Der "Lautsprecher aus der Bucht"-Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Friedensreich
Inventar
#1 erstellt: 19. Nov 2006, 00:33
Hallo Leute,

kein Marktsegment ist so undurchschaubar wie das der Lautsprecher.
Mir ist klar, das da viele Faktoren mitspielen, wie Hoergewonheiten, Anlage, Raumakustik etc..
Der Markt ist aber auch so unuebersichtlich, weil es so viele
Hersteller gibt - Highend-Gurus, Spezialisten, Markenware bis
zu Selbstbauprojekten.
So oft sehe ich Boxen und frage mich, ob die wohl was taugen
(mal abgesehen vom Zustand).
Auch deshalb sind wohl in keinem anderen Segment so gute Schnaeppchen
zu machen (natuerlich auch Enttaeuschungen) - oftmals liegt es
auch einfach daran, das sie nur fuer Selbstabholer angeboten werden.

Der lieben Ordnung halber, mache ich zu diesem Thema mal einen
eigenen Fred auf.

Wenn kein Diskussionbedarf besteht, lasst ihn einfach durchrutschen.

Gruss
Joerg


was haltet ihr z. B. von diesen Boxen

http://cgi.ebay.de/w...0052629909&rd=1&rd=1
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Nov 2006, 00:58
Die Dinger sind halt ziemlich alt und einfach. Für unter 50 Euro aber ok für eine kleine Anlage, denke ich. Dumm ist, dass die Fotos ziemlich schlecht sind und man den Zustand kaum beurteilen kann.
tobitobsen
Inventar
#3 erstellt: 19. Nov 2006, 01:03
Den Thread finde ich sehr gut !

Mich treibt dieses Thema auch ständig um und man stöß auf die merkwürdigsten Exoten, Modelle und Konzepte.

Zu den Marantz-Teile kann ich nicht viel sagen, außer, dass sich Marantz im LS-Bau nie besonderen Ruhm erbeitet hat und das ganze meist eingekauft hat. Ich persönlich würde von einem so alten Konushochtöner nicht allzu viel erwarten... aber vielleicht ist es ja auch der Marantz-Geheimtipp-

Trotzdem schöner Thread !

Gruß Tobi
Friedensreich
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2006, 01:11
Thx Tobi!

Habe ja auch kein wirkliches Interesse an den Marantz-Boxen.
War nur so ein Beispiel, bei denen ich mich z.B. auf dem
Flohmarkt fragen wuerde "Is dat vielleicht ein Schnaeppken"?

Ich will ja auch nur einfach die "Lautsprecher-Branche" besser
verstehen.

germann
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Nov 2006, 01:15
Generell muss/sollte man ja wissen was man da kauft, ansonsten immer Risiko. Genau wie bei allen anderen Klassikern im HiFi Bereich eben auch. Ich verlasse mich nicht auf Angaben anderer, weil jeder ein/sein subjektives Hörvermögen hat. Und dann spielen die persönlichen Vorlieben der Musikwiedergabe auch noch eine grosse Rolle. Also kaufen und anhören, oder vorher anhören, oder schon mal selber irgendwo selber gehört haben.
Im Bereich Boxen in der Bucht habe ich bisher die besten Schnäppchen gemacht, weil ich immer selbst abgeholt habe. Für ein Pärchen Sansui Boxen SP-3200 bin ich schon mal ein paar hundert Kilometer gefahren, der Preis war aber auch entsprechend unten :D, Oder ein Päärchen Pioneers CS E-400 für 5 Euro, die habe ich auch gerne selber abgeholt, weil aus 1. Hand ( Wohnzimmer ).

Zu den Marantz kann ich auch nichts sagen, kenne die nicht, auch früher nie als gut gehört.

Gruss
Hermann
Friedensreich
Inventar
#6 erstellt: 19. Nov 2006, 01:21
Hallo Hermann,

genau das was Du beschreibst, war meine Intention!

Gruss
Joerg
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Nov 2006, 01:22
Eben, man sollte nur kaufen, was man auch kennt, also schon mal gehört hat. Irgendwelche Exoten fallen damit schon mal weg. Ich bin eigentlich auf einen bestimmten Hersteller spezialisiert. Dessen Produkte haben mich schon in meiner Jugend nachhaltig beeindruckt.
armindercherusker
Inventar
#8 erstellt: 19. Nov 2006, 11:50
Ich habe schon etliche Boxen in der Bucht ersteigert.
Zwar auch mal Abholung, meist aber auf dem Versandwege.

Meine Erfahrungen sind durchweg positiv, weil :

- ich kannte vorher bereits LS von dem Hersteller
- ich habe gewußt ( zumindest in etwa ) wie die LS klingen
- ich habe mich "schlau gemacht" , wie die Klangcharakteristik eines mir bislang unbekannten LS ist
- ich habe mir Ratschläge hier im Forum geholt
- ich habe vor Ersteigerung Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen
- ich habe einen sicheren Zahlungsweg gewählt


Also - wenn man mit Vorsicht und Verstand an die Sache rangeht, ist´s kein Problem.

Gruß
Das.Froeschle
Inventar
#9 erstellt: 19. Nov 2006, 12:19

Friedensreich schrieb:
was haltet ihr z. B. von diesen Boxen

http://cgi.ebay.de/w...0052629909&rd=1&rd=1


oh... exakt dieselben LS (Marantz Imperial 5) habe ich bei mir zuhause auch noch 'rumstehen. Allerdings in weiß (passend zum Farbtrend der 70er Jahre).
BJ so 1973/1974 (waren meine ersten LS zusammen mit dem 'abgestaubten' 2230 meines Vaters.

Die LS hatten ursprünglich schicke, wabenförmige Abdeckungen aus aufgeschäumten Kunststoff.
Leider hat sich im lauf der über 30 Jahre der damalige Kleber durchgefressen und das schöne Design aufgelöst...
Ist aber kein Problem; die Abdeckungen (Pressholz?) sind mit Klettverschlüssen an der Box befestigt und lassen sich so leicht neu bespannen.
Wie auf dem ebay Bild ersichtlich, sind die Klemmen nicht so der Brüller - da kann man nur dünnere Drähtchen dranquetschen. Damals gab es eben noch keinen Kabel-/Klemmen Voodoo.

Wenn jemand interesse hat, kann er sie gerne gegen ein faires Angebot (z.B. 2 Kästen Rothaus-Bier + Selbstabholen) haben.
(die Dinger sind solide gebaut und daher recht schwer!)

Der Klang ist sehr ordentlich, die Sicken erstaunlicherweise noch ausgezeichnet.
IMHO gewinnt diese Box klanglich gegen die meisten Brüllboxen, die beim MM und anderen Geizhälsen rumstehen und quäken.

Gruß
Volker
Friedensreich
Inventar
#10 erstellt: 19. Nov 2006, 18:29
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Nov 2006, 18:36
Die sind jetzt schon viel zu teuer, die Sicken sind fratze, wer weiß was noch.
Herbert
Inventar
#12 erstellt: 19. Nov 2006, 21:36
Hinzu zu fügen ist, dass der eingebaute Basstreiber einen unterdimensionierten Antrieb hat: Qts=0,84 und BxL=4,66 lassen ein unschönes Impulsverhalten erwarten.

Gruss
Herbert
jogi-bär
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Nov 2006, 21:52
Guten Abend


Das ist ja ein Interesantes Thema!

Ich suche schon länger die Lautsprecherabteilungen in der Bucht durch, habe mich jedoch nie getraut zuzuschlagen, da ich die meisten älteren Modelle noch nie live gesehen bzw gehört habe.
Die meisten LS sind wohl auch ein gutes stück älter als ich...(bin 16)


heute habe ich jedoch zugescshlagen:
http://cgi.ebay.de/w...0046819613&rd=1&rd=1

Was haltet ihr denn davon?

Wenn sie wirklich scheiße klingen, werden sie eben lackiert und gegen ein paar Kästen Bier an einen Freund weitergegeben..;-)

Soll nur als 2. Anlage sein, eher ruhigere Musik.
Hauptlautsprecher sind Klipsch...


Viele Grüße

simon
hifi-oldtimer
Stammgast
#14 erstellt: 19. Nov 2006, 21:58
Tja,


Marantz LS-15a in der Bucht gekauft, hingefahren,
Verkäufer machte nicht den Eindruck, dass er unseriös ist, daher auf Hören verzichtet. Optisch ordentlicher Eindruck

Zuhause dann der Schock, beide Mitteltöner defekt, ein Regler defekt.
Wir haben uns auf eine kleine Erstattung geeinigt.

Leider habe ich noch übersehen, dass die Sicken aus Schaumstoff bei kleinstem Druck zerbröseln, optisch war auch das nicht erkennbar.

Also es ist Vorsicht angesagt.

PS: Suche Mitteltöner für die Marantz LS-15a oder LS-10a sowie Regler....
andisharp
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Nov 2006, 21:58
Was soll man davon halten? Die Daten sind nicht sehr aussagekräftig und von der Marke habe ich noch nie gehört. Wahrscheinlich ne Ami-Billigkiste vom PX.
Stormbringer667
Gesperrt
#16 erstellt: 19. Nov 2006, 22:01
Goodman? Sind das nicht Briten?
Gelscht
Gelöscht
#17 erstellt: 19. Nov 2006, 22:03
Die leidlichen Schaumstoffsicken, immer wieder Thema bei älteren Boxen ...

Ich hatte mir vor einiger Zeit die Grundig-Würfel samt Bassbox und Deckenaufhängung in der Bucht in einem Top-Zustand geschossen. Das war ein Blindkauf, weil ich einfach an deren Design interessiert war. Angeschlossen war ich sofort von ihnen überzeugt; die alten Regallautsprecher wanderten schnell in Richtung Zweitanlage.
lakritznase
Inventar
#18 erstellt: 19. Nov 2006, 22:10
Goodmans (England) sind in der Regel sehr feine LS. Das gezeigte Modell kenne ich nicht, aber öffne sie mal und schaue, ob der Tieftöner eine inverse Gummisicke hat.
Dann kann ich vielleicht mehr dazu sagen.
Stell mal ein Foto ein, wenn Du sie hast.

Gruss, Ralph
SL-P7
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Feb 2007, 22:21
Bin mal auf den Endpreis gespannt:

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem
tobitobsen
Inventar
#20 erstellt: 23. Feb 2007, 23:55

SL-P7 schrieb:
Bin mal auf den Endpreis gespannt:

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem



Ist die nicht mal vor knapp einem Jahr bei 17000 E gestartet. ich habs nicht so genau verfolgt , aber langsam wirds interessant.

Gruß

don Tobi
tommyknocker
Inventar
#21 erstellt: 24. Feb 2007, 20:17
Ich glaub´s nicht, die werden jetzt endlich mal richtig versteigert . Meiner Erinnerung nach waren die am Anfang sogar noch teurer.
Da stirbt quasi ne ebay - Legende

Gruss, Tommy
andisharp
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 24. Feb 2007, 20:21
An eine echte Versteigerung mag ich nicht recht glauben, wenn ich mir die Bieterliste so anschaue. Wer bezahlt eigentlich so viel Geld für solche Trümmer?
tommyknocker
Inventar
#23 erstellt: 24. Feb 2007, 20:23
Aber bildschön
andisharp
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 24. Feb 2007, 20:27
Eine Geschmacksfrage

Ich würde so was nicht haben wollen
Shadow-HH
Stammgast
#25 erstellt: 25. Feb 2007, 09:33
Also ich habe mit Lautsprechern aus der Bucht bisher ganz gute Erfahrungen gemacht - sowohl Fertig-LS wie auch mit Einzelchassis.

Meine Ergo 100 hab ich im Topzustand für 330,-€ bekommen, da kann man schonmal ein paar km fahren. Die Karat 920 DC waren mit 92,-€ auch nicht teuer (sehr guter optischer und technischer Zustand und nur 10min Fußweg weg).

Man sollte aber schon in etwa wissen, was man da kauft und eventuell noch einige weitere Euronen einplanen. So halte ich es generell für sinnvoll, in 20 oder mehr Jahre alten LS zunächst mal alle eventuell vorhandenen Elkos auszutauschen.
Besonders bei größeren LS würde ich auch immer eine Selbstabholung bevorzugen, weil einfach zuviele Verkäufer keine Ahnung von solider Verpackung haben. Außerdem kann man dann vorher probehören. Ein guter Freund von mir hatte mit Versand letztes Jahr ziemlichen Ärger: Der Karton (von der Canton RC-L) war für die gekauften Ergo 91 DC zu groß und nicht richtig ausgepolstert. Die Frontgitter haben sich gelöst und einige häßliche Kratzer im Furnier hinterlassen. Zudem waren bei beiden LS die Mitteltöner defekt (Spulen durchgebrannt bzw. Isolierlack verschmort). Angeblich hat der Verkäufer davon nichts bemerkt - unglaublich, denn der MT deckt den Bereich von 300-3000 Hz ab. Nach einigem hin und her hat er dann die Ersatzteile (die es zum Glück noch gibt - rund 45,-€ pro Stück) bezahlt und die Gehäuseschäden konnte ich selber beheben. Dieser Ärger hätte sich durch Abholung leicht vermeiden lassen.

Mein Fazit: Wenn man sich vorher gut informiert und eventuelle kleine Überholungen (Weichenteile) selber durchführen kann, kann man in der Bucht mit etwas Geduld für kleines Geld wirklich großartige Lautsprecher bekommen. Ich jedenfalls bin mit meinen absolut zufrieden . . . . . meine Nachbarn sehen das zeitweise allerdings anders

Gruß Olaf


[Beitrag von Shadow-HH am 25. Feb 2007, 09:35 bearbeitet]
tommyknocker
Inventar
#26 erstellt: 25. Feb 2007, 10:11
Wenn wir´s grad über Probleme mit Lautsprechern aus der Bucht haben: Es ist mir jetzt schon ein paar mal bei alten Lautsprechern mit normalem Ferritmagnet passiert, dass der Kleber zwischen Korb und Magnet versagt hat und sich dieser gelöst hat.
Er bleibt dabei auf der Endplatte, verrutscht leicht seitlich, um den magnetischen Schluss herzustellen und klemmt dabei den Spulenträger seitlich ein.
Das ist dann gut eklig, ich hab das mal meist auf den Transport geschoben ... die meisten stellen eh auf stumm, wenn sie mit sowas konfrontiert werden...
Tunbes
Stammgast
#27 erstellt: 26. Feb 2007, 17:08
habe bisher auch immer gute erfahrungen mit gebrauchten LS gemacht - preislich lässt sich da oftmals wegen selbstabholung ein ganzer batzen sparen, und wenn man weiß, was man will und sich möglicherweise vor dem kauf noch vom zustand überzeugen kann, ist immer ein schnäppchen drin.

zum thema: jemand eine idee, was das hier für LS sein könnten? sind mir zu groß und zu weit weg, aber interessieren würds mich schon - sehen eigentlich ganz hochwertig aus, wenn auch ziemlich altbacken...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Der MFB-Thread
Luftspalt am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2019  –  120 Beiträge
KLH Lautsprecher Thread
-Vintage-Fan- am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.08.2020  –  57 Beiträge
Der alter Super-Lautsprecher thread
uterallindenbaum am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2018  –  122 Beiträge
Alt und super selten in der Bucht !
Stullen-Andy am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.07.2020  –  21006 Beiträge
Verrückte in der Bucht !
jpw am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  93 Beiträge
HiFi Geraffel aus der UK Bucht
ikarus75 am 04.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  7 Beiträge
Betriebssicherheit bei Klassiker aus der Bucht?
schall_wandelnder am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  19 Beiträge
Receiverpreise in der Bucht
nonogoodness am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  5 Beiträge
Betrug in der Bucht
nostalgiker am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  21 Beiträge
Teuerfish in der Bucht!
Flowi am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.878 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedgeromike
  • Gesamtzahl an Themen1.493.192
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.387.381

Hersteller in diesem Thread Widget schließen