Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

Epson kündigt neue Beamer mit 4K Input und HDR an

+A -A
Autor
Beitrag
D-185
Inventar
#51 erstellt: 24. Jun 2016, 15:34
Fehlende FI BEI 4K ist echt schade, wäre sonst evtl. Interessiert an dem Neuen.
Die FI bei meinem. 9200w ist sehr gut und ich will nicht mehr verzichten...
Habe letztes WE einen Film im Kino geschaut die 24p sind echt nichts mehr für meine Augen und ich musste innerlich schmunzeln wie gut ich zuhause schauen kann.

Hat jemand die Werte des Zooms und die Maße.
Alex_Quien_85
Inventar
#52 erstellt: 24. Jun 2016, 17:43
anders wäre es natürlich bei 4k 60 Hz Content
BulletToothTony
Hat sich gelöscht
#53 erstellt: 24. Jun 2016, 19:05

DooLoad (Beitrag #36) schrieb:
tolle neuigkeiten.
bin sehr gespannt auf einen vergleich vom neuen flagschiff und dem ls10000. einer von beiden wirds dann wohl werden...
:KR

Tolle Neuigkeiten wäre es wenn mal was Natives in 4K kommt
PauleFoul
Stammgast
#54 erstellt: 24. Jun 2016, 20:27

BulletToothTony (Beitrag #53) schrieb:
Tolle Neuigkeiten wäre es wenn mal was Natives in 4K kommt ;)

Die UltraHD Blu-Ray ist mittlerweile auf dem Markt erhältlich...
audiohobbit
Inventar
#55 erstellt: 24. Jun 2016, 20:46
Ja, und ist meist auch nicht nativ 4k...
PauleFoul
Stammgast
#56 erstellt: 24. Jun 2016, 20:55

audiohobbit (Beitrag #55) schrieb:
Ja, und ist meist auch nicht nativ 4k...

Ok, da haste natürlich Recht Aber trotzdem besser Qualität als die "normale" Blu-Ray
deckard2k7
Inventar
#57 erstellt: 27. Jun 2016, 20:54
Haben die neuen Epson alle den vollen DCI Farbraum? Das wäre ein Vorteil gegenüber dem JVC X5000, oder?
JohnMainhard
Stammgast
#58 erstellt: 27. Jun 2016, 21:43
Der 5040UBe interessiert mich brennend. Bin gespannt! Hatte aktuell auf den 9200W abgesehen, aber nun warte ich lieber noch


Gruß JM
hajkoo
Inventar
#59 erstellt: 28. Jun 2016, 07:08
Schön wäre es auch mal die europäischen Bezeichnungen für die drei Geräte zu wissen.

Wird es ein TW9300, ein TW 8300 oder 7300 und ein TW9800? Eine Zahl größer als 10000 kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen und wenn der mittlere als Nachfolger für den 9200 gehandelt, wird's schwierig mit der Nomenklatur. Da auch der kleine eine FI haben wird wie es scheint, wäre eine 8 vorne sinnvoller als eine 7. Da es keinen 8200 gab, ergibt sich die Frage ob das Gerät 8200 oder 8300 heisen wird. Bei 8300 wäre es dann logisch wenn der große 10300 heisen würde. Oder wir bekommen doch nur zwei der Geräte nach Deutschland.

Wie auch immer, ich bin gespannt auf die neuen Geräte.

so long...
werlechr
Stammgast
#60 erstellt: 01. Jul 2016, 09:28
Hört sich ja vielversprechend an

Ich freu mich

AVS Forum
#Belgarion#
Inventar
#61 erstellt: 01. Jul 2016, 09:37
Das liest sich allerdings wirklich fast zu schön um wahr zu sein. Da könnt ich wohl tatsächlich trotz fehlender 4K FI schwach werden!
ebi231
Inventar
#62 erstellt: 01. Jul 2016, 09:39
Hört sich nach einem sehr harten und ernsthaften 'Konkurrenten' für das DILA-Lager an...
audiohobbit
Inventar
#63 erstellt: 01. Jul 2016, 13:25
Hört sich erstmal nach Epson Werbeveranstaltung an...
DooLoad
Stammgast
#64 erstellt: 01. Jul 2016, 14:21
keine reflektiven lcdpanels... dann wird mir das bild zu digital wirken befürchte ich, 4k ist für mich noch lange nicht interessant bei den 4-10 filmchen mit hdr...
:/
sehr schade ich hatte gehofft dass nach jahren der leeren versprechung mit den reflektiven lcds diese nun mehr öfter in neuen modellen auftauchen würden...

gibt es absehbar einen ls10000 nachfolger? eher wohl im nächtsen jahr wie es aussieht...
audiohobbit
Inventar
#65 erstellt: 01. Jul 2016, 14:51

keine reflektiven lcdpanels... dann wird mir das bild zu digital wirken befürchte ich

Die Argumenation verstehe ich nicht.
Außerdem: Erstmal warten bis die Geräte da sind und dann selber begutachten.

Ein großer Vorteil von pixelshifting in Verbindung mit normalen LCDs ist, dass das Fliegengitter verschwindet, allein das find ich schon gut.


[Beitrag von audiohobbit am 01. Jul 2016, 14:51 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#66 erstellt: 01. Jul 2016, 15:47
eSHift sorgt durchaus für einen sehr analogen Look, wenn man es mit den Schärfealgorithmen nicht übertreibt.

Wie gesagt, wenn die adaptive Blende neu gemacht wurde und die DCI Farbfilterung effektiv gestaltet wurde, dann hat das Ding schon wirklich viel Potenzial. Auf dieses US-Review kann man da aber sicherlich nicht viel geben, klingt nicht nach einem transparenten Aufbau.

Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 01. Jul 2016, 15:47 bearbeitet]
DooLoad
Stammgast
#67 erstellt: 01. Jul 2016, 16:46

Die Argumenation verstehe ich nicht.


reflektive panels sehen einfach weicher bzw mehr filmlike aus imho, normale lcds wirken im bild für mich irgendwie "härter"...
klar kann das eshift gedöhns das wegbügeln, aber dann hat man auf der anderen seite keine fi, und auch bei 3d dann immer noch das raster von der geringeren füllrate...

ich finde auch wenn die bildqualität sich verbessert mit eshift ist es in meinen augen eine sehr sehr einschränkende technik, denn wie soll bspw eine fi mit dem hin- und hergezappel eines e-shifts noch für ein "ruhiges" bild sorgen? in meinen augen ist das nur übergangsgefrickel wegen dem 4k/hdr hype.

im moment muss man einen kompromiss an welcher stelle auch immer eingehen.
jvc fällt bei mir raus, die haben 96hz 3d, kein 2dzu3d und auch keine möglichkeit linkes auge / rechtes auge zu tauschen. solche features sind mir halt persönlich wichtiger als den besten schwarzwert oder 4k/hdr.

obwohl ich natürlich gern einen laserbeamer mit allen features, bester 4k und hdr auflösung und allem 3dschnick schnack mein eigen nennen würde, aber der sony ist halt viel zu teuer, dafür brauch ich erst ne villa mit eigenem kino und extra projektorraum... und das wird noch n paar monate dauern

die sollen mal n nachfolger vom epson laser raushauen, bestenfalls noch zu einem besseren preis als 7,5k, dann kann epson auch n paar mehr weltweit verkaufen...

obwohl ich auch einen neuen mit reflective lcds ohne laser kaufen würde, aber bei dem lcd-raster bin ich raus... und mit 24p eshift gezappel auch..
audiohobbit
Inventar
#68 erstellt: 01. Jul 2016, 16:50
Na wenn du die Geräte anscheinend schon gesehen hast, dann kann ich deine Entscheidung ja verstehen...
moncheeba
Inventar
#69 erstellt: 01. Jul 2016, 18:35
Also für mich sind das genau die News die ich brauche um gegen ende des Jahres meinen dann 2 Jahren alten 9200er zu ersetzen...

Nicht dass ich unzufrieden wäre...aber alles andere ist entweder zu teuer oder bietet keinen wirklichen Mehrwert.

Aber verbessertes Objektiv, motorische Einheit, Option auf eShift und HDR, vergrößerter Farbraum, die höhere native Grundschärfe (siehe Objektiv + verbesserte SR) und die gewohnte Epson Großserienzuverlässigkeit (hoffentlich von Anfang an) sind schon ausreichend für mich. Mehr Helligkeit ist nicht notwendig für mich. Also ich warte sehnlichst auf die Deutschland Versionen und ersten wahren Tests und dann klemm ich mir meinen 9200er untern Arm und fahr zum Fachhändler des Vertrauens und lasse meine Augen entscheiden...
leon136
Hat sich gelöscht
#70 erstellt: 01. Jul 2016, 22:00

obwohl ich auch einen neuen mit reflective lcds ohne laser kaufen würde, aber bei dem lcd-raster bin ich raus... und mit 24p eshift gezappel auch..


Ist doch gut wenn mal wieder etwas Bewegung in den Markt kommt, mit welcher Technik ist mir eigentlich "schnurz" was zählt ist das Bild auf der Leinwand.
DooLoad
Stammgast
#71 erstellt: 02. Jul 2016, 00:39
es ist super dass mehr modelle kommen, absolut.
es können gerne noch mehr auf den markt strömen, damit die auswahl grösser wird.

ich wollte die neuen auch nicht schlecht reden, aber bei dlp bspw kann ich auch leider nicht zu schlagen wegen dem rbe.

ich bin nur etwas enttäuscht weil die r7000 o.ä. auch lange angekündigt aber nie kamen, dann aber doch die panels im ls10000 auftauchten... daher meine anfangseuphorie....

und gute beamer werden das sicher und viele leute werden glücklich damit.
*mba*
Stammgast
#72 erstellt: 02. Jul 2016, 15:56

Cine4Home (Beitrag #66) schrieb:
eSHift sorgt durchaus für einen sehr analogen Look, wenn man es mit den Schärfealgorithmen nicht übertreibt.

Wie gesagt, wenn die adaptive Blende neu gemacht wurde und die DCI Farbfilterung effektiv gestaltet wurde, dann hat das Ding schon wirklich viel Potenzial. Auf dieses US-Review kann man da aber sicherlich nicht viel geben, klingt nicht nach einem transparenten Aufbau.

Gruß,
Ekki

Bisher hatten die Filter bei den Epsons 70% Licht gekostet, oder? Mit diesen wurde auch ungefähr der DCI Farbraum abgebildet, nicht wahr?
Kann allein ein neuer Filter deutlich weniger als 70% Licht kosten, wenn der Projektor ansonsten ähnlich zum TW9200 ist?

Beim LS 10000, denke ich, geht deutlich weniger Licht verloren, weil dort blau und rot schon sehr rein sind und deswegen nur grün gefiltert wird.
ebi231
Inventar
#73 erstellt: 02. Jul 2016, 18:14
Ne, das wird keine 70% Licht kosten. Bei meinen 1100ern sind es etwa 33%, beim X700 um 20%...
deckard2k7
Inventar
#74 erstellt: 02. Jul 2016, 21:41
Welche Filter bei den Epsons???
*mba*
Stammgast
#75 erstellt: 02. Jul 2016, 23:56

ebi231 (Beitrag #73) schrieb:
Ne, das wird keine 70% Licht kosten. Bei meinen 1100ern sind es etwa 33%, beim X700 um 20%...

Die Epsons sind auf Helligkeit ausgelegt. Deswegen erreicht der TW9200 mit einer 230W Lampe 2400 Lumen. Dafür ist der native Farbraum aber auch kleiner und nach gelb verschoben.
Der JVC X7000 erreicht hingegen 1800 Lumen mit einer 265W Lampe. Der native Farbraum ist dafür aber auch deutlich größer. Dadurch entstehen dann die geringeren Verluste durch den DCI Filter.

Ausgehend davon, dass die neuen Epsons sehr ähnlich zu den älteren Modellen sein werden, erwarte ich, dass die Filter viel Licht kosten werden. Aufgrund der schwächeren Lampe werden sie im DCI Modus sehr wahrscheinlich ein gutes Stück dunkler als die JVCs sein.
Aber wenn sie dann vielleicht nur knapp über 50% an Licht verlieren, würde ich das immer noch als einen hervorragenden Wert ansehen.

Ich sehe gerade, dass die Lampe der neuen Modelle mit 250W angegeben ist. Außerdem wird der Filter nicht im "Natural" Modus verwendet. Bisher stand dieser Modus, glaube ich, für eine normgerechte Farbwiedergabe und der Filter war dafür zwingend notwendig. Jetzt scheint die Videonorm auch ohne Filter erreicht werden zu können.
Also scheint Epson doch mehr verändert zu haben als ich zuerst erwartet hatte.
Ich bin gespannt, was die neuen Epson leisten werden.
deckard2k7
Inventar
#76 erstellt: 03. Jul 2016, 00:34
Werden denn bei Epson wirklich die 2400 erreicht? Ich dachte die pfuschen da ordentlich bei den Messungen. Ist ein JVC X7000 wirklich dunkler als ein 9200?


[Beitrag von deckard2k7 am 03. Jul 2016, 00:35 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#77 erstellt: 03. Jul 2016, 00:38
Der TW9200 und seine Vorgänger verlieren deshalb so viel Licht durch den Filter, weil dieser alle Farben gleichzeitig erweitert und am Anfang des Lichtweges platziert ist.

Für eine höhere Lichtausbeute reicht es, das native Grün ohne Filter auf sRGB zu optimieren, das native Rot ohne Filter auf DCI zu erweitern und für DCI dann nur im grünen Lichtweg vor dem Panel einen Grün-Filter einzuschwenken. Das haben Mitsubishi und JVC damals "erfunden", Sony hat es mit dem VW1100 so gemacht und last but not least hat es Epson mit dem LS10000 dann auch übernommen.

Und wenn sie das beim LS10000 schon verstanden haben, stehen die Chancen gut, dass sie es auch bei den neuen Modellen so machen. Dann reden wir von 1500 Lumen + X für DCI und das wäre eine echte Hausnummer.

Aber hätte, wäre, wenn... abwarten!



Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 03. Jul 2016, 00:39 bearbeitet]
hajkoo
Inventar
#78 erstellt: 03. Jul 2016, 01:09

Cine4Home (Beitrag #77) schrieb:
Der TW9200 und seine Vorgänger verlieren deshalb so viel Licht durch den Filter, weil dieser alle Farben gleichzeitig erweitert...

Wie geht denn das? Welche Wellenlängen muss man denn dazu herausfiltern?

so long...
deckard2k7
Inventar
#79 erstellt: 03. Jul 2016, 01:12
Heißt das, dass der 9200 dci kann? Ich komme leider nicht mehr mit...
Cine4Home
Gesperrt
#80 erstellt: 03. Jul 2016, 01:17
@Hajkoo

Grüngelbe....




@Deckard

In Grün nicht, in Rot fast.



Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 03. Jul 2016, 01:28 bearbeitet]
deckard2k7
Inventar
#81 erstellt: 03. Jul 2016, 01:37
Welchen Vorteil hätte ich dann wenn ich zum x7000 wechseln würde? „Nur“ etwas mehr grün im bereich der Farbwiedergabe? Und besseren kontrast + eshift? Ich dachte es gibt deutlich mehr vorteile in der Farbwiedergabe.


[Beitrag von deckard2k7 am 03. Jul 2016, 01:38 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#82 erstellt: 03. Jul 2016, 01:50

deckard2k7 (Beitrag #81) schrieb:
Welchen Vorteil hätte ich dann wenn ich zum x7000 wechseln würde? „Nur“ etwas mehr grün im bereich der Farbwiedergabe? Und besseren kontrast + eshift? Ich dachte es gibt deutlich mehr vorteile in der Farbwiedergabe.


Ja, rein farblich gesehen hat ein X7000 "nur" ein kräftigeres Grün, aber:

- Der Epson TW9200 kann den obigen Farbraum ja nicht richtig einsetzen, weil er keine DCI-Quellen verarbeiten kann.
- Der X7000 ist mit dem DCI Farbraum fast doppelt so hell wie der Epson TW9200 mit dem CinemaFIlter . Das wirkt sich gravierend auf unser Farbempfinden aus.
- Der X7000 kann den DCI Farbraum sinnvoll einsetzen bei UHD-Premium Quellen


Daher ist es ja so spannend, ob Epson das mit den neuen Modellen so gut gelöst hat wie beim JVC X7000 oder Epson LS10000.


Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 03. Jul 2016, 02:13 bearbeitet]
deckard2k7
Inventar
#83 erstellt: 03. Jul 2016, 01:57
Du meinst 9200? Was ist der cinema Filter, reden wir da von dem LPE Cine4home Filter oder von dem Filter, der im Profil Kino geschaltet wird?


[Beitrag von deckard2k7 am 03. Jul 2016, 01:57 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#84 erstellt: 03. Jul 2016, 02:12

deckard2k7 (Beitrag #83) schrieb:
Du meinst 9200? Was ist der cinema Filter, reden wir da von dem LPE Cine4home Filter oder von dem Filter, der im Profil Kino geschaltet wird?


Ja, 9200 (Tippfehler)
Vom internen Kino-Filter

Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 03. Jul 2016, 02:13 bearbeitet]
Nilo_
Schaut ab und zu mal vorbei
#85 erstellt: 04. Jul 2016, 08:55
Der 4040 hat einen dynamischen Kontrast von 160000:1 , der größere 1000000:1. Das sind doch Welten dazwischen oder nicht ? Mir ist der Kontrast sehr wichtig... Oder reichen die 160000:1 aus ? Nirgendwo zu lesen das der kleine eine Zwischenbilberechnung hat, oder hab ich es überlesen ? Danke im Voraus!
leon136
Hat sich gelöscht
#86 erstellt: 04. Jul 2016, 14:27
Das sind dynamische Kontrastwerte die mit hilfe einer Flügelblende erreicht werden, na ja ich sag mal ??
Das beste ist man schaut sich beide Modelle unter gleichen Bedingungen an.
Nudgiator
Inventar
#87 erstellt: 05. Jul 2016, 20:31

audiohobbit (Beitrag #33) schrieb:

Der Große wird wahrscheinlich bei uns dann um die 4000€ kosten, wobei sie eigentlich günstiger ansetzen müssten um sich vom JVC X5000 abzuheben, denn bei 4000 legt man gern noch paar hundert drauf für den JVC, bei dem ich jetzt objektiv keine Nachteile sehe außer Farbraum.


Wenn Du ein paar Hunderter auf die 4000€ drauflegst, beommst Du schon einen X7000
ebi231
Inventar
#88 erstellt: 05. Jul 2016, 20:41
Ist der Preis für die 7000er schon so gefallen?
deckard2k7
Inventar
#89 erstellt: 05. Jul 2016, 21:31
Habe den x7000 bei einigen Händlern angefragt. Da liegen noch etliche hunderter dazwischen.


[Beitrag von deckard2k7 am 05. Jul 2016, 21:32 bearbeitet]
Cine4Home
Gesperrt
#90 erstellt: 05. Jul 2016, 21:34

ebi231 (Beitrag #88) schrieb:
Ist der Preis für die 7000er schon so gefallen?


Klar, es sollen sogar schon welche in Überraschungs-Eiern gefunden worden sein.

werlechr
Stammgast
#91 erstellt: 06. Jul 2016, 08:31
Schon gelistet in UK:

Epson UK
ebi231
Inventar
#92 erstellt: 06. Jul 2016, 08:35

Cine4Home (Beitrag #90) schrieb:

Klar, es sollen sogar schon welche in Überraschungs-Eiern gefunden worden sein.
:D


Bitter, bitter... für meine 1100er bekäme ich wenigstens noch 1 Kiste Bier...
deckard2k7
Inventar
#93 erstellt: 06. Jul 2016, 08:42
http://www.epson.de/...ith-hc-lamp-warranty

vielleicht Global Launch zur gleichen Zeit?
leon136
Hat sich gelöscht
#94 erstellt: 06. Jul 2016, 11:31

Nudgiator (Beitrag #87) schrieb:

audiohobbit (Beitrag #33) schrieb:

Der Große wird wahrscheinlich bei uns dann um die 4000€ kosten, wobei sie eigentlich günstiger ansetzen müssten um sich vom JVC X5000 abzuheben, denn bei 4000 legt man gern noch paar hundert drauf für den JVC, bei dem ich jetzt objektiv keine Nachteile sehe außer Farbraum.


Wenn Du ein paar Hunderter auf die 4000€ drauflegst, beommst Du schon einen X7000 ;)


@Nudgiator, bekommst Du eigentlich Prozente von JVC, bei so viel Werbung würde ich langsam mal in Verhandlung treten mit dem Herr Hess

Die Epson hat doch noch keiner live gesehen und die Ausstattung liest sich schon mal sehr gut, selbst ohne HDR eine echte alternative zu HW45/65
wenn ! das Bild stimmt. Mal schauen ob noch etwas aus dem DLP-Lager kommt nach all den Ankündigungen.
Ist doch ätzend wenn sich praktisch 2 Hersteller den Markt teilen.
audiohobbit
Inventar
#95 erstellt: 06. Jul 2016, 11:41
Hm, auch beim 7300 ist DCI-Farbraum, Cinema Filter und Frame Interpolation mit angegeben!
Das wäre ja ein Knaller!


Bei 3D-Formaten fehlt überall die Angabe Frame Packing! Beim 9200 steht sie noch dabei. Kann ja wohl hoffentlich nur ein Fehler sein!?

Gerade die hohen Lampenmodi sind nach Epson Angaben deutlich leiser als beim 9200 (24 statt 32 dB)


Die 9300er haben in UK offenbar 5 Jahre Vor-Ort-Garantie: "60 months On site service, Lamp: 60 months or 5,000 h"
In Deutschland nicht!!

Sollte der Brexit doch Vorteile bringen....?




selbst ohne HDR eine echte alternative zu HW45/65

Das ist der 9200 ja auch schon. Das einzige störende für Leute die wie ich recht nah sitzen ist das Fliegengitter. Das wird nun durch das 4k enhancement beseitigt, allerdings wohl nicht bei 3D dummerweise.


[Beitrag von audiohobbit am 06. Jul 2016, 11:46 bearbeitet]
leon136
Hat sich gelöscht
#96 erstellt: 06. Jul 2016, 11:45

Sollte der Brexit doch Vorteile bringen....?


Wenn das Pfund noch weiter "abstürzt"


Lamp: 60 months or 5,000 h


das ist eine Ansage, die müssen bei Epson ja sehr optimistisch sein


[Beitrag von leon136 am 06. Jul 2016, 11:50 bearbeitet]
DooLoad
Stammgast
#97 erstellt: 06. Jul 2016, 12:09
im direktem datenvergleich mit dem tw9200 fällt auf, dass exakt die identischen panels drin stecken(MLA (D9) von 2011), nur dass epson die menge an darstellbaren farben beim 9300er noch zusätzlich angibt(beide haben 10 bit beim color processing).

mal so therotisch gefragt an experten:
der 9200er hat ja kein e-shift, aber wenn die selben panels drin stecken, wäre es dann nicht rein theoretisch möglich per update auch mit dem 9200er hdr darzustellen ohne 4k, also in 1080p?

natürlich würde so ein update nie kommen, wer gräbt sich selbst schon das wasser ab, aber nur so interessehalber...

evtl übersehe ich ja, dass bei hdr andere chips/signalverarbeitung voraussetzung sind, aber wenn beide 10 bit können?
edit: is ja auch ne frage des hdmi-eingangs fiel mir grad ein


gibt es ggfs gerüchte zu einem nachfolger vom ls? oder werden wir wieder 1-2 jahre auf lcd-nachfolger warten müssen?


[Beitrag von DooLoad am 06. Jul 2016, 12:14 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#98 erstellt: 06. Jul 2016, 12:22
Theoretisch wär das sicher irgendwie möglich aber wie du schon selbst merkst, scheitert es schon am HDMI-Eingang.

Und ich unke jetzt mal es werden noch Full HD-Projektoren kommen die HDR irgendwie darstellen können...
So wie ich Sony mittlerweile einschätze wird ein HW65-Nachfolger baugleich mit dem HW65 sein, nur mit HDMI2.0a und HDCP 2.2 und 4k HDR entgegennehmen können und irgendwie darstellen. Mit nun nochmals verbesserter Reality Creation soll das dann wie 4k aussehen, denn damit hat man ja früher schon geworben...
Cine4Home
Gesperrt
#99 erstellt: 06. Jul 2016, 13:23

audiohobbit (Beitrag #98) schrieb:
Mit nun nochmals verbesserter Reality Creation soll das dann wie 4k aussehen, denn damit hat man ja früher schon geworben...
:KR


Na, na... man hat damit geworben, dass FullHD Quellen auf einem 4K Display besser als FullHD aussehen. Das hat man auch geschafft.

Dass 4K Quellen auf einem FullHD Display wie 4K aussehen, damit hat man noch nie geworben. Das würde auch sehr schwer zu argumentieren...
audiohobbit
Inventar
#100 erstellt: 06. Jul 2016, 13:40
Abwarten...
leon136
Hat sich gelöscht
#101 erstellt: 06. Jul 2016, 14:42
Nun soll es ja auch eine Wireless HDMI Variante geben, bei einer kurzen Internet Suche konnte ich keine Funk-Übertragung finden die UHD Auflösung
(wenn auch nur Playerseitige Übertragung) unterstützt. Hat jemand andere Informationen ? Kabelverlegung wäre bei mir ein "Alptraum", bei 1080p + 3D
läuft mein jetziges System angenehm stabil
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Epson EH-TW7300 nur 10.2Gbps / Kein 4k mit HDR
alderfuxxx am 03.12.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2018  –  8 Beiträge
4k 60hz hdr testen
questler1 am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  10 Beiträge
Epson 9300W bei 4K und HDR kein Atmos?
daddycool2k am 05.12.2016  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  2 Beiträge
Kommen dieses Jahr noch 4K Beamer mit HDR heraus?
Projektormann am 25.04.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  47 Beiträge
4k Beamer IFA 2013
Bigdanny_ am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  280 Beiträge
4k LCD Panels/Beamer von Epson
carstenkurz am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  4 Beiträge
echte 4K Beamer?
Mickey_Mouse am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  13 Beiträge
EPSON 4K Laser
*Harry* am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.09.2014  –  159 Beiträge
*** TEST: ACER V9800 - 4K-Projektor mit HDR ***
George_Lucas am 23.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.11.2018  –  28 Beiträge
Sony: Neue 4k-Laserprojektoren mit HDR & 4k 3D mit 60 Hz, VPL-GTZ270 und VPL-GTZ280
jurassic am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedbigbose
  • Gesamtzahl an Themen1.451.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.618.979

Hersteller in diesem Thread Widget schließen