SABA 9241 Digitalanzeige spinnt

+A -A
Autor
Beitrag
aileena
Gesperrt
#1 erstellt: 11. Sep 2006, 19:13
Nach langer Anlaufzeit habe ich meinen wunderschönen Vertreter ehemals deutscher Größe geöffnet um einem Übel auf den Grund zu gehen. Das Display bleibt dunkel. Kaputt scheint es allerdings nicht zu sein. Wenn man zwischen AM/FM und einer Signalquelle hin-und herschaltet kann man sehen, dass es flackert: 1.8.8.8.8. Einmal nur kurz. Dann auf einmal sind diese Ziffern dauerhaft für ca. 5 Min. geblieben. Danach verschwand die dritte und fünfte Stelle. Nach dem Ausschalten war wieder alles wie vorher. Keine dauerhafte Anzeige. Reinigen der Stifte an der Verbindung zum Display mit K61 brachte nichts.
Kann mir jemand Hilfestellung geben? Schaltplan hätte ich. Nicht dass es mir weiterhelfen würde.


[Beitrag von aileena am 11. Sep 2006, 19:16 bearbeitet]
tommyknocker
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2006, 19:45
Hi Peter,
irgendwann gab´s mal nen Thread dazu, in dem einige Möglichkeiten genannt wurden. Die eine Möglichkeit ist, dass
einige Elko´s auf der Netzteilplatine (hochkant mit dem Platik festgehalten) kaputt sind. Davon sind nämlich einige für die Anzeige zuständig. Halt ich bei der Variante für am wahrscheinlichsten, da ja das eine Relais dann immer schaltet (klacken wenn´s flackert). Das kannste mal versuchen.

P.S.: Wenn der Schaltplan Dir nicht hilft, ich könnte einen gebrauchen ... haste nicht zufällig digital ?

Gruss, Tommy
aileena
Gesperrt
#3 erstellt: 11. Sep 2006, 19:59
Hallo Tommy,
klackern tut das entsprechende Relais beim Umschalten. Welche Elkos könnten das sein? Die großen mit 4700 werden es ja wohl nicht sein? Darunter sind noch zwei silberne Alubecher.
Schaltplan habe ich nicht digital. Könnte Dir die neun Seiten mit Makro ( bsw. 3Mio) fotografieren und mailen.
tommyknocker
Inventar
#4 erstellt: 11. Sep 2006, 20:10
Kann ich Dir jetzt leider auch nicht sagen. Hatte nur vor Zeiten mal nen 9240 offen und da war die Platine nur halb belegt - Foto hab ich natürlich auch keins gemacht. Müsstest du aber eigentlich im Schaltplan erkennen können, welche Bauteile zur Digitalanzeige gehören.

Mit Makro fotografieren hört sich aufwändig an, ich such noch mal ein bisschen danach, ggf. würd ich dann nochmal auf dich zurückkommen
Hilmilein
Stammgast
#5 erstellt: 11. Sep 2006, 20:11
Guten Abend zusammen,

schaut mal bitte hier http://mb.abovenet.de/tonbandinfo/download/index.php?direction=0http://mb.abovenet.de/tonbandinfo/download/index.php?&direction=0&order=&directory=Geräte/Saba/Service/Receiver wegen der Serviceanleitung. Ich habe Gottseidank die Variante (9240S) ohne diese störanfällige Digitalanzeige.

Viele Grüße




Hilmar
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 11. Sep 2006, 20:31
Die habe ich auch schon besucht .
Das mit den Fotos ist nicht so wild. Ich hätte Dir neun Fotos gemacht in Einstellung Makro. 5-10 Min. Aufwand, tranchiert in zwei mails mit Ladezeit/Übertragungszeit 10 Min. fertig. Die Bilder kannst Du später nach Gusto bearbeiten.
tommyknocker
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2006, 20:49
Braucht nur sein, wenn du wirklich Zeit dazu hast .

Ausserdem hilft Dir die Seite eventuell doch weiter, beim Service Manual vom 9240 ist auf Seite 29 ein Bestückungsplan von der Netzteilplatine (wenn ich richtig lieg). Da kannst du dann eventuell vergleichen, was bei Dir mehr ist - das wird dann der Part der Digitalanzeige sein. Der Rest ist meines Wissens ja gleich.

Gruss
Genau
Stammgast
#8 erstellt: 11. Sep 2006, 20:55
Hallo
Es gab ja schon den ein oder anderen Thread über die großen Saba Receiver. Und soweit ich mich erinnern kann wurde schon öfter berichtet, daß die Digitalanzeige des 9241 nicht sehr langlebig ist, und wenn defekt, irreparabel, da es die Teile nicht mehr gibt.
aileena
Gesperrt
#9 erstellt: 11. Sep 2006, 21:00
Na ja, tot ist es ja nicht. Nur etwas einseitig. So, dass ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben habe.

Tommy, werde die Aufnahmen diese Woche machen. Gib mir doch bitte Deine email-Adresse per PM.
tommyknocker
Inventar
#10 erstellt: 11. Sep 2006, 21:04
hast schon recht, aber da gab es auch noch die Variante, dass ein Elko hinüber war, und das Relais für die Versorgungsspannung gleich wieder ausschaltet.

Ich hab nochmal gesucht und was gefunden, ob´s hilft ?

http://www.hifi-foru...=935&back=&sort=&z=1
im 6. Beitrag von Dreizack uvv steht was dazu.

Hab´s selbst noch nicht versucht, obwohl ich den gleichen Fehler hab. Wie´s so läuft: auch noch Skalenseil kaputt, usw. dann vergessen schliesslich zu faul

Gruss


[Beitrag von tommyknocker am 11. Sep 2006, 21:11 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#11 erstellt: 11. Sep 2006, 21:34
Tja, da wo es interessant wird, hört der Thread auf.
tommyknocker
Inventar
#12 erstellt: 11. Sep 2006, 22:12
Hm, war bei ihm ja wohl ne ganze Menge : Relais mit der Aufschrift AZ1531, Spannungsregler LM309, auf der Netzteilplatine auch drei der großen Elkos,...

Kannst ja auch noch mal Dreizack oder hf500 fragen, die scheinen ja mehr Elektronikkentnisse im kleinen Finger zu haben als ich in meinem ganzen Hirn
hf500
Moderator
#13 erstellt: 12. Sep 2006, 21:33
Moin,
bei Funktionsstoerungen des Zaehlers ist der erstmal nachzuloeten
und alle seine Elkos durch 105°C Typen ersetzen.
Persoenlich wuerde ich ueberlegen, ob man den Segmenttreibern
AO808 undAO810 nicht einen Kuehlkoerper spendieren kann. Wenn es die Platzverhaeltnisse denn zulassen.

Besonders die 5V-Spannung muss einwandfrei und ohne nennenswerten Wechselspannungsanteil sein.
Sie wird von dem LM309K Spannungsregler erzeugt.

C633 auf der Netzteilplatte mit 4700µF gehoert zum Netzteil des Zaehlers.
Ueber ihm sollen 9V stehen.
Diese Spannung und eine von -17V von C623 mit ebenfalls 4700µ werden fuer den Zaehler vom Relais geschaltet.

Dessen Betriebsspannung von 12V kommt von dem (Selen)Gleichrichter D2321 und C2322 auf der Hauptplatine.
Den Selengleichrichter sollte man auch tauschen. Es gibt kleine Siliziumbruecken, die wie ein
vierbeiniges IC aussehen. Die sind meist sogar pinkompatibel.
An diesem Gleichrichter haengen das Relais des Zaehlers und das der Lautsprecherschutzschaltung.

73
Peter
aileena
Gesperrt
#14 erstellt: 12. Sep 2006, 22:35
Peter, danke Dir. Sehr fundiert wie immer. Das läßt mich hoffen, dass noch was zu retten ist.
WBC
Inventar
#15 erstellt: 28. Dez 2019, 14:09
Hallo all, auch bei meinem Saba 9241 digital spinnt die Digitalanzeige...


Sie funktioniert, jedoch werden nur irgendwelche wirren Zeichen angezeigt.


20191206_234917


Und so sieht die Kiste von innen aus... ich denke, da muss ich passen...


20191228_140251


20191228_135652


20191228_140606



...verdammte Hacke...


20191228_141142

Das einzige, was ich bei der ersten Sichtprüfung sofort gesehen habe, ist, dass die mit dem Pfeil markierte, stehende Platine, die auf der Hauptplatine mit "Decoder" beschriftet ist, durch die fehlende untere Schraube (Pfeil) lose auf der Hauptplatine steht...


Was kann ich tun...??? (abgesehen vom Schraube reindrehen...)

20191228_154444

Genau genommen habe ich gerade noch eine zweite fehlende Schraube gefunden und zwar an dem gekapselten Modul, auf dem 0,70 MHz steht...das Teil sitzt ziemlich locker... - beide "Auffälligkeiten" sind im Bauteilbereich des Tuners zu finden - sollte mir das zu denken geben...?

20191228_155103

Egal wie, die Lötstellen der entsprechenden Module scheinen dadurch aber nicht in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein - beim vorsichtigen Bewegen der Module bewegt sich kein einziger Lötpin auf der Platine (von unten gesehen...) - also scheint kein Lötpunkt gebrochen zu sein...

Wie auch immer, ich werde mich als nächstes an die gekapselte Kiste hinter der Digitalanzeige wagen - die scheint ja oft ursächlich für Fehler der Anzeige zu sein...


[Beitrag von WBC am 28. Dez 2019, 19:33 bearbeitet]
WBC
Inventar
#16 erstellt: 29. Dez 2019, 18:23
20191229_152417

Kann mir jemand sagen, welche Pins den Kontakt zwischen den zwei übereinanderliegenden Platinen herstellen?

Sind das die mit C A B D beschrifteten rechts unten in der Ecke...?


[Beitrag von WBC am 29. Dez 2019, 18:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Saba 9260 Digitalanzeige spinnt
Saarbiker66117 am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  2 Beiträge
Saba 9241 Digital
aberlouer am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.06.2006  –  11 Beiträge
SABA 9241 Digital - defekt?
svente am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  16 Beiträge
SABA 9241
Dreizack am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  25 Beiträge
Saba 9241
Audius am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  2 Beiträge
Saba 9241
nostalgiker am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2006  –  2 Beiträge
Saba 1300 professional & Saba 9241
derroeser am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 08.12.2014  –  4 Beiträge
Saba 9241 Digital
Chris_9241 am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  9 Beiträge
saba 9241 ,9260
jogibär68 am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  2 Beiträge
Netzschalter SABA 9241
Dreizack am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedAudEric
  • Gesamtzahl an Themen1.485.916
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.265.804

Hersteller in diesem Thread Widget schließen