Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

User für User: JVC Einstellungs- und Kalibrier Workshop

+A -A
Autor
Beitrag
speedy7461
Gesperrt
#1 erstellt: 24. Sep 2018, 17:56
Oto1 und ich haben gemeinsam vor, einen JVC Kalibrier-Workshop zu starten.

Da wir aber erstmal die Nachfrage prüfen möchten, sendet doch bitte bei „ernsthaften“ Interesse eine PN bis 07.10.2018 an mich.

Bitte auch mit Angabe, ob und welchen Beamer/Sensor ihr mitbringt oder ein Gamma Drift korrigiert werden soll. Dann könnten wir die detaillierte (Zeit) Planung vornehmen.

Termin: Samstag 17.11.2018 / Uhrzeit je nachdem wie viel Hardware ihr mitbringt. Aber Tendenz 10-13:00 Uhr Start.
Eventuell ist ja schon ein JVC aus der N Serie dabei!?

Ort: Raum Bielefeld (genaue Angabe folgt).
Preis: WS natürlich Kostenlos / Verpflegung jeder selbst
Teilnehmer: ca.6-8 auch wieder abhängig ob Zuschauer oder mit Beamer /Sensor.
Vorkenntnisse: Von-> Einfach Projektor Checken und Einstellen „lassen“, Bis -> Interesse, sich selbst in das Thema kalibrieren einzuarbeiten anhand praktischer Beispiele.

Umfang:
•Check/ Korrektur Gamma Drift . Aus Zeitgründen wäre es sinnvoll, dies vorab zu korrigieren, wenn die Möglichkeiten bestehen.

•Aufspielen div. Gamma/Arve Kurven auf Wunsch, unter Berücksichtig der eigenen Raum- und Zuspieler- Konfiguration.

•Kalibrieren SDR FT 6500 FR rec.709 auf Norm

•Kalabriern SDR FT 6500 FR rec.709 als Pop Modus im erweiterten Farbraum. Sattere Farben unter Beibehaltung neutralen Haut (rot) - und Naturtönen (grün).

•Kalibrieren HDR FT 6500 FR bt.2020 DCI P3

•Möglichkeit zur Profilierung des eigenen X-Rite i1Display Pro Sensors mit SpectraCal Calman

•Und mehr…


Viele Grüße
Oto1 und Speedy

PS: Falls sich der ein oder andere Sony User meldet... Haben wir auch nichts dagegen.


[Beitrag von speedy7461 am 24. Sep 2018, 17:57 bearbeitet]
fesmeedy
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2018, 18:16
Hallo Speedy
Finde ich ne super Sache und wäre direkt dabei gewesen
Leider ist mir das persönlich zu weit!
Es seidem man findet ne Fahrgemeinschaft aus dem Raum Mainz Frankfurt
Dann würde ich mich gerne dazu melden und mich natürlich an Spritkosten und allem anderen beteiligen!

Gruß Frank
speedy7461
Gesperrt
#3 erstellt: 24. Sep 2018, 18:19
Frank,
Komm doch 80 km Richtung Norden zu mir..dann kannste bei mir mitfahren...!?
fesmeedy
Inventar
#4 erstellt: 24. Sep 2018, 18:22

speedy7461 (Beitrag #3) schrieb:
Frank,
Komm doch 80 km Richtung Norden zu mir..dann kannste bei mir mitfahren...!?


Ne sehr gute Idee
Wie lang soll den der Workshop dauern! Von 13:00 bis....? Da du ja als Mitveranstalter bestimmt als letztes gehst!
Ansonsten muss ich mal im Kalender schauen
BerndFfm2
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2018, 18:38
Super Idee !

Mal sehen ob ich bis dahin eigenes Kalibrier Werkzeug habe.

Grüße Bernd
Mekali
Inventar
#6 erstellt: 24. Sep 2018, 18:47
Großartige Idee Schicke gleich ne PN an speedy7461
oto1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Sep 2018, 14:00
wer interesse hat, bitte jetzt PM an mich, danke
bernhard.s
Inventar
#8 erstellt: 26. Sep 2018, 14:27
Hi,

super Sache speedy und oto......

Ich bin mit meinem X7000 dabei.

PM an oto1 ist raus......
oto1
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Nov 2018, 12:17
termin am Samstag 17.11.2018 steht, wir freuen uns euch um 14uhr zu begrüßen

bitte meldet euch noch mal wer die adresse barucht und ob ihr noch den PJ mitbringt!

möglicherweise werden special guest auch einen blick riskieren
audiohobbit
Inventar
#10 erstellt: 08. Nov 2018, 12:31
Ekki?

Echt ärgerlich, warum ist das beamen noch nicht erfunden?
Dadof3
Moderator
#11 erstellt: 08. Nov 2018, 13:35
Ja, wäre auch gerne gekommen, aber es ist mir doch zu weit weg; meine Familie würde mich für besch...t erklären.
oto1
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Nov 2018, 13:45

audiohobbit (Beitrag #10) schrieb:
Ekki?

nein, denn wollte ich zwar auch mal dafür gewinnen...aber nah dran, kontakt ist aber nicht von mir
oto1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Nov 2018, 13:48

Dadof3 (Beitrag #11) schrieb:
meine Familie würde mich für besch...t erklären. :D

na, was denkst du was meine familie denkt, wenn da schon wieder fremde männer im haus sind

und weit weg ist das nicht, wenn @speedy nicht zu dir kommt, komm ich, wenn du mich einlädst.
audiohobbit
Inventar
#14 erstellt: 08. Nov 2018, 13:54
Hr. Hess?

Mir ists zu weit zu fahren von München leider leider. Müsste 2mal übernachten da Hin und Rückfahrt schon nen dreiviertel Tag jeweils dauern.
Und den JVC wers ich nicht im Flieger, Bahn oder Bus transportieren.
oto1
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 08. Nov 2018, 13:59
auch kalt, aber jetzt sage ich dazu nichts mehr

München zu mir, hat zwei flugverbindungen pro tag
Mekali
Inventar
#16 erstellt: 08. Nov 2018, 14:09
Nö Herr Hess ist es nicht Die möglichen special guests gehören aber in Deutschland wohl zu den kompetentesten Kalibrierern und sind noch dazu die Unabhängigsten Ich hoffe, dass es klappt
Dadof3
Moderator
#17 erstellt: 08. Nov 2018, 14:13

oto1 (Beitrag #13) schrieb:
und weit weg ist das nicht, wenn @speedy nicht zu dir kommt, komm ich, wenn du mich einlädst.

An der Einladung scheitert es ganz sicher nicht! Aaaber ich habe da ein zu schlechtes Gewissen - wenn mir das selbst zu weit ist, kann ich die Fahrt doch nicht auf jemand anders verlegen, der mir helfen will. Nenee. Das habe ich ja auch Speedy so gesagt.

Ich denke noch mal drüber nach.
bernhard.s
Inventar
#18 erstellt: 08. Nov 2018, 14:25
Tach,

ich könnte eine Person + Projektor von Süden/Nordbayern kommend - PLZ 97723 - mitnehmen.

Von mir sind es noch ca. 230 km.

Ich fahre die Strecke recht oft!

Wenn der Verkehr okay ist, sind das von mir aus höchstens 2 Stunden...


[Beitrag von bernhard.s am 08. Nov 2018, 14:43 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#19 erstellt: 08. Nov 2018, 17:02

Die möglichen special guests gehören aber in Deutschland wohl zu den kompetentesten Kalibrierern und sind noch dazu die Unabhängigsten

anna und flo??


München zu mir, hat zwei flugverbindungen pro tag

hm, denke mal nicht direkt vor deine türe, welcher Flughafen dann? Paderborn, Hannover, Bremen, Osnabrück sehe ich überall mehr als zwei Verbindungen.

Projektor würd ich auch daheim lassen.

Mich interessiert v.a.

Möglichkeit zur Profilierung des eigenen X-Rite i1Display Pro Sensors mit SpectraCal Calman

wobei ich Chromapure nutze.
Wer hat denn das "Profiliergerät" (i1 pro... oder oder)?


Bernhard:

ich könnte eine Person + Projektor von Süden/Nordbayern kommend - PLZ 97723 - mitnehmen.

hab leider schon 3 Stunden zu dir, sonst würde ich das Angebot annehmen.
oto1
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Nov 2018, 18:09

audiohobbit (Beitrag #19) schrieb:

wobei ich Chromapure nutze.
Wer hat denn das "Profiliergerät" (i1 pro... oder oder)?

das ist ja schnell eingeben
i1pro2, hab ich und je nachdem ob die special guest kommen auch noch einen anderen

ist Paderborn, aber wirklich nicht vor der tür, ist nochmal max. 20km weg. wäre schon enorm viel aufwand...


[Beitrag von oto1 am 08. Nov 2018, 18:14 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#21 erstellt: 08. Nov 2018, 18:29
ja leider.

Lufthansa fliegt mehrmals tägl. MUC-Paderborn. müsste aber wo übernachten da Rückflug zu "früh" abends etc. pp usw. geht nicht...
Blöd. Brauch jemand der zumindest meinen EODIS3 prüfen kann. Traue dem nicht mehr.
oto1
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Nov 2018, 18:42

audiohobbit (Beitrag #21) schrieb:
Brauch jemand der zumindest meinen EODIS3 prüfen kann.

ich hab das auch mal versucht und hab mich gewundert das das so schwer sein soll.
ich würd ja sagen schick das ding, doch wenn ich es nur über meinen Laser PJ mache könnte es probleme geben, ich hab da aber auch noch niemanden gefunden der dafür erklärungen hat. habe nur selbst erlebt das die profelierung, wie man sie machen sollte so nicht ganz geklappt hat. ich hoffe ich finde das am workshop raus
SatHopper
Inventar
#23 erstellt: 08. Nov 2018, 19:06
Wäre noch Platz für eine Person?
Ich habe leider erst heute so richtig davon erfahren, wäre aber gerne dabei.
Bei mir geht es in Richtung Erfahrung sammeln, Gammadrift bekomme ist mit dem Spyder selbst hin, aber Farben mit EODIS3 und Calman ist für mich immer noch ein großes Rätsel, und eine Profilierung des EODIS3 wäre auch ganz nett
Komme aus dem Raum Hannover/Braunschweig.

Bye
SatHopper
Dadof3
Moderator
#24 erstellt: 09. Nov 2018, 01:23
Ok, ich hab's mir überlegt und komme doch vorbei.

Bringe den X5900 mit. Der benötigt eine Farbkalibrierung vor allem für HDR.
Damit bin ich unzufrieden m.

Vor allem erhoffe ich mir aber, daß Thema endlich mal systematisch zu durchdringen und zu verstehen.


[Beitrag von Dadof3 am 09. Nov 2018, 01:26 bearbeitet]
oto1
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Nov 2018, 04:37
vielen dank für die vielen anmeldungen, sogar so viele das gar nicht alle teilnehmen können

es ist schön das sich doch so viele für das hobby einbringen wollen und viele km fahren! ich könnte jetzt einige namen nennen, die meine sicht der dinge doch stark geändert haben aber ich hab ja noch keinen preis bekommen

ich denke, das mit der base die ich hier in hifi forum kennen lernen durfte, noch einige treffen zu unterschiedlichen themen stadfinden, das hätte ich selbt nicht gedacht auch wenn es hier ab und zu mal hart wird, echt tolle leute

ich kann hier, nur jedem empfehlen sich so viel auszutauschen wie möglich! auch wenn es manchmal schwer fällt das richtige von der meinung der breiten masse zu unterscheiden fast keine meinung ist belanglos, wenn es den eine meinung ist
also, ein hoch auf das forum, egal was auserhalb gesagt wird

ps: jetzt bekomme ich doch einen preis
audiohobbit
Inventar
#26 erstellt: 16. Nov 2018, 23:34
Viel Spass morgen!

Ich erwarte viertelstündliche Reports!


[Beitrag von audiohobbit am 16. Nov 2018, 23:42 bearbeitet]
toto8080
Inventar
#27 erstellt: 18. Nov 2018, 15:49
Man hört ja garnix von Euch wer war denn nun der spezial Gast , wie waren die Proki`s etc.
Man seid Ihr Maulfaul
Mekali
Inventar
#28 erstellt: 18. Nov 2018, 16:33
Hier ein Kurzbericht
wir waren insgesamt zu zehnt und es waren (leider) ausschließlich JVC Projektoren (X500, X7000, X5900, X9500 und ein Z1) vertreten. Unsere beiden special guests Anna und Flo waren ebenfalls mit dabei und haben anfangs eine kleine Einführung über die Grundlagen der Kalibrierung gemacht. Danach übernahm Michael aka speedy7461das Kommando und zuerst wurde per calman ein X5900 vermessen. Leider wies der bei Rec709 eine deutliche Erweiterung der Farben auf. So richtig erklären konnten wir uns das nicht, aber wir vermuten, dass eine fehlerhafte Autocal dafür verantwortlich ist. Auch im Standard Farbprofil waren die Farben deutlich erweitert.

Als nächstes war ein X9500 dran und der traf die Koordinaten auf den Punkt. Lediglich rot musste etwas angepasst werden. Bei der DCI Kalibrierung musste allerdings mehr etwas mehr korrigiert werden, da der ahnungslose Besitzer ohne zu wissen was er da eigentlich tut, dilletantsich an der Farbsättigung für rot rumgespielt hatte, passten die Koordinaten nicht mehr. Nachdem die Sättigung auf den Werkszustand zurückgesetzt wurden, passte das ebenfalls hervorragend. Der Projektor gehört übrigens mir Michael meinte, dass er selten einen JVC gesehen hätte, der out of the box so gut passte.

Anschließend wurden dann noch diverse Xrite profiliert, was sich aber als recht zäh herausstellte und nicht so lief, wie wir alle uns das vorgestellt hatten Die mittlerweile subtropischen Temperaturen taten Ihr übriges... 10 TN und zwei dauerhaft laufende Projektoren können was

Als nächstes war dann ein frisch per Autocal korriguerter X7000 dran, der ebenfalls mit nur wenig Korrekturen leicht auf Norm zu bringen war. Aufgrund des Rückweges machten wir (paperman, AnnaundFlo und ich uns dann bereits gegen 20:30 auf den Rückweg. Nachdem wir weg waren, wurde dann noch madVR auf 4,5m breite und mit Zuspielung durch den Z1 vorgeführt. Was ich so gehört habe, war das wohl ziemlich beeindruckend. Da können die anderen vielleicht noch was zu schreiben.
Abschließend noch ein dickes Dankeschön an oto1 und speedy für die Orga des Workshops und otos Frau für das Catering Das Kino ist ein echtes Schmankerl und ich hätte den Z1 gerne in Kombination mit der Stewart gesehen, aber dafür waren wir dann zu früh weg.

P.S.
Jungs und Mädel war eine gute und bunte Truppe gestern
Dadof3
Moderator
#29 erstellt: 18. Nov 2018, 19:21
Ich schreib' dann auch noch mal was ...

Zunächst einmal bin ich doch froh, teilgenommen zu haben, trotz der - für mein Verständnis - weiten Anreise (hin und zurück 350 km - andere sind noch weiter angereist, insbesondere Speedy).

Ich habe das Thema Kalibrierung nun endlich einmal so einigermaßen verstanden, auch wenn bezüglich der konkreten Anwendung mit AutoCal, Calman, HCFR usw. immer noch Fragen offen bleiben. Das ist doch alles ganz schon komplex. Aber ich bin einigermaßen zuversichlich, dass ich das jetzt mit ein bisschen Rumprobieren noch durchdringen und hinbekommen werde. Vielen Dank an Speedy und Flo und Anna und oto1 für die vielen hilfreichen Erklärungen!

Dass die Profilierung nicht so erfolgreich war,stellte sich übrigens als ein Problem des USB-Verlängerungskabels heraus. Dadurch wurde das Referenzspektrometer offensichtlich nicht richtig mit Strom versorgt, und es kamen völlig falsche Messwerte heraus. Darauf zu kommen war gar nicht so einfach...

Die Riesenleinwand von oto1 mit dem Z1 war wirklich der Hammer! Wirklich schade, dass sich so etwas in meinem kleinen Raum nicht realisieren lässt.

Die Vorführung von madVR fand ich wirklich interessant. Ich muss aber sagen, dass mir das Bild straight from the Panasonic besser gefallen hat als mit madVR. Mit madVR waren einige Sachen besser, andere aber wieder schlechter. Ich vermute, dass das auch an der nicht vorhandenen Anpassung an den Projektor lag und man da vermutlich noch mehr rausholen kann, wenn man es richtig macht.

Was ich auch interessant fand, war der X5900 direkt neben dem X9500. Letzterer müsste ja theoretisch einen besseren Schwarzwert haben. Ich konnte aber keinen Unterschied feststellen. Wir haben das aber nicht intensiv getestet - eventuell hätte sich bei hellen, kontrastreichen Szenen ein sichtbarer Unterschied ergeben.

Vielen, vielen Dank jedenfalls an oto1 nebst Gattin für die Gastfreundschaft in ihrem tollen Kino, und an Anna und Flo und Speedy für die weite Anreise, um uns Noobs das Thema so toll zu erklären!
oto1
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 19. Nov 2018, 02:20
erstmal entschuldigung an alle, besonders an speedy, für die hitze! heute habe ich festgestellt, das der sicherheitsschalter für die lüftungsanlage dauernd abgeschaltet hat, weil er defekt ist zum glück ist keiner erstickt ein wenig kopfzmerzen hatte ich leider schon, hab es aber überlebt

wir HK verrückten sind dann doch alle normale und nette leute, die man doch mal ins haus lassen kann

ein ganz großes dankeschön an Anna und Flo! ihr analytisches vorgehen, zeigt eindrucksvoll, das es die beiden in ihrer kompetenz sehr weit gebracht haben. sehr schön für mich als neulig in dem thema, das meine überlegungen und erfahrungen doch gar nicht so daneben sind für mich konnten ein paar große fragen beantwortet werden.
ich hoffe, für die meisten teilnemer auch. ein wenig bedauere ich, das nicht alles so lief wie wir es gerne gehabt hätten, doch das war abzusehen. das ganze thema dreht sich um die fehler die man so machen kann und um so mehr fehler es gibt umso großer der lernerfolg so hoffe ich das dieses ein wenig näher gebracht wurde und natürlich auch, das wenn es dann alles richtig läuft, es kein hexenwerk ist

nochmal danke an speedy, der sich absolut ins zeug, für euch gelegt hat

ich freue mich auf zukünftige begegnugen

näher berichte ich jetzt noch über die möglichkeiten von madVR. natürlich konnte ich nicht alle möglichkeiten sehen, habe aber doch einen guten eindruck gewonnen. super das user für so ein event km weit fahren und ihre teuren schätze mitbringen, was will man mehr
die scaling und bildverbesserungen die man mit madVR erreichen kann kann kein PJ, nein auch kein sony das heist wenn ich den look eines sony haben möchte kann ich das auch mit der software erreichen.
die bildverbesserungen, die sich bei der sichtung dann eher als eine weichzeichnung gezeigt hat, das ist jetzt nicht negativ gemeint, weil die meisten user diesen look sehr schätzen. ich persönlich habe mir diesen look schwer abgewöhnt als ich von sony zu JVC gewechselt bin und das meine ich negativ gegen den JVC doch mitlerweile schätze ich eher die native darstellung ohne großen eingriff!
so kann ich auf die software verzichten. doch die HDR darstellung hat schon potenzial die nicht alleine mit einem player erreicht werden kann! auch wenn die darstellung in meinen setup mit dem player erst einmal besser rüber kam, sagt das erstmal gar nichts, da das mit ein paar einstellungen sicher anders geht. doch ich preferiere ein anders gerät, auch wenn es teurer ist und noch mehr arbeit mit sich bringt sonst aber eine klare empfelung für madVR!

ich hab noch so einiges zu schreiben lass es aber erst mal gut sein
guesswho999
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 19. Nov 2018, 08:55

oto1 (Beitrag #30) schrieb:
doch ich preferiere ein anders gerät, auch wenn es teurer ist und noch mehr arbeit mit sich bringt

Mach doch einen Workshop draus.
Der wird dann mit Sicherheit auch nicht so überlaufen sein.
BerndFfm2
Inventar
#32 erstellt: 19. Nov 2018, 11:42
Hallo zusammen !

ich bin auch tief in der Nacht wieder zuhause angekommen nach einem super interessanten Workshop.

Mittags kamen wir mit Speedy und Andy bei oto1 an und haben erst einmam eine Menge Equipment reingeschleppt. Nach und nach kamen dann die anderen Teilnehmer.

Zuerst gab es eine Führung und Erklärung von oto1 zu seinem Heimkino. Um es kurz zu sagen : Unglaublich ! Tolle Planung und Ausführung, alles professionell.
Mir hat besonders der eigene Technikraum gefallen. Im Kinobetrieb ohne Ton ist es absolut still im Kinoraum. Dazu ist das Kino sehr sparsam aber hochwertig eingerichtet.
Das wäre eine Möglichkeit die ich auch bauen könnte, mal überlegen.

20181117_135849

Die Leinwand ist riesig und akustisch transparent.

20181117_140036

Zuerst gab es eine Einführung in die Kalibrierung und Vorführung des Kalibrierprogrammes Chromapure von Flo, ergänz durch Kommentare durch Anna.

20181117_141745

20181117_142908

20181117_144303

20181117_144313

Mehrere Beamer und die vielen qualmenden Köpfe sorgten für eine hohe Temperatur !

20181117_144418

In der Matrix :

20181117_144421

Hier wird das Ausrichten des Sensors erklärt :

20181117_145627

Das ist kein T-Rex als Schattenspiel sondern Flo wie er die Einstellungen im Chromapure erklärt.

20181117_150129

Als Bildgenerator wird ein Fire TV Stick mit der App MobileForge genutzt.

20181117_154253

Dann gab es eine Einführung in CalMAN von Speedy :

20181117_155608

Hier Ann & Flo, der Phaser war auf "Betäuben" eingestellt :

20181117_181344

Hier wurde ein Sensor mit Hilfe eines anderen profiliert :

20181117_184307

Ich habe an diesem Tag sehr viel für mich mitgenommen. Die Einstellungen im JVC Beamer und in der Software CalMAN wurden sehr genau erklärt und ich kann das jetzt sicher zuhause nachvollziehen.
Dazu habe ich viele Eindrücke mit nach Hause genommen für mein eigenes Heimkino.
Außerdem habe ich viele nette Leute kennengelernt mit dem gleichen verrückten Hobby !

Am Ende haben wir dann noch Speedys madVR Rechner am Beamer angeschlossen und madVR mit Panasonic verglichen.

madVR hat auf Anhieb in der Beta Version mit den angepassten Settings von Anna&Flo ein tolles Bild auf die Leinwand geworfen.
Aufgefallen ist uns dass das Bild beim Pana schärfer war, also vom Pana wohl nachgeschärft wurde. Das ist natürlich Geschmacksache.
MadVR hatte keine Schärfung eingestellt, hier lassen sich natürlich auch viele Optionen einstellen.
Es hat gezeigt dass die madVR Einstellungen an Beamer und Leinwand angepasst werden müssen für ein optimales Bild, denn diese große Leinwand mit geringem Sehabstand ist ja doch eine besondere Situation.

Einen riesengroßen Dank an den Gastgeber oto1 ! Und an seine Frau für die perfekte Verpflegung.

Einen großen Dank an Speedy und an Anna&Flo für die tollen Erklärungen.

Hinweis : Alle gezeigten Personen haben ihr Einverständnis gemäß DSGVO gegeben für die Erfassung der digitalen Daten in Form von Fotos und für die Veröffentlichung von Fotos gemäß Kunsturhebergesetz.

Grüße Bernd


[Beitrag von BerndFfm2 am 19. Nov 2018, 12:39 bearbeitet]
*Mori*
Inventar
#33 erstellt: 19. Nov 2018, 13:02
Danke vielmals für die Schilderungen Eures Treffens ! Wäre auch sehr gern dabei gewesen


Aufgefallen ist uns dass das Bild beim Pana schärfer war, also vom Pana wohl nachgeschärft wurde. Das ist natürlich Geschmacksache.MadVR hatte keine Schärfung eingestellt, hier lassen sich natürlich auch viele Optionen einstellen.

Bezieht sich die Aussage auf 4K oder 1080p Ausgabe ?
War der Panasonic generell schärfer, dh. auch bei X Geräten, oder "nur" beim Z1 ?

Was den Geschmack in Sachen Anschärfen anbelangt, bin ich der Meinung, dass schärfer immer besser ist, solange man keine unerwünschten Artefakte im Gegenzug erhält.


[Beitrag von *Mori* am 19. Nov 2018, 13:04 bearbeitet]
oto1
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 19. Nov 2018, 13:19

*Mori* (Beitrag #33) schrieb:

Bezieht sich die Aussage auf 4K oder 1080p Ausgabe ?
War der Panasonic generell schärfer, dh. auch bei X Geräten, oder "nur" beim Z1 ?

da die schärfe einstellungen an den JVC, gelinde gesagt für die tonne sind, benutze ich nur die schärfe bei dem player natürlich alles über testbilder eingestellt damit es nicht zu artefakten kommt (wie früher beim sony) der pana macht das super! für 4K und BD gleiche einstellung, nur bei HD steht auch der JVC in der schärfe noch auf +3.
wie man jetzt sieht, fällt es sogar auf, ich hab aber auch schon ohne + schärfe geschaut und find es gut

wir hatten den player nicht an den x geräten, aber auch hier hast du den effekt! generell schärfer als madVr wir er aber nicht sein, weis aber nicht ab wann artefakte bei madVr kommen...
*Mori*
Inventar
#35 erstellt: 19. Nov 2018, 13:37
Danke für Dein Feedback Oto !
Beim X7000 hatte ich damals die Schärfe auch über den Ub900 geregelt. Mit MPC konnte ich nicht viel anfangen.
Was madVR anbelangt: ein Kollege nutzt das intensiv (mit einem VW760) und ist von madVR begeistert (sehr nachvollziehbar). Das Anschärfen macht er soviel ich weiss über den Beamer. Testweise hatten wir übrigens auch kürzlich versucht, dort einen Nero4 an madVR zum laufen zu bringen. Nur kurz - da off topic : madVR hatte da mit dem Nero völlig versagt, während es mit dem Sony wie gesagt hervorragend aussieht. Nero plus Player (Oppo) sah wesentlich besser aus als mit madVR. Nächster Test: madVR vs Pana, VW760 auf 3.5 Meter ...
oto1
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 19. Nov 2018, 13:52

*Mori* (Beitrag #35) schrieb:

Was madVR anbelangt:

die leistung von madVR ist schon einzigartig, aber eben wie alles geschmacksache. und geschmäcker ändern sich
BerndFfm2
Inventar
#37 erstellt: 19. Nov 2018, 14:48
Der madVR Rechner wurde am Samstag nur kurz vorgeführt. Es wurde nichts optimiert und es handelte sich auch um eine Beta Version mit ganz neuen Einstellungen. Auch hat unser Experte Anna&Flo gefehlt, war schon unterwegs. Der Samstag stand unter dem Schwerpunkt "Kalibrierung".

MadVR kann sehr gut nachschärfen, besonders auch HD Material. Die Nachschärfung ist besser als Sony RC und viel besser als alles was die Beamer bieten.

Für einen richtigen Vergleich bräuchte man auf jeden Fall mehr Zeit. madVR müsste besser an die Eigenheiten des Wiedergabegerätes und dem Geschmack des Betrachters.

Machen wir gerne mal !!!

Grüße Bernd
annaundflo
Stammgast
#38 erstellt: 19. Nov 2018, 14:56
War auf jedem Fall eine tolle Event und super Gastfreundschafft: danke dafür!
Michael hat sich viel mühe gegeben. Kino sah edel aus (sogar wenn wir leider zu früh weg waren, um was anderes als Testbilder zu sehen /und hören )

Über madVr Schärfe: bei nativ 4K wiedergabe wurde es NIX nachgeschärft.
Der Michael verwendet unsere MadVR Profile, und wenn 4K Quelle vorhanden ist, spielen wir nur das 1:1

Natürlich kann man auch herrvorragend in madVR nachschärfen.
Wir haben sogar extra Unterprofile mit shortcut dafür.

Wie immer nachschärfe generiert/verstärkt Rauschen.
Deswegen, war das Bild mit madVR ohne nachschärfen sauber und mit der Pana zwar nachgeschärf aber mit Rauschen.

Auf jedem Fall, macht madVR NICHT weichzeichnung. (der arme Madshi würde schlecht schlafen wenn er sowas als Fazit lesen würde )
(theoretisch kann man sogar das auch bei madVR einstellen, wenn man auf sowas steht ).
Wenn man steht auf rauschen, kann man sogar in madVR beliebig "grain" addieren.

Also, Oto1 /Elmar scheint gewöhnt zu sein an einem nachgeschärften Bild.
Ist geschmacksasche.

Allerdings da wir auch der Pana zuhause haben kann ich dazu noch schreiben. Wenn madVR und Panasonic beide 4k nativ spielen ohne nachzuschärfen, ist madVR Bild eindeutig schärfer.(Vielleicht liegt an die Highlights recovery von madVR.)

Allerdings ist "mein" Fazit: Apfel mit Birne Vergleich fürhrt zu falsche Konklusion.


Ich freue ich auf nächstes mal:
Elmar/Michael/Bernd ihr seid herzlich bei uns eingeladen.


Flo


[Beitrag von annaundflo am 19. Nov 2018, 15:05 bearbeitet]
BerndFfm2
Inventar
#39 erstellt: 19. Nov 2018, 15:30
Es war ja kein wissenschaftlicher Vergleich zwischen Pana und madVR. Ich bleibe auf jeden Fall bei madVR und oto können wir sicher kaum überzeugen ;-)

Auf die Einladung kommen wir gerne zurück !!!

MadVR Workshop bei Anna&Flo ?

Grüße Bernd
oto1
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 19. Nov 2018, 15:53

annaundflo (Beitrag #38) schrieb:

Auf jedem Fall, macht madVR NICHT weichzeichnung. (der arme Madshi würde schlecht schlafen wenn er sowas als Fazit lesen würde )
(theoretisch kann man sogar das auch bei madVR einstellen, wenn man auf sowas steht ).

doch doch, es war eine einstellung auf ´voll´ die speedy eingestellt hat, weil er das so gut findet. hier wurde das filmkorn komplett gefressen, aber wir haben es auch mal ´aus´ gestellt und so kann Madshi auch wieder gut schlafen ob das jetzt schärfe oder rauschüterdrückung war, sollte mal Bernd sagen, ich kenne ja nicht mal ansatzweise die funktionen

Bernd ich bin von madVR sehr überzeugt, doch bevorzuge ich recht wenig einzugreifen, ich bin halt noch ein alter filmfreund. zudem stehe ich zu meiner aussage das die verschieden scalierer so dicht bei einander liegen, das sich nur der madVR absetzt, aber auch hier kann ich auf den vorteil gut verzichten. da man das nur im direkten vergleich bei standbildern sieht, manche diskussionen sind manchmal weit weg von der praxis aber recht hast du und das darf man dann auch sagen, die RC macht nichts besser.

auch der schärfe eingriff meines pana ist recht klein, auch hier fällt es nicht so auf, das man reinkommt und sagt das ist aber unscharf wenn ich alles neutral einstelle. auch wenn es nicht gerne gehört wird, die optik ist halt schon ganz OK
*Mori*
Inventar
#41 erstellt: 19. Nov 2018, 16:11
Da habe ich offenbar in ein Wespennest gestochen

annaundflo (Beitrag #38) schrieb:

Wie immer nachschärfe generiert/verstärkt Rauschen.
Deswegen, war das Bild mit madVR ohne nachschärfen sauber und mit der Pana zwar nachgeschärf aber mit Rauschen.

Ich hatte auf dem VW760 die Erfahrung gemacht , dass der Pana beim Aufskalieren von 1080p auf 4K Rauschen verursacht - gut zu sehen insbesondere in dunkeln Bildpartien. Das hat aber IMO nichts mit den Schärfereglern zu tun, da dieses Rauschen nicht zu beobachten ist, wenn der Beamer die Skalierung macht. Die Effekte der Schärferegler kann man mittels pixelgenauen 4K Testbilder leicht überprüfen.


[Beitrag von *Mori* am 19. Nov 2018, 16:13 bearbeitet]
audiohobbit
Inventar
#42 erstellt: 19. Nov 2018, 16:22
Wieviel EODIS3 wurden denn profiliert, wie alt waren die und gabs große Abweichungen?

Ich such immer noch jemanden. Kalibrate limited antwortet mir noch nicht mal..
oto1
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 19. Nov 2018, 16:28

*Mori* (Beitrag #41) schrieb:
Da habe ich offenbar in ein Wespennest gestochen


Ich hatte auf dem VW760 die Erfahrung gemacht , dass der Pana beim Aufskalieren von 1080p auf 4K Rauschen verursacht -

jawohl, das hast du

das mit dem rauschen schaue ich mir die tage mal genauer an. so aus dem bauch, würde ich aber erstmal die arbeitweise des sony sehen, der ja auch sehr gerne filmkorn wegbügelt, ich hoffe das gibt keine neue diskussion hast du das mal ohne RC gesichtet?

aber super interessant das man so viel möglichkeiten mit madVR hat, um das bild einen komplett anderen look zu verpassen. so mach ich aus einen JVC einen sony oder eben anders rum so gibt es in zukunft gar keinen streit mehr nimm madVR, der rest ist egal
oto1
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 19. Nov 2018, 16:41

audiohobbit (Beitrag #42) schrieb:
Wieviel EODIS3 wurden denn profiliert, wie alt waren die und gabs große Abweichungen?

Ich such immer noch jemanden.

viele aber wir hatten die ersten, fast alle, ja komplett falsch profeliert. nach dem fehler, haben wir uns in einigkeit geübt das die abweichungen so minimal sind das wir die werte für alle übernehmen

also nein, für die meisten sind die abweichungen kein problem, dir wird es nicht reichen, weil du zu tief in dem thema steckst

um nochmal die genuae vorgehensweise für die profelierung zu erklären, wenn der i1pro2 genug strom bekommt, müsste er für jeden lampenmodus und jedem farbprofil, am besten auf dem eigenen PJ, profeliert werden.
für meine zukünftigen versuche, werde ich vorher meinen den EDIOS, an der LW mit dem zu kalibriedenden PJ neu mit dem i1pro2 profelieren, so sollte es dann auch klappen!
audiohobbit
Inventar
#45 erstellt: 19. Nov 2018, 16:57
Nee so anspruchsvoll bin ich gar net. Ich hatte nur von Anfang an nie einen Vergleich und das Teil ist jetzt über 6 Jahre alt und ich habe Vermutungen dass ich dem Teil nicht mehr so traue was die Farben angeht.
audiohobbit
Inventar
#46 erstellt: 21. Nov 2018, 22:55
wer isn eigentlich wer auf den fotos?

anna und flo kenn ich natürlich, Bernd auch, der ist ja aber hinter der Kamera, und "den Gebannten" kenn ich natürlich auch.

Evtl. war einer "damals" in Köln (HDR workshop und VW5000 Vorstellung; Bernd, anna und flo waren da) aber ich kann denjenigen nicht mehr zuordnen.
bernhard.s
Inventar
#47 erstellt: 21. Nov 2018, 23:14
Nabend,

auf dem ersten Foto links von Flo mit dem schwarzen T-Shirt das bin ich.......

Ich werde am Wochenende auch noch meinen Bericht schreiben, habe aber im Moment keinen Bock abends noch am PC zu sitzen........deshalb schalte ich jetzt wieder aus........
audiohobbit
Inventar
#48 erstellt: 21. Nov 2018, 23:21

mit dem schwarzen T-Shirt

Da steht ja gar nicht "I f*ck on the first date" drauf...

(oder doch: in schwarzer Schrift...?)
bernhard.s
Inventar
#49 erstellt: 21. Nov 2018, 23:23
Schwarze Schrift.......genau das ist es......
BerndFfm2
Inventar
#50 erstellt: 22. Nov 2018, 14:07
Ich fand es auch schön einige von euch mal persönlich kennen zu lernen.

Ich habe bei den Fotos nicht dazu geschrieben wer wer ist weil ich nicht weiß ob das jeder will.

Grüße Bernd
audiohobbit
Inventar
#51 erstellt: 22. Nov 2018, 15:34
Kein Problem, deswegen frag ich ja und wers mir sagen will (von mir aus auch per pm) sagts und wer nicht nicht.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kalibrieren von User für User!
ZORRO_MX am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  24 Beiträge
JVC - Autocal Erfahrungsthread von Usern für User
blaufichte am 22.01.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2020  –  565 Beiträge
Kalibrier-Workshop mit Ekki von Cine4Home in Berlin
beamerpeter am 07.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  11 Beiträge
Privat organisierter REC.709 ? KALIBRIERWORKSHOP ? Für Anfänger zum Mitmachen! Von User für User!
George_Lucas am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  31 Beiträge
Offener privater Foristen-Event - Kalibrierungs-Workshop und WLAN-Test
George_Lucas am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  18 Beiträge
KOSTENLOSER REC.709-KALIBRIERWORKSHOP ? FÜR FORTGESCHRITTENE - Von User für User. Bei mir zu Hause.
George_Lucas am 06.02.2017  –  Letzte Antwort am 02.07.2017  –  31 Beiträge
Sony VW270 mit User Kurve in Berlin?
Fruchtzwerg0250 am 30.01.2019  –  Letzte Antwort am 01.02.2019  –  11 Beiträge
mehrere Einstellungs-Sets speichern möglich?
skfink am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  9 Beiträge
Der Sanyo Z700 Einstellungs-Thread
bönhase am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  15 Beiträge
Optoma HD83 Einstellungs- und Bilderfahrungsthread
Heinz,2,3 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  119 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.448 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBigMack5000
  • Gesamtzahl an Themen1.482.724
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.194.555

Hersteller in diesem Thread Widget schließen