Klassiker? Was ist wieder im kommen?

+A -A
Autor
Beitrag
ronnst
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jan 2018, 18:54
Hallo zusammen.
Man hört ja immer wieder, das die Kassette wieder im kommen ist. Schallplatten sowiso.
Ich selber habe für meine Sony Anlage auch ein passendes MD Deck, das ich auch regelmäßig nutze.
Dort spiele ich Musik von Youtube drauf. Der Sound ist ja beim MD Deck super. Einen Sony Plattenspieler habe ich auch noch. :-)
Was nutzt Ihr denn noch so an alten Medien?


Gruß
Ronny
ArLo62
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Jan 2018, 19:35
Hi!
Ich habe mir gerade wieder ein paar Cd-Player gekauft. Gilt das auch? Was mir bei Spotify gefällt wird dann als CD gekauft. Und dann durchforste ich die Wühltheken nach brauchbaren Jazz- Scheiben. Höre ich auch im Auto.
Plattenspieler auch, ja. Aber durch das Hypen sind die Preise durch die Decke. Was ich dann Mal auf 180 Gramm kaufe, eher aus sentimentalen Gründen. Und die Scheiben sind ja meist digital remastert. Also kein Mehrwert zur CD. Die alten Cassette von meiner Frau, handaufgenommen in den 70ern bei Mal Sondocks Hitparade haben wir leider leider vor 15 Jahren im Anfall geistiger Umnachtung in die Tonne geklappt.
Gruss
Arnim
ronnst
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jan 2018, 20:19
Ja Kassetten habe ich auch vor vielen Jahren entsorgt. Leider
Heute ärgert man sich darüber.
Eurythmics_Fan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2018, 00:03
Hallo,
ja ein Tape hat schon was, ich tippe mal , das da in den nächsten Jahren ein neuer Hype auf uns zurollt.
Hab leider mein letztes Tape "Nakamichi Dragon" so um 2001 verkauft, und kurze Zeit später da. 400 Kasetten (meist Nakamichi ZX, TDK SA SA-X MA MA-XG MA-R, Maxell XL2-S MX MXS, Thats EX VX MRX)
Von der Optik her, unschlagbar, natürlich die großen Tonbandmaschinen mit den 26,er Spülen.
Die 26,5er Tonbandmaschinen, werden sicherlich bald, in den Hypehimmel gehoben, weil mechanisch sehr aufwendig, schätze ich mal gehen da die Preise für Neugerä gewaltig durch die Decke. (Denn die so toll ausehenden Japaner, mit der Super Alu Prozzo Prozzo Optik, dürfte wohl die Zeit dahingerafft haben, und die guten Revox, Braun, Uher , Saba Home- Version des 600SH mit 22er Spülen, sind irre teuer)
gdy_vintagefan
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2018, 01:44
Ich habe leider um die Jahrtausendwende auch meine Kassetten alle "entsorgt" (bei eBay als Leermedien verkauft), immerhin ca. 450 Stück.

Schon bald tat es mir leid, und seit 2007 entsteht bei mir eine neue Sammlung, zu über 95% aus Vintage-Kassetten (lediglich einige wenige seltene Exemplare von damals konnte ich bisher nicht wiederbeschaffen, wie z.B. die Maxell XL I-S von 1984, oder die That's mit dreieckigem Fenster). Inzwischen ist diese Sammlung wieder auf die damalige Größe angewachsen. Und ich habe noch wesentlich mehr "wirklich klassische" Kassetten als damals (in den 90ern kaufte ich noch oft neue, diese gehören heute weniger zu meinem "Sammelgebiet").

Und es macht mir heute mehr Spaß als damals, Kassetten zu hören und zu bespielen. Denn damals hatte ich nur zeitweise wirklich geeignete Kassettendecks.
Eigentlich ist das heute "Luxus", aber ich verwende Kassetten nur aus Spaß an der Sache. Ich könnte mir natürlich auch CDs brennen (mache ich parallel dazu noch oft genug, aber meist mit anderem Musikmaterial) oder die Titel gleich auf Festplatte abspeichern (das habe ich bisher immer noch erfolgreich verdrängen können). Mit meinem bevorzugten Kassettendeck, dem Yamaha K-560, gibt es wirklich keinen nennenswerten Unterschied zum Original. Geeignetes Bandmaterial natürlich vorausgesetzt.

Die Schallplatte ist seit vielen Jahren mein Haupt-Medium. So ganz weg war sie nie bei mir, auch wenn ich einige Platten mal zu Zeiten des ersten CD-Hypes verkauft hatte.

Andere klassische Medien gibt es keine bei mir. Tonband? Viel zu teuer und außerdem Platzprobleme (mein letztes Tonbandgerät, ein einfaches Telefunken 201, wurde schon vor mehr als 40 Jahren entsorgt). MD und DAT? Damals viel zu teuer, als es aktuell war. Habe ich nie besessen, vermisse es deswegen auch nicht.
8bitRisc
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jan 2018, 02:12
Ach wie gut, daß ich meine analogen Schätze noch alle habe. Der Verkauf bzw. die Entsorgung meiner LPs und Cassetten samt den dazugehörigen Gerätschaften stand für mich nie zur Debatte.
Und jetzt ist zumindest die Vinyl LP wieder in einigen Kreisen angesagt und der Verkauf von neuen LPs ist in den letzten Jahren angestiegen.

Auch hat es zahlreiche neue Plattenspieler in den letzten Jahren gegeben.

Einen Hype bei den Magnetbandgeräten wird es evtl. nur auf dem Gebrauchtmarkt geben. Neue Cassettendecks wird es nicht geben, da es wohl keinen Hersteller mehr gibt welcher diese Technik noch kennt und solche Geräte auch produzieren kann.
Schaut euch mal die mechanische Konstruktion eines aufwendigen Cassettenlaufwerks an. Sowas kann heute keiner mehr zu bezahlbaren Preisen bauen.
AlittleR2D2
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jan 2018, 02:45
Die Bandmaschine kommt zurück, auch wenn es ein wenig teuer ist !

https://www.stereo.d...chine-kommt-zurueck/
S97
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2018, 09:46
Ich höre nach wie vor Kassetten und Vinyl.
Meine beiden Technics RS-B905 sind immer noch in der Lage Aufnahmen zu leisten ( dank DBX ) welche meine Bekannten einem Tapedeck nie zu getraut hätten.
Mein Technics SL-1610MK2 ist der ideale Partner für Vinyl, da vollautomatisch.

Deshalb habe ich mir dem Alter der Medien entsprechend auch eine adäqute ( Dritt-) Anlage zusammen gestellt.
Diese bringt dann auch optisch das dazu gehörige Flair und man fühlt sich in die 80ziger zurück versetzt.

DSC_0070


SE-A5MK2

Gruß Mario


[Beitrag von S97 am 05. Jan 2018, 09:49 bearbeitet]
Eurythmics_Fan
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Jan 2018, 09:52
Moin Moin,


AlittleR2D2 (Beitrag #7) schrieb:
Die Bandmaschine kommt zurück, auch wenn es ein wenig teuer ist !

https://www.stereo.d...chine-kommt-zurueck/


Hier mal Foto und die Info zum Tonbandmaschine:

Balfinger

Stereo Online:
Freunde der analogen Magnetbandtechnik können ab April 2018 wieder eine neue Bandmaschine kaufen: Die „Ballfinger M 063“ wurde von Roland Schneider in Kooperation mit dem französischen Magnetbandhersteller Mulann entwickelt und wird in 5 verschiedenen Varianten erhältlich sein. Als reine Wiedergabemaschine mit 2 Geschwindigkeiten wird sie knapp 8000 Euro kosten, für die voll ausgestattete Version werden knapp 24.000 Euro fällig. Professionelle Anwender können sogar das reine Laufwerk ohne Elektronik bestellen, und auch eine Variante für Halbzollband ist geplant. Zu beziehen sind die Geräte direkt beim Hersteller oder über Mulann/RTM. Im Frühjahr 2018 soll es einen Online-Shop mit Konfigurator geben. Vorbestellungen werden bereits entgegengenommen. In Kürze wird unter www.ballfinger.de eine Liste mit allen derzeit möglichen Features und Preisen bereitstehen. Ein Testgerät steht schon bei uns in der Redaktion – den Exklusivtest der M 063 finden Sie im HIFI-Analog-Beihefter in STEREO 2/2018.

Schaut auf dem Foto, schonnrichtig toll aus.
Aber 8000€ für ne reine Abspielmaschine, und 24.000 € für eine "Vollwertige" Maschie.
Ne, das wird wohl nix, jedenfalls nicht für Otto Normalverdiener (Handwerker, Verkäufer, Facharbeiter usw)
Das ist der Gegenwert eines Kleinwagens - Oberklasse Autos, oder einer Gartenlaube mit Grundstück - stillgelegten Eisenbahn Stellwerks, Bahnhof.
Ist doch eher was für Ärzte, Architekten, Ingenieure, Firmeninhaber, Aufsichtsratsmitglieder, Politiker, Beamte usw.
(für meinen Nakamichi Dragon, 4140 DM, habe ich damals in den 80er, 1 Jahr Fernstrecke - Montage, von Berlin nach Wessiland geschrubbt.)
Eurythmics_Fan
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Jan 2018, 11:11
Hallo und guten Morgen,


S97 (Beitrag #8) schrieb:
Ich höre nach wie vor Kassetten und Vinyl.
Meine beiden Technics RS-B905 sind immer noch in der Lage Aufnahmen zu leisten ( dank DBX ) welche meine Bekannten einem Tapedeck nie zu getraut hätten.
Mein Technics SL-1610MK2 ist der ideale Partner für Vinyl, da vollautomatisch.

Deshalb habe ich mir dem Alter der Medien entsprechend auch eine adäqute ( Dritt-) Anlage zusammen gestellt.
Diese bringt dann auch optisch das dazu gehörige Flair und man fühlt sich in die 80ziger zurück versetzt.

DSC_0070


SE-A5MK2

Gruß Mario


Ja, sehr schöne Anlage (auf die Technics Flachmembranen, Technics Dreher, und die großen Zappel Instrumenten Endstufen, war ich damals auch ganz heiß)
Das ist doch was für das Auge, und was zum anfassen (das dreh Gefühl).
ronnst
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Jan 2018, 13:20
Ja so eine Bandmaschine würde mich auch interessieren. Aber diese Studiogeräte. Die sind aber mächtig teuer.
Was ich habe ist noch ein Tesla B116 4-Spur Gerät. War zur damaligen Zeit auch nicht gerade schlecht.
Da muss ich nur ein bisschen daran machen.
Kondensatoren habe ich schon komplett getauscht. Der Aufnahmekopf müsste nur mal neu werden.
Compu-Doc
Inventar
#12 erstellt: 05. Jan 2018, 13:48
Ich kopple gelegentlich eines meiner alte 8-Trackgeräte an.

Ich habe noch eine Menge Rock-Pop-Jazz aus der "GI-Besatzerzeit" hier in Frankfurt , hauptsächlich originalbespielte Cassetten.

Das Einschieben dieser Magnetbandriesen in den Ladeschacht, ist wie das Befeuern einer alten Dampflokomotive.


[Beitrag von Compu-Doc am 05. Jan 2018, 13:50 bearbeitet]
8bitRisc
Stammgast
#13 erstellt: 05. Jan 2018, 13:50
Ich habe irgendwo gelesen, dass Revox die ehemals produzierten Bandmaschinen A77 usw. auf dem Gebrauchtmarkt zurückkauft, diese dann revidiert und wieder zum Verkauf anbietet.

Das zeigt doch nur zu deutlich, daß mit neuen und weiterentwickelten Produkten nicht zu rechnen ist. Wenn schon Revox zum Thema nicht mehr einfällt dann frage ich mich was da noch kommen soll.

Das hier genannte Beispiel des Herstellers Ballfinger bildet da eine Ausnahme. Die Preispolitik macht aber deutlich, dass Otto Normalverbraucher hier nicht im Visier steht und auch nicht stehen kann.

So ein Projekt rechnet sich nur über einen entsprechenden Verkaufspreis für den Hersteller.
highfreek
Inventar
#14 erstellt: 06. Jan 2018, 10:29
gerade revox hat vor einiger zeit eine neue maschine vorgestellt und angekündigt
DomiZwei
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 06. Jan 2018, 21:45
Ich musste auch feststellen, da LP´s wieder total im Kommen sind. Neulich habe ich sogar seit langer Zeit wieder Kassettenrecorder im Laden gesehen. Ärgert mich tierisch, weil ich meine ganzen Musikkassetten damals weggeworfen und gegen CD´s ausgetauscht habe. Würde mich nicht wundern, wenn die alten Videokassetten, einfach der Tradition halber auch wieder kommen.
Smoke_Screen
Inventar
#16 erstellt: 07. Jan 2018, 09:04
Das mit dem Vinylrevival ist ja nun schon etliche Jahre alt und mittlerweile Mainstream.
Das die Cassette so wiederkommt wie Schallplatte halte ich aber eher für ein Gerücht.
Aber vielleicht brauchen einige Nostalgiker ja nicht nur den "warmen " Vinylsound sondern
auch das kuschelige Bandrauschen.......

dieselpilot
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 07. Jan 2018, 12:41
Ob Sinn oder Unsinn, bei mir war kein Medium je weg. Lediglich die Intensität der Nutzung schwankte über die Jahre.

Aufnahme läuft:



(Aufgenommen wird ein Livemitschnitt von Kenny Loggins.)

P.S. Heute bereits die dritte Kassette, die aufgenommen wird!


[Beitrag von dieselpilot am 07. Jan 2018, 12:42 bearbeitet]
Blechdackel
Stammgast
#18 erstellt: 07. Jan 2018, 14:41
Die CD war bis jetzt auf keinen Fall weg. Sie hat nur ernsthafte Konkurrenz bekommen.
Mit den ganzen nichtphysischen Daten(MP 3, FLAC, Streaming) habe ich erst gar nicht angefangen.
Da muss man sich ja einige Sachen wieder neu zulegen. Technisch bleibe ich bei den herkömmlichen Hifi-Komponenten und da sind CD und Vinyl gleichberechtigt. Wobei die CD mehr Spielzeiten hat.
Bei den ganzen physischen Tonträgern überlege ich mir auch bewusster, was ich wirklich kaufen will. Denn das habe ich dann hier rumstehen. Und diese Disziplinierung ist schon wieder ein Vorteil finde ich.
Einzelne Alben habe ich auch nur parallel auf CD und Platte, weil ich eines davon spottbillig für 1 bis 3 Euro bekommen habe.
Und das ist dann noch eine weitere Feststellung, seit etwa drei bis vier Jahren bekomme ich immer wieder CD für 1 bis 2 € auf den Trödelmärkten und ich hatte noch keine zerkrazten oder teildefekte CDs dabei.
Billigster CD-Kauf bis jetzt war eine Marillion "Fugazi" für 50 Cent von einem Büchereiflohmarkt. Im tadellosen Zustand.

Schallplatten habe ich erst seit 2003. Damals musste ich irgendwie einen Plattenspieler haben. Hatte mich auch technisch gereizt.
Das war ein paar Jahre bevor das Revival kam. Und einen Dual 601 bekam man im guten Zustand noch für 50 €.
Die Plattensammlung habe ich erst aufbauen müssen. Das waren aber dann zu 90 % Gebrauchtkäufe.
Zuhause gab es früher nur Kassetten und Radio vom "Henkelmann".
Kassettendeck und Kassetten habe ich behalten. Werden aber sehr selten noch gespielt.

In der Zeit um 2002 - 03 habe ich dafür aufgehört Kassetten zu überspielen. Das waren dann oft CD-Alben aus der Stadtbücherei.
Ein Kassettenrevival kann es begrenzt auf Hörspiele schon geben.

Heiko


[Beitrag von Blechdackel am 07. Jan 2018, 14:42 bearbeitet]
Django8
Inventar
#19 erstellt: 09. Jan 2018, 12:00

würde mich nicht wundern, wenn die alten Videokassetten, einfach der Tradition halber auch wieder kommen.

Das sicher nicht (okay, zu Sicherheit habe ich dennoch eine paar VHS-Kassetten sowie einen Recorder behalten ). Schon mal versucht, einen Videokassette an einem Flat-Screen anzuschauen? Wenn ja, weisst Du warum

Ich glaube auch nicht, dass die MC wieder kommen wird, so wie die LP vor einigen Jahren. DIe Talsohle dürfte zwar mittlerweile überschritten sein - für allzu viel mehr dürfte es aber kaum reichen: Zu anfällig ist die Technik, zu kompliziert die Bedienung (zumindest wenn's um Aufnehmen geht). Und vor allem: Die MC war - im Gegensatz zur LP und auch zur CD - nie ein klassisches "Originalmedium", sondern primär ein Aufnahmemedium. Ergo gibt's auch viel weniger originalbespielte MCs als LPs was das "Sammeln" einfach wenig interessant macht.

So, und nun zu mir: Zuhause höre ich primär CD, und recht häuftig auch MiniDisc. Gelegentlich mal eine LP, das Tape Deck habe ich eigentlich nur noch aus Nostalgiegründen - nutzen tue ich es kaum mehr.
CHICKENMILK
Inventar
#20 erstellt: 09. Jan 2018, 17:25
Bei mir permanent im Einsatz:

CD-Player / CD-Wechsler
USB-Stick
PC

gelegentlich:
Plattenspieler

komplett verbannt:
Kassetten jeglicher Art. Denen weine ich keine Träne nach, sondern bin froh, dass die Zeit vorbei ist,
Wenn sich noch jemand mit dem Zeug abgibt, dann wirklich nur aus nostalgischen Gründen.
Kassetten haben NULL Vorteile gegenüber anderen Medien.

Wird bald verbannt:
Minidisc, da nicht mehr genutzt.


[Beitrag von CHICKENMILK am 10. Jan 2018, 10:34 bearbeitet]
Django8
Inventar
#21 erstellt: 09. Jan 2018, 18:02

Kassetten haben NULL Vorteile gegenüber anderen Medien.

Nun ja... das trifft aber nicht nur auf die Kassette zu
dieselpilot
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 09. Jan 2018, 22:17

Django8 (Beitrag #19) schrieb:

Schon mal versucht, einen Videokassette an einem Flat-Screen anzuschauen? Wenn ja, weisst Du warum


Obwohl mein einzig verbliebener VCR seit etwa einem halben Jahr auf dem Speicher in einer Kiste steht, möchte ich hier dennoch folgendes anmerken:

Ich habe die Verbindung zu einem Flatscreen hergestellt (vor etlichen Jahren...) und kann sagen - nicht schlecht. Erstaunlich sogar! Es kommt aber sehr auf das Ausgangsmaterial, das Equipment und die Verbindung an. Ich kann aber definitiv bestätigen, dass der Einsatz eines (sehr) hochwertigen Kabels deutliche Qualitätsverbesserungen bringt, ohne die beiden anderen Faktoren zu ändern.

Ich glaube definitiv nicht an ein Revival, aber durch entsprechenden Einsatz von Geld und besseren Materialien ließ sich die Bildqualität merklich (!) steigern. Ich vermisse aber auch rein gar nichts, da die Aufzeichnung und Wiedergabe für mich seit jeher Mittel zum Zweck waren.
Django8
Inventar
#23 erstellt: 10. Jan 2018, 09:51
Da bin ich ganz bei Dir . VHS war ein gutes Medium bis weit in die 2000er hinein. Wie die MC im Audio-Bereich war VHS im Video-Bereich jahrelang die einzige Möglichkeit, Sachen aufzunehmen. Jedoch...:

vor etlichen Jahren...

Ich glaube, genau das ist es. Hatte vor ca. 7 bis 8 Jahren auch noch - mangels Alternativen (habe mir dann 2011 eine HDD-Recorder zugelegt) - den VCR am Flatscreen betrieben. Das ging, sofern man - wie ich - einfach was "zeitversetzt" angucken wollte (Serien zum Beispiel), die Bildqualität aber nicht allzu wichtig war. In den vergangenen Jahren haben wir uns aber so an das hochauflösende HD-Bild gewöhnt, dass wir uns das wohl nicht mehr freiwillig antun würden. Das trifft selbst auf mich zu, obwohl ich diesbezüglich jetzt nicht allzu anspruchsvoll bin (Es gibt hier im Forum Threads, in denen einige Leute kundtun, dass alls unterhalb von Bluray und Ultra-HDD eine Zumutung und nicht akzeptabel ist )


[Beitrag von Django8 am 10. Jan 2018, 09:53 bearbeitet]
CHICKENMILK
Inventar
#24 erstellt: 10. Jan 2018, 10:33

Es gibt hier im Forum Threads, in denen einige Leute kundtun, dass alls unterhalb von Bluray und Ultra-HDD eine Zumutung und nicht akzeptabel ist )


Das kommt darauf an.
Als ich noch einen 37" LCD hatte, war der Unterschied zwischen DVD und Bluray nicht sehr groß.

Nun benutze ich neben einem 60" TV auch eine Leinwand mit Beamer, Diagonale 3 Meter.
Und da ist die DVD eine Zumutung für jeden Zuseher.
Hier kann die Bluray zeigen, was möglich ist.
yamahamx1000
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 21. Apr 2018, 18:26
Hallo habe mir auch wieder 3 HiEnd Geräte aus den 80 er gekauft.
Sony CDP 555 ES
Sony Dat Recorder 59 ES
Aiwa XK-009 Exelia
Yamaha Endstufe M-80
gruss yamahaHiFi Traumanlage
Eurythmics_Fan
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Apr 2018, 20:22
Moin Moin,
das sind aber 4
Eins geschenkt bekommen
Was wird den bei einem Aiwa XK-009 Exelia so aufgerufen (würde mich interesieren, aber die sind sicherlich jenseitz von gut un böse)
yamahamx1000
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Apr 2018, 10:52
Hallo habe es um 300 Euro bekommen.
Habe noch für die Reperatur 40 Euro bei meinem Spezi bezahlt
Alle 4 Riemen wurden erneuert.
gruss yamaha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klassiker Screensaver ?
kuni1 am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  10 Beiträge
[Klassiker] Was Arbeitet Ihr?
classic.franky am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  19 Beiträge
Klassiker über Ebay.COM
cell1010 am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  6 Beiträge
Transistor-Klassiker vs. Röhren-Klassiker
50EuroKompaktanlage am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  5 Beiträge
Kompaktanlagen Klassiker
P.W.K._Fan am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  10 Beiträge
Klassiker-Neueinstieg
loewe696 am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  6 Beiträge
Klassiker-Umzug
Django8 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  11 Beiträge
Pimp my Klassiker - DIY-Projekte im Klassiker-Forum
db_powermaster am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2012  –  273 Beiträge
HIFI Klassiker:
Dreizack am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  12 Beiträge
Radiowecker- Klassiker
DrNice am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  70 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.389 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedmonimaus308
  • Gesamtzahl an Themen1.420.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.040.974

Hersteller in diesem Thread Widget schließen