Musical Fidelity A100

+A -A
Autor
Beitrag
LogisBizkit
Stammgast
#1 erstellt: 23. Sep 2006, 15:41
Hi,
ich hab heute gerade einen Musical Fidelity A100 bekommen, der angeblich defekt sein soll, aber den Fehler der da sein soll ist mir noch nicht aufgefallen. Angeblich soll das Gerät ab und zu verzerren (ich werd wohl mal die Kondensatoren am Netzteil austauschen).
Kann mir igendjemand was über das Gerät sagen? Welches Baujahr ist es ungefähr und was hat er damals mal gekostet?


Gruß Stephan
airmax78
Stammgast
#2 erstellt: 23. Sep 2006, 16:22
Hallo!

Wenn ich mich richtig erinnere, ist das ein kleiner audiophiler Verstärker, unglaublich flach und im Notfall sogar als Herdplatte zu gebrauchen... Baujahr so 1983-1985

Grüße,

Maurice
LogisBizkit
Stammgast
#3 erstellt: 23. Sep 2006, 16:25
hm nachdem ich das Gerät 2 Stunden an 5 € JBL LS hab laufen lassen und keine Fehler bemerkt hab, hab ich mich mal getraut ihn an meine Crafft ranzulassen und siehe(höre) da das Gerät ist ja der Hammer! Was mach ich jetzt mit meinem NAD C370

Außer das er ziemlich heiß wird und auch laut ist wenn man keine Musik hört hat das Gerät wirklich keinerlei Probleme und hat einen fantastischen Klang! Das werde ich erst mal näher im Auge (Ohr) behalten



Stephan
LogisBizkit
Stammgast
#4 erstellt: 29. Sep 2006, 12:56
hm jetzt tritt der fehler bei mir doch auf, das die kanäle ein bischen verzerren
kann das wirklich mit dem austausch der vier kondensatoren vom netzteil behoben werden? hat da jemand mehr ahnung von als ich?
Tilger
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Sep 2006, 13:50
Der MF ist ein Class-A Verstärker und mittlerweile auch schon als Klassiker zu bezeichnen. Es müsste eigentlich einiges im Netz zu finden sein. Leider hab ich noch keinen gehabt, kann daher keinerlei eigene Erfahrungen schildern, aber viel Gutes hab ich schon vernommen .
Deshalb steht er bei mir schon länger auf der Haben-Wollen-Liste

Gruß Jürgen
zzztwister
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Sep 2006, 20:16
Ich hatte bisher 2 Musical Fidelity. Zuerst den Caruso (B1) und zuletzt den A 100. Beide sind klanglich erste Sahne, kraftvoll und sehr räumlich. Also bedigungslos empfehlenswert.
Gruß zzztwister
LogisBizkit
Stammgast
#7 erstellt: 24. Okt 2006, 20:01
Hat zufällig jemand einen Schaltplan vom A100 oder kann mir sagen, welche Leistung die 4 Kondensatoren vom Netzteil brauchen? Die müssen nämlich doch mal gewechselt werden, da sie nicht mehr alle die gleiche Kapazität haben, allerdings steht nur die Kapazität drauf (22000 pF) und nicht die Leistung die die vertragen müssen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musical Fidelity
Capitol am 14.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  8 Beiträge
Musical Fidelity A1
jon.scr am 04.11.2020  –  Letzte Antwort am 06.11.2020  –  2 Beiträge
Musical Fidelity P 270 Temperatur
holger_73 am 20.07.2017  –  Letzte Antwort am 03.08.2017  –  4 Beiträge
Geräte passend zu Musical Fidelity A1
Herr_Mo am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  7 Beiträge
Musical Fidelity A1 final edition
jeanluc- am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  2 Beiträge
Musical Fidelity E 600 CD-Player
showtime25 am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  4 Beiträge
CLASS A - Musical Fidelity A 200
Fonkmasta am 10.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  2 Beiträge
Neumann A 200.1+Musical Fidelity DR THOMAS
superkricko am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  2 Beiträge
Musical Fidelity P140 Endstufen mehrere Fragen
Nockel91 am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 05.05.2017  –  6 Beiträge
Musical Fidelity A1, A100, MA 50, etc.: Wann ist der Deckel heiß?
rudi_knittel am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.642 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedGrauerWolf1942
  • Gesamtzahl an Themen1.492.850
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.381.817

Hersteller in diesem Thread Widget schließen