Sanyo Z4 oder Optoma HD70 ?

+A -A
Autor
Beitrag
DaPiet
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Okt 2006, 16:06
Hallo zusammen

Bin völlig unerfahren im Bereich Projektoren, aber spiele schon lange mit dem Gedanken mir ein solches Gerät anzuschaffen.
Es scheint wohl eine Grundsatzfrage zu sein, ob man sich für LCD oder DLP entscheidet...
Ich persönliche suche einen Beamer für Filmabende und gelegentliche XBOX360-Zocksessions... ab und zu vielleicht mal eine große Sportveranstaltung ebenfalls.

Bisher habe ich immer zum Sanyo Z4 tendiert wegen der guten Testergebnisse. Als ich jedoch den HD70 gesehen habe, gefiel er mir auf anhieb.
Leider war es mir in einem Saturn nicht wirklich möglcih einen aussagekräftigen Eindruck über das Bild zu machen, vor allem, da es kaum einen Vergleich gab und der Raum hell erleuchtet. Das Gerät selber schien nicht störent laut zu sein und würde mir optisch weitaus besser gefallen, als der Sanyo.

Ich kann nicht 100%ig sagen, ob ich RBE anfällig bin, aber bei Freunden mit DLP-Beamern ist mir bisher nie etwas aufgefallen.
Da der Z4 wohl nicht mehr lange zu haben sein wird, muss ich mich wohl bald entscheiden.
Was würdet Ihr mir raten und wo genau liegen die Vor- und Nachteile? (ausgegangen von einem dunklen Raum und optimaler Aufstellung)
Signature
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2006, 17:56

Was würdet Ihr mir raten und wo genau liegen die Vor- und Nachteile?

Die Nachteile des HD70 gegenüber dem Z4 liegen ganz klar in der Aufstellung. Der Z4 verfügt über ein großzügiges Zoom sowie einen Lensshift. Ferner dürfte der im Z4 verbaute De-Interlacer besser sein, als der im HD70. Digitale Zuspielung ist also beim HD70 pflicht. RBE könnte natürlich auch ein Thema sein - aber dass muß Du für Dich selbst rausbekommen.

Der HD40 hat auf der anderen Seite den analogen Bildeindruck einer DLP-Projektion sowie die Robustheit dieser Technologie auf seiner Seite. Ich persönlich habe den HD40 nie live gesehen; kenne aber den HD72i und würde bei einer ähnlichen Bilddarstellung den HD40 bevorzugen, da ich kaum RBE sehe und den ohne Probleme aufstellen kann.

Letztendlich muß aber Du den Vergleich machen.

Gruß
- sig -
xbooster
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Okt 2006, 20:24
Hallo zusammen,

ich stehe nach wochenlanger Recherche und einer "Nahezu-Verdopplung" des Budgets für den Beamer lustigerweise vor exakt der gleichen Entscheidung:
Entweder den HD70 oder den Z4 zu kaufen (beide 999.-EUR).

Ich sehe nun verschiedene Vor- und Nachteile:
Der Z4 dürfte gegenüber dem HD70 neben der Flexibilität bei der Aufstellung über deutlich mehr Einstellmöglichkeiten verfügen (ein Blick in´s Manual spricht Bände), die Frage ist jedoch, ob man die denn tatsächlich braucht. Denn wenn der HD70 "out of the box" ein schönes Bild projizieren würde, dann würde ich doch gerne auf zeitaufwendiges Einstellen beim Z4, was ja durchaus kompliziert sein kann (siehe viele andere Threads), verzichten.
Weiss jemand was dazu zu sagen?

Der Z4 ist auch nicht gerade ein kompaktes Modell und reichlich häßlich, das gilt aber meiner Meinung nach für alle Beamer. Am liebsten würde ich vom Beamer überhaupt nichts sehen - ausser der Projektion natürlich. Da sagt mir der HD70 alleine schon wg. den Abmessungen mehr zu, die Optik wäre für mich aber kein echtes Entscheidungskriterium. Wie verhält es sich aber mit der Wärmeentwicklung? Kleineres Gehäuse = größerer Hitzestau = größeres Risiko für die Lampe, oder?

Beim HD70 kommt evtl. der RBE negativ zum tragen. Mittlerweile habe ich allerhand Filme auf einem 1024x768er-DLP-Präsentations-Beamer gesehen und muss sagen, dass mir die Erfahrung auf einem BenQ W100 im Vergleich dazu gezeigt hat, dass ich mit 4facher Farbradgeschwindigkeit leben könnte, mit 2facher jedoch auf Dauer nicht. Ob die Erfahrung auf dem W100 auf den HD70 übertragbar ist vermag ich nicht zu beurteilen, kommt wohl wieder auf einen Test an. Vorführbereite Optomas gibt´s aber nicht all zu häufig, hat daher jemand eine Meinung oder eigene Erfahrung hierzu?

Bei den LCDs liest man viel von Shading, VB, Pixelfehlern etc. was im Klartext heisst, dass ein LCD-Beamer aufgrund solcher Mängel deutlich früher als ein DLP-Beamer austauschwürdig werden könnte - Technologiebedingt dürfte das beim HD70 ja alles kein Thema sein. Kann man das so vereinfacht sagen oder ist es ein Trugschluss, dass die DLP-Technologie gegenüber der LCD-Technologie um ein vielfaches stabiler ist und daher die Lebenserwartung eines DLP-Beamers höher ist?

Kann man als Zuspieler "jeden" HDMI-DVD-Player nehmen oder muss es was Erlesenes sein? Konkret geht es darum, ob ein über HDMI angeschlossener Yamada DVD-Mi220X (bekommt man u.a. bei den Amazonen) seinen Dienst tun würde oder ob so ein Billigteil vollkommen inakzeptabel wäre (bitte nicht gleich motzen, nur weil dieser Vertreter sooo billig ist - das Ding hat bei verschiedenen Magazinen ja gar nicht mal so übel abgeschnitten...)

Sry, das sind einige Fragen, aber Euch fallen irgendwie immer super Sachen ein, auf die man nicht immer selbst kommt.

Schon mal vielen Dank für Eure Meinung!

Der Willi
otheo
Stammgast
#4 erstellt: 23. Okt 2006, 21:53
Moin,

habe den Optoma H57 und bin sehr zufrieden. Bin zwar RBE-empfindlich aber habe mich daran gewöhnt. Und wenns mal gar nicht geht, zwei Bier oder Wein und mein Auge ist so träge, dass selbst helle Fackeln im Dunklen bei Schwenks keinen RBE mehr hervorrufen .

Mit schmalen Buget würde ich immer den HD 70 nehmen. Der sieht auch schick aus und ist sehr handlich. Mit meinem kleinen Denon 1910 spielt meiner schon sein Können aus. Für mich wäre die Kombi HD 70 und 1930 das Richtige.

Wenn sich die D6 Panals als Anti-Shading stabil beweisen, kaufe ich mir bestimmt bald einen HC 5000. Aber erstmal müssen noch ein paar mehr Full-HD-Scheiben mit guten Filmen auf dem Markt sein.

Gruß
Otheo
Signature
Inventar
#5 erstellt: 24. Okt 2006, 10:27

Kann man das so vereinfacht sagen oder ist es ein Trugschluss, dass die DLP-Technologie gegenüber der LCD-Technologie um ein vielfaches stabiler ist und daher die Lebenserwartung eines DLP-Beamers höher ist?

Das kann man so vereinfacht sagen. Natürlich kann auch ein DLP kaputtgehen, aber die Bildqualität bleibt durchweg stabil. Weiterhin sind sie nicht so staubanfällig, da die DMD-Einheit gekapselt ist.

[ERATA]
Habe soeben gesehen, das ich in Post #2 einen HD40 erwähnt habe. Das war natürlich ein Tippfehler - ich meinte den HD70.


[Beitrag von Signature am 24. Okt 2006, 10:34 bearbeitet]
moncheeba
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2006, 10:53
Ein Wort zur Einstellung beim Z4:

So extrem aufwändig ist es nicht. Man kriegt recht schnell diverse Setups im Internet, womit ich z.B. jetzt ein wirklich verdammt gutes Bild hinbekomme und absolut zufrieden bin. Wenn man RBE verträgt und das für den HD70 halt kein K.O. ist, dann muss man wegen der Aufstellungsmöglichkeit schaun: ich denke im WZ ist es doch umständlich, einen DLP anzubringen...ich hätte wohl auch nen DLP genommen und ihn auch irgenweie untergebracht...aber RBE hat mich abgehalten und ich bin mit der Entscheidung zugunsten des Z4 zufrieden und finde den Lens Shift wirklich sehr sinnvoll...darauf möchte ich echt nicht mehr verzichten.

Zum Verschleiß des Z4 kann man nicht wirklich viel sagen, Geräte mit sovielen Stunden gibts ja eigentlich nicht so viele, zumindest noch nicht...nur dass LCD mit Sicherheit anfälliger ist gegenüber Staub und Rauch, das ist ja klar.

Ich denke beide sind ne gute Wahl, man muss wirklich selbst testen, welches Bild einem eher zusagt; zur Not halt beide bestellen und abmachen, dass man dann den einen zurückgeben kann, wenns vor Ort/im Geschäft nicht vorgeführt wird.

gruss moncheeba
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Der Optoma HD70
Sonofthor am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  113 Beiträge
optoma hd70 vs. sanyo z5
Mr._Burns2000 am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  13 Beiträge
Optoma HD70 vs Sanyo Z4 wo in Hamburg vergleichen
Eisi2005 am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht: Sanyo Z4, Infocus IN72, Optoma HD70, Mitsubishi HC1100
z.martin am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  105 Beiträge
Optoma HD70 oder HD73
lucas40 am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  53 Beiträge
Optoma HD70 und Digitalkabelreceiver
lord-quas am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  7 Beiträge
Optoma HD70 richtig aufhängen
mconion am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  6 Beiträge
Optoma HD70 Abkühlung
WileE79 am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  9 Beiträge
Optoma HD70 vs. HD720x
Sedy am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  4 Beiträge
Sanyo Z4-Kalibrierung mit Finzel
mschaa am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedChristian037
  • Gesamtzahl an Themen1.467.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.111

Hersteller in diesem Thread Widget schließen