Alnage steht unter Spannung !!!

+A -A
Autor
Beitrag
Odiworst
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Dez 2004, 20:54
Hallo,
ich brauche dringend eure Hilfe:

Habe die Hifi-Anlage meiner Freundin mit TV und SAT Receiver verbunden. Dabei habe ich festgestellt, dass man immer einen Stromschlag bekommt, wenn man gleichzeitig eine Gehäusekomponente (z.B. Verstärker) und das Metallregal (Erde) berührt.

Die Ursache liegt im Sat - Antennenkabel.
Die Spannung an Gehäuse beträgt etwas über 52 V.

Sowohl die Leitung mit F- Stecker (mit diesem hervorstehenden Innenleiter) als auch die Male/Female Stecker scheinen unter Strom zu stehen.

Auch wenn ich den Tuner an die Schüssel anschließe (zum Radio hören) bekommt mab eine gewischt.

Ist das Verstärkersignal zu hoch eingestellt oder woran liegt das? Normal kann das ja nicht sein.

Bin für jeden Hinweis dankbar!

Gruß
Odi
anovi
Stammgast
#2 erstellt: 26. Dez 2004, 22:18
Vielleicht lässt sich das Problem mit 'ner Erdung des Antennenkabel lösen. Zitat aus meinen Aufzeichnungen:

Potentialausgleich nach dem Hausübergabepunkt ist wichtig, damit sich im Empfangsequipment keine
Brummschleifen bilden. Das Massepotential des Kabelnetzes muss nicht mit dem der Stromversorgung
übereinstimmen. Besonders Flachbildschirme reagieren da oft zickig, und es brummt im HiFi, wenn der
Verstärker einen Schuko- Stecker hat. Alle ankommenden und abgehenden Koaxkabel (Verstärkerein- und ausgang, abgehende Kabel vom Abzweiger) werden deshalb über eine Potentialausgleich-Schiene geführt (von dort 4qmm Leitung zur Hauptschiene...). Auf Höhe der Kontaktklemmen wird ca. 1 cm der Außenisolierung entfernt (Schirmung nicht beschädigen !). Den freigelegten Außenleiter unter die Kontaktklemmen legen und diese maximal Fingerfest anziehen. Kabel in weitem Bogen oder gerade über die Schiene führen, damit kein Knick entsteht.

Ist zwar ein Tipp für Kabelanschluss, vielleicht kann Dein Problem genauso behoben werden.
lens2310
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2004, 22:26
Ja und, regt doch an , oder ??

Eckhard
Ultraschall
Inventar
#4 erstellt: 27. Dez 2004, 00:18
Die Antenne ist geerdet, dehalb bekommst Du den Schlag, weil die Anlage(-nmasse) unter Spannung steht.
Aber keine Sorge ist recht normal, denn die Geräte haben zwischen Netz und Gerätemasse kleine Kondensatoren zur Entstörung. Da koppelt etwas Netzwechselspannung relativ hochohmig rüber. Das ist alles.
Besonders heftig ist der Schlag bei Sony Fernsehern.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Satschüssel steht unter Spannung
bls2008 am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  5 Beiträge
MONOBLOCK SPANNUNG?
_Geloescht_ am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  2 Beiträge
LNB-Spannung erhöhen schädlich?
ebajka am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  2 Beiträge
Merkwürdige Spannung an Masse
SeinEwigDunklerSchatten am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  6 Beiträge
Spannung auf Gehäuse
hm-electric am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  5 Beiträge
was ist lnb spannung?
cm123 am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  2 Beiträge
Elektronikfrage:Wie SatReceiver/ LNB Spannung überprüfen?
art4core am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  6 Beiträge
LNB-Spannung abschalten / Digitales Einkabelsystem
schepps am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  8 Beiträge
Lnb Spannung prüfen Toshiba Fernseher
moon66 am 29.09.2018  –  Letzte Antwort am 30.09.2018  –  8 Beiträge
LNB dauerhaft mit Spannung versorgen
heinwi am 21.03.2019  –  Letzte Antwort am 23.03.2019  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.970 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRowii
  • Gesamtzahl an Themen1.527.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.945