Robotron RS 2510

+A -A
Autor
Beitrag
highfreek
Inventar
#1 erstellt: 17. Jul 2006, 19:52
Hallo,
auf dem Flöh -Markt einen Robotron 2510 für 15 Euro gekauft! Cooles DDR Teil , looks a little bit like Braun

Etwas Kontaktspray, eine Grundreinigung und er funktioniert bestens!

Jetzt zur Frage , das Teil nimmt Nur 70 Watt auf, wieviel Leistung soll denn da noch rauskommen, also ich schätze mal auf etwa 10 Watt p. K. Aufdruck auf den einzigen 2 mini- Transistörchen: A 2030. Aber immerhin 5500 pico f.- Siebkondensatoren! Und eh, die hatten schon ic´s
Aber Empfangsstark ist was anderes, oder muß der nur abgeglichen werden?

Wer hat Daten , oder nen LINK???


[Beitrag von highfreek am 17. Jul 2006, 20:20 bearbeitet]
MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2006, 20:00
Einen Link, bitteschön:
RFT-Hifi-Geräte

Gruß
Martin
highfreek
Inventar
#3 erstellt: 17. Jul 2006, 20:15

MC_Shimmy schrieb:
Einen Link, bitteschön:
RFT-Hifi-Geräte

Gruß
Martin


Danke, aber was soll ich mir unter 2 x 12 VA vorstellen?

Volt mal Amphere gleich Watt, oder wie Wohl kaum!

Wer kann das in Watt ausdrücken?
MC_Shimmy
Inventar
#4 erstellt: 17. Jul 2006, 20:43
Die Frage muß jemand beantworten, der nicht Physik abgewählt hat.
HarpoX
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jul 2006, 22:27
1 Watt = 1 Volt x 1 Ampere (VA)

deine Vermutung ist also richtig : 12Watt
musicus66
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Jul 2006, 23:36
Der A2030 ist die sozialistische Kopie vom TDA2030 des imperialistischen Klassenfeindes ;); es handelt sich um einen monolithischen, integrierten Endstufenschaltkreis, der bis ca. 14 Watt leistet. Wurde häufig in Tonendstufen von Fernsehgeräten eingesetzt.
UBV
Stammgast
#7 erstellt: 19. Jul 2006, 09:02
Robotron war ein Büromaschinenwerk ( besser das ) der DDR. Radios wurden nur gebaut weil jeder größere Betrieb nebenbei noch Konsumgüter produzieren mußte. Ledeglich das RS 5001 war wegen des starken aussehens und aufwändigem Aufbau ein sehr gutes Gerät und somit heute Kult. Alle anderen von Robotron hergestellten Receiver haben ein größtenteils Plastikgehäuse ( bzw Front ) und waren schaltungstechnisch eher billig aufgebaut.

VG Bertram


[Beitrag von UBV am 19. Jul 2006, 09:03 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
robotron rs 5001
dieterw am 10.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2010  –  13 Beiträge
Robotron SR 2400
thps am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  7 Beiträge
RFT Robotron SR 2400 + GC 6032
bonsai007 am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  11 Beiträge
Technics-Tapedecks: Unterschiede RS-B355, RS-B404, RS-B505, RS-B605, RS-608R
niewisch am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 09.05.2016  –  9 Beiträge
Technics RS 1700 und RS 1506 Tonband
bobdylan am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  7 Beiträge
Technics Tonbandmaschinen RS 1500 und RS 1506
doppeldietergti am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  8 Beiträge
Technics RS-B 606
Rednaxela am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.11.2004  –  3 Beiträge
Fisher RS-909
Salty am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  4 Beiträge
RS-5b - Anschlussterminal "erneuern"
HinzKunz am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  6 Beiträge
Fisher RS-9040
Daniel.B am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder862.950 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedJattistaVew
  • Gesamtzahl an Themen1.439.130
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.384.331

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen