Yamaha 1020

+A -A
Autor
Beitrag
nostalgiker
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:15
Hallo,
könnte für kleines Geld einen Yamaha 1020 bekommen. Kann jemand etwas zur Qualität dieses Typs sagen, ist das ein ordentlich klingendes Gerät?
Gruß nostalgiker
Stormbringer667
Gesperrt
#2 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:38
Was ist kleines Geld? Weniger als 50 Euro? Mitnehmen!!!!!!
MC_Shimmy
Inventar
#3 erstellt: 30. Mrz 2007, 18:47
A-1020? CR-1020? T-1020? Worum gehts denn?

Gruß
Martin

. . . K-1020 gibt's auch noch!


[Beitrag von MC_Shimmy am 30. Mrz 2007, 18:51 bearbeitet]
nostalgiker
Stammgast
#4 erstellt: 30. Mrz 2007, 20:02
Sorry für meine Ungenauigkeit: Es handelt sich um den Vollverstärker A-1020.
Gruß nostalgiker
hifibrötchen
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2007, 20:34

kleines Geld

Würde gern wissen wollen wieviel kleines Geld ist.
Gruß Brötchen
eay
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Mrz 2007, 21:58

hifibrötchen schrieb:

kleines Geld

Würde gern wissen wollen wieviel kleines Geld ist.
Gruß Brötchen

Ich auch.
Meinen A1020 habe ich für 80 Euro gekauft.
In Silber


[Beitrag von eay am 30. Mrz 2007, 21:59 bearbeitet]
nostalgiker
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mrz 2007, 22:17
Eigentlich wollte ich mich nicht vorrangig über Preise für dieses Gerät austauschen, sondern mal hören, wie der Amp klanglich eingeschätzt wird. Ich denke, daß ich ihn für unter 50 Euro (in schwarz ) bekommen werde.
nostalgiker
Curd
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Mai 2007, 14:28

nostalgiker schrieb:
..ist das ein ordentliches klingendes Gerät?


Ja.

Das Feature der zwei Phono-Eingänge ist erwähnenswert.

armin777
Gesperrt
#9 erstellt: 04. Mai 2007, 07:40
@rollo1

Du findest ein A-1020 klingt nicht ordentlich?
Wie kommt das denn? Du hast doch ein ganzes Zimmer voll mit YAMAHA-Geräten - wenn die nicht gut klingen - warum hast Du dann ausgerechnet diese Marke so sehr in Dein Sammlerherz geschlossen???



Beste Grüße
Armin777
Curd
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Mai 2007, 12:34

armin777 schrieb:
@rollo1

Du findest ein A-1020 klingt nicht ordentlich?
Wie kommt das denn? Du hast doch ein ganzes Zimmer voll mit YAMAHA-Geräten - wenn die nicht gut klingen - warum hast Du dann ausgerechnet diese Marke so sehr in Dein Sammlerherz geschlossen???



Beste Grüße
Armin777


Moin Armin,

ein Zimmer?

Mein Verständnis btr. Verstärkerklang beruht auf der persönlichen Meinung das Verstärker kein Musikinstrument darstellen und demzufolge auch keinen eigenen Klang erzeugen sollen Ich lese hier öfter im Forum das dies wohl bei Marantz-Klassikern-Receivern-Verstärkern anders sein soll, da wird vom warmen Klang, ähnlich Röhre geschrieben....ich glaube nicht das mir das momentan Freude bereiten würde aber "Jeder nach seiner Façon"

Da kommt ein kleines Signal rein, dies wird aufgepäppelt und verstärkt auf die LS losgelassen und gut ist. PUNKT. Da soll nix verbogen,weggelassen oder zugegeben werden. Früher war das etwas tricky - heute wohl weniger und kann von den meisten Verstärkern geleistet werden. Das ich trotzdem hin und wieder an der Klangregelung rumdrehe und die nicht missen möchte ist meinem Spieltrieb zu schulden.

Das mein Focus auf Yamaha liegt hat damit zu tun dass ich der Meinung bin das es durch die Bank tatsächlich "ordentliche" Geräte sind: Gut verarbeitet, meistens gut durchdacht, Stabil( Mechanisch und Last) Preis-Leistung stimmte und IMHO stimmt heute noch. Kulanter Service. Das sind aber Punkte die auch für andere Hersteller gelten

Ich bin halt auch schon früh vom Design angefixt worden. Seit alle Kisten schwarz und mit dem gleichen hässlichen Multi-Display ausgeliefert werden beschränke ich mich auf die alten Kisten.

Um der Wahrheit gerecht zu werden:
1. Für Neu-Geräte fehlt mir das Geld
2. Da ich mir die alten Kisten auch meistens nur defekt kaufe: Die neuen digitalen Chipgräber könnte ich mit meinem Laienwissen und Messpark eh nicht fit bekommen.
armin777
Gesperrt
#11 erstellt: 22. Mai 2007, 16:42
@rollo1

Na das beruhigt mich - da sind wir ja doch stimmig in unserer Meinung! Jetzt verstehen ich Dein durchgestrichenes "klingender"! Recht hast Du! Hi-Fi heißt höchste Naturtreue - nix (Eigen-) Klang!



Beste Grüße
Armin777
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Tapedeck K 1020
Lebensfroh am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  7 Beiträge
Yamaha cr 1020 Klangcharakter ?
mr._carpenter am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 25.09.2008  –  19 Beiträge
Yamaha A-1020
calilepo am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  4 Beiträge
Yamaha CR 1020
Observer01 am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  9 Beiträge
Yamaha CR-1020 Anzeige Massefehler ?
saabcars am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  12 Beiträge
Yamaha CR 1020
fademade am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 26.10.2008  –  2 Beiträge
Yamaha A-1020 Problem
lensen am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  11 Beiträge
Yamaha A-1020
Freak*05* am 03.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  5 Beiträge
Yamaha cr 1020
fademade am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Laufwerk-Problem Yamaha K-1020
eckilein am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.248 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedHannes240
  • Gesamtzahl an Themen1.492.220
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.370.150

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen