Kaufempfehlung: klassischer Einsteiger-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
tupaki
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Nov 2005, 12:55
Hallo,
ich bin vor kurzem durch Zufall über die Fotogalerie-Seite gestolpert und seitdem von klassischen Receivern begeistert (zumindest von der Optik- habe ja noch keinen gehört ;)).
Ich habe mich nun schon durch diverse Threads durchgewühlt (mit teilweise wachsendem Fragezeichen vor der Stirn) und-natürlich - bei ebay geschaut. Aufgefallen ist mir vor allem die unglaubliche Preisspanne bei vermeintlich identischen Geräten. Bis zu 70,- Preisspanne waren keine Seltenheit!?

Nun mein Anliegen.
- Welche Receiver bieten sich als "Einsteiger-Receiver" an? (Da ich noch nicht weiß, ob solch Klassiker etwas für mich sind, will ich nicht sofort in die Vollen, sprich bitte deutlich unter 100,-)
- Was ist ein aktzepabler Preis? (Bitte nicht:"Das was er dir Wert ist...!" ;)) z.B. für Pioneer SX***, Onkyo TX***
- Worauf muß geachtet werden?


Achja,Musik ist im wesentlichen Jazz, Blues, Singer/Songwriter, "alter" Rock.

Ich währe sehr dankbar, ein paar Tipps und Hinweise zu bekommen.

Gruß,
Holger
lolking
Inventar
#2 erstellt: 01. Nov 2005, 13:27
Ich glaube bei deinem Musikgeschmack wirst du mit einem Vintage Receiver glücklich...


Zum "Anfang" kannst du mal mit kleinen Pio's anfangen. Das Forenmitglied Django wird dich diesbezüglich sicher kompetent und umfangreich beraten können. Vielleicht ein kleiner x2x Receiver?


Aber auch ein Sansui Six oder Seven wäre ein sehr guter Einstieg (allerdings mit sehr variierenden Preisen...)
tupaki
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Nov 2005, 13:59
Hallo lolking,
danke für die Antwort. Sind "Vintage" (=alte, klassische?) Receiver noch einmal eine besondere Gattung der klassischen Receiver oder handelt es sich hier nur um einen anderen Ausdruck, um sie von den Blödmarkt-Receivern zu unterscheiden?

Was ist denn ein Preis - als Orientierungsmarke - für solch einen Pioneer? (Ordentlicher Zustand ohne Mängel angenommen?)
Gruß,
Holger
lakritznase
Inventar
#4 erstellt: 01. Nov 2005, 14:24
http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Günstig, gewerblicher Verkauf mit Rücknahmegarantie. Zuschlagen, testen, freuen ...

Gruss, Ralph


P.S.: Nein, ich bin nicht der VK und auch nicht verwandt, verschwägert etc.

P.P.S.: Ja, "Vintage" ist nur eine "internationalisierte" Bezeichnung für alt oder klassisch ...
tupaki
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Nov 2005, 14:31
@lakritznase:
Danke. Habe ich gerade gemacht. Mal sehen. Wenn es ein Schlag ins Wasser war, ist´s zwar ärgerlich, aber ich werd´s überleben...
Und bitte jetzt keine Kommentwar:" Der war zu teuer"

Gruß,
Holger
UBV
Stammgast
#6 erstellt: 01. Nov 2005, 14:44
Glückwunsch zu dieser Entscheidung ! Die Spielfreude ( Topklang ) dieser Vintage Receiver kommt natürlich erst an ordentlichen Lautsprechern voll zur Geltung.

MfG Bertram
lakritznase
Inventar
#7 erstellt: 01. Nov 2005, 14:45
Generell hast Du erst mal ein Rückgaberecht. Da ich das aber bei reinem Nichtgefallen ziemlich schäbig finde (also, wenn keine echten Reklamationen), bleibt noch der Wiederverkauf.
Und hier sollte fast Kostendeckung zu erreichen sein, wenn man denn "zivile" Versandkosten ansetzt.

Und wenn alles in Ordnung ist, glaube ich 'eh nicht, dass Du ihn so schnell wieder hergibst ...

Beste Grüsse, Ralph
tupaki
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Nov 2005, 14:51
Rückgabe bei Nichtgefallen kommt für mich sowieso nicht in Frage. (Auch wenn das heutzutage schon Usus ist... Aber das ist ein anderes Thema)

Als Lautsprecher dienen diese hier:
http://www.hifi-foru...092&postID=last#last

Mal sehen, ich werde berichten. Im Moment binn ich geradezu "infiziert", was Hifi-Testen und bauen anbelangt (Was tut man nicht alles, um vom Schreibtisch zu flüchten, dabei... )

Gruß und schönen Feiertag (da wo´s einer ist)
Holger
DVDMike
Inventar
#9 erstellt: 01. Nov 2005, 15:57
Hallo zusammen,

eine Anmerkung zu "Vintage":

Beim Wein meint das ja bestimmte Jahrgänge

Im Zusammenhang mit Receivern dürften wohl folgende Übersetzungen eher gemeint sein:

vintage = alt, altmodisch, altes Modell,

aber auch

vintage = hervorragend.

Ich denke aber, daß das eher Beschreibungen der Verkäufer sind und diese nicht "original" sind, also z.B. ein Onkyo-Vintage-Receiver von 1978 damals sicher nicht als socher - im Sinne von hervorragend - verkauft wurde. Vintage soll also bei Auktionen wohl im Wesentlichen alt, altomodisch, aber sehr hochwertig, bedeuten. Also meist "Panzerschränke", von deren Anfaßqualität man heute nur noch träumen kann...

Gruß
Michael
lolking
Inventar
#10 erstellt: 01. Nov 2005, 16:37
Ich denke mit dem Pioneer Receiver hast du einen Glücksgriff getan! Ein wirklich schönes Teil!
tupaki
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Nov 2005, 16:52
Bin nun auch schon ganz kribbelig und hoffe, dass es das ist, was ich mir verspreche.
Hoffe mal, dass die 27 Watt reichen. Denke aber schon


Gruß,
Holger
70er-Receiver-Fan
Stammgast
#12 erstellt: 01. Nov 2005, 20:35
Hi tupaki! Willkommen im Club!

Der Pioneer ist wirklich klasse! Habe im Moment zwar nur einen "kleinen Bruder" aus der Vorgängerserie (SX-424) hier, aber selbst der überzeugt voll und ganz! Den SX-636 habe ich aber auch schon getestet: Find ich gut! Und wenn ich nicht schon so viele Geräte hätte, käme so einer sicher auch noch dazu. Und preiswert wars denke ich schon. Wegen der "nur" 27 Watts mach dir mal keine Sorgen. Das sind noch "echte" Watt, keine Fantasieangaben wie heute sooft üblich...

Ich wünsche dir viel Freude an dem Gerät. Und schreib mal wenn du ihn ausgiebig getestet hast.

Gruß Rainer
tupaki
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Nov 2005, 20:47
Hallo Rainer,
werde ich tun.
Der 636 wurde von 74-76 gebaut, richtig? vielleicht habe ich dann ja Glück und es ist ein 75er Baujahr, genau wie ich. Da sich mein 29b. Geburtstag nähert, wäre es dann ja ein netter Zufall: zwei 30 jährige unter sich (oops, jetzt habe ich das Wort ja doch in den Mund genommen: drei... *aarggh* ;))

Gruß,
Holger
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Klassiker Fotogalerie !
Sober am 20.04.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2021  –  30817 Beiträge
Uher 3600: Verstärker- Sicherung brennt durch
gandhi2k am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Probleme mit Grundig Receivern. R45 u.R48
badmax96 am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  9 Beiträge
Klassischer Sub-AMP?
MAC666 am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  2 Beiträge
Kalender mit Klassischen HIFI-Geräten
highfreek am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  35 Beiträge
Kaufberatung (Einsteiger) Klassiker-Plattenspieler
mcintyre am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  46 Beiträge
Die größte aller klassischen Tuner-Skalen.
zonebattler am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  9 Beiträge
McIntosh Receiver
kuni1 am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  33 Beiträge
KLH 1 mit Basscomputer Kaufempfehlung?
timmeler am 13.09.2017  –  Letzte Antwort am 14.09.2017  –  2 Beiträge
Technische Abnutzung von Klassikern durch häufige Verwendung
Django8 am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2004  –  44 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.339 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedtimeout-HiFi
  • Gesamtzahl an Themen1.492.433
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.374.013

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen