SAT Anlage fällt bei Schneefall aus

+A -A
Autor
Beitrag
awolf3004
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2011, 18:07
Das vorweg zu nehmen; ich bin kein Experte, deshalb habe ich mir die Sat-Anlage auch von einem Fachmann installieren lassen. Nach dem "Kyrill" wurde diese Anlage repariert und funktionierte seither gut. Kurz vor Weihnachten nahm dann die Signalqualität ab, das Bild war verpixelt und dann fielen alle Sender aus. Nach dem ich die 2 LMBs "freigekehrt" habe, war alles wieder ok. Pünktlich mit dem neuen Jahr fiel die Anlage erneut aus. Die LMBs sind frei, aber um den Spiegel liegt noch Schnee (ca 20 bis 30 cm). Dieser Schnee läßt sich nicht wegräumen. Das Betreten der Dachfläche ist zu gefährlich und vom DFF kann man nur wenig ausrichten, da die Entfernung zum Spiegel ca. 2,0 m beträgt. Im Moment ist guter Rat "teuer"! Wer hat da eine Idee, ich hoffe nicht, dass ich auf besseres Wetter warten muß!
Ich bin gespannt! Gruß awolf3004
CLK_2001
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Jan 2011, 18:38
Hallo,

Heißluftfön an einen langen Besenstiel (kleben/Binden) und dann der weißen Pracht den Krieg erklären.
Die Dinger gibt es doch schon um die 16 Euro und das ist auf alle Fälle besser als sich in Gefahr zu geben und dort herum zu turnen.

Gruß
KuNiRider
Inventar
#3 erstellt: 02. Jan 2011, 19:24
Um den Spiegel darf nicht stören - nur im Spiegel! Ein gut gezielter Schneeball kann auch helfen
Ist denn der Spiegel nach Kyrill getauscht worden?
-> Wenn nicht vermute ich, dass er leicht verbogen ist und dadurch zu wenig Leistung = Reserven hat.
awolf3004
Neuling
#4 erstellt: 02. Jan 2011, 20:13
Zu sehen ist nichts, da das Spiegelinnere selbst vom DFF nicht einsehbar ist. Da oberhalb des Spiegels (Dach) hat sich der Schnee aufgestaut hat, ist anzunehmen, dass mindestens 20 cm des Spiegels (unten) von nassem festen Schnee verdeckt sind. Mit einem "Föhn" ist da in der kürze der Zeit nicht viel zu machen, wie es ein User freundlicher Weise geraten hat. Ich habe versucht die unterhalb des Spiegels liegende Dachfläche von innen zu erwärmen, damit der Schnee schneller abtaut, aber auch das hat nichts gebracht.Anmerkung! Der Spiegel wurde nach dem Kyrill ausgetauscht.
Vielen Dank für die Antworten und Tipps
Gruß awolf3004

Edit hgdo: unnötiges Zitat entfernt


[Beitrag von hgdo am 03. Jan 2011, 00:02 bearbeitet]
Volterra
Inventar
#5 erstellt: 02. Jan 2011, 20:52
Ich hatte aufgrund von Totalausfall ebenfalls Schnee von der 88er Schüssel und den beiden LNB Köpfen (Astra1/Hotbird) entfernt.

Danach lief es wieder.
Allerdings wurde der Wert SQ von den Receivern dennoch sehr niedrig (grenzwertig) angezeigt.
Also nochmal zur leicht zugänglichen Schüssel (an Garagenwand in Kopfhöhe :prost) begeben und dann erst gesehen, dass sich noch eine mehrere mm dicke Eisschicht auf den "Augen" der LNBs befand.

Da half kein Frostschutzmittel, kein Streusalz, da war ein Heißluft-Fön schnell hilfreich.
awolf3004
Neuling
#6 erstellt: 03. Jan 2011, 16:15
Ich hoffe auf Tauwetter, denn ca 30 cm Schnee mit einem Föhn auf eine Entfernung von ca. 2 m auftauen ist wohl kaum möglich.
Trotzdem vielen dank,
Duke44
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2011, 18:02
Wofür gibt es Besenstiele und Verlängerungskabel?
barsch,
Inventar
#8 erstellt: 03. Jan 2011, 18:12

Wofür gibt es Besenstiele und Verlängerungskabel?


Ist das jetzt ernst gemeint?
Duke44
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2011, 19:00
Spricht was dagegen?
barsch,
Inventar
#10 erstellt: 03. Jan 2011, 19:30

Spricht was dagegen?


Der Zeitfaktor und der Stromverbrauch!
Mal ernsthaft,du willst doch nicht 30cm Schnee mit einem Fön auftauen Ich habe das schon mit Gasbrennern größeren Kalibers auf Arbeit gemacht und das war schon Sisyphusarbeit!
(Natürlich nicht an Antennenanlagen)
Duke44
Inventar
#11 erstellt: 03. Jan 2011, 19:42

barsch, schrieb:
...Der Zeitfaktor und der Stromverbrauch!...

Wenn ich vor dieser Problematik stehen würde, wäre mir das zweitrangig. Meine Holde ohne ihre Lieblingsserien am Abend --> das wäre dagegen überhaupt nicht zu ertragen.

barsch, schrieb:
...Mal ernsthaft,du willst doch nicht 30cm Schnee mit einem Fön auftauen Ich habe das schon mit Gasbrennern größeren Kalibers auf Arbeit gemacht und das war schon Sisyphusarbeit!...

Ahh, städtischer Bauhof bei der täglichen Arbeit. Ihr hattet wohl kein Salz mehr und habt daher die alternative Beseitigungsmethode angewendet, oder?

Bye the way, schon mal gesehen wie eine militärische Start- und Landebahn mittels Triebwerk auf`m Anhänger von Eis und Schnee befreit wird? Da ist das oben Angesprochene nur ein heißer Furz dagegen.
barsch,
Inventar
#12 erstellt: 03. Jan 2011, 19:52

Ahh, städtischer Bauhof bei der täglichen Arbeit. Ihr hattet wohl kein Salz mehr und habt daher die alternative Beseitigungsmethode angewendet, oder?


Nö Nö. Es darf weiter geraten werden.


Bye the way, schon mal gesehen wie eine militärische Start- und Landebahn mittels Triebwerk auf`m Anhänger von Eis und Schnee befreit wird?


Dann schick doch mal den den Hänger mit "Aufbau" bei awolf3004 vorbei. 200m Abstand zur Antenne sollte genügen und er brauch an diesem Tag auch keine Heizung mehr.
Duke44
Inventar
#13 erstellt: 03. Jan 2011, 20:02

barsch, schrieb:
...Dann schick doch mal den den Hänger mit "Aufbau" bei awolf3004 vorbei...

Wer zahlt den Tankwagen und die Transportkosten?

Und nicht zu vergessen die Massen von Ohrenstöpsel. 140dB Schalldruck sind noch kilometerweit zu hören.
Volterra
Inventar
#14 erstellt: 03. Jan 2011, 20:16

Wenn ich vor dieser Problematik stehen würde, wäre mir das zweitrangig. Meine Holde ohne ihre Lieblingsserien am Abend --> das wäre dagegen überhaupt nicht zu ertragen
Oh my God - was würde es mir dann auch schlecht ergehen. gäbs von der Regierung.
Und deshalb jibbet hier noch DVB-C und DVB-T.

Nachbars Schrägdach, Schüssel 2,5m von der Dachluke entfernt, 5 Liter Hochdruckspritze, einige Kilo Haushaltsalz in Wasser angerührt, knapp 3m lange Kupfersprize und mehrmals drauf damit auf die Schüssel und am nächsten Morgem -

Viele Wege führen nach Rom.
KuNiRider
Inventar
#15 erstellt: 03. Jan 2011, 21:21
Immer diese komplizeirte Lösungen

.. bei mir saß der dritte Wurf mit einem Schneeball -> es gab eine Minilawine aus dem Reflektor und der Empfang wieder da

Wer es besonders gründlich machen will, kann ja auch Wasserbomben mit warmen Enteisungsmittel vom Auto nehmen - Fehlwürfe sind dann aber ungleich teurer.
P_S_Nelke
Inventar
#16 erstellt: 03. Jan 2011, 21:24
Bei dem, was ich hier so lese, bin ich doch echt froh, dass ich an meiner Sat-Anlage gar nichts machen muss.
Wasserdicht is die auch noch. Ich mag Kathrein
KuNiRider
Inventar
#17 erstellt: 03. Jan 2011, 21:42
Hat weniger mit Kathrein (nur der Doppelarm ist weniger Schneegefährdet) als mit Glück zu tun - meine GFK-Antenne neigt garantiert weniger zum Vereisen als Blech und ist geschützt an der Giebelwand angebracht und ca jeden 4ten Winter muss ich trotzdem mal werfen
Trotzdem ist sowas relativ selten, denn 'normalgroße' Vereisungen werden von der Empfangsreserve übertüncht - Antennenfläche (in diesem Fall unvereiste ) ist eben durch nix zu ersetzen.
Volterra
Inventar
#18 erstellt: 03. Jan 2011, 22:33

P_S_Nelke schrieb:
Bei dem, was ich hier so lese, bin ich doch echt froh, dass ich an meiner Sat-Anlage gar nichts machen muss. Ich mag Kathrein
Wie schön Dich auf Fuerteventura oder im Death-Valley Dein Schüsselchen zu betreiben.

So denn ein LNB Kopf eine bis ins LNB-Auge reichende Nassschnee - Haube trägt, deren Vorderfläche dazu noch vereist ist, glotzt Du und niemand mehr schön Sat - TV - ohne was zu machen.

Und wenn die Schüsseloberfläche einer Kathrein Cas 90 wie kürzlich beim Amigo zunächst mal vereist ist, danach mehrere Schichten nasser und danach vereister Schnee darauf haftet, kann man Tenissbälle werfen soviel man will - da tut sich gar nix und auf einem gut zugänglichen Garagen - Flachdach dauerte es per Eis/Schneekratzer lange, bis wieder Empfang gegeben war.

Auch im hiesigen Kabelnetz gab es kurzfristige Aussetzer.
Da wird auf einem hohen (zugänglichen) Turm teilweise per riesiger beheitzter Satschüssel empfangen und ins BK Netz umgesetzt.

Macht keiner was dran.
P_S_Nelke
Inventar
#19 erstellt: 03. Jan 2011, 22:35
Also wir hatten bisher nie Probleme im Winter, auch bei starkem Schneefall. Das war zu Analog-Sat Zeiten noch ganz anders.
Volterra
Inventar
#20 erstellt: 03. Jan 2011, 22:48

P_S_Nelke schrieb:
Also wir hatten bisher nie Probleme im Winter, auch bei starkem Schneefall.
Es geht hier nicht darum, was bei Euch so passiert ist, es geht hier darum, wie man den den extremen und regional unterschiedlichen Verhältissen dieser Tage begegnet.
Nochmals:

So denn ein LNB Kopf eine bis ins LNB-Auge reichende Nassschnee - Haube trägt, deren Vorderfläche dazu noch vereist ist, glotzt Du und niemand mehr schön Sat - TV - ohne was zu machen.
awolf3004
Neuling
#21 erstellt: 05. Jan 2011, 07:30
Ich freue mich, dass ich so eine rege Diskussion entfacht habe, bis morgen ändert sich nichts, dann aber taut, so Gott will, alles ab. Zukünftig werde ich den Spiegel höher setzen müssen. Der Mast ist jedoch zu kurz. Gibt es dafür einfache Lösungen, um diesen zu verlängern? Ein Austausch ist nur mit großem Aufwand möglich, weil die Verankerung innerhalb des Daches liegt. Da wäre die Baddecke (Dachschräge aus GK Platten zu entfernen, die Wärmedämmung auszubauen und die entsprechenden Dachziegel aufzunehmen und danach alles wieder herzustellen. Ich habe an anschweißen, aufstecken eines Profilrohres oder dgl. gedacht, aber vielleicht gibt es dafür pat. Lösungen,ich hoffe es. Die Enteisung mit Flüssigkeit (Salzlösung oder Scheibenwaschmittel vom PKW) mittels einer Gartengiftspritze wäre das nächste was ich versuchen würde, sollte der "warme" Regen nicht den Erfolg bringen. Wir haben die paar Tage auch Mal ohne TV überstanden; Informationen gabs vom Radio, übers Internet und die Zeitung noch genug, im übrigen Filme auch, jedoch war die Qualität nicht so gut, da die PC Kapazität überfordert war. Bis jetzt war das kein Problem, weil diese Anforderung nicht stand, aber auch hier könnte man künftig bei einer Neuanschaffung dran denken.
dirk11
Stammgast
#22 erstellt: 05. Jan 2011, 21:15
Na ja, anschweissen geht sicherlich, nur ist dann kein Korrosionsschutz mehr gegeben, jedenfalls nicht von der Qualität, die man bei einem feuerverzinkten Rohr sonst hat. Ähnlich sähe es mit "übergestülpten" und dann per Schrauben festgeklemmtem Rohr (wie beim Weihnachtsbaum in alten Ständern) aus, weil auch dabei die Verzinkung zerstört würde. Wenn`s nicht anders machbar ist, mach es so, eine Durchrostung würde Jahre dauern. Aber bei der nächsten Badrenovierung würde ich das mit auf die Agenda schreiben und ein Edelstahlrohr oder doch zumindest ein feuerverzinktes Rohr passender Länge anbringen.
KuNiRider
Inventar
#23 erstellt: 05. Jan 2011, 22:02
Normales Ziegeldach? Dachsparrenhalterungen gibt es mit 1,3m langem Rohr, dass sollte locker reichen.
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 08. Jan 2011, 22:33
Mein 90 cm schüssel ist gut von meinem schlafzimmer erreichbar bin hergegangen und hab ne alte holzlatte genommen und immer gegen den spiegel geklopft damit er in bewegung kommt und so der schnee abfällt hat was gebracht:)
Marsupilami72
Inventar
#25 erstellt: 08. Jan 2011, 22:38
Wie wär´s mit einer elektrischen Spiegelheizung? Da wird der Klang auch gleich viel wärmer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Seit Schneefall keine Signalqualität mehr vorhanden
celair am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  14 Beiträge
DVB-S - Kein Signal bei Schneefall?
Movie-Lolle am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2009  –  9 Beiträge
Schneefall am schirm beim einschalten
ilvyy am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  4 Beiträge
ORF fällt ztw. aus.
Gyula am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  7 Beiträge
Empfang fällt bei Sonne aus
Rurouni_Kenshin am 18.03.2018  –  Letzte Antwort am 26.03.2018  –  11 Beiträge
Tele5 fällt manchmal aus
de54aba am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 31.07.2012  –  2 Beiträge
Installation SAT-Antenne / Schnee auf LNB
DerPopanz am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  8 Beiträge
Erneuerung der SAT Anlage, Empfangsprobleme
godmod am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  17 Beiträge
Bewegungsflimmern: Fehler bei SAT-Anlage?
prinz56 am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  3 Beiträge
Sat-Anlage ! Frau brauch HILFEEEE ;-) !
MamaSilas am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.160 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedadnanb
  • Gesamtzahl an Themen1.430.415
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.217.842

Hersteller in diesem Thread Widget schließen