Transistor-Klassiker vs. Röhren-Klassiker

+A -A
Autor
Beitrag
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jan 2013, 12:18
Ach ja, der sagenumwobene Röhrenklang.

Diesen möchte ich mir auch mal zu Gemüte führen.

(Reinhold Beckmann-Modus an): "Wie muss man sich diesen Röhrenklang vorstellen?

Was hat ein Röhrenverstärker wie der kleine Pioneer SA-400 oder ein ähnliches Gerät mit 8-15 Watt, was ein Marantz 2270 nicht hat?"

(Reinhold Beckmann-Modus aus).

So, Spaß beiseite und Butter bei die Fische.

Im Blindtest kann man ja scheinbar (angeblich) Transistoren nicht voneinander unterscheiden, wohl aber Röhren.

Was klingt für EUCH besser, gilt das für alle Musikrichtungen, etc?

Vor allem würde mich auch die Meinung der Röhrengegner interessieren, die schon Erfahrung mit Röhrenklang gemacht haben.

Ich persönlich konnte bis auf einen kleinen, halbdefekten Selbstbau-Röhren-Amp noch nicht wirklich in den Genuss des Röhrenklanges kommen, von daher interessieren mich Eure Meinungen sehr.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2013, 12:37
Ahoi

Das mit den Blindtests als Argument für die "Verstärker klingen alle gleich" Fraktion kann man vergessen. Den gab es nie, und wird es nie geben. Warum?
Um belastbare Aussagen zu treffen, bedarf es mehr, als verschiedene Verstärker die via Umschaltpult bedient werden. Da müssten schon etliche Geräte aus gleichen Chargen (Um Serienstreuungen einzubeziehen) verglichen werden. Dieser Test müsste dann - unter gleichen Bedingungen - noch mehrmals wiederholt werden etc.
Nicht zu vergessen - der Schwachpunkt Mensch, der bei solchen Pseudo-Tests (siehe STEREO_Workshops) etlichen Einflüssen ausgesetzt ist, die wiederum kein belastbares Ergebniss zulassen. Viel Show - wenig Erkenntnis
Was zählt ist dein individuelles Empfinden - wenn´s gut klingt ist alles gut.

Gruß
Ralf
thewas
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Jan 2013, 13:05
Ist schon klar, minimalste Abweichungen einer Seriencharge von Transistorverstärkern mit hoher Gegenkopplung sollen signifikant sein... Beweise?? Schon mal mehrere Messungen am Hörplatz gemacht wo man seinen Kopf oder Mikrofon nur paar Zentimeter bewegt hat?

Hier was zum einlesen http://www.hifi-foru...um_id=18&thread=1857
Schöne Grüße,
Theo
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jan 2013, 18:46
push.

Bis jetzt hat sich noch kein Röhrenfan oder Gegner richtig geäußert.
Giustolisi
Inventar
#5 erstellt: 26. Jan 2013, 10:58

Wie muss man sich diesen Röhrenklang vorstellen?

Idealerweise unterscheidet sich der Röhrenklang nicht vom Transistorklang.
Röhrenverstärker fangen schon bei relativ wenig Leistung an zu verzerren. Besonders der K2 klirr ist da zu erwähnen, was warm und sogar recht angenehm klingen kann. Deswegen sollte man einen Röhrenverstärker nur wenig belasten, dann kann auch die Röhre neutral klingen.
Röhrenamps sind nett anzusehen, ich hätte auch gerne mal wieder einen. Einen Vorteil sehe ich in der simplen Schaltung, das macht Reparaturen einfacher, denn in einigen Verstärkern sitzen Halbleiter, die heute nicht mehr ohne weiteres aufzutreiben sind. Röhren verschleißen aber auch, es gibt ein paar, die inzwischen selten sind. Mit EL84 und EL34 Röhren hat man die geringsten Probleme, die werden noch gebaut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hifi klassiker oder röhrenverstärker
loritas am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  18 Beiträge
Marantz 5420 / Klassiker???
VintageSpeaker am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  4 Beiträge
HiFi-Klassiker bei e-bay
Transrotarier am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  147 Beiträge
Klassiker Schnäppchen vorstellen
hifibrötchen am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2010  –  165 Beiträge
Definition "Klassiker"- ab wann ist ein Gerät ein Klassiker
_ES_ am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2018  –  180 Beiträge
Klassiker - Marantz - Freaks,...kurze Frage..
am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2005  –  7 Beiträge
Phonovorstufen der Klassiker
newnoiserockt am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  12 Beiträge
Klassiker und kleine Kinder.
Cookieman79 am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  8 Beiträge
marantz 2270 was für Boxen???
garfield711 am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  9 Beiträge
Klassiker Plattenspieler MARANTZ TT6000
ollixx am 17.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.166 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitglied#CINIMOD#
  • Gesamtzahl an Themen1.492.144
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.369.085

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen