Plattenspieler Mitsubishi DP-11 und Tapedeck Yamaha K-320: Wie gut waren sie damals?

+A -A
Autor
Beitrag
gdy_vintagefan
Inventar
#1 erstellt: 09. Feb 2005, 21:00
Hallo!

Da es hier ja oft sehr gut klappt mit technischen Daten und teilweise auch alten Testberichten/-ergebnissen alter HiFi-Klassiker, würde mich mal interessieren, wie denn so der Plattenspieler Mitsubishi DP 11 und das Kassettendeck Yamaha K-320 abgeschnitten haben.

Ich bin zwar nicht mehr in Besitz dieser beiden Geräte, aber da ich beide fast über meine ganze Jugend hatte, würde es mich doch noch mal interessieren. Kamen die beiden damals gut an in den verschiedenen Tests, oder war es eher weniger empfehlenswerte Geräte?

Meine persönliche Meinung:

Mitsubishi DP 11: einer von vielen Japan-Plattenspieler der 80er, gekauft im Herbst 1982 für 298,- DM. Ein ganz nettes Gerät, aber auch wieder nichts Besonderes. Ich hatte ihn 11 Jahre, wechselte dann zu einem Dual 650 RC, den ich heute noch habe. Gegen den Dual sah der Mitsubishi doch ziemlich alt aus, obwohl ich damals ganz zufrieden war (für mich hat das Vinyl aber heute auch einen höheren Stellenwert als in den 80ern).

Yamaha K-320: Mein drittes Yamaha-Tapedeck in meiner "Karriere", Ende 1984 für 514,- DM gekauft und auch (zusammen mit dem Plattenspieler) Anfang 1993 ausgemustert. Die Ausstattung war recht gut, jedoch war die Aufnahmequalität für meinen Geschmack etwas zu höhen- und dynamikarm. HX-Pro hatten auch erst die höheren Modelle (ab K-720?). Meine Vorgänger, K-560 und K-350, fand ich auch noch besser verarbeitet und klanglich überlegen (vor allem das 560).

Waren die beiden Geräte damals Top oder Flop? Würde mich mal interessieren, zumal beide sehr treue Begleiter meiner Jugend waren.
GandRalf
Inventar
#2 erstellt: 10. Feb 2005, 14:58
Moin auch,

An das Yamaha Tape kann ich mich noch gut erinnern, weil es damals mit dem grösseren 520er zusammen sehr häufig bei mir auf dem Reparaturtisch stand. Zu der Zeit machte ich gerade meine Ausbildung zum R.u.F. Techniker. Die beiden Tapes hatten massive Probleme mit "Verzerrungen".
Das gelungene an der Sache war, daß dies von einem Steuerzahnrad verursacht wurde, das auf der Capstanwelle montiert war.
Laufwerk zerlegen, Schwungmasse ausbauen, einen Tropfen Sekundenkleber auf das Plastikteil und alles wieder zusammenbauen.- Fertig!
Der Klang des Decks war aber, wie du selber schon beschrieben hast ansonsten auch nicht gerade berauschend.
gdy_vintagefan
Inventar
#3 erstellt: 10. Feb 2005, 16:45
Vielen Dank schon mal,

und auch ich muss leider sagen, dass ich zwei von den K-320 hatte und beide vor allem im ersten Jahr ziemlich reparaturanfällig waren.
Diese "Verzerrungen" hatte eins meiner Geräte auch mal, und die Tonköpfe hatten nicht die höchste Lebensdauer (bei ca. 30 Stunden/Woche im Einsatz).

Mich wundert allerdings ein bisschen, dass das 520er anscheinend auch nicht viel "robuster" war. Mit anderen 500er und 600er Modellen machte ich dagegen sehr gute Erfahrungen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Tapedeck K 1020
Lebensfroh am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  7 Beiträge
Yamaha K 2000 Tapedeck
Lebensfroh am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  12 Beiträge
Yamaha Tapedeck K-540
killnoizer am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  8 Beiträge
Mitsubishi DP-EC10
Skantz am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  6 Beiträge
Mitsubishi Plattenspieler
panamamond am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  2 Beiträge
Tapedeck SONY TC-K 80II
Tilger am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  57 Beiträge
McIntosh MCD 7007 vs. Accuphase DP-11
Mister_McIntosh am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  20 Beiträge
Mitsubishi DP EC-20 // Wer weiß was darüber?
Mardiabolo am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  8 Beiträge
Yamaha K1000 Tapedeck
hifibrötchen am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  5 Beiträge
Yamaha DSP Z 11
Leschik.1980 am 08.06.2019  –  Letzte Antwort am 08.06.2019  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.763 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliediboT90
  • Gesamtzahl an Themen1.486.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.280.335

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen