Yamaha CR 1020

+A -A
Autor
Beitrag
Observer01
Inventar
#1 erstellt: 05. Aug 2006, 19:10
Hallo,

bitte gratuliert mir zu meinem "neuen" Receiver Yamaha CR 1020.
Der wurde heute mit der Post geliefert (Ebay natürlich) und kam ziemlich schäbig verpackt an. die Verpackung war auf der rechten Seite eingerissen, außerdem war die Kiste nur dünne Pappe; für ein 18kg Gerät eindeutig zu dünn. Der Yamaha war auch nur einmal in Polsterfolie eingewickelt und der Rest lieblos mit Zeitungspapier ausgestopft. Für ein 7kg Gerät wäre das ganze ja noch durchgegangen, aber...
Leider hat auch der Yamaha etwas abbekommen, zwei kleine Beulen (hinten rechts und vorne links, fällt aber Gott sei Dank kaum auf).
Technisch scheint der Yamaha aber ok zu sein. Wurde mal aufgeschraubt und Birnchen wurden gewechselt. Ansonsten habe ich mit meinem laienhaften Auge keine Veränderungen gesehen. Wurde wohl auch mal entstaubt, sieht innen sauber aus. Kein Nikotin-Siff, keine Schmauchspuren.
Allerdings wird er im Betrieb an einer Stelle recht heiß, ich schätze mal ca. 50 Grad, man kann aber die Hand draufhalten. Direkt dicht darunter sind zwei kleine Transistoren an kleinen Kühlkörper, ich glaube die sind das.
Natürlich hat er die üblichen kratzenden Potis, aber das ist im Rahmen und macht kaum Probleme.
Insgesamt ist es ein klasse Gerät, der Klang gefällt mir sehr gut, kräftig, sehr detailiert und räumlich.
Der Radio-Empfang ist allerdings nicht ganz so gut wie bei meinem Luxman R-1030. Ich bekomme über ein popeliges Stück Draht nur einen Sender richtig sauber rein. Beim Luxman sind es drei...
Eure Kommentare sind erwünscht!

Gruß
Andreas

http://www.mcqart.com/cr1020/

http://www.thevintageknob.org/YAMAHA/CR1020/CR1020.html
MAC666
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2006, 20:33
Der sieht ja schnuckelig aus. Hatte selbst nie ne Beziehung zu Yamaha. Wie sind denn die Specs, konnte ich auf den Seiten nicht finden...
Observer01
Inventar
#3 erstellt: 05. Aug 2006, 20:45
Hallo,

hier: http://www.thevintageknob.org/YAMAHA/CR1020/CR1020.html
den specs-Knopf anklicken (unten links)

Gruß
Andreas

Hatte bisher auch nie eine Beziehung zu Yamaha, fand ich immer eher "gewöhnlich". Aber die alte CA (Verstärker) bzw. CR (Reciever)-Serie hats mir angetan.

Gruß
Andreas
MAC666
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2006, 21:01
ach da war er versteckt
Observer01
Inventar
#5 erstellt: 06. Aug 2006, 19:01
Hallo,



scheinbar ist der Receiver doch nicht ganz in Ordnung. Meine Frau hatte heute morgen ein seltsames Erlebnis:
Sie ist aus versehen an den Ein-Schalter gekommen und wenn ich ihren Angaben glauben darf, hat es im Gerät kurz "gebritzelt" und es hat komisch gerochen. Gleichzeitig hat es in den Lautsprechern gebrummt.
Dann hat sie ihn wieder aus gemacht (ich kann mir die Panik und damit die hektischen Bemühungen den Ausschalter zu finden lebhaft vorstellen ).
Als ich ihn heute nachmittag wieder eingeschaltet habe, war alles in Ordnung. Habe ihn zwei Stunden in Betrieb gehabt und es war alles ok.
Wie soll man sich in so einer Situation verhalten? Was würdet ihr machen? Einfach weiter benutzen als wäre nichts gewesen und beobachten? Oder besser nicht?
Ich habe auch den Eindruck, daß der Receiver länger nicht mehr benutzt wurde.
Danke und
Gruß
Andreas
Albus
Inventar
#6 erstellt: 07. Aug 2006, 08:46
Tag,

in der Phase der Wiederinbetriebnahme ist mit Schwankungen der Performance zu rechnen. Kontakte, die aktiven, die passiven Bauteile, die Komponenten müssen reanimiert werden, Belag durchbrochen, Ladefähigkeit aufgefrischt, usw.
Nicht unmöglich, dass der ungewollte Einschaltvorgang einen schlechten Kontakt herstellte (Hebel nicht durchgedrückt), daher die Nebengeräusche. Links befinden sich die Leistungstransistoren auf Kühlkörpern, es wird uU recht warm, 50 Grad Celsius wäre etwas hoch, 40 sind gut möglich (Thermometer zur Hand?). Die Einstellungen von Versorgungsspannung und Ruhestrom sollten geprüft werden, alterungsbedingte Fehlstellungen sind möglich.

MfG
Albus
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Aug 2006, 15:29
Hallo!

Wegen der Temperatur würde ich mir keine großen Sorgen machen, hatte auch mal einen großen Vollverstärker (also ohne Radio) von Yamaha, der wurde auch recht warm.

Solche Geräte verschickt man nicht per Post! Ich habe meinen CD-Player persönlich in Augsburg abgeholt obwohl ich in/bei Frankfurt wohne!

Gruß

J-P
Observer01
Inventar
#8 erstellt: 07. Aug 2006, 17:08
Hallo,

leider habe ich momentan nur ein Fieberthermometer zur Verfügung; da ist bei 43Grad schluss. Aber bei 42 Grad wurde die Messung schon wesentlich langsamer.

Aber Grundsätzlich werde ich den Yamaha bald zu einem Profi zum Nachschauen und evtl. neuem Einmessen geben. Habe um die Ecke einen Verkäufer für gebrauchtes Hifi der auch eine Werkstatt hat und sowas macht.

Bisher sind keine weiteren Störungen aufgetreten. Der Klang ist ausgesprochen gut.

Der Empfang ist auch wesentlich besser und sauberer geworden.

@Jörg-Peter

du hast recht, sowas verschickt man nicht mit der Post. Das nächste mal bin ich schlauer.

Gruß
Andreas
aileena
Gesperrt
#9 erstellt: 07. Aug 2006, 21:00
Wegen der Temperatur und dem Geruch würde ich mir wirklich keine Gedanken machen. Alte "Kisten" stinken halt nach längeren Standzeiten und manchmal generell im Alter. Und was das Heißwerden anbelangt: das ist bei meinem Tuner Yamaha CT700 seit Jahren so. Der wird richtig warm und bleibt dann aber so. Und er muß jeden Tag 4-6 Stunden Dienst am KR 9000G verrichten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha cr 1020
fademade am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Yamaha CR-1020 Anzeige Massefehler ?
saabcars am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  12 Beiträge
Yamaha cr 1020 Klangcharakter ?
mr._carpenter am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  19 Beiträge
Yamaha CR 1020
fademade am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  2 Beiträge
Yamaha CR 1020 / 2020: Gehäusevariationen?
6killer am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2006  –  3 Beiträge
Yamaha CR-920 ?
Curd am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  4 Beiträge
Yamaha 1020
nostalgiker am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  11 Beiträge
Yamaha A-1020 Problem
lensen am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  11 Beiträge
Yamaha CR-800
Christian_1996 am 10.04.2019  –  Letzte Antwort am 10.04.2019  –  3 Beiträge
Yamaha A-1020
Freak*05* am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.800 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedSn00p0ssiD0gg
  • Gesamtzahl an Themen1.493.090
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.385.571

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen