Revox B 77

+A -A
Autor
Beitrag
MAC666
Inventar
#1 erstellt: 07. Okt 2006, 21:40
Hallo, ich bin kein Tonbandmensch, aber der Bekannte, bei dem ich meinen Sansui-Tuner und ein paar andere Teile abgegriffen habe, hat noch ein B 77 da rumstehen, welces noch top aussieht. Weis leider nicht welches das ist, ich glaube aber sogar MK II 4 Kanal, auf den ersten laienhaften Blick zumindest verglichen mit bildern aus dem inet. Kommt jedenfalls aus einem Studio.

Er würde es mir überlassen, aber ich würde es natürlich nur nehmen, wenn ich Spass dran habe. Also abgreifen und vertickern ist nicht, lässt mein Gewissen nicht zu

Also, was habe ich da zu erwarten? Soll ich es mal nehmen?

btw.: Endlich funnzt ein Plattenspieler bei mir! Schöööön, Jethro Tull von Vinyl!

Edit: und jetzt geh ich auf ne Kirmesdisco... Oder hör ich doch lieber Vinyl? hmmm.... Nee ich sauf mir die Musik schön


[Beitrag von MAC666 am 07. Okt 2006, 21:42 bearbeitet]
Stormbringer667
Gesperrt
#2 erstellt: 07. Okt 2006, 21:46
Hallo Mac! An deiner Stelle würde ich es nehmen. Wenn du erst mal eine Zeit lang damit rumprobiert hast,kann es sein,daß du davon nicht mehr loskommst. Auf jeden Fall besser als wenn es jemand in die Finger bekommt,der damit gar nichts anzufangen weiß und es deswegen an einen weiteren Unwissenden vertickt.
Ich weiß,bei dir ist die Revox in guten Händen so wie bei mir der Hitachi,der hoffentlich unterwegs ist.....

By the way.....ich hätte auch gerne eine B77....
MAC666
Inventar
#3 erstellt: 08. Okt 2006, 20:17
jo, denn schau ich mir das mal an

Äh, ja der Hitachi... verdammt... regel ich!
Stormbringer667
Gesperrt
#4 erstellt: 08. Okt 2006, 20:31

btw.: Endlich funnzt ein Plattenspieler bei mir! Schöööön, Jethro Tull von Vinyl!


Darf man fragen,was du dir an Land gezogen hast? Etwa einen Senkrechtdreher?
pragmatiker
Administrator
#5 erstellt: 08. Okt 2006, 20:33

MAC666 schrieb:
hat noch ein B 77 da rumstehen, welces noch top aussieht. Weis leider nicht welches das ist, ich glaube aber sogar MK II 4 Kanal, auf den ersten laienhaften Blick zumindest verglichen mit bildern aus dem inet. Kommt jedenfalls aus einem Studio.


Wenn die B77 aus einem Studio kommt, wäre sie wahrscheinlich eher eine PR99 und mit einiger Sicherheit keine Vierspurmaschine. Egal, Vierspur ist (prinzipbedingt) qualitativ immer etwas schlechter als Zweispur - dafür kommst Du mit einem Band (durch Wenden desselben am Spielzeitende wie bei einem Kassettenrekorder, was bei einem Zweispurband nicht geht) auf die doppelte Spielzeit. Was in jedem Fall interessant wäre:

  • Ist eine Bedienungsanleitung (und idealerweise ein Service-Manual) mit dabei?
  • Ist der Kurzschlußstecker für die Kabel-Fernbedienung vorhanden oder ist alternativ die Fernbedienung selbst vorhanden?
  • Sind die Knebel aller Kippschalter noch dran (die brechen bei unsachgemäßer Behandlung ganz gern mal ab und die Ersatzschalter sind teuer)?
  • Ist bekannt, auf welchen Bandtyp diese Maschine eingemessen wurde und ist noch genügend Bandmaterial dieses Typs vorhanden?
  • Sind die NAB-Adapter für 26.5[cm] Tonbandspulen vorhanden - wenn nicht, kosten diese Dinger allein bei eBay nämlich leicht mal EUR 100,-- oder so.
  • Da ja was von Studiobetrieb zu lesen war: Wieviele Betriebsstunden hat die Maschine denn auf ihren Köpfen - sind die noch zu gebrauchen oder total runter?
  • Ist die Staubschutzhaube in einem einigermaßen unverkratzten Zustand vorhanden (ist für den Betrieb nicht unbedingt erforderlich, gehört aber eigentlich zur Komplettheit dazu)?
  • Ist das Orginalnetzkabel vorhanden (das hat nämlich geräteseitig einen Steckverbinder, den man heutzutage in Hifi-Märkten mit Sicherheit nicht mehr erhält)?

Was ich damit sagen möchte: Die B77 ist eine superfeine Maschine, die bei korrekter und liebevoller Behandlung kaum kaputtzukriegen ist - aber: selbst wenn das Gerät auf den ersten Augenschein "funktioniert", können sich erforderliche Zukäufe oder Reparaturen im Kopfbereich (wenn man's nicht selber machen kann) als wahres schwarzes Loch für Geld entpuppen.....

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 08. Okt 2006, 20:47 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#6 erstellt: 08. Okt 2006, 23:31

Stormbringer667 schrieb:

Darf man fragen,was du dir an Land gezogen hast? Etwa einen Senkrechtdreher? :D


Ach nix besonderes, einen Onkyo CP 1020 F, auf den ich das Ortophon System (DN 165 E Nadel) von meinem Grundig draufgebastelt habe... Irgendwann brauch ich natürlich MEEEEEHR

Pragmatiker:

Das wäre halt alles noch rauszufinden... Sehe den sowieso erst in 2 Wochen wieder... Aber danke für die Liste...

Soll ja kein verkaufsgespräch werden, bekomme das Teil ja so
pragmatiker
Administrator
#7 erstellt: 09. Okt 2006, 09:04

MAC666 schrieb:
Soll ja kein verkaufsgespräch werden, bekomme das Teil ja so :prost


Ja dann ist das natürlich was anderes....einem geschenkten Gaul schaut man natürlich nicht in's Maul.....

Grüße

Herbert
MikeDo
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2006, 13:06
Wenn Du sie bekommst, wirst Du Freude daran haben.
Meine B77 MK II läuft auch fast jeden Tag.
Und meine Vorredner haben Recht, es macht schon irgendwie süchtig.
Und hier kannst Du u.a. Bänder kaufen:

http://www.jms.de/shop/

oder hier:

http://www.thomann.de/de/quantegy_ampex_456_1-4.htm

Mit dem 456 "fahre" ich gut. Meine Maschine ist darauf eingemessen worden.


A727
Stammgast
#9 erstellt: 09. Okt 2006, 15:17
[quote="pragmatiker"][quote="MAC666"][*]
Ist der Kurzschlußstecker für die Kabel-Fernbedienung vorhanden oder ist alternativ die Fernbedienung selbst vorhanden?

[*]Ist bekannt, auf welchen Bandtyp diese Maschine eingemessen wurde und ist noch genügend Bandmaterial dieses Typs vorhanden?

[*]Sind die NAB-Adapter für 26.5[cm] Tonbandspulen vorhanden - wenn nicht, kosten diese Dinger allein bei eBay nämlich leicht mal EUR 100,-- oder so.

[*]Ist das Orginalnetzkabel vorhanden (das hat nämlich geräteseitig einen Steckverbinder, den man heutzutage in Hifi-Märkten mit Sicherheit nicht mehr erhält)?
[/list]
[/quote]

Hi,

bei der B 77 ist ein Kurzschlussstecker für den FB-Anschluss nicht erforderlich; dies betrifft nur die A 77.

Die NAB-Adapter müssen nicht unbedingt aus Alu sein. Die Kunststoffadapter, die ohnehin den "Sockel" für die Alu-Aufsätze bilden, bekommt man schon für deutlicher weniger Geld.

Bandmaterial als Neuware gibt es inzwischen wieder von RMG (ehemals EMTEC) und Quantegy. Revox-Maschinen sind häufig auf LPR 35 (RMG) oder Quantegy 407 eingemessen. Eine Neueinmessung ist wenig dramatisch und verursacht keine hohen Kosten. Bandmaterial bekommt man u.a. auch bei www.bluthard.de oder www.darklab-magnetics.de.

Das Originalnetzkabel, sogenannter SIEMENS-Kaltgeräteanschluss (mit gewinkeltem Stecker), ist nicht mehr lieferbar. Allerdings gibt es entsprechende Neuware (mit geradem Stecker)zu moderaten Preise, beispielsweise bei www.revoxjoschi.de. Der Nachteil des geraden Steckers besteht darin, dass die Maschine mit diesem Netzkabel nicht liegend betrieben werden kann.

Revoxhafte Grüße
A 727


[Beitrag von A727 am 09. Okt 2006, 15:24 bearbeitet]
MAC666
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2006, 16:34
na erst mal schauen, wenn es so weit ist...
Aber dake, Leute!

Hmmm, hab nur keinen Platz dafür... Muss mal sehen...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Revox B 261, B 252 und B 77 MK II
v.steppi am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  7 Beiträge
Sansui C-77 u Sansui T-77 noch was Wert?
portus67 am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  14 Beiträge
Revox A 77
Audio_Mike am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  7 Beiträge
Revox Symbol B MK. I
LaVerne am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2014  –  19 Beiträge
Revox B 77 Capstan macht plötzlich Geräusche
+Maddin+ am 07.12.2018  –  Letzte Antwort am 10.12.2018  –  2 Beiträge
ReVox Symbol B MK II
-HiFi- am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2017  –  10 Beiträge
Defektes Paar Coral cx-77
Elektronikfreak am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  11 Beiträge
REVOX B-750-Mk-II Verstärkerkauf
Hi-Fi-Klausi am 12.12.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  3 Beiträge
Unbekanntes Gerät vom Flohmarkt! Aus einem Studio? Wer weis es?
Samsu am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  8 Beiträge
Revox-Anlage: B-150, B-160 & B-126
Django8 am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.917 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedKLAUSI_50
  • Gesamtzahl an Themen1.451.661
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.620.851

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen