Welcher LNB?

+A -A
Autor
Beitrag
peacemaker82
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mrz 2011, 03:53
Hallo,

könnt ihr mir sagen was aktuell mit die besten digitalen LNBs sind?
Welcher Hersteller, welches Modell?

Herzlichen Dank
peacemaker
bui
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2011, 09:48
Hi peacemaker82,
hier sind die besten Erfahrungen mit LNBs von ALPS gemacht worden.
Welcher Typ für Dich in Frage kommt, wissen wir nich, da Du nicht gesagt hast, für welche Art von Antennenanlage es sich handelt.

Zur Info:
Die Benennung der verschiedenen LNB-Typen hat folgende Bedeutung:
1.Single-LNB zum Direktanschluss von 1 Receiver
2.Twin-LNB zum Direktanschluss von 2 Receivern
3.Quad-LNB zum Direktanschluss von 4 Receivern
4.Octo-LNB zum Direktanschluss von 8 Receivern (nicht empfehlenswert)
5.Quattro LNB zum Direktanschluss am Multischalter für Low-Band und High-Band
peacemaker82
Stammgast
#3 erstellt: 18. Mrz 2011, 15:50
Hallo,

vielen Dank für die Erklärung.

Auf unserem Dach befindet sich eine recht große und sehr stabile Schüssel von Kathrein.

Ich denke, dass man mit einem Quattro LNB nichts falsch machen kann. Oder?

Aus einem anderen Thread habe ich folgendes entnommen:
ALPS UNI-QUATTRO LNB 40mm FEED
Braucht man noch spezielles Befestigungsmaterial?

Welche Zusatzgeräte brauche ich? Und welche Funktion übernehmen diese Geräte?
-Spaun SMS 5808 NF
-Kathrein EXR 158


Angeschlossen soll das ganze an einen PS63 C7790 Plasma werden.
Dort ist ein Reciever integriert.
Falls ihr der Meinung seid dass es Reciever gibt die ein deutlich sichtbar besseres Bild liefern, so wäre ich auch hier über eine Empfehlung dankbar. (Sky brauchen wir nicht)


Viele Grüße
tccav
Stammgast
#4 erstellt: 18. Mrz 2011, 17:40
Du solltest uns vielleicht sagen wieviele Anschlüsse du benötigst? Sprich, wieviele Teilnehmer an die Anlage sollen.Auch für die Zukunft.
Normalerweise brauchst keine zusätzlichen Sachen.Einen LNB wechseln ist eigentlich einfach.Aufschrauben-alten raus-neuen rein-zuschrauben.Solltest nur nicht am Spiegel selbst drehen oder wackeln damit er sich nicht verstellt.Sonst kannste den wieder neu ausrichten.

Ich würde immer einen "externen" Receiver gegenüber einem integrierten bevorzugen.
MuHskelkater
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Mrz 2011, 17:57
Für das Quattro LNB brauchst du dann aber auch wie bui schon schrieb einen Multischalter, mit einem Quad könntest du 4 Receiver direkt mit der Schüssel verbinden.

Gruß
MuH
peacemaker82
Stammgast
#6 erstellt: 18. Mrz 2011, 19:55
Ich verstehe gerade den Unterschied zwischen Quattro und Quad LNB nicht so ganz....
MuHskelkater
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Mrz 2011, 20:09
Zitat von Wikipedia


# Quad- oder Quattro-Switch-LNB mit 4 unabhängigen Anschlüssen zum Anschluss von 4 Receivern. Der Multischalter ist dabei integriert.
# Quattro-LNB mit 4 verschiedenen Anschlüssen. Bei dieser Variante ohne eingebauten Multischalter werden horizontal und vertikal polarisierte Signale jeweils getrennt für Lowband und Highband herausgeführt. Über einen nachgeschalteten Multischalter kann dann eine Verteilung an nahezu beliebig viele Satellitenreceiver erfolgen (bis zu einigen hundert).


Also wenn du nur 4 Receiver betreiben willst reicht ein Quad LNB vollkommen aus, ist zwar etwas teurer wie ein Quattro LNB, aber dafür spart man sich den Multischalter

Gruß
MuH


[Beitrag von MuHskelkater am 18. Mrz 2011, 20:15 bearbeitet]
peacemaker82
Stammgast
#8 erstellt: 19. Mrz 2011, 11:15
Gibt es irgendwelche Qualitativen Unterschiede zwischen einem Quad LNB und einem Quattro LNB + Multischalter von Spaun?
Was genau kann dieser Multischalter alles?
Und was genau bedeutet die Aufteilung in Low-Band und High-Band beim Quattro LNB?

Ich habe übrigens nur zwei Kabel oben an der Schüssel am jetzigen LNB. Muss ich sowhohl für Quad als auch den Quattro LNB noch zwei weitere ziehen?

PS: Wir haben auch noch eine Antenne auf dem Dach, für den guten Radio-Empfang ist uns das wichtig. Hat das irgend etwas mit dem Multischalter zu tun?

Vielen Dank, dass ihr mir trotz meiner außerordentlichen Unkenntnis helft.


[Beitrag von peacemaker82 am 19. Mrz 2011, 11:20 bearbeitet]
barsch,
Inventar
#9 erstellt: 19. Mrz 2011, 11:30

Muss ich sowhohl für Quad als auch den Quattro LNB noch zwei weitere ziehen?


Ja!


PS: Wir haben auch noch eine Antenne auf dem Dach, für den guten Radio-Empfang ist uns das wichtig. Hat das irgend etwas mit dem Multischalter zu tun?


Bei einem Multischalter kann man immer Terr. Signale (UKW DVBT usw.) mit zusätzlich einspeisen.Du hast dann quasi UKW DVB-T und Sat auf allen Empfangsplätzen zu Verfügung. Wenn du das vor hättest,würde sich ein MS mit Terr. Verstärkung anbieten.
peacemaker82
Stammgast
#10 erstellt: 19. Mrz 2011, 11:43
Bietet der Spaun SMS 5808 NF einen solchen terr. Verstärker?

Welches Gerät empfiehlst du?

(PS: Ist von ALPS eigentlich auch ein Twin LNB mit eingebautem Multischalter zu bekommen? Oder ist das nicht empfehlenswert?)


[Beitrag von peacemaker82 am 19. Mrz 2011, 11:44 bearbeitet]
barsch,
Inventar
#11 erstellt: 19. Mrz 2011, 11:54
Als erstes ist immer noch diese Frage nicht beantwortet!

Du solltest uns vielleicht sagen wieviele Anschlüsse du benötigst? Sprich, wieviele Teilnehmer an die Anlage sollen.


Bei Einsatz von Twin Receivern,ist zubeachten,das diese 2 Zuleitungskabel vom MS (oder LNB)benötigen!
peacemaker82
Stammgast
#12 erstellt: 19. Mrz 2011, 12:42
Hallo barsch,
ich weiss leider selbst noch nicht wieviele TV Geräte ich damit speisen möchte.
Man rüstet ja auch ev. mal nach; einen Tv im Schlafzimmer oder im Hobbyraum.
Momentan geht es aber 'nur' um den C7790 im Wohnzimmer.


Mit den zwei Zuleitungskabeln meinst du genau welche Strecke, von wo nach wo?


[Beitrag von peacemaker82 am 19. Mrz 2011, 12:43 bearbeitet]
barsch,
Inventar
#13 erstellt: 19. Mrz 2011, 13:07

ich weiss leider selbst noch nicht wieviele TV Geräte ich damit speisen möchte.
Man rüstet ja auch ev. mal nach; einen Tv im Schlafzimmer oder im Hobbyraum.
Momentan geht es aber 'nur' um den C7790 im Wohnzimmer.


Wenn es sich um ein EFH handelt wird in Normalfall ein 5/8 Multischalter mit Quattro LNb ausreichen.

http://www.bfm-satsh...aun-sms-5808-nf.html

oder http://www.bfm-satsh...iling-kr-5-8-ms.html

mit diesem LNB http://www.bfm-satshop.de/lnb/quattro/alps-bste9-quattro-lnb.html


Mit den zwei Zuleitungskabeln meinst du genau welche Strecke, von wo nach wo?


Vom LNB bis zum MS werden 4 Kabel benötigt wenn du UKW mit einspeißen willst 5.
Von den Ausgängen des MS zum Twin Receiver werden 2 Kabel benötigt.

PS. Terr. Verstärkung bedeutet nicht zwangsläufig ,das du ohne zBsp. einen UKW Verstärker auskommst. Die Terr. Verstärkung im MS gleicht nur die Durchgangsdämpfung aus !


[Beitrag von barsch, am 19. Mrz 2011, 17:51 bearbeitet]
peacemaker82
Stammgast
#14 erstellt: 19. Mrz 2011, 14:02
Hallo barsch,
bist du sicher dass die Links richtig sind?
Ich komme immer nur auf die Startseite, aber zu keinem konkreten Produkt.

Es handelt sich um ein EFH.


Wofür benötige ich eigentlich einen sogenannten 'Twin reciever'? Ich nehme an, dass es nicht gleichzusetzen ist mit 'Twin LNB'?
"Von den Ausgängen des MS zum Twin Receiver werden 2 Kabel benötigt."
barsch,
Inventar
#15 erstellt: 19. Mrz 2011, 17:57

Hallo barsch,
bist du sicher dass die Links richtig sind?
Ich komme immer nur auf die Startseite, aber zu keinem konkreten Produkt.


habs geändert.



Wofür benötige ich eigentlich einen sogenannten 'Twin reciever'?


Wenn du mit einem normalen Receiver was aufnimmst ,kannst du wärend der Aufnahme auf kein anderes Programm umschalten.Mit einem Twin receiver der dann 2 Tuner intus hat ist das kein Problem.Aber er muss dazu auch mit zwei Antennenkabel angeschlossen sein! Daher 2 Kabel vom MS zum Twin.
Aufnahme mit dem Receiver ist heute Standart und ist nicht teuer.
peacemaker82
Stammgast
#16 erstellt: 19. Mrz 2011, 20:07
Achso,
du warst jetzt von dem Fall ausgegangen, dass ich den internen DVB-S Reciever des C7790 nicht nutze. Oder?

Daher dein Hinweis mit den zwei Kabeln zu einem externen 'Twin-reciever'.

Welches Gerät empfiehlst du?


PS: Warum kann man eigentlich das Signal was an den Twin Reciever kommt nicht aufteilen? So bräuchte man keine zwei Kabel für die ganze Strecke vom MS zum twin-reciever.


[Beitrag von peacemaker82 am 19. Mrz 2011, 20:10 bearbeitet]
barsch,
Inventar
#17 erstellt: 19. Mrz 2011, 20:33

Welches Gerät empfiehlst du?


Keins. schau da mal in die Kaufberatung.


PS: Warum kann man eigentlich das Signal was an den Twin Reciever kommt nicht aufteilen? So bräuchte man keine zwei Kabel für die ganze Strecke vom MS zum twin-reciever.


siehe hier Punkt 32 und 34 ! http://www.hifi-foru...um_id=97&thread=2100
peacemaker82
Stammgast
#18 erstellt: 19. Mrz 2011, 22:13
Danke für den Link zu diesem FAQ. Das ist wirklich sehr hilfreich.

Besonders interessant fand ich auch folgenden Punkt:
33. Was kann ich tun um mein Bild über DVB-S zu verbessern?

Nichts, denn bei digital gibt es den so genannten "all or nothing" Effekt. Entweder man hat Signal oder nicht, ein schwaches digitales Signal macht sich durch heftige Bildaussetzer bemerkbar.
Auch Anzumerken wäre wohl das fast alle Sat Receiver über gute Mpeg-Decoder verfügen und es auch hier keine allzu großen Unterschiede gibt.



Bedeutet dies nun im Klartext, dass kein externen Reciever ein besseres Bild liefern kann, als der DVB-S Reciever der schon in meinem C7790 enthalten ist?
Ich habe schon sehr oft gelesen, dass externe Reciever ein deutlich besseres Bild liefern als interne Geräte, und nun bin ich etwas sprachlos.
Was ist nun richtig?


PS: Habe mir nun auch die beiden Multischalter von Spaun und Kreiling angesehen, jedoch kann ich keinen Unterschied ausser dem Preis und den Stromverbrauch ausmachen. Ist dir bekannt worin sich die beiden vom Funktionsumfang unterscheiden und welcher eher zu empfehlen wäre?


[Beitrag von peacemaker82 am 19. Mrz 2011, 22:23 bearbeitet]
barsch,
Inventar
#19 erstellt: 20. Mrz 2011, 12:19

Bedeutet dies nun im Klartext, dass kein externen Reciever ein besseres Bild liefern kann, als der DVB-S Reciever der schon in meinem C7790 enthalten ist?


Ich kenne den Tuner vom C7790 nicht.Ich würde aber denoch sagen,das die Unterschiede im Bild zwischen ext. und internen Tunern nicht so groß sind.Da gehts mehr um die Bedienbarkeit EPG die Aufnahmefunktion und Internetfunktionalität als um Bildunterschiede.


Habe mir nun auch die beiden Multischalter von Spaun und Kreiling angesehen, jedoch kann ich keinen Unterschied ausser dem Preis und den Stromverbrauch ausmachen. Ist dir bekannt worin sich die beiden vom Funktionsumfang unterscheiden und welcher eher zu empfehlen wäre?


In der Funktion unterscheiden beide sich nicht wirklich.
Es sind beides deutsche Hersteller,wobei Spaun im Sat Zubehör als Referenz genandelt wird und abweichend vom Kreiling 5 Jahre Garantie bietet! Mit dem Kreiling würdest du aber auch nichts falsch machen.Mir sind zu beiden Modellen keine Ausfälle bekannt geworden.
peacemaker82
Stammgast
#20 erstellt: 20. Mrz 2011, 12:42
Hallo barsch,

herzlichen Dank für Deine Hilfe, Du hast mir wirklich sehr geholfen ein wenig Einblick in das Thema zu bekommen.

Ich werde demnächst ein paar Fotos von meiner Schüssel, der Verkabelung und den jetzigen Geräten einstellen.

Ich werde mich dann wohl für einen Quattro LNB von ALPS + Spaun Multischalter entscheiden.

Was den Reciever anbelangt werde ich mich erst mal mit dem internen DVB-S Reciever des C7790 begnügen.

Momentan habe ich ja nur zwei Kabel oben an der Schüssel zum LNB. Daher wüsste ich noch gerne ob man an den Quattro LNB auch nur zwei Kabel anschließen und die restlichen beiden Anschlüsse vorerst noch frei lassen kann?

Habe nochmal alle Multischalter von Spaun angesehen und einer sticht durch den Preis heraus:
Wo liegt der Unterschied zur 145€ Spaun Komfort Klasse?
http://www.bfm-satsh...aun-sms-5803-nf.html
Spaun unterteilt in Light, Standart und Komfort Klasse.


Viele Grüße
barsch,
Inventar
#21 erstellt: 20. Mrz 2011, 13:05

Ich werde mich dann wohl für einen Quattro LNB von ALPS + Spaun Multischalter entscheiden.


Gute Entscheidung!


Daher wüsste ich noch gerne ob man an den Quattro LNB auch nur zwei Kabel anschließen und die restlichen beiden Anschlüsse vorerst noch frei lassen kann?


Freilassen könntest du die schon,nur würdest du dann viele Sender vermissen! Für einen sinvollen Betrieb des Quattros müssen schon alle Kabel rann!


Wo liegt der Unterschied zur 145€ Spaun Komfort Klasse?
http://www.bfm-satsh...aun-sms-5803-nf.html
Spaun unterteilt in Light, Standart und Komfort Klasse.


Der gößte Unterschied besteht eigentlich in der höheren Anschlussverstärkung in Sat und Terr. Bereich und insgesamt weniger Strombedarf.Dazu kommt noch ein max LNB Strom von 500mAh beim Premium . Standart Klasse (300mA) Das ist aber normal ausreichend ,weil die meisten LNBs nicht mehr als 200 mA ziehen .
Fast vergessen,der Premium hat noch regelbare Sat Eingänge um diese bei Bedarf abzuschächen. Dank der in meinen Augen etwas zuhohen Verstärkung im Sat -Bereich ,wird mann diese aber auch brauchen. Mit Problemen bei zu viel Eingangspegel sind ja die internen Samsung Tuner besonders anfällig!
peacemaker82
Stammgast
#22 erstellt: 20. Mrz 2011, 15:10
Achso, schon wieder was gelernt! Ich wusste nicht, dass man mit zwei Kabeln nicht alles empfängt, sondern dachte dass auf jedem Kabel schon 'alles' übertragen wird.
Ich werde also zwei zusätzliche Kabel zum LNB verlegen.
Oder sollte ich komplett vier neue kabel zwischen LNB und Multischalter verwenden?
Zu welchem Kabel und welchen Anschlüssen würdest du mir raten?


Hast du eine Ahnung warum Spaun die Modelnummern so verteilt, dass das 'beste' Model eine kleinere Modelnummer hat als die preiswerteren Geräte?
5808 NF Standard 115€
5803 NF Komfort-Klasse 145€

Du hast ja schon geschrieben dass man bei dem Premium Gerät das Sat Signal vermutlich etwas abschwächen muss. Lässt sich das über die Drehschalter am Gerät einstellen, oder muss man den PC anschließen?

Kann ein zu starkes Signal vom Spaun eigentlich irgend einen Defekt am Reciever verursachen, oder funktioniert es dann einfach nur nicht?

Ich habe eine Brennenstuhl Premium Protect Line Steckdosenleiste (120k A) welche auch die Sat Signale durchleiten könnte, das würde ja schon ein zusätzliche Dämpfung bedeuten.


[Beitrag von peacemaker82 am 20. Mrz 2011, 15:45 bearbeitet]
barsch,
Inventar
#23 erstellt: 20. Mrz 2011, 17:01

Oder sollte ich komplett vier neue kabel zwischen LNB und Multischalter verwenden?


Wenn der Aufwand nicht zugroß wäre,würde ich es machen. Zwingend notwendig ist es nicht.Zuvor müssest du die neuen Kabel gut beschriften zBsp. 1-4,weil mann beim Anschluss des Quattros an den MS nicht jedes Kabel ohne Zuordnung anschließen kann. Am LNB steht dann HH--VH--HL--und VL.Das gleiche steht auf dem MS und die Kabel müssen dann 1:1 so angeschlossen werden. (also HH am LNB zu HH am MS usw.)Bei Falschanschluss kann nichts kaputt gehen,es fehlen dann nur Sender. Wichtig:! Immer den Netzstecker aus der Dose,bevor irgentwas ab oder angeschraubt wird (auch bei den Receivern)


Zu welchem Kabel und welchen Anschlüssen würdest du mir raten?


zBsp- Kathrein LCD 111

Welche Anschlüsse,weiß ich nicht wie du das meinst?


Hast du eine Ahnung warum Spaun die Modelnummern so verteilt,

Nein.


Lässt sich das über die Drehschalter am Gerät einstellen, oder muss man den PC anschließen?


Lässt sich mit den roten Pegelstellern der Premium Reihe einstellen.

Kann ein zu starkes Signal vom Spaun eigentlich irgend einen Defekt am Reciever verursachen, oder funktioniert es dann einfach nur nicht?


Es kommt bei zu viel Eingangspegel zu Klötzchenbildung und Tonaussetzern ,bis hin zu Totalausfall.Kaputt kann nichts gehen.
peacemaker82
Stammgast
#24 erstellt: 20. Mrz 2011, 19:48
Dann fasse ich mal zusammen:
-LNB: ALPS Quattro
-Multischalter: Spaun 5803 NF Komfort-Klasse
-Kabel: Kathrein LCD 115 - Koaxkabel für Aussenanwendung/UV-Beständig - 120dB Schirmung / Class A

Beim Kabel wäre das oben genannte ev. sogar noch einen Tick besser als das 111, was meinst du?
http://www.bfm-satsh...in-lcd-115-100m.html

Mit Anschlüssen habe ich die Kabelenden gemeint. Gibt es da etwas zu beachten? Es gibt so unglaublich viele verschiedene F-Stecker Sorten. Was hälst du von diesen F-Steckern mit Dichtring: http://www.bfm-satsh...dichtung-8-pack.html - Oder doch lieber die Hirschmann Push-On?
Benötige ich sonst noch irgend welche Kleinteile um das ganze dann korrekt montieren zu können? (Schrauben, Stecker, Adapter etc.?)
Ev. eine Halterung für den ALPS am Geberarm der Kathrein Schüssel? (Leider weiss ich nicht die Typbezeichnung der Schüssel) Kennst du trotzdem eine Halterung die passen müsste?
Der Geberarm ist ein zweistrebiger Metalarm (sieht sehr stabil aus).
Kabelbinder sind bestimmt auch nicht verkehrt.

PS: Mit einem Quattro LNB kann man einen Satelliten anwählen, für einen zweiten Satelliten bräuchte man auch einen zweiten LNB und wie ich sehe auch einen anderen Multischalter, oder?
Welchen Satellit würdest Du empfehlen?


[Beitrag von peacemaker82 am 20. Mrz 2011, 20:41 bearbeitet]
barsch,
Inventar
#25 erstellt: 20. Mrz 2011, 21:32

Beim Kabel wäre das oben genannte ev. sogar noch einen Tick besser als das 111, was meinst du?
[url]http://www.bfm-satsh...in-lcd-115-100m.html
[/url]

Ja ,kannst du nehmen.


Oder doch lieber die Hirschmann Push-On?


Ja,die sind besser.


Ev. eine Halterung für den ALPS am Geberarm der Kathrein Schüssel? (Leider weiss ich nicht die Typbezeichnung der Schüssel) Kennst du trotzdem eine Halterung die passen müsste?


Ich gehe davon aus,das diese passen wird.http://www.bfm-satsh...kathrein-dur-40.html

aber ruf dort im Shop mal an,die beraten dich auch gut.


für einen zweiten Satelliten bräuchte man auch einen zweiten LNB und wie ich sehe auch einen anderen Multischalter, oder?
Welchen Satellit würdest Du empfehlen?


Ja,einen zweiten LNB und natürlich auch weitere 4 Kabel zum MS. Der MS müsste dann ein 9/8 sein.
Als zweite Pos. kann ich dir nichts raten,jeder schaut ja andere Programme.Für mich reicht zu Hause 19,2° aus.Auf den anderen Sat.Pos. findest du kaum andere deutsche Sender.
Die Pos. 13° Hotbird --23,5° Astra und 28,2° Astra sind so die üblichen Positionen die dann zusätzlich ins Spiel kommen. Sender dazu findest du hier http://www.lyngsat.com/europe.html

Evt. benötigst du noch einen Erdungsblock http://www.bfm-satsh...kathrein-emu-24.html
ich weiß ja nicht ob deine bisherige Anlage eine Erdung und
Potentialausgleich besitzt?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Multiswitch ? Welches LNB ?
Joekaro am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2012  –  4 Beiträge
Welcher Multiswitch? Welches LNB?
snowfi am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  6 Beiträge
Welcher Twin LNB?
Doc67 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 28.06.2015  –  5 Beiträge
Welcher Twin Lnb ?
_Marg am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  3 Beiträge
Welcher TWIN-LNB taugt was?
Helge95 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  19 Beiträge
Welcher Single-LNB empfehlenswert?
stando am 02.07.2012  –  Letzte Antwort am 09.07.2012  –  12 Beiträge
Welcher Multiswitch / LNB
darkraver am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 30.07.2013  –  7 Beiträge
LNB aber welcher ?
madisat am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  6 Beiträge
Welcher neuer Sat Spiegel und LNB?
realmadridcf09 am 15.09.2021  –  Letzte Antwort am 25.12.2021  –  19 Beiträge
Welcher digitaler Sat Receiver?
sic1606 am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.913 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSANDRA68
  • Gesamtzahl an Themen1.528.974
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.938

Hersteller in diesem Thread Widget schließen