Low Band Sender gehen manchmal nicht

+A -A
Autor
Beitrag
Jens1066
Inventar
#1 erstellt: 31. Mrz 2015, 08:14
Hallo zusammen,

auch wenn es der Titel vielleicht vermuten läßt, habe ich keine all zu große Ahnung vom Satellitenempfang.
Da in einem anderen Thread vermutlich die gleichen Sender (dauerhaft) fehlen, geh ich mal davon aus, dass ich da ein Problem habe.

Verwendete Geräte und Senderpakete und Gegebenheiten:

Selfsat HD ?? (Typenschild weg) Flachantenne mit 4-fach LNB und 5 Jahre alt.
Samsung UE55 ES 7090 (interner Tuner wird verwendet)
HD+ CI+ Modul mit HD+ Karte
Beide sind direkt verkabelt, Kabellänge beträgt ca. 6-7 Meter.

Nun zum Problem. Es passiert sehr oft (über 50%), dass nach dem Einschalten ein Großteil der Sender nicht gehen.
Anzeige: "Kein Signal oder schlechtes Signal".
Was geht und was nicht würde den Rahmen sprengen, deshalb stellvertretend ein paar, vielleicht könnt ihr ja ein Muster erkennen.

Geht: DMAX HD, Tele5 HD, KiKa, TecTime TV, die großen Privaten in SD..........
Geht nicht: ARD,ZDF, die restlichen HD+ Sender, div. bayerische Regionalsender.........

Dies ist wetterunabhängig und man kann auch kein Muster erkennen, bzw. den Fehler gezielt reproduzieren. Ob der Fernseher lange aus war oder nur kurz, ob ein anderer Teilnehmer seinen Fernseher an hat oder nicht, ob Wetter gut oder schlecht, spielt alles keine Rolle. Habe auch schon die Kabel am LNB umgesteckt, ohne Veränderung. Lustigerweise bekomme ich in den meisten Fällen wieder Empfang, wenn ich auf den letzten Sender gehe und dann langsam zurückschalte, bis der erste (im Fehlerfall) nicht zu empfangende Sender erreicht ist. Dann geht´s plötzlich wieder. Im laufenden Betrieb tritt der Fehler niemals auf.
Übrigens hängt noch ein weiteres Gerät mit an der Selfsat. Ein Technisat HD8+ Satreceiver und der hat trotz 20 Meter Kabel und Flachband Fensterdurchführung keinerlei Probleme.

Im Moment haben wir Sturm und Starkregen aber die Signalinfo des Samsung sagt für die ARD...... Bitfehlerrate 0, Signalstärke 83 und Signalqualität 100. Auch sonst finde ich die Schlechtwetterreserven echt topp (wenn es läuft). Nun hab ich aus- und eingeschaltet und der Fehler ist wieder da.

Das die Kombi Selfsat mit zickigem internen Samsung Sat-Tuner eher besch..... ist, musste ich schon feststellen. Erst nach einer direkten Verkabelung (vorher mit Fensterdurchführungen) mit höherwertigem Kabel und F Steckern, war für etwa 1 1/2 Jahre Ruhe. Nichts desto trotz handelt es sich um 2 handelsübliche Geräte, von denen ich erwarte, dass sie zusammen funktionieren.

Im August läuft die Garantie des Samsung aus. Deshalb möchte ich ausschließen, dass da der Fehler liegt und ggf. den Tuner nochmal austauschen lassen. Dazu muss ich sagen, am Anfang hatte ich massive Farbprobleme. Im Zuge der Reklamation wurde praktisch alles ausgetausch, so dass eigentlich nur noch das Gehäuseblech und die Kamera vom Ursprungsgerät übrig sind.

Hoffentlich habe ich alle relevanten Infos gegeben und würde mich über Eure Antworten freuen.
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2015, 09:13

Jens1066 (Beitrag #1) schrieb:
Geht nicht: ARD,ZDF, die restlichen HD+ Sender, div. bayerische Regionalsender.........

Sind Das Erste HD und ZDF HD gemeint?


Lustigerweise bekomme ich in den meisten Fällen wieder Empfang, wenn ich auf den letzten Sender gehe und dann langsam zurückschalte, bis der erste (im Fehlerfall) nicht zu empfangende Sender erreicht ist.

Bitte konkreter: Über welches immer zu empfangende (dann vmtl. Highband-) Programm kommt man auf welches oft nicht zu empfangende Lowbandprogramm?

Anderer Ansatz: Man könnte in den LNB-Einstellungen des SAMSUNG den Wert für "Unterste LNB-Frequenz" von 9750 MHz auf 9547 MHz bzw. 9753 MHz abändern und nach jedem Änderungsschritt die Programme durchschalten. Eine noch geringe Änderung sollte an einem intakten LNB keinen Effekt machen. Reproduzierbar Empfang nur mit einer der beiden Einstellungen wäre ein Hinweis auf eine Abweichung der Oszillatrofrequenz des LNBs.

Hätte man (zeitweise) für beide neuen Einstellungen keinen Empfang, kann dafür eine Brummstörung verantwortlich sein. Hat der TV einen dreipoligen Schuko-Netzstecker oder besteht anderweitig eine Verbindung zum Schutzkontakt einer Steckdose? LAN-Kabel angeschlossen?
Jens1066
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2015, 11:15
Danke für Deine Antwort.


Sind Das Erste HD und ZDF HD gemeint?

Sorry, natürlich ist da HD gemeint.


Bitte konkreter: Über welches immer zu empfangende (dann vmtl. Highband-) Programm kommt man auf welches oft nicht zu empfangende Lowbandprogramm?

Rhein-Main TV geht immer, "Niederbayern/TRP1" wäre dann der Sender, der nicht immer geht. Allerdings relativiert sich das Ganze jetzt. Bei mehreren Versuchen hat es eben so nicht geklappt. Wegbekommen habe ich den Fehler jetzt, in dem ich zwischen dauernd gehenden und Problemsendern hin und her geschaltet habe. Irgendwann, füher oder später, geht es dann wieder.


Anderer Ansatz: Man könnte in den LNB-Einstellungen des SAMSUNG den Wert für "Unterste LNB-Frequenz" von 9750 MHz auf 9547 MHz bzw. 9753 MHz abändern und nach jedem Änderungsschritt die Programme durchschalten.


Bei der Einstellung 9547 MHz gehen nur die Sender, die sonst auch gehen. Gehe ich wieder auf 9750 MHz sind wieder alle Sender da.

Bei der Einstellung 9753 MHz gehen alle Sender. Schalte ich nun mit dieser Einstellung den Fernseher aus, das gleiche Spiel. Die üblichen Sender gehen nicht. Geh ich wieder auf 9750 zurück passiert nichts, also Sender immer noch weg.


Hat der TV einen dreipoligen Schuko-Netzstecker oder besteht anderweitig eine Verbindung zum Schutzkontakt einer Steckdose? LAN-Kabel angeschlossen?

Kein Schuko Stecker, ist ein üblicher Euro. Ja, LAN-Kabel ist angeschlossen. Fernseher aus, LAN-Kabel abgezogen, Fernseher an und die üblichen Sender sind trotzdem wieder weg.
Jens1066
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2015, 11:27
Im Moment schüttet es hier wie aus Kübeln und wir haben Sturmböen.
Das bewirkt, dass ich bei Deluxe Music HD eine Bitfehlerrate von über 1500 habe (max. 2000), Signalstärke ist z.T. bei 40 und die Signalqaulität geht bis um die 30 runter.

Trotzdem habe ich weder Klötzchenbildung noch Bildaussetzer oder dergleichen.


[Beitrag von Jens1066 am 31. Mrz 2015, 11:28 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#5 erstellt: 31. Mrz 2015, 12:07
Uneinheitliches Bild :

Jens1066 (Beitrag #3) schrieb:
Bei der Einstellung 9547 MHz gehen nur die Sender, die sonst auch gehen. Gehe ich wieder auf 9750 MHz sind wieder alle Sender da.

Bei der Einstellung 9753 MHz gehen alle Sender.

Bis hierhin sah es nach einem Frequenzfehler des LNBs aus.


Schalte ich nun mit dieser Einstellung den Fernseher aus, das gleiche Spiel. Die üblichen Sender gehen nicht. Geh ich wieder auf 9750 zurück passiert nichts, also Sender immer noch weg.

Falls beim Aufruf der Einstellungen die LNB-Frequenz auf 9753 MHz stand, der Fernseher die geänderte Einstellung also auch nach Neustart intus hatte, spricht das wiederum gegen die Frequenzgeschichte.


Wegbekommen habe ich den Fehler jetzt, in dem ich zwischen dauernd gehenden und Problemsendern hin und her geschaltet habe. Irgendwann, füher oder später, geht es dann wieder.

Wenn es nicht hilft, zwischen Problemsendern wie z.B. Das Erste HD und ZDF HD zu wechseln, sondern nur ein Wechsel zwischen Programmen verschiedener Ebenen (z.B. SD- und HD-Version von Das Erste) Erfolg bringt, deutet dies auf ein Umschaltproblem.
  • Ist 3sat HD immer zu empfangen?
  • Bekommt man für eine manuelle Suche beim Anlegen eines neuen Transponders manchmal positive Signalqualität angezeigt für 10986 MHz, horizontal, Symbolrate 27500 kS/s?
  • Dto. für 11347 MHz, horizontal, SR 22000 kS/s?

Korrekt umgeschaltet dürfte man für keine dieser Parameter einen positiven Q-Wert bekommen. Das Blöde ist nur, dass die Ebenen nicht immer ausfallen, so dass man aus negativen Werten noch keinen Rückschluss ziehen kann, sondern nur aus (ungewollt) positiven.
Jens1066
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2015, 14:04

Falls beim Aufruf der Einstellungen die LNB-Frequenz auf 9753 MHz stand, der Fernseher die geänderte Einstellung also auch nach Neustart intus hatte, spricht das wiederum gegen die Frequenzgeschichte.

Hab ich eben nochmal getestet...... hat er nach dem Neustart intus.


Wenn es nicht hilft, zwischen Problemsendern wie z.B. Das Erste HD und ZDF HD zu wechseln, sondern nur ein Wechsel zwischen Programmen verschiedener Ebenen (z.B. SD- und HD-Version von Das Erste) Erfolg bringt, deutet dies auf ein Umschaltproblem.

Kann ich nicht zu 100% bestätigen oder dementieren. Manchmal reicht es auch einen funktionierenden Sender etwas zu schauen und beim Umschalten geht es dann (meine ich zumindest)

Ja, 3Sat HD geht immer.


Bekommt man für eine manuelle Suche beim Anlegen eines neuen Transponders manchmal positive Signalqualität angezeigt für 10986 MHz, horizontal,Symbolrate 27500 kS/s?
Dto. für 11347 MHz, horizontal, SR 22000 kS/s?

Jetzt wird´s interessant Keine Ahnung was Du meinst, hab´s aber trotzdem mal versucht. Beschreibe mal was ich gemacht habe und was geschah.

Menü/Kanal/TV-Empf. auf Satellit gestellt. Somit wurde die Man. Sendereinstellung aktivierbar.
Satellit Astra 19.2E/Scan
Transponder/OK und ganz unten einen neuen Transponder mit dem Wert 11347 (V/R) 22000 horizontal eingegeben und auf speichern. Wert der Signalqualität 0%

Nun zu 10986 MHz, horizontal,Symbolrate 27500 kS/s. Horizontal/Links. Signalqualität 0%

Will ich nun umschalten, sagt er (logischerweise) "Keine Sender gefunden, Sendersuchlauf starten?" Hab ich mal nicht gemacht.
Hoffe meine Vorgehensweise war so OK.
raceroad
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2015, 17:41

Jens1066 (Beitrag #6) schrieb:
Menü/Kanal/TV-Empf. auf Satellit gestellt. Somit wurde die Man. Sendereinstellung aktivierbar.
Satellit Astra 19.2E/Scan
Transponder/OK und ganz unten einen neuen Transponder mit dem Wert 11347 (V/R) 22000 horizontal eingegeben und auf speichern. Wert der Signalqualität 0%

Ich kenne Deinen Fernseher nicht, das scheint aber in die richtige Richtung zu gehen. Bei meinem Samsung wird nach dem Abspeichern eines neu angelegten Transponders und einer Sekunde Denkpause die Signalqualität angezeigt. Einen Suchlauf muss ich dazu nicht starten.

Jetzt hat man allerdings die befürchtete Situation, dass für keine der gen. Parameter eine brauchbare Signalqualität angezeigt wird. Da 3sat HD immer funktioniert, hätte ich darauf getippt, dass die Selfsat bei Ansteuerung durch den Samsung statt auf low-horizontal nur auf low-vertical schaltet. Dann hätte man allerdings für 11347 / horizontal / SR 22000 positive Signalqualität bekommen müssen. Hattest Du vor den Tests durch Hin- und Herschalten Empfang der problematischen Programme herbeiführen können? Falls ja, könntest Du den Test noch einmal ausgehend von einer Situation mit Ausfall des horizontalen Lowbands wiederholen.

Aber selbst wenn man wüsste, was schief läuft: Ich sehe keinen systemischen Fehler. Die Selfsat selbst scheidet eher aus, denn wie Du schreibst hat ein Tausch der Anschlüsse nichts geändert. Ein Brummschleifenproblem, dessen Auswirkung man durch die Rahmenbedingungen (Potenzialausgleich) hätte evtl. beeinflussen können, scheint es auch nicht zu sein. Wegen eines maroden Kabels (auch: zu locker aufgeschraubter Stecker) kann es ebenfalls passieren, dass nicht auf horizontal geschaltet wird. Das beträfe dann aber erstens auch das horizontale Hochband, und zweitens hilft es normalerweise, wenn ein zweiter Receiver mit einer horizontalen Ebene in Betrieb ist. Einen Einfluss des Betriebszustandes des TechniSat scheint es aber auch nicht zu geben. Übersteuerung halte ich auf für wenig wahrscheinlich. Das betraf eher frühere Baureihen, und die für Das Erste HD (bärenstarker Transponder) genannten Signalstärke von 83 % spricht ebenfalls nicht dafür.

Kurz gesagt: Meinerseits im Moment leider keine konkrete Idee . Vielleicht führt Dich mein Versuch einer Analyse zu einem neuen Ansatz. Ich würde – mit mäßiger Aussicht darauf, die Ursache hier zu finden – die LNB-Spannung des Samsung messen. Das macht aber nur unter Last Sinn und ist damit nicht ganz einfach umzusetzen.
Jens1066
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2015, 19:33
Auf jeden Fall danke ich Dir recht herzlich für Deine Geduld und Mühe.

Muß das Ganze jetzt mal sacken lassen und versuchen zu verstehen, was Du mir gesagt hast.
Aber Du hast schon recht, richtig analysieren konnte ich bis jetzt nicht, da ich nicht wußte auf was ich achten soll.
Werde jetzt mal anhand Deiner Gedankenansätze versuchen ein Muster zu erkennen.

Die Herrschaften von Samsung sollen sich auch mal mit dem Thema befassen. Habe da schon oft von ähnlichen Fehlern gelesen, wenn der interne Tuner verwendet wurde.
Duke44
Inventar
#9 erstellt: 01. Apr 2015, 03:41
Moin,

Jens1066 (Beitrag #1) schrieb:
Selfsat HD ?? (Typenschild weg) Flachantenne mit 4-fach LNB und 5 Jahre alt.

Ein Foto mit nem seitlichem Blickwinkel wäre da mal nicht schlecht.


Jens1066 (Beitrag #1) schrieb:
Nun zum Problem. Es passiert sehr oft (über 50%), dass nach dem Einschalten ein Großteil der Sender nicht gehen.
Anzeige: "Kein Signal oder schlechtes Signal".
Was geht und was nicht würde den Rahmen sprengen, deshalb stellvertretend ein paar, vielleicht könnt ihr ja ein Muster erkennen.

Geht: DMAX HD, Tele5 HD, KiKa, TecTime TV, die großen Privaten in SD..........
Geht nicht: ARD,ZDF, die restlichen HD+ Sender, div. bayerische Regionalsender.........

Verhält sich das Ganze genauso, wenn Du das HD+ Modul nicht im TV stecken hast?


Jens1066 (Beitrag #1) schrieb:
Ein Technisat HD8+ Satreceiver und der hat trotz 20 Meter Kabel und Flachband Fensterdurchführung keinerlei Probleme.

Mal getestet, wie sich am Ende dieser Kabelverbindung der Sammy schlägt?
Bollze
Inventar
#10 erstellt: 01. Apr 2015, 05:41
Es sieht so, als schwingt sporadisch etwas oder es gibt sporadisch irgendwelche Wechselwirkung, zwischen Kabel, LNB und Tuner.
In Kabel werden Nutzsignale als Schwingungen übertragen, die Wellen können bedingt durch schlechte Kabel/ Anschlüsse teilweise zurückgeworfen werden in Richtung LNB, dort sitzt ein Verstärker... idealerweise lässt sich der Verstärker von die Reflektion nicht in seiner Arbeit merklich stören.
Wenn doch, werden die Nutzsignale verzerrt oder enstehen Nebenprodukte die möglichweise der AFC des Samsungstuner die Arbeit schwer machen.
Die Massenhersteller von LNBs, habe ihren LNBs in dieser Richtung ziemlich unempfindlich gemacht. Wahrscheinlich ein Geheims, warum die Alps so oft an zickigen Flachbild-Sat-Tuner funktionieren, wo andere LNB das Handtuch werfen. Soweit meine Theorie..
Lange Rede, wenig Sinn..

Ich vermute, dass das LNB was in der Selfsat sitzt, scheint in der Beziehung nicht mitzuhalten können, der Hersteller der Flachantennen wahrscheinlich nicht das Know How hat, wie die LNB Hersteller. Der Samsung Tuner in seiner optimalen Einpegelung und AFC ein ewiges Leiden des Herstellers.
Also würde ich es mit der Herstellung von idealen Bedingungen probieren. Als erstmal mal die Anschlüsse erneuern, auf guten Kontakt zwischen zwischen Abschirmung und Stecker achten. Die Stecker immer fest anschrauben ! Das Kabel darf nicht geknickt oder gequetscht sein. Tritt eine Besserung ein, ist man auf den richtigen Weg. Ist das vorhandene Kabel eine Billigstrippe von ebay oder Bückware aus den Baumarkt, mit Alu- Drähtchen in der Abschirmung, Stahlkupfer als Innenleiter, wo auch der Verdacht Nahe liegt, dass das Kabel auch nicht alterungsfest ist, Metalle korridieren oder das Isolationsmaterial zwischen Innenleiter und Aussenleiter des Kabel seine HF- Eigenschaften mit den Jahren ändert, was negativen Einfluss auf die Eigenschaften des Kabel bedeutet, würde ich das Kabel tauschen..
Ist würde zu einen LCD 95 von Kahtrein greifen, es entspricht höchsten Anforderungen und ist alterungsbeständig. Bei der Verlegung des Kabels keine Gewalt anwenden, also nicht wie eine nasser Sack am Kabel ziehen und zerren. Nicht knicken und quetschen. Passende Stecker anbringen oder Self-Install- Stecker.

Ob es nun die Lösung ist, kann ich nicht garantieren.

Bollze.


[Beitrag von Bollze am 01. Apr 2015, 05:57 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#11 erstellt: 01. Apr 2015, 12:45

Jens1066 (Beitrag #6) schrieb:
Ja, 3Sat HD geht immer.

Wie zuverlässig klappt der Wechsel von 3sat HD zu den HL-Programmen wie Das Erste HD?
Jens1066
Inventar
#12 erstellt: 01. Apr 2015, 13:54

Wie zuverlässig klappt der Wechsel von 3sat HD zu den HL-Programmen wie Das Erste HD?

Wenn alle Sender da sind, absolut problemlos. Gefühlt (ziemlich sicher) ist allerdings das schalten von Das Erste HD auf 3sat HD einen Hauch schneller als andersrum.
Was auffällt ist, dass bei 3sat Bild und Ton quasi gleichzeitig da sind, beim Ersten ist manchmal der Ton schon zu hören und dann kommt das Bild etwas hinterher.
raceroad
Inventar
#13 erstellt: 01. Apr 2015, 14:23
Sorry , das war etwas kurz von mir.

Es liegt aus meiner Sicht offenbar "nur" ein Umschalproblem auf low-horizontal vor. Denn wenn der Zugriff klappt, passt laut den Anzeigen des TVs auch die Signalqualität. Daher ging es mir darum, ob man aus einer Situation heraus, in der man nicht oder nur mit zig Umschaltversuchen direkt von einem HH-Programm wie Das Erste SD auf ein LH-Programm wie Das Erste HD umschalten kann, zuverlässig auf dem Umweg über 3sat HD zum Ziel kommt:

Ausganslage: Das Erste SD > Das Erste HD klappt nicht
Frage:    Bekommt man zunächst auf 3sat HD und anschließend auf Das Erste HD weiterschaltend Empfang?
Jens1066
Inventar
#14 erstellt: 02. Apr 2015, 10:12
The never ending Story.....

@Bollze sorry, natürlich auch Dir danke. Wenn es hier mal aufhört zu stürmen, werde ich die Kabel mal etwas kürzen und die F-Stecker nochmal neu anbringen. Für mich sieht das Kabel hochwertig aus, mit dichter Abschirmung. Korrosion des Kabels konnte ich beim Umstecken auf einen anderen Anschluß am LNB auch nicht erkennen. Die vergoldeten F-Stecker korrodieren eh nicht. Hatte ja für die Direktverkabelung ein neues Kabel geholt und dabei ein teureres genommen, was natürlich nicht unbedingt ein Indikator für die Qualität sein muß.


Denn wenn der Zugriff klappt, passt laut den Anzeigen des TVs auch die Signalqualität.

Auf jeden Fall.


Ausganslage: Das Erste SD > Das Erste HD klappt nicht

Jepp, auch nach zehn mal hin- und herschalten, kein Empfang von Das Erste HD.


Frage: Bekommt man zunächst auf 3sat HD und anschließend auf Das Erste HD weiterschaltend Empfang?

Nich zwangsläufig, denn ich mußte gerade ein paar mal zwischen den beiden Sendern wechseln, bis Das Erste HD zu empfangen war.
raceroad
Inventar
#15 erstellt: 02. Apr 2015, 10:36
Für mich sieht es immer mehr danach aus, dass der Samsung ein Problem mit seiner LNB-Steuerspannung hat. Ist die für das höhere Niveau, das man für die Ebenen mit horizontaler Polarisation braucht, nicht frei von Wechselspannungsanteilen (Clipping), kommt man ungewollt auch für die meisten HD-Programme auf das Highband – und hat keinen Empfang.

Zweifelsfrei verifizieren kann man das aber nur durch Messung (Oszi oder wenigstens gutes Multimeter).

Hast Du zufällig einen diodenentkoppelten Sat-Verteiler parat? Falls ja, würde ich den mal zwischen Samsung und Selfsat hängen und parallel einen anderen Receiver mit Wahl einer horizontalen Ebene einschalten. Würde man so am Samsung stabil umschalten können, wäre das eine Bestätigung für das vermutete Fehlerbild (Umkehrschluss gilt nicht!).
Jens1066
Inventar
#16 erstellt: 02. Apr 2015, 12:58

Hast Du zufällig einen diodenentkoppelten Sat-Verteiler parat?

Hähhh?
Spaß beiseite, ne hab ich nicht. Nächste Woche hätte ich dann Zugriff auf einen Spectrum Analyzer und ein Oszilloskop. Was aber noch viel wichtiger ist, da klebt noch einer dran, der die beiden bedienen kann.

Was ich jetzt aber glaube begriffen zu haben ist, ich könnte noch eines versuchen......

Einen "richtigen" Sender am anderen Receiver (der noch an der Selfsat hängt) einschalten und dann nochmal probieren. Bis dato hab ich darauf nämlich nicht geachtet. Welchen Sender soll ich dann idealerweise am Technisat Receiver unseres Juniors einstellen, oder funktioniert das so nicht?


[Beitrag von Jens1066 am 02. Apr 2015, 12:58 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#17 erstellt: 02. Apr 2015, 13:58

Jens1066 (Beitrag #16) schrieb:
Hähhh?

So kann ein Sat-tauglicher 2-fach Verteiler aussehen:



Mit einem zusätzlichen DC-Block wie z.B. Axing SZU 14-00



, verglichen mit Oszi oder Messempfänger also noch mit Heimwerker-Technik, ließe sich bereits feststellen, ob die Umschaltung wie von mir vermutet fehlschlägt – wenn auch nicht warum:

Samsung direkt an einen Ausgang des Verteilers, TechniSat über den DC-Block an den zweiten. Zunächst wählen beide z.B. Das Erste SD und haben Empfang. Dann wechselt man am Samsung zu Das Erste HD und hofft diesmal, dass man – wie öfters – keinen Empfang hat. Könnte der TechniSat Das Erste SD immer noch empfangen, wird nicht umgeschaltet. Wäre Das Erste SD auch am TechniSat weg, müsste man checken, ob und welche anderen Programme funzen.


Nächste Woche hätte ich dann Zugriff auf einen Spectrum Analyzer und ein Oszilloskop. Was aber noch viel wichtiger ist, da klebt noch einer dran, der die beiden bedienen kann.

Eine Messung der LNB-Spannung macht wie bereits geschrieben nur unter Last Sinn, also mit Verbindung des TVs zur Antenne. Dafür braucht man anschlusstechnisch entweder einen Testadapter (wie TP 216), oder man muss sich etwas basteln:





Was ich jetzt aber glaube begriffen zu haben ist, ich könnte noch eines versuchen......

Einen "richtigen" Sender am anderen Receiver (der noch an der Selfsat hängt) einschalten und dann nochmal probieren. Bis dato hab ich darauf nämlich nicht geachtet.

Oben hattest Du geschrieben, dass es keinen Effekt macht, ob ein anderer Teilnehmer sein Empfangsgerät eingeschaltet hat oder nicht.


Welchen Sender soll ich dann idealerweise am Technisat Receiver unseres Juniors einstellen, oder funktioniert das so nicht?

Ohne den Verteiler wird das nichts bringen. Die kritischere, auch von der Qualität des Kabels abhängende Umschaltung ist die auf high-horizontal. Die klappt aber, schließlich hast Du kein Problem mit dem Empfang der meisten SD-Programme.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
empfange keine low band sender!
kakadusu29 am 29.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  23 Beiträge
Low Band problem
Little_Stev am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 16.05.2009  –  5 Beiträge
Sender im horiz. Low-Band fehlen
MIZZ105 am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  5 Beiträge
Ich bekomme nur Low Band Sender.
TOTMACHER am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  6 Beiträge
kein HD-Empfang, low band
neuling1983 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  4 Beiträge
Zum verzweifeln! Low Band
kptsharky am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  2 Beiträge
Empfang Low Band Qualität
Thomi33 am 16.01.2022  –  Letzte Antwort am 17.01.2022  –  3 Beiträge
Low Band kein Empfang, DVB-S (2)
Der_große_Bär am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  5 Beiträge
Manche Sender gehen manchmal pöltzlich nicht mehr
Stephan200TD am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  3 Beiträge
DVB-S mit Problemen im Low-Band
cheezie am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedDennis1997423235
  • Gesamtzahl an Themen1.535.109
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.137

Hersteller in diesem Thread Widget schließen