Signale werden immer Schwächer um diese Jahreszeit

+A -A
Autor
Beitrag
michastd
Neuling
#1 erstellt: 17. Mai 2009, 12:27
Hallo im Forum,

habe das Forum über Googel gefunden und hoffe nun bei Euch etwas Hilfe zu bekommen.
Folgendes Problem. Immer wieder so um diese Jahreszeit, wird der Empfang über die Sat- Anlage so schlecht, dass es kein Empfang mehr gibt. Vor zwei Tagen habe ich die Sat- Schüssel neu ausgerichtet: Signalstärke 100% und Signalqualität 98%.
Gestern Morgen, wieder kein Bild und Ton. Neuen LNB ( LP 401 Single Universal digital-/ HD- tauglich ) und 80er Schüssel gekauft. Bis Abends versucht eine Einstellung hinzubekommen mit Sat- Finder (LED´S) beste Einstellung war zu diesem Zeitpunkt: Signalstärke 95% und Signalqualität mit 55%. Heute Morgen wieder kein Bild und Ton. Anzeigen schwanken zwischen Signalstärke von 0 – 98% und Signalqualität von 0 – 38%
Neues Kabel auf Verdacht zwischen geklemmt und keine Verbesserung. Anderen Receiver zwischen geklemmt auch keine Verbesserung.
Die Anlage mal zusammengefasst. 80er Schüssel – LNB Universal – Receiver ist von PACE / DS810 HIGH DEFINITION - DIGITAL
Die Sat- Schüssel befindet sich auf dem Balkon im 1.Stock. Ca: 20 - 30 Meter entfernt stehen Bäume. Hoffe ja, dass es nicht die Bäume sind.
Für Euere Hilfe schon mal im Voraus besten Dank.
Kalle_Anka
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mai 2009, 13:20
Die Bäume können schon eine Rolle spielen, da die Blätter ja im Frühling wachsen. Wie hoch sind denn die Bäume?
Nimm doch mal ein Geodreieck und miss nach, die Elevation der Astra-Satelliten beträgt etwa 27 Grad ganz im Norden von Deutschland und ca. 35 Grad in Oberbayern.
Kalle


[Beitrag von Kalle_Anka am 17. Mai 2009, 13:21 bearbeitet]
michastd
Neuling
#3 erstellt: 17. Mai 2009, 14:15
Hallo Kalle Anka,

danke für den Tip. Leider habe ich kein Geo-Dreieck zur Hand. Nachbar leider auch nicht.Bäume sind etwa 10 - 15 meter hoch.
und etwa 10 - 20 Meter entfernt. Nicht wie zuerst 20-30m.Sorry. Bei Nachbar auch Sat-Anlage auch auf dem Balkon und alles bestens bei Ihm.

Gruß Micha
Volterra
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2009, 14:20

michastd schrieb:
Die Sat- Schüssel befindet sich auf dem Balkon im 1.Stock. Ca: 20 - 30 Meter entfernt stehen Bäume. Hoffe ja, dass es nicht die Bäume sind.
Bei einem EL von 30 Grad gewinnt man je Entfernungsmeter 0,57cm.
Die genaue Entfernung der Bäume zum Haus kann man hiermit ermitteln:
http://www.dishpointer.com/

Oben Adresse auswählen, Sat auswählen. Marker 1 genau zum Antennenstandort des Hauses ziehen. Dabei das Bild vergrößern.
Marker 2 aktivieren auf Basis der Marker 1 Linie zu den Bäumen ziehen und die Entfernung ablesen. Wird auch mitgeteilt wie hoch das Hindernis sein darf.

Hindernishöhe möglichst genau ermitteln und fertig.

Signalstärke von 0 – 98% und Signalqualität von 0 – 38%
SIG ist nicht aussagefähig - kannst Du vergessen.
Mit 38% C/N geht nix.

Wenn Du Probleme mit der Ermittlung der Hindernishöhe hast:

Eine spiegelnde Folie oder über die Schüssel verteilte kleine Spiegel anbringen, durch das Loch des Feedarms mit einem Auge blicken.

Siehst Du dann die Bäume in den Spiegeln, hast Du ein Problem.
Das ist langfristig nur mit einer Kettensäge lösbar oder der Versetzung der Schüssel auf das Dach.
michastd
Neuling
#5 erstellt: 17. Mai 2009, 14:51
Hallo Volterra,

danke für Tip und Link. Habe es mal versucht mit der Anzeige; Aber keine Ahnung was ich da machen soll. Da alles auf Englich.

19.3 E / d=25,0m / h=13,3m und

Your Location Satellite Data Dish Setup Data
Latitude: 53.6123°
Longitude: 9.3692°

Name: 19.2E Astra 1F, 1G, 1H, 1KR, 1L
Distance: 38784km

Motor Latitude: 53.6°
Declination Angle: 7.6°
Dish Elevation: °
Elevation: 28.1°
Azimuth (true): 167.9°
Azimuth (magn.): 166.5°
LNB Skew [?]: 0.3°
Turn counter-clockwise standing behind the dishTurn clockwise standing behind the dish
Dish Skew [?]: 90.0°
Turn counter-clockwise standing behind the dishTurn clockwise standing behind the dish.

Gruß Micha
Volterra
Inventar
#6 erstellt: 17. Mai 2009, 16:48
Nochmals:

Wenn Du oben im Pointer Deine Adresse eingibst, siehst Du doch bereits Euer Haus.
Oder?

Genauestens kann man den Schüsselstandort über den Marker 1 und 2 plazieren. Man muss dazu eine Hausseite verwenden und den Abstand des Schüsselstandorts von der Hausseite per Hand ermitteln/messen. (Bandmaß/Laser-Entfernungsmesser) Mit dem Marker 2 positioniert man über das ermittelte Abstandsmaß nun den Schüsselstandort im gezeigten/vergrößerten Bild des Pointers.

Aber mach doch einfach den genannten Spiegeltest.
michastd
Neuling
#7 erstellt: 17. Mai 2009, 18:28
Hallo Volterra,

das mit dem den Marker 1 und 2 plazieren habe ich schon verstanden, nur den Rest nicht. Aber es hat alles keinen Sinn, die Bäume sind zu hoch. Habe den Spiegeltest gemacht.
Die Bäume kann ich nicht kürzen, gehören zur Bahn und aufs Dach kann ich nicht wegen Vermieter. Bleibt nur einen Mast über dem Balkon.
Danke Euch allen nochmal für die Hilfe und Tips.

Gruß Micha
Volterra
Inventar
#8 erstellt: 17. Mai 2009, 18:53

Bei Nachbar auch Sat-Anlage auch auf dem Balkon und alles bestens bei Ihm.
So es denn mit dem Nachbarn "klappt" -

Machsrt Du ihm ein Angebot:

Rüstest seine Schüssel technisch auf.
Führst ein oder zwei Kabel zu Deinem Balkon/Whg.
Dubai-Fan
Inventar
#9 erstellt: 17. Mai 2009, 18:56
nun ja, es kann ja nun nicht sein, wenn du vor 2 tagen mit der alten schüssel 98% signalqualität hattest, plötzlich über nacht der pegel in den keller sackt wegen den bäumen. das blattwerk wir ja wohl nicht sooo schnell gewachsen sein.

muss also an was anderem liegen. bei einer 80er ist das eben mm arbeit und beim schrauben anziehen, verschiebt sich das dann meist wieder. auch noch probieren das lnb in der halterung vor und zurückzuschieben. zum testen kann man ja noch nur den lnb arm leicht nach links, rechts, oben und unten drücken und die pegelanzeige am receiver beobachten, also ohne sat-finder


[Beitrag von Dubai-Fan am 17. Mai 2009, 19:03 bearbeitet]
michastd
Neuling
#10 erstellt: 17. Mai 2009, 20:03
Hallo Dubai-Fan,

leider ist es so. heute morgen kein bild und ton und nun wieder beides da. liege so um die 50% - 55% signalqualität die signalst. immer noch bei 98%, werde es morgenfrüh nochmal versuchen mit dem lnb. muss nun leider los zur nachtschicht.
danke dir für tip und info.

gruß micha
Dubai-Fan
Inventar
#11 erstellt: 17. Mai 2009, 20:59
trotzdem....solche extremen signalschwankungen sind nicht normal, ausser die bäume würden wegen starken schwankens im wind evt. diesen effekt hervorrufen.

ich mach das jeweils so, auch wenn's mühsam ist, dass ich den tv und receiver in sichtweite zur schüssel schleppe, was ja bei einer balkoninstallation möglich sein sollte. so kann ich in echtzeit die pegel kontrollieren und die schüssel optimal ausrichten. weiss halt nicht, wie gut resp. fein die pegelanzeige bei deinem pace ist. hab keine Bda auf der pace webseite gefunden. mit meinem technisat geht das aber bestens.

ach ja. noch was. solltest du eine fensterdurchführung benutzen, die natürlich weglassen und ein koaxkabel, das an einem stück ist, direkt vom lnb zum receiver verbinden. fensterdurchführungen knicken, resp. brechen gerne, was natürlich als fehlerquelle ausgeschlossen werden sollte.
Volterra
Inventar
#12 erstellt: 17. Mai 2009, 21:22

Dubai-Fan schrieb:
trotzdem....solche extremen signalschwankungen sind nicht normal, ausser die bäume würden wegen starken schwankens im wind evt. diesen effekt hervorrufen.
Diese dumme Angewohnheit hat nun mal der Wind und dazu bedarf es keiner starken Schwankung.

Das Blattwerk der Bäume entwickelt sich in diesen Tagen noch immer und deshalb können einige cm neue oder längere Triebe durchaus innerhalb weniger Tage den Empfang verhindern.

Da bewiesen ist, dass die Bäume bereits jetzt ein Hindernis bilden und jedes Jahr in Höhe, Dichtigkeit und Breite zulegen, ist Satempfang unter solchen Umständen im Sommer schlicht nicht möglich.

Machste nix dran.
Dubai-Fan
Inventar
#13 erstellt: 17. Mai 2009, 21:30
ja das schon aber doch nicht von einem tag auf den anderen. ist halt etwas windig im moment. dann halt mal bei windstille probieren, wenn's nicht so im laube raschelt. also ich würd da nicht so schnell aufgeben.


[Beitrag von Dubai-Fan am 17. Mai 2009, 21:32 bearbeitet]
Volterra
Inventar
#14 erstellt: 17. Mai 2009, 21:59

Dubai-Fan schrieb:
ja das schon aber doch nicht von einem tag auf den anderen. ist halt etwas windig im moment. dann halt mal bei windstille probieren, wenn's nicht so im laube raschelt.
Sorry.
Aber das ist doch wohl völlig absurd den Satempfang von Windstille abhängig zu machen.

Keiner unserer Profiratgeber würde unter den hier genannten Umständen die Weiterverfolgung des vorprogrammierten instabilen Satempfangs empfehlen.
Voraussetzung für stabilen Satempfang ist die völlig freie Sicht zum Satelliten.
Machste nix dran.
Dubai-Fan
Inventar
#15 erstellt: 17. Mai 2009, 22:17
also irgendwie willst du mich nicht verstehen. wenn er vor zwei tagen top pegel hatte und dann wieder ausfall, kann man sich doch solche gedanken machen. hat ja schliesslich kein turbowachstum an den bäumen. wenn schon wären die pegel kontinuierlich mit dem einsetzen der vegetation bis zum totalausfall heruntergegangen was ja hier nicht der fall ist. evt. würde es schon eine verbesserung bringen, die schüssel am anderen ende des balkons, resp. der seite die zum nachbarn grenzt, zu platzieren.


[Beitrag von Dubai-Fan am 17. Mai 2009, 22:39 bearbeitet]
michastd
Neuling
#16 erstellt: 19. Mai 2009, 10:46
Hallo Euch allen,

möchte Euch eine kleine Rückmeldung geben. Dank euerer Hilfe habe ich es wieder hinbekommen. Die Nachbarn haben zwar schon, Lieder über meine Ausdauer beim Spiegel ausrichten gedichtet aber ich kann wieder TV schauen. Wie habe ich es hinbekommen?
Ich habe den Spiegel 1 m weiter zurück gesetzt. Mit der gleichen Einstellung, hatte ich zwar einen Satelliten mit 70% Signalstärke aber kein Bild und Ton. Jedes drehen und kippen der Schüssel brachte einfach kein Ergebnis. Also wieder zurück in die Stellung mit der 70% Signalstärke. Als ich gegen den LNB kam, würde die Signalqualität angesprochen. Aber auch jedes drehen und schieben des LNB brachte nichts. So kam ich auf die Idee, an den 4 Schrauben in der Schüssel zu drehen. Durch das fest und lose drehen der 4 Schrauben, bekam ich dann eine Signalqualität von 93% auf Kabel 1.
Dank Euch allen noch mal für die Hilfe und Tip´s.
Gruß Micha
Dubai-Fan
Inventar
#17 erstellt: 19. Mai 2009, 16:36
na dann ist ja suupi, wenn du wieder empfang hast. ist zwar eine etwas abenteurliche geschichte mit den vier schrauben, da diese ja eigentlich kein spiel haben sollten zwischen halter und schüssel, wenn die korrekt festgezogen waren, aber wahrscheinlich war dadurch der brennpunkt nicht korrekt zum lnb. das nicht aufgeben wegen den bäumen hat sich also doch noch gelohnt. manchmal liegts halt doch nur an kleinen sachen.

dann viel spass bei hoffentlich weiterhin ungestörtem sat-empfang.
Adler-Berlin
Neuling
#18 erstellt: 16. Jun 2010, 08:32
Hallo ich bin neu hier drin.

Erst mal ein Großen Lop an Volterra für den Link.

ich hat das selbe Problem bis heute.

Ich hat an
Signalstärke 70%-bis 73% und Signalqualität mit 0% bis 20%

mit den Link habe ich das in 10 min hin bekommen jetz habe ich

Signalstärke 75% bis 78% und Signalqualität mit 70% bis 90%

Super sage ich nur.

ich habe auch ein Nachbar der über sat schauen tut er hat das selbe poblhm mit sen Qualli und jch habe mal das genau so eingeschtelt wie bei mir und auf ein mal kett alles wider.
jetz wern sich nuer die andern wunden wall uns Sat Schusel sit ander ausgerichte als di andern.
Dubai-Fan
Inventar
#19 erstellt: 16. Jun 2010, 10:26
Hallo und willkommen im Forum.

was für einen link vom Volterra meinst du? den von dishpointer? hast du voher überhaupt was empfangen können mit der praktisch nicht vorhandenen signaqualität?

ein schüssel muss natürlich so ausgerichet sein, dass die pegelanzeigen möglichst hoch sind. nun ja, das mit der ganz anderen richtung ist jetzt etwas übertrieben. ist ja nur eine ganz leichte korrektur, da du ja sonst den satelliten ganz verlierst, ausser du hast die schüssel auch an einen anderen ort versetzt. das ist dann aber mehr eine optische täuschung, da die ausrichtung ja immer noch die gleiche sein muss.


[Beitrag von Dubai-Fan am 16. Jun 2010, 10:27 bearbeitet]
mediahead
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Jun 2010, 10:48
Hallo zusammen!

Ich wohne seit einem Jahr in einem Mehrparteien-Haus mit zentraler SAT-Anlage (Schüssel auf dem Dach, 4 Stockwerke-Altbau ohne höhere Bebauung im Umfeld). Auch ich stelle immer wieder fest, dass bei besonders sonnigen Wetterlagen oder bei Gewitterlagen der Sat-Empfang massiv schlechter wird. Ich kann dann zwar immer noch TV gucken, muss aber mit gelegentlichen pixeligen Artefakten im Bild und Tonaussetzern leben. Bislang hatte ich immer Kabel-Anschluss und muss sagen, dass ich nie wieder in eine Wohnung ohne Kabelanschluss ziehen werde. Sat-Empfang ist für mich eine im Vergleich minderwertige und katastrophal fummelige Technik! Und Bolivianische Shopping-Sender muss ich auch nicht gucken.
Dubai-Fan
Inventar
#21 erstellt: 16. Jun 2010, 11:02
bolivianische shoppingsender kommen aber gar nicht auf Astra, höchtstens spanische.

satempfang bietet die beste bildqualität und auch mehr deutsche sender wie kabel. voraussetzung ist aber eine korrekte ausrichtung der schüssel und natürlich eine funktionierende technik, was bei euch im hause nicht der fall zu sein scheint.


[Beitrag von Dubai-Fan am 16. Jun 2010, 11:33 bearbeitet]
Duke44
Inventar
#22 erstellt: 16. Jun 2010, 11:16

mediahead schrieb:
...Auch ich stelle immer wieder fest, dass bei besonders sonnigen Wetterlagen oder bei Gewitterlagen der Sat-Empfang massiv schlechter wird...

Da kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen. Mal die Sat-Anlage auf Vordermann bringen lassen.

mediahead schrieb:
... Bislang hatte ich immer Kabel-Anschluss und muss sagen, dass ich nie wieder in eine Wohnung ohne Kabelanschluss ziehen werde...

Immer schön das Geld in den Rachen der Kabelnetzbetreiber einwerfen. Wenn Du mal hochrechnest was Du in sagen wir mal 10 Jahren da an Knete abdrückst --> Auweia
Davon gehe ich doch lieber einen .

Und wenn man davon ausgeht, das bei Euch 8 Mietparteien wohnen, dann kann man ganz locker für die Knete (8 Parteien x 12 Monate x 15,-€/Monat x 10 Jahre) in diesem Zeitraum mindestens vier gescheite Satanlagen aufbauen (incl. Receiver) mit ausreichend Schlechtwetterreserve. Sprich man hätte 3x nen Totalschaden frei.


[Beitrag von Duke44 am 16. Jun 2010, 11:16 bearbeitet]
Adler-Berlin
Neuling
#23 erstellt: 16. Jun 2010, 11:21
Hallo

Ja den Link http://www.dishpointer.com/

dar habe ich Mall meine Add einengben und dar ist das ser gut zu sehn wo das mit den Enfank gut sein soll.

Wen sihe mall 15374 Müncheberg an schuen dar ist ein Roter schtrich auf der Karte so habe ich jetz auch meine Schusel einkeschtelt und die von mein Nachber auch weil wir habe unser neben einander mehr gesagt untereinander und ich habe mall das nach den Roten Schtrich einkeschtalte. habe seit 4 Tagen kein Bild mher kehabte und jetz ist alles der gute und so wolte das mein Nachber auch den habe ich das kemach und jetz Haben wier ser guten enwange
Duke44
Inventar
#24 erstellt: 16. Jun 2010, 11:27

Adler-Berlin schrieb:
...und jetz ist alles der gute und so wolte das mein Nachber auch den habe ich das kemach und jetz Haben wier ser guten enwange

Na wenn der Empfang wieder bestens ist, dann wurde ja alles richtig gemacht. Bravo!
Dubai-Fan
Inventar
#25 erstellt: 16. Jun 2010, 11:38
öööhhmmm...der strich sollte doch grün sein bei dishpointer? roter strich heisst, satellit nicht im empfangsbereich meines standortes, also wenn ich z.b einen Ami Sat eingebe.
wahrscheinlich das erste mal vergessen den Astra 19,2 auszuwählen.


[Beitrag von Dubai-Fan am 16. Jun 2010, 11:41 bearbeitet]
Volterra
Inventar
#26 erstellt: 16. Jun 2010, 14:44

mediahead schrieb:

Ich wohne seit einem Jahr in einem Mehrparteien-Haus mit zentraler SAT-Anlage (Schüssel auf dem Dach, 4 Stockwerke-Altbau ohne höhere Bebauung im Umfeld). Auch ich stelle immer wieder fest, dass bei besonders sonnigen Wetterlagen der Sat-Empfang massiv schlechter wird.

Empfangsstörungen bei Sonnenschein?

Dazu schreibe ich hier fast gebetsmühlenhaft:
In Sevilla scheint die Sonne bei Temperaturen von bis zu 45GradC von Juni bis August fast 11 Stunden täglich und dennoch gucken Millionen Bewohner in Südspanien, Italien, in den südlichen Mittelmeerregionen in der Regel ungestört Sat-TV.
Außerhalb der Regel geht schon mal bei derart großer Hitze ein LNB kaputt. Das wird dann schlicht ausgetauscht und jut isses wieder.

Und so es denn bei Dir (Euch) bei Sonnenschein Empfangsstörungen gibt, dann wird auch hier das LNB ausgetauscht und jut isses ebenfalls oder der HE muss einen Techniker beauftragen.

In Bezug auf Gewitter verbunden mit Weltuntergangswetter, siehts dagegen anders aus.
Astra nennt auf seiner Seite 12 Totalausfälle im Jahr.

War bei mir noch kürzlich der Fall.
Da ich aber auch DVB-C Anschlüsse paralell nutzen kann, wurde umgeschaltet und was war:

Ebenfalls Totalausfall.

Und warum?

Weil viele Kanäle von dem Providern über Satempfang ins Kabelnetz eingespeist werden.
Da deren Empfangsequipment aber ungleich besser ist als meins, war der Kabelempfang bei mir ca. 10 Minuten eher wieder gegeben als über Satellit.

Fazit:
Schreibst Du dem HE mal einen freundlichen Brief.

Jibbet bei nur leichten bis mittelstarken Regen Empfangsstörungen liegt bereits ein Mietminderungsgrund vor. Bei Weltuntergangs - Wetter natürlich nicht.

Jibbet bereits Empfangsstörungen wenn die liebe Sonne scheint, ist normaler TV Empfang nicht mehr gegeben und der Mietminderungsanspruch kann bis zu 10% der Kaltmiete betragen.

Was im Mietvertrag steht, spielt dabei eine gewisse Rolle.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neues Kabel - Signal schwächer?
DeBaba am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.06.2013  –  29 Beiträge
Das Erste Hd Transponder plötzlich schwächer?
taqqui am 30.04.2020  –  Letzte Antwort am 01.05.2020  –  4 Beiträge
dig.receiver analog signale emfangen
hakan_s am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  2 Beiträge
KAUM SIGNALE
Klaus_Gembolis am 30.06.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  2 Beiträge
Sat Signal wird schwach und schwächer
hans50670 am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 28.08.2011  –  3 Beiträge
was für Signale vom TV zu AVR ?
fatzke am 26.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.09.2003  –  3 Beiträge
2 Signale - 3 Receiver ?
stephan1977 am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  6 Beiträge
Satsender hat zwei Signale
maggy71 am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  4 Beiträge
Sender werden immer weniger.
ESX_V._1000D. am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  9 Beiträge
Comag SL65 - plötzlich sehr schwache Signale?
MaxG68 am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 17.07.2015  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.772 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedPickeldi
  • Gesamtzahl an Themen1.528.689
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.088.393

Hersteller in diesem Thread Widget schließen