MEGA-Revox Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
yawara
Stammgast
#1 erstellt: 16. Nov 2005, 10:36
Hallo an das Forum !
Ich habe ein paar uralte REVOX-LS gefunden, alter inetwa 30 Jahre! Die vordere Schaumstoffabdeckung ist total zerbröselt....da das Gehäuse aus schwerem Echtholz und sie in der Verarbeitung einfach super sind...alleine die Weiche wiegt schon so einiges, möchte ich mich nicht von ihnen trennen sondern sie weiterhin benutzen.Kann mir jemand sagen, was man tun müsste um sie wieder etwas aufzufrischen?
Alle Lautsprecher sind top-in Schuß!!! Evtl die Elkos auf der Weiche tauschen?
Vielen Dank Gruß Y
Reset
Gesperrt
#2 erstellt: 16. Nov 2005, 11:22
Hallo

Welches Modell ist es denn genau?

Unter diesen beiden Links findest du auf der rechten Seite eine Navigation mit den entsprechenden Modellen:
http://www.revoxonline.ch/index-lautsprecher1.htm
http://www.revoxonline.ch/index-lautsprecher2.htm

Hier ein paar Reparatur-Tipps zu diesen Lautsprechern:
http://www.revoxonline.ch/index-beitraege.htm

Gruss
yawara
Stammgast
#3 erstellt: 16. Nov 2005, 11:28
Hallo!
Danke für den Link......es handelt sich um die AX -Serie!
Wie ist die zu bewerten?
Reset
Gesperrt
#4 erstellt: 16. Nov 2005, 11:35
Hallo

Die AX-Serie ist schon ziemlich alt, rund 30 Jahre. Ich habe nie solche über längere Zeit besessen und kann sie demzufolge nicht bewerten. Das grösste Modell soll aber gar nicht einmal schlecht gewesen sein.

Gruss
hifibrötchen
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2005, 11:54
Moin Moin aus dem Norden .
Und die Sicken von den Bässen kann man auch Reparieren lassen ! Gruß Hifibrötchen
yawara
Stammgast
#6 erstellt: 16. Nov 2005, 23:03
Abend ausm Süden!
Die Sicken sind total im Schuß!! Es ist nur die Frage ob man die Bauteile auf der Weiche erneuern sollte um klanglich neuen Schwung reinzubekommen!
Gruß j
detegg
Inventar
#7 erstellt: 17. Nov 2005, 00:29
Gruß aus der Mitte! - ... ich schon wieder


ob man die Bauteile auf der Weiche erneuern sollte um klanglich neuen Schwung reinzubekommen!

... ist wohl nur im Einzelfall zu entscheiden.
.. ich habe gerade KEF Calinda von 1976 restauriert. Aufwändige akustische Filter in der FW, mit NP-Kondensatoren. Original Verdrahtung mit 0,5mm2-Litze!
... hatte die C´s durch Folien ersetzt, die Litze durch Kabel - nach Hörtest und Messorgie habe ich alles zurückgebaut in den Originalzustand - und gut isses!

Gruß aus dem Münsterland
Detlef
hifibrötchen
Inventar
#8 erstellt: 17. Nov 2005, 00:48
Komentar aus dem Norden , "Heikles Thema" Bauteile und Chassis altern gleichermaßen. Dafür suche ich dir einen Link von einem Kumpel (bekannten) raus , wo du alles darüber lesen kannst . Nur soviel von mir , will man die Sache wirklch gut werden lassen , muss da ein Profi ran $$$$ Experimente sind nicht zu empfehlen , ausser du kaufst dir ein Buch über viel Elektro Wissen und noch ein weiteres Buch über mehr Wissen und am Ende .... Wissen ist Macht ... und gar nichts wissen macht auch nichts . SCHERZ . Also den Link muss ich jetzt wirklich suchen . Gruß Hífibrötchen .... PS: und willst du unbedingt selbst experimentieren ist das nicht wirklich schlimm , nur Erfahrung macht klug.
yawara
Stammgast
#9 erstellt: 17. Nov 2005, 09:36
Genau das wollte ich hören " Brötchen".....ein bisschen experimentieren kann nicht schaden......ich meine, es handelt sich hier nicht um legendäre nostalgische Unikate sondern um alte Erbstücke die in Gedanken bestimmt schon 5 Mal in der Sperrmülltonne waren! Warum ich gerade jetzt ein Drang zu dem alten "Schrott" Bekommen habe...keine Ahung! Vieleicht eben weil man ne Menge lernt wenn man einfach mal dran rumschraubt, uns wenn's daneben geht eben Pech! Kein Problem...hauptsache es macht SPaß! Aber ich muß auch mal sagen....ich habe bisher im meinem kurzen Leben schon soviele Geräte zerschraubt:die sind danach alle wieder gelaufen!....jetzt bin ich student habe Zeit aber kein Geld für Profihilfe.....in zwei Jahren sieht das ganze genau andersrum aus....indem Sinne!
Gruß Y
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Braun LS 80 - Weiche restaurieren?
dschaen81 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  10 Beiträge
Revox-Forum
wegavision am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher Revox MKII
Awag am 21.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  3 Beiträge
REVOX F36 ist da.
DOSORDIE am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  34 Beiträge
Revox A77 reaktivieren
LH90 am 08.05.2019  –  Letzte Antwort am 08.05.2019  –  5 Beiträge
Alte lautsprecher gefunden ! RAR ?
WusSaBY am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  3 Beiträge
Revox Boxen Typ Symbol B
alaif-o am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  3 Beiträge
Phillips oder Revox . Bandmaschine.
lexmark am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  16 Beiträge
REVOX - SAT 2 !
claviator am 29.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  4 Beiträge
alte Revox Boxen
JBL-Fan am 04.08.2005  –  Letzte Antwort am 13.08.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedStefan5491
  • Gesamtzahl an Themen1.486.116
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.269.277

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen