Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dumme Frage: Ein LNB + Sat-Weiche + Twin-Receiver von Panasonic (XS350BS750 auf einer Ebene möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Sascha-Gregory
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2010, 16:26
Mein Vermieter war so freundlich, mir seit neuestem ein Sat-Einspeisung auf der alten, unbenutzten Kabeldose einzuspeisen. Der Monteur hat schon alle Leitungen gezogen. Bei mir liegt nur ein LNB an.

Jetzt möchte ich nach dem bisher üblen DVB-T auch DVB-S empfangen, möglichst in HD.

Da ich vorher nur einen einfachenDVD-Player zu meinem Pana 80ex nutzte, wäre eine DVD/BluRay Recorder-Lösung von Panasonic ganz nett. Die haben aber TwinSat (XS350 bzw. BS750).

Kann ich mit einem Sat-Verteiler (zB:hier

zumindest einen Sender aufnehmen Und Gleihzeitig einen andren schauen, die auf einer Ebene liegen?

Die Stacker/Destacker Sachen gehen nicht, da mein Vermieter die anderen drei Leitungen des Quad für sich braucht.

Die Panas machen aber keinen Loop...

Oder soll ich mich mit einem Samsung C8200S begnügen (ein Receiver, BlueRay, HDD ohne Brenner) und bei Aufnahme mit DVB-T vorlieb nehmen? Sind die Panas so viel besser im Sat-Empfang, dass sich der Aufpreis trotz mögl. Twin-Einschränkung doch lohnt? Brennen wäre schön - muss aber nict unbedingt. Die Samsungs sollen viele Bugs haben....aber preislich sind die sehr attraktiv.

Vielen Dank!


[Beitrag von Sascha-Gregory am 17. Jul 2010, 16:32 bearbeitet]
Dubai-Fan
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2010, 16:33
genau. gleiche ebene und gleich polarisation. da aber die meisten wichtigen sender auf H/H sind, ist das zu verkraften. was aber nicht geht, ist ein mixbetrieb mit den HD sendern, da die im lowband sind.


[Beitrag von Dubai-Fan am 17. Jul 2010, 16:54 bearbeitet]
Duke44
Moderator
#3 erstellt: 17. Jul 2010, 16:36

Sascha-Gregory schrieb:
... Die haben aber TwinSat (XS350 bzw. BS750)...Kann ich mit einem Sat-Verteiler...

Den Verteiler brauchst Du nicht. Beide Geräte können trotz nur einem Anschlußkabel auch für TWIN-Betrieb eingerichtet werden, allerdings mit Einschränkungen.

Es ist dann so wie von Dir oben schon angesprochen, das wenn beide Tuner genutzt werden, dieses nur im gleichen Empfangsband möglich ist.

Bsp. RTL anschauen + Sat1 aufnehmen geht, Pro7 anschauen + Sport1 aufnehmen geht nicht
Sascha-Gregory
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Jul 2010, 17:53

Duke44 schrieb:

Sascha-Gregory schrieb:
... Die haben aber TwinSat (XS350 bzw. BS750)...Kann ich mit einem Sat-Verteiler...

Den Verteiler brauchst Du nicht. Beide Geräte können trotz nur einem Anschlußkabel auch für TWIN-Betrieb eingerichtet werden, allerdings mit Einschränkungen.

Es ist dann so wie von Dir oben schon angesprochen, das wenn beide Tuner genutzt werden, dieses nur im gleichen Empfangsband möglich ist.

Bsp. RTL anschauen + Sat1 aufnehmen geht, Pro7 anschauen + Sport1 aufnehmen geht nicht


Das meinte ich...doch wie kann ich das denn einstellen? in der BA des XS350 (sollte in diesem Punkt so sein wie beim BS750) steht davon nix...

Für andre Geräte soll man dies mit der Weiche machen...die andren Bandbreiten werden dann auf Line 2 einfach gar nicht angezeigt. Hier auch...?

Mir würde dieses kleine bischen Freiheit nämlich vollkommen ausreichen als Kaufargument für die Panas (VIERA usw.)...vor allem soll das Bild und der Bedienkomfort bei den Geräten die von Samsung bei weitem übertreffen!

Duke44
Moderator
#5 erstellt: 17. Jul 2010, 18:03

Sascha-Gregory schrieb:
...vor allem soll das Bild und der Bedienkomfort bei den Geräten die von Samsung bei weitem übertreffen...

Schon mal im XS350-Thread gewesen und das hier gelesen?

Sascha-Gregory schrieb:
...doch wie kann ich das denn einstellen? in der BA des XS350 (sollte in diesem Punkt so sein wie beim BS750) steht davon nix...

Frag doch mal die Leute, die so ein Teil haben.

Macht man glaub ich während der Erstinstallation des Gerätes.
Dubai-Fan
Inventar
#6 erstellt: 17. Jul 2010, 18:04
du kannst im setup des panasonic 1 oder 2 kabel auswählen. bei 1 kabel wird das signal von tuner 1 auf tuner 2 intern durchgeschleift. bei anderen geräten ist das ausserhalb auf der rückseite und wird da über die Loop anschlüsse bewerkstelligt.
Sascha-Gregory
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Jul 2010, 18:38
Habe zum internen Durchschleifen diese Aussagen gefunden:


Neutrale und negative Punkte:

- Das Gerät kann wie bereits geschrieben keine Signale an den zweiten Tuner durchschleifen. Man kann sich jedoch mit einem einfachen, billigen Sat-Verteiler behelfen. So kann man zumindest Sender, die auf dem gleichen Band liegen (entweder horzontal oder vertikal) gleichzeitig aufnehmen und angucken. Vorrausetzung ist ein gutes Signal. Wie beschrieben habe ich bei meiner Anlage damit Probleme, so dass das Signal bei Anschluss beider Kabel manchmal zu schwach ist (und zum Beispiel eine Entschlüsselung der kodierten Sender nicht mehr funktioniert). Ansonsten sollte das recht gut klappen.


und


ERGÄNZUNG:
Zusätzlich möchte ich noch ergänzen, dass ich es trotz mehrerer Versuche und Einstellungen mit Satverteiler (aus einem Kabel werden zwei) und Signalverstärker nicht geschafft habe, 2 Sendungen auf einem Band (z.B. vertikal) anzuschauen und aufzunehmen. Ob dies an meiner Anlage liegt oder am Panasonic weiß ich leider nicht (es wird nur kein Signal angezeigt). Bin leider auch kein Profi.


Quelle:

Alfred

Das gibt mir dann doch zu denken...oder hat er das Setup falsch durchgeführt?

Aus den Threads des x350 und des bs750/850 konnte ich auch nichts 100%iges entnehmen diesbezüglich.

Hat das schon jemand gesichert durchgeführt?

PS: Habe diesen TZhread verlinkt...
Duke44
Moderator
#8 erstellt: 17. Jul 2010, 18:57
Tja, da muß ich wohl meine obige Aussage revidieren.

Forenuser Mary_1271 hat im obigen Link geschrieben:

Und hier kommen wir zum ersten Minuspunkt. Nicht jeder zukünftige Besitzer verfügt über 2 separate Antennenzuleitungen. So ist es z.B. bei vielen SAT-Receivern mit zwei Tunern möglich, per Schleife vom ersten zum zweiten Tuner wenigstens das Signal der gleichen Ebene durchzuschleifen und somit den Doppeltuner eingeschränkt nutzen zu können. Ohne Hilfsmittel ist der Kasten bei einer Leitung ein ganz normaler Singletuner.
Da hat Panasonic ja ganze Arbeit geleistet um das so hinzubekommen.

So kommt dann wohl doch der Sat-Splitter wieder zum tragen.


[Beitrag von Duke44 am 17. Jul 2010, 18:59 bearbeitet]
Sascha-Gregory
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Jul 2010, 19:11

Duke44 schrieb:
Tja, da muß ich wohl meine obige Aussage revidieren.

Forenuser Mary_1271 hat im obigen Link geschrieben:

Und hier kommen wir zum ersten Minuspunkt. Nicht jeder zukünftige Besitzer verfügt über 2 separate Antennenzuleitungen. So ist es z.B. bei vielen SAT-Receivern mit zwei Tunern möglich, per Schleife vom ersten zum zweiten Tuner wenigstens das Signal der gleichen Ebene durchzuschleifen und somit den Doppeltuner eingeschränkt nutzen zu können. Ohne Hilfsmittel ist der Kasten bei einer Leitung ein ganz normaler Singletuner.
Da hat Panasonic ja ganze Arbeit geleistet um das so hinzubekommen.

So kommt dann wohl doch der Sat-Splitter wieder zum tragen.


Wobei wir wieder beimEingangsposting angelangt wären...geht das mit dem Verteiler...?
Duke44
Moderator
#10 erstellt: 17. Jul 2010, 19:18
Yepp das funzt. Aber nur mit den oben schon angegeben Einschränkungen.

Und bitte einen mit Entkopplungs-Dioden kaufen, z.B. den Kathrein EBC 10.
Dubai-Fan
Inventar
#11 erstellt: 17. Jul 2010, 20:44
hmmm....hab jetzt mal angenommen, das funktioniert wie bei den Technisat receivern oder icords mit dem durchschleifen und ist so quasi standard. habe aber auch nicht die ganze BdA durchgelesen. nimmst du halt wie von Duke44 empfohlen, den Kathrein splitter.
Sascha-Gregory
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Jul 2010, 12:51
Vielen Dank,

dann hoffe ich mal, dass es klappt. Ich muss mich nur noch zwischen dem BS750 und dem XS350 entscheiden...

Ach ja, wenn das nicht klappt, habe ich doch 14-täg. Rückgaberecht, oder?

Würde dann nämlich den Samsung C8200S nehmen...

Schönes WE!

Dubai-Fan
Inventar
#13 erstellt: 18. Jul 2010, 14:34
mit dem BS750 kannst du dir halt eine zusätzlichen blu-ray player/recorder ersparen. mir dem externen splitter klappt das auf jeden fall. ist ja wie ein doppelstecker. wundert mich allerdings schon, dass das mit dem internen durchschleifen nicht geht. die andern könnens ja auch ohne probleme. sonst halt mal beim Panasonic Kundendienst nachfragen.


[Beitrag von Dubai-Fan am 18. Jul 2010, 16:28 bearbeitet]
Duke44
Moderator
#14 erstellt: 18. Jul 2010, 14:42
So wie es aussieht, ist der XS350 die unrühmliche Ausnahme.

Der BS750 bzw. BS850 beherrscht ja das interne Durchschleifen.


[Beitrag von Duke44 am 18. Jul 2010, 14:42 bearbeitet]
Sascha-Gregory
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Dez 2010, 22:10
So...nun soll vom Weihnachtsgeld ein BS-785 angeschafft werden.

Gibt es denn mit diesem Teil Erfahrungen bzgl. LNB+Sat-Weiche...? Internes Durchschleifen ob mit oder ohne Loop-Kabel scheint ja nicht zu funktionieren.

Von Kathrein und Technisat gibt es diodenentkoppelte Teile - die müssten ja gehen.

Alternative wäre der Kathrein 922 + BluRay Player - da geht das mit dem Loop...

Soll ich das Paket mal bei Amazon bestellen und bei fehlerhaftem Betrieb mit der Weiche den Krempel zurückschicken und auf den Kathrein 922 umsteigen?

Oder hat das jemand mal an laufen gekriegt?images/smilies/insane.gif

Wie stelle ich das denn ein bei Setup?


[Beitrag von Sascha-Gregory am 13. Dez 2010, 22:12 bearbeitet]
Duke44
Moderator
#16 erstellt: 13. Dez 2010, 22:26

Sascha-Gregory schrieb:
...nun soll vom Weihnachtsgeld ein BS-785 angeschafft werden. Gibt es denn mit diesem Teil Erfahrungen bzgl. LNB+Sat-Weiche...? Internes Durchschleifen ob mit oder ohne Loop-Kabel scheint ja nicht zu funktionieren...

Diesen Thread mal durchforsten und ggf. dort nachfragen.


[Beitrag von Duke44 am 13. Dez 2010, 22:27 bearbeitet]
Sascha-Gregory
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Dez 2010, 16:30
Mach´ ich mal...in diesem Thread steht dazu aber nichts. Dachte, es geht hier besser...
raceroad
Inventar
#18 erstellt: 14. Dez 2010, 17:50
Der Rekorder kann erst einmal nicht unterscheinden, ob die Signale an dessen Eingängen von zwei LNB- bzw. Multischalterausgängen oder einem Splitter stammen. Es spricht also nichts dagegen, dass er - natürlich mit den bekannten Einschränkungen - auch über einen Splitter versorgt werden kann. Ob der Pegelverlust im Einzelfall zum Problem wird, kann man aus der Ferne nicht sagen - meist ist das unproblematisch.

Laut BDA kann man grundsätzlich nur dann zwei Programme aufzeichnen oder parallel zur Aufnahme eines Programmes ein anderes live sehen, wenn zwei Antennenkabel angeschlossen werden. Das bedeutet, dass Du für die Versorgung über einen Splitter nur die Möglichkeit hast, für Anzahl der Kabel "2" zu wählen.

Könnte man den für die Aufnahme eingeplanten Tuner gezielt wählen, sollte man zur Versogung statt eines Splittres einen Master/Slave-Umschalter verwenden. Ich konnte in der BDA allerdings keinen Hinweis darauf finden, dass man den Aufnahmetuner gezielt wählen kann. Das hätte den Nachteil, dass man nur einen Splitter verwenden könnte, wobei immer die Gefahr besteht, dass durch die Wahl eines Senders für Live-TV während einer Aufnahme auf eine Ebene geschaltet wird, über die das aufzuzeichnende Programm nicht ausgestralt wird > Aufnahme unvollständig . In diesem Punkt bietet ein Gerät, das man gezielt für die Versorgung beider Tuner über nur ein Kabel konfigurieren kann (Durchschleifbetieb), einen Vorteil. Denn dabei hat der Aufnahme-Tuner immer Vorrang.

Grundsätzlich finde ich es etwas fragwürdig, ein so teures Teil mit nur einem Satsignal zu speisen. Stacker/Destacker ginge als Notlösung schon (auch wenn ich nicht gerade ein Fan davon bin), nur müsste zusätzlich zum Stacker dann das LNB gegen ein Quattro getauscht und ein 5/6-Multischalter installiert werden.


Edit, noch eine Ergänzug:
Google hat gesagt, dass das Hifi-Forum in #126 des oben schon von Duke44 verlinkten Threads gesagt hat, dass "Digital Fernsehen" davon berichtet, dass mittlerweile auch Unicable (wie schon bei den Pana TVs der Serien GW/V.. 20) unterstützt wird. Sollte das tatsächlich so sein (ich habe den verlinkten Thread nicht weiter durchstöbert, und die Online-BDA schweigt sich leider dazu aus) und nur einer der drei Receiver des Vermieters Unicable-kompatibel sein, wäre ein Unicable-LNB mit zwei Legacy-Ausgängen für Dich die Ideallösung: Der neue Rekorder kommt samt einem der drei Receiver des Vermieters an den Unicable-Ausgang, die beiden anderen Receivers des Vermieters an die beiden Legacy-Ausgänge. So wären die beiden Tuner eines BS785 ohne Einschränkung nutzbar !

So ein LNB gibt es von Inverto, und es kostet weniger als ein Stacker/Destacker Kit (Beispiel).


[Beitrag von raceroad am 15. Dez 2010, 19:42 bearbeitet]
Sascha-Gregory
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Dez 2010, 18:34
Vielen Dank - auch wenn mir die Antwort nicht schmeckt.

Dann werde ich mir halt den Kathrein 922 und einen BR-Player zulegen. Vom Comfort her sicherlich das Beste - auch wennn ich dann wieder mehrere FBs habe...

raceroad
Inventar
#20 erstellt: 15. Dez 2010, 19:24
Kapier’ ich nicht . Den 922 kannst Du mit einen Anschluss auch nur eingeschränkt nutzen. Er lässt sich lediglich besser für den eingeschränkten Betrieb konfigurieren.

Der BS785 scheint Dir doch besser zu gefallen. Was spricht denn dagegen, sich erst einmal entweder bei Panasonic gezielt nach Unicable zu erkundigen (die haben bestimmt Telefon bzw. eMail-Support) oder im Thread zum Player Infos dazu einzuholen, ob bei den Antenneneinstellungen neuerer Modelle neben den Optionen "Einzel LNB", "MiniDiSEqC" und "DiSEqC1.0" auch die Wahlmöglichkeit "Einzelkabel" auftaucht (so nennt sich jedenfalls beim GW 20 die Einstellung für Unicable).

Falls das mit Unicable eine Fehlinfo war, bist Du dem wenigstens nachgegangen. Bei positivem Ergebnis fehlten nur noch Unicable-Tauglichkeit wenigstens eines Receivers des Vermieters und vergleichsweise schlappe ~ 70,- € für ein anderes LNB.
Sascha-Gregory
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 17. Dez 2010, 20:21

raceroad schrieb:
Kapier’ ich nicht . Den 922 kannst Du mit einen Anschluss auch nur eingeschränkt nutzen. Er lässt sich lediglich besser für den eingeschränkten Betrieb konfigurieren.

Der BS785 scheint Dir doch besser zu gefallen. Was spricht denn dagegen, sich erst einmal entweder bei Panasonic gezielt nach Unicable zu erkundigen (die haben bestimmt Telefon bzw. eMail-Support) oder im Thread zum Player Infos dazu einzuholen, ob bei den Antenneneinstellungen neuerer Modelle neben den Optionen "Einzel LNB", "MiniDiSEqC" und "DiSEqC1.0" auch die Wahlmöglichkeit "Einzelkabel" auftaucht (so nennt sich jedenfalls beim GW 20 die Einstellung für Unicable).

Falls das mit Unicable eine Fehlinfo war, bist Du dem wenigstens nachgegangen. Bei positivem Ergebnis fehlten nur noch Unicable-Tauglichkeit wenigstens eines Receivers des Vermieters und vergleichsweise schlappe ~ 70,- € für ein anderes LNB.


So, das mit Unicable möchte mein Vermieter von seinem Elektronik-Fachmann installieren lassen - sonst nicht. Die anderen Anschlüsse möchte er weiterhin für sich revervieren (auch ungenutzt) und hat einen LCD mit DVB-S dran hängen.

Also ist auch die Stacker-Geschichte hinfällig.

Wenn ich das bei Elektro-Fritzen beauftrage, kostet das mal eben 200 Euro. Da ich aber in der Regel nur auf Ebene H schaue und gleichzeitig aufnehmen möchte - nehme ich mal was bei Ebene V auf kann ich ja über DVB-T gucken, wenn das mal der Fall sein sollte - lohnt sich diese Zusatzinvestition zunächst gar nicht.

Da wäre es jetzt wirklich hilfreich zu wissen, ob das mit der Sat-Weiche beim BS-785 nun funzt oder nicht. Ansonsten nehme ich den Kathrein und kaufe mir noch einen BluRayPlayer dazu.

Im BS785 Thread steht zum Gebrauch einer Sat-Weiche nämlich nichts, was man konkret nennen könnte.


[Beitrag von Sascha-Gregory am 17. Dez 2010, 20:24 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sat Kabel. Kaufberatung
Ist das Kabel ok so?
2 Fernseher, einer mit gestörterm Empfang
Signalstärke und -qualität erhöhen
Wie finde ich heraus ob ich Single-LNB oder Sat-CR-LNB habe?
Unterschied SPAUN light vs premium / Kaskadierbar
digitale Sat-Receiver + Schüssel
Neue SAT Anlage für Neubau
Sat-Verkabelung im Mietshaus
Abends kein Signal, tagsüber geht es?

Anzeige

Top Hersteller in Satellit (analog, DVB-S) Widget schließen

  • Vu+
  • Technisat
  • Humax
  • Topfield
  • Kathrein
  • Telestar
  • Samsung
  • Digitalbox
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder743.627 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedImpa
  • Gesamtzahl an Themen1.220.502
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.496.089