Sat-Receiver regelmäßiger Signalausfall

+A -A
Autor
Beitrag
Nightscr3am
Neuling
#1 erstellt: 07. Dez 2016, 20:17
Hallo!

Seit kurzen Zeit passiert es regelmäßig, dass unser Receiver einfach kein Signal mehr erhält (0% Pegel, 0% Qualität). Den Receiver kurz vom Strom zu nehmen und wieder anzuschließen löst das Problem für eine Weile, bis einige Stunden oder manchmal Minuten später das selbe passiert. Am Receiver selber liegt es nicht, da das Testen eines anderen die selben Resultate lieferte. Also müsste es am LNB oder am Verbindungskabel liegen, aber ich wüsste nicht warum neu anstecken des Receivers dann das Signal wiederherstellt wenn da etwas defekt wäre.

Bitte um Hilfe da meine Familie schon leicht am verzweifeln ist.


[Beitrag von Nightscr3am am 07. Dez 2016, 20:17 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 07. Dez 2016, 21:19

Nightscr3am (Beitrag #1) schrieb:
Seit kurzen Zeit passiert es regelmäßig, dass unser Receiver einfach kein Signal mehr erhält (0% Pegel, 0% Qualität).

Betrifft das alle Programme?


[...] aber ich wüsste nicht warum neu anstecken des Receivers dann das Signal wiederherstellt wenn da etwas defekt wäre.

Nur eine Möglichkeit: Fielen nicht alle Programme aus, sondern aus dieser Liste "nur" die aus der ersten Spalte (= die meisten freien HD-Programme), während die aus der dritten Spalte (= u.a. WDR HD) noch zu empfangen wären, könnte die eigentliche Ursache gar nicht das LNB oder das Kabel sein, sondern eine unsaubere Gesamtinstallation (fehlender Potenzialausgleich, veraltete Elektroinstallation), die eine Brummspannung auf dem Antennenkabel zur Folge hat. Wird diese Brummspannung nur kurzzeitig zu hoch, schaltet das LNB ungewollt vom Signal für die erste Spalte auf das für die dritte, ohne mit dem Ausgangsniveau für die Brummspannung wieder auf das Signal für die erste Spalte zurückzuwechseln. Trennt man die Verbindung zum LNB, geht das Spiel von vorn los.
Nightscr3am
Neuling
#3 erstellt: 07. Dez 2016, 21:43
Danke für die Antwort, es betrifft aber leider alle Programme, auch die in der dritten Spalte gelisteten funktionieren nicht. Hab ein paar davon ausprobiert und in der Kanalsuche findet sich auch gar nichts.

Kleines Update: Wenn der Receiver nicht sofort neu aus und eingesteckt wird, kommt manchmal noch dazu dass ein verpixeltes (Stand)bild auf dem Bildschirm erscheint, manchmal mit minimalen Soundfetzen. Ein Familienmitglied hat mir erzählt dass es beim LNB eine Art von Isolation zwischen der Schelle und dem LNB herausgenommen hat, und dessen Vermutung ist dass es durch die dort fehlende Isolation zu minimalen Strömen kommen die das Signal ruinieren. Kann da was dran sein oder ist das unwahrscheinlich?
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 07. Dez 2016, 22:07

Nightscr3am (Beitrag #3) schrieb:
Ein Familienmitglied hat mir erzählt dass es beim LNB eine Art von Isolation zwischen der Schelle und dem LNB herausgenommen hat, und dessen Vermutung ist dass es durch die dort fehlende Isolation zu minimalen Strömen kommen die das Signal ruinieren.

Kann ich nur bedingt nachvollziehen: Schelle hört sich nach einem der gebräuchlichen LNBs mit rundem Feedhals an. Dabei sind nur noch zwei Durchmesser (23 mm und 40 mm) üblich. Zur Montage von 23er-LNBs in 40er-Halterungen gibt es dickere Adapterringe, ansonsten sollte es nicht nötig sein, eine Lage Isolierband (o.ä.) zu verwenden. So oder so besteht der Feedhals aller mir bekannten LNB-Gehäuse dieser Bauart aus Kunststoff, so dass sich nichts ändert, wenn man eine Zwischenlage entfernt.

Versorgt das LNB nur einen Anschluss oder mehrere?

Insgesamt klingt das nach ins LNB oder dem Kabel eingedrungener Feuchtigkeit. Ich hatte das selbst noch nicht beobachtet, aber schon von seltsamen Effekten mit Feuchtigkeit im Kabel gehört. Es kommt scheinbar teils erst mit etwas Verzögerung zu einer Art Teil-Kurzschluss, der solange bestehen bleibt, bis die Spannung abgeschaltet wird.


[....] es betrifft aber leider alle Programme,

Auch 3sat HD, das fälschlicherweise in Spalte #1 gelistet wird, aber zur zweiten Spalte gehört? Ins Bild mit Feuchtigkeit im Kabel würde passen, wenn 3sat HD noch funktionierte (Umkehrschluss gilt nicht.).
Nightscr3am
Neuling
#5 erstellt: 07. Dez 2016, 22:35
LNB hat 2 Anschlüsse, versorgt aber nur einen Fernseher. Ich habe noch versucht den anderen Anschluss zu verwenden, hat nicht geklappt, und nach dem zurückwechseln kommt selbst nach neuerlichen aus und anstecken gar kein Signal mehr. 3sat HD hatte ich vorher auch noch ausprobiert, funktionierte aber auch nicht.
raceroad
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2016, 19:36

Nightscr3am (Beitrag #5) schrieb:
LNB hat 2 Anschlüsse, versorgt aber nur einen Fernseher.

Es fehlt so leider die Option für einen Test "über Kreuz" zwecks Fehlereingrenzung.


Ich habe noch versucht den anderen Anschluss zu verwenden, hat nicht geklappt, und nach dem zurückwechseln kommt selbst nach neuerlichen aus und anstecken gar kein Signal mehr.

Damit verdichten sich für mich die Hinweise auf ein Kabelproblem. Denn dem LNB passiert nichts, wenn man zwischenzeitlich umklemmt. Dennoch sollte eine Sichtkontrolle des LNBs vorgenommen werden (> Vor allem auf Risse im Feeddeckel achten).

Zweifelsfrei lässt sich die Fehlerursache aber nur im Ausschlussverfahren ermitteln. Sofern das Antennenkabel am LNB noch lang genug ist, solle es einige Zentimeter gekürzt und der Stecker neu montiert werden. Hilf das nicht, würde ich zunächst provisorisch eine neues Kabel verlegen, der testweise Tausch des LNBs wäre ein anderer Ansatz.


Trotz noch unklarer Ursache: Es empfiehlt sich immer, für das (die) vom LNB abgehende(n) Kabel einen "Wassersack" zu legen, d.h. das oder die Kabel einmal über die Höhe des LNBs zu bringen. Damit verhindert man, dass worst case Wasser bis in den Receiver / TV läuft.
Nightscr3am
Neuling
#7 erstellt: 09. Dez 2016, 21:15
LNB auswechseln hat auch nichts gebracht, also ist liegt der Fehler wohl in der Tat am Kabel. Ich habe außerdem erfahren dass vor ein paar Tagen ein Techniker da war, der (vor den Ereignissen in meinem Startpost) als Fehlerursache gefunden hat dass das Kabel an einer Schnitt/Nahtstelle auseinandergegangen ist. Danach funktionierte alles für 1-2 Tage bis es zu den im Startpost gelisteten Problemen kam. Schwer zu sagen ob der Techniker bei der Verkabelung rumgepfuscht hat oder wirklich Feuchtigkeit in die Kabel getreten ist, aber danke auf jeden Fall für die Ratschläge.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Satellitenschüssel empfängt kein Signal, 0%/0%
Runze am 08.07.2018  –  Letzte Antwort am 13.07.2018  –  16 Beiträge
Problem mit SAT Receiver
Fenrir8666 am 26.10.2017  –  Letzte Antwort am 26.10.2017  –  2 Beiträge
Umschaltprobleme am Receiver
P_one am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  10 Beiträge
Kein Signal - Pegel bei 80%, Qualität 0
meister-t am 11.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  2 Beiträge
Kein Sat Signal bei Sat-Receiver, aber am TV-Receiver?
tommi155 am 11.05.2017  –  Letzte Antwort am 13.05.2017  –  4 Beiträge
Selfsat 0% Qualität, Signal
daniels3 am 25.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  11 Beiträge
Kein Signal am 2.Receiver
stvo am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  5 Beiträge
Verzögerung bei SAT am selben LNB
Daniel__ am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 27.05.2010  –  4 Beiträge
Plötzlich Signalausfall bei ZDF HD
##Tom## am 03.05.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2017  –  4 Beiträge
Sat tuner -kein signal ?
silvio1970 am 11.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.261 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedJosephMix
  • Gesamtzahl an Themen1.449.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.582.134

Hersteller in diesem Thread Widget schließen