Probleme bei Sony KDL-55HX755 : Unicable mit Hotbird und Astra

+A -A
Autor
Beitrag
Saxer
Neuling
#1 erstellt: 10. Jul 2019, 07:55
Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit der Versorgung meiner Fernseher mit Signalen aus dem All. In diesem Fall von den Satelliten Astra 19.2°E und Eutelsat Hotbird 13°E.

In 2018 bin ich von Kabel auf Satellit umgestiegen. Tolle Sache!!! Mit Hilfe einer Schüssel Ø 90 cm und einem DUR-Line UK 124 war das mit der Unicable-Lösung problemlos machbar.

Jetzt benötige ich aber zusätzlich den Hotbird 13°. Und hier schaffe ich es nicht, meinem Sony KDL-55HX755 die Signale beider Satelliten zu entlocken. Astra 19.2 ist gar kein Problem.

Satellitenausstattung:

- Schwaiger Schüssel Ø 90 cm
+ Hier nimmt das „schielende“ LNB die ASTRA-Signale auf,
d.h. Schüssel ist auf Hotbird 13 ausgerichtet
- Multischalter DUR-Line DPC-32 K (programmiert auf Breitband statt Quad-LNB)
- die dazugehörigen LNB (im Set mit MS erworben)

und viele (durchgemessenen) Koaxialkabel

Fernseher:
1 x Sony
2 x Samsung
1 Receiver vom Edision (DVB-S2-Tuner)

Verkabelung:
LNB Hotbird: auf Breitband-Eingang A im MS
LNB Astra: auf Breitband-Eingang B im MS

Dann Ausgang Unicable des MS genutzt. Die Unicable-Kanäle/Frequenzen des MS wurden belassen, wie sie im Modus mit einem Satelliten vergeben wurden (So auch in der Anleitung des MS).

Der Multischalter wird über den Power-Inserter mit Strom versorgt. Es ginge zwar auch ohne, aber da könnten lt. Auskunft DUR-Line die Receiver überfordert werden und Schaden nehmen.

Ergebnis bisher:
Beide Samsung-TV und der Edision-Receiver erhalten die Signale beider Satelliten. Nur der Sony KDL-55HX755 tut nicht, was er soll. Ich habe den Edision-Receiver auch an das Koaxialkabel des Sony angeschlossen und denselben Unicable-Kanal (Kanal 4; 2040 Mhz) eingestellt. Es werden die Programme beider Satelliten angezeigt.

Hierbei mit dem Edision-Receiver:
Hotbird 13E: Level 90 %, Qualität 76 %
Astra 19.2 (Pro 7 SD): Level 90 %, Qualität 78 %

Am Sony KDL-55HX755 habe ich schon alle Einstellungsvarianten getestet.

Die Einstellung im automatischen Satellitensuchlauf, die meiner Ansicht nach funktionieren sollte ist:
Antennen-Konfiguration: Ein-Kabel-Verteilung
Band 4
2040 Mhz

Suche: Allgemeiner Satellit

Suchlaufart: Netzwerksuchlauf
Sendeart: Alle Sender
Kanaltyp: Alle

LNB-Konfiguration (Standarteinstellungen):
LNB Low Band Frequenz 9750 Hz
LNB High Band Frequenz 10600 MHz
22-kHz-Ton: automatische
DiSEqC-Steuerung: Deaktiviert
LNB-Spannung: 13/18 V
Transponderfrequenz: 10744 Mhz
Polarisierung: Horizontal oder links
Symbolrate: 22.000 ksym/s

Habe es auch mit Hotbird: 11.132 Mhz und Astra: 12.545 Mhz getestet)

Satellit 1: Hotbird „A“
Satellit 2: Astra „B“

Hinweis: Auf den LNB steht: Freq.: 10.7 ~ 12.75 Mhz. Mit diesen Einstellungen wird von beiden Satelliten kein Dienst gefunden – und kein Signal angezeigt.

Zusammengefasst: Am Sony empfange ich nur die ASTRA-Signale (etwas über 1.200 Dienste) des MS-Breitbandanschlusses "B". Der Hotbird 13 wird zwar erkannt, aber es werden keine dienste gefunden.

Hat noch jemand eine Idee, bevor ich mir einen neuen Fernseher (dann aber nicht mehr Sony, da "so nie")

Schon mal vielen Dank für's Lesen des Textes...
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2019, 11:32

Saxer (Beitrag #1) schrieb:
Zusammengefasst: Am Sony empfange ich nur die ASTRA-Signale (etwas über 1.200 Dienste) des MS-Breitbandanschlusses "B". Der Hotbird 13 wird zwar erkannt, aber es werden keine dienste gefunden.

Seltsam. Ich hätte eher erwartet, dass es seitens der Konfiguration daran hakt, auf System B zu schalten. Da aber mit B für Astra aufgebaut wurde, ist das ja nicht der Fall. Im Prinzip denkbar wäre, dass für Hotbird die Eingangskabel (V/H) vertauscht wurden und dies wegen Suche mit Blindscan an Edision und Samsung nicht aufgefallen ist. Zeigt der Edision für einen empfangenen Hotbird-Transponder die Polarisationsrichtung an (Samsung liefert nur die Frequenz)?


Satellit 1: Hotbird „A“
Satellit 2: Astra „B“

Hier könnte man einmal die Gegenprobe machen, und die A / B Zuordnung tauschen. Wenn der Sony darauf korrekt reagiert, müsste auch Astra ausfallen.



Abseits des akuten Problems:

Der Multischalter wird über den Power-Inserter mit Strom versorgt. Es ginge zwar auch ohne, [...]

Hier müsste man schon so testen, dass von beiden Sats Transponder mit Polarisation V und H empfangen werden. Denn erst dann sind alle vier AD-Eingangswandler aktiv. Mit allen vier Wandlern und vier aktiven Frquenzen habe ich für den DWB-32K rund 310 mA gemessen, dazu kommen die LNBs, wobei die von Dura weniger Strom ziehen als die von Inverto. Mit Power-Inserter hat man unzeitgemäßen Dauerstromverbrauch, für die bisher genannte Zahl von Tunern hätte es mit überschaubarem Mehrpreis effektivere Alternativen gegeben.

Interessehalber: Welche Frequenzen werden für die Samsungs verwendet?
Saxer
Neuling
#3 erstellt: 11. Jul 2019, 07:12
Vielen Dank für Deine Antwort!


Ich hätte eher erwartet, dass es seitens der Konfiguration daran hakt, auf System B zu schalten.


Wieso? Ist an der Konfiguration etwas nicht "ganz sauber" konfiguriert? Ich befürchte es zwar, weil ich mich noch nicht so lange mit der Sache beschäftige, aber kann nichts "Krummes" finden.


Im Prinzip denkbar wäre, dass für Hotbird die Eingangskabel (V/H) vertauscht wurden und dies wegen Suche mit Blindscan an Edision und Samsung nicht aufgefallen ist.


Nein, ich habe die Kabel vor dem Verlegen farblich markiert, damit ich sie nicht vertausche und aufgrund des Fehlers mehrmals geprüft, ob Kabel vertauscht sind. Ich füge nachher Fotos ein.


Hier könnte man einmal die Gegenprobe machen, und die A / B Zuordnung tauschen. Wenn der Sony darauf korrekt reagiert, müsste auch Astra ausfallen.


Eben - ich hatte auch am MS zum Test den ASTRA auf Anschlüsse "A" und den Hotbird auf Anschluss "B". Und siehe da - ich hatte den Hotbird, aber wie Du richtig vermutet hast, nicht mehr den Astra. solche "Gegenproben" hab ich vor dem Verfassen des Beitrages gemacht. LNB's getauscht, Anschlüsse getauscht... Bevor man sich an ein Forum wendet, sollte man ja die Basics (Bedienungsanleitungen lesen, Foren durchsuchen, eigene Tests zur Eingrenzung eines Fehlers) gemacht haben, gell :-D

Zudem habe ich, da ich zunächst nur den Sony getestet habe und bei dem Breitbandanschluss "A" einen Defekt vermutet habe, vom Lieferanten (Super Service von DIMAXA GmbH; Antwortmails nach ca. 30 Minuten) kostenfrei einen neuen MS zum Testen bekommen - mit Rücklieferungsschein. Am MS lag es also nicht.

Bei dem Sendersuchlauf kommt meist nach wenigen Augenblicken der Suchfortschritt 50 %. Das heißt, dass der 1. Satellit "durch" ist. Nur manchmal kommt aber auch 28 % und eine kleine Pause, in dem 5 Dienste gefunden werden. Die Recherche (also nur Suche mit 1 Satellit) ergab, dass es ASTRA-Frequenzen eines Transponders sind. Ich vermute, dass sie im MS vom LNB 2, welcher noch angeschlossen war, auf "A" durchschlagen. Witzig finde ich hierbei nur, dass bei aufeinander durchgeführten Sendersuchläufen unterschiedliches Verhalten (mit jedoch demselben Ergebnis) zu sehen ist. Aber das nur nebenbei.


Zeigt der Edision für einen empfangenen Hotbird-Transponder die Polarisationsrichtung an (Samsung liefert nur die Frequenz)?


Hotbird - Übersicht Einstellungen

Hier auch die NLB's beim Sonnen:
NLB - an Schüssel

die Kabel enden im MS hier im dunklen Keller::
MS - Anschlüsse


Hier müsste man schon so testen, dass von beiden Sats Transponder mit Polarisation V und H empfangen werden. Denn erst dann sind alle vier AD-Eingangswandler aktiv. Mit allen vier Wandlern und vier aktiven Frquenzen habe ich für den DWB-32K rund 310 mA gemessen, dazu kommen die LNBs, wobei die von Dura weniger Strom ziehen als die von Inverto.


Oje, da bin ich nun fachlich überfordert. Ich hatte zunächst auch den MS ohne Power-Inverter betrieben. Mich stört dieser Dauerstromverbrauch auch sehr und wusste das nicht vor der Anschaffung. Der Hinweis auf eventuelle Überforderung der Tuner in den TV hat mich dann abgeschreckt. Für eine Reparatur eines Tuners könnte ich den MS vermutlich einige Jahrzehnte über den Power-Inserter mit Strom versorgen. Wenn mal alles läuft, werde ich mich nochmal mit dem Thema beschäftigen. Also mal weiter im Netz nachlesen und vielleicht den Stecker ziehen?


Interessehalber: Welche Frequenzen werden für die Samsungs verwendet?


Hmm... jetzt gibt es bei der Sache hier so sehr viele verschiedene Frequenzangaben - ich sollte wissen, welche Frequenz Du meinst. Meinst Du vielleicht die Unicable-Kanäle und Frequenzen? Oder die bei der Suche eingestellte Transponder-Frequenz? Oder den eingestellten NLB-Frequenzbereich?

Unicable-Kanäle und Frequenzen:
- Kanal 1, 1210 MHz (anderer Strang als der Sony
- Kanal 3, 1680 MHz (hinter dem Sony mit Kanal4, 2040 MHz)

Transponder-Frequenz: gem. Voreinstellung - müsste ich nachschauen

NLB-Frequenzbereich: 9750-10600 MHz
Saxer
Neuling
#4 erstellt: 11. Jul 2019, 07:17
Nochmal Bilder - leider kann ich sie an dem Platz hier nicht drehen :-/

hotbird NLB-Typ Frequenzbereich

Hotbird - Unicable Einstellung Kanal+Frequenz

Hier hat der Sony nach einem Suchlauf ausnahmsweise die Satelliten angezeigt. Sonst sind beim Satellit 1 nur "-----". Hotbird hat er also erkannt - aber keine Dienste gefunden.
Sony - Sat-Suchlauf
raceroad
Inventar
#5 erstellt: 11. Jul 2019, 11:33

Saxer (Beitrag #3) schrieb:
Wieso? Ist an der Konfiguration etwas nicht "ganz sauber" konfiguriert?

Es kommt einfach häufiger vor, dass entweder der Benutzer eine nötige Einstellung für den zweiten Sat unterlässt oder "Unicable" in dieser Beziehung am Endgerät falsch implementiert ist. Am Samsung etwa muss man, was eigentlich im Widerspruch zu "Unicable" steht, ein DiSEqC-Kommando zuweisen. Du hast das zwar offenbar korrekt umgesetzt, aber da dies nicht jeder macht, hakt es einfach öfter mit dem Empfang von Sat B.

Im Haushalt gibt es zwar einen Sony, der ist aber älter und kann noch kein "Unicable", so dass ich diesbezüglich keine Erfahrung habe. Ich sehe jedoch nichts, was an der Konfiguration falsch wäre. Da aber nur der Sony Schwierigkeiten hat, liegt einfach der Verdacht sehr nahe, dass der Sony nicht die richtigen Befehle ausgibt. Denn wenn für Astra alle Steuerbits im Kommando korrekt erkannt werden, dann müsste auch das eine Bit, welches auf den zweiten Sat schaltet, vom Einkabelumsetzer korrekt als gesetzt bzw. nicht gesetzt erkannt werden.


Eben - ich hatte auch am MS zum Test den ASTRA auf Anschlüsse "A" und den Hotbird auf Anschluss "B". Und siehe da - ich hatte den Hotbird, aber wie Du richtig vermutet hast, nicht mehr den Astra.

Wenn dazu, was ich annehme, der Sony an die geänderte Eingangsbelegung angepasst wurde, wäre auch dies ein Indiz dafür, dass im Kommando unmotiviert und falsch das Bit für den zweiten Sat gesetzt wird. Das lässt sich halt nicht so einfach kontrollieren. Wenn mein Sony "Unicable" könnte, würde ich nachschauen, geht aber wie gesagt nicht (… weil zu alt). Solange es um "Unicable"-Empfangshardware für nur einen Sat wie etwa zuvor das UK 124 geht, störte ein falsch gesetztes Bit nicht. Insofern wäre ein Firmware-Bug prinzipiell denkbar. Neuste Version aufgespielt? Schon mal bei Sony nachgefragt? Viel mehr fällt mir bzgl. des konkreten Problems im Moment leider nicht ein.


Zudem habe ich, da ich zunächst nur den Sony getestet habe und bei dem Breitbandanschluss "A" einen Defekt vermutet habe, vom Lieferanten (Super Service von DIMAXA GmbH; Antwortmails nach ca. 30 Minuten) kostenfrei einen neuen MS zum Testen bekommen - mit Rücklieferungsschein. Am MS lag es also nicht.

Ich hatte zwar keinen Reklamationsfall, sondern umgekehrt meinerseits DIMAXA auf einen Fehler in deren Angebotsbeschreibung hingewiesen, aber auch in diesem Fall kam sehr schnell eine Antwort.


Bei dem Sendersuchlauf kommt meist nach wenigen Augenblicken der Suchfortschritt 50 %. Das heißt, dass der 1. Satellit "durch" ist. Nur manchmal kommt aber auch 28 % und eine kleine Pause, in dem 5 Dienste gefunden werden. Die Recherche (also nur Suche mit 1 Satellit) ergab, dass es ASTRA-Frequenzen eines Transponders sind.

Das kann ich so nicht nachvollziehen, ist mir auch zu wenig konkret. Soweit ich es richtig verstehe, passt das nicht zu meiner Vorstellung davon, was schiefläuft. Denn wenn meine Annahme zuträfe, dass fälschlicherweise immer Sat B angefordert wird, wäre eher zu erwarten, dass auf Basis hinreichender zufälliger Übereinstimmung eine Suche mit Transponderdaten von Astra im Hotbird-Signal fündig wird. Es würden dann Programme als solche von Astra ausgewiesen, die in Wirklichkeit von Hotbird kommen.



Hmm... jetzt gibt es bei der Sache hier so sehr viele verschiedene Frequenzangaben - ich sollte wissen, welche Frequenz Du meinst. Meinst Du vielleicht die Unicable-Kanäle und Frequenzen? Oder die bei der Suche eingestellte Transponder-Frequenz? Oder den eingestellten NLB-Frequenzbereich?

Ich meinte, welche "Unicable"- bzw. im Samsung-Jargon Steckplatzfrequenz vergeben wurde. Ich hatte sowohl UK 124 wie auch DWB-32 K getestet, und mein Samsung hatte so seine Schwierigkeiten mit dem Empfang einzelner Transponder. Ausführlich beschrieben hatte ich das in Unicable Multischalter kaskadieren, #16. Dir dürfte das zu sehr ins Detail gehen, im Kern ging es darum, dass z.B. der (für mich wichtige) Transponder mit Das Erste HD teils erst mit mega-langen Umschaltzeiten zu empfangen war, wenn der Samsung auf 1420 MHz konfiguriert war, wobei das auch für 1680 MHz gelten würde. Diese Ausfälle hingen am UK 124 von der Temperatur bzw. am DWB.. davon ab, welches Quattro-LNB für die Zuführung verwendet wurde. Denn die reale Oszillatorfrequenz des LNBs wird bestimmt von der Temperatur bzw. unterscheidet sich i.A. zwischen verschiedenen LNBs. Ich wünsche Dir ja, dass es keine ähnlichen Schwierigkeiten geben wird, doch Fakt bleibt nun mal, dass mit u.a. dem DPC... der Empfang für einzelne Transponder mit einem Samsung auf der Kippe steht. Also für den Fall im Hinterkopf behalten, wenn einzelne Transponder nicht oder nur sehr zögerlich empfangen werden.


Ich hatte zunächst auch den MS ohne Power-Inverter betrieben. Mich stört dieser Dauerstromverbrauch auch sehr und wusste das nicht vor der Anschaffung.

Dieser Dauerstromverbrauch dürfte gar nicht sein, wenn sich Inverto bzw. der DUR-line auch in Bezug auf den sog. Power-Inserter an die neuere Einkabelnorm EN 50607 halten würden. Denn da steht ganz klar drin, dass der PI keine Spannung in Richtung Einkabelumsetzer geben darf, wenn am Einkabelstrang die Spannung unter 5 V fällt. Das zu realisieren, würde in der Massenproduktion vmtl. Nur wenige Cent kosten, macht man aber nicht.

Obwohl ich wegen des Etikettenschwindels bzgl. EN 50494 (= Art der Signalaufbereitung) und EN 50607 (= Dauerspannung vom Power-Inserter) sehr wenig vom DPC.. und den meisten ähnlichen Bausteinen halte, noch ein Tipp: Wenn man auf Netzteil-Support über den PI verzichten möchte und vom DPC... nur ein Ausgang gebraucht wird: Im Auslieferungszustand ist für den zweiten Port die Option "Legacy at Startup" aktiv. Damit gibt der Schalter am zweiten Port auch dann ein Legacy-Signal aus, wenn gar kein Endgerät angeschlossen ist. Nimmt man diese Option aus der Konfiguration heraus, spart alleine dies rund 50 mA (@ 13 V) für den DA-Ausgangswandler des zweiten Ports. Zusätzlich spart man noch einmal rund 30 mA, wenn am Einkabelstrang kein Signal vom ersten Sat-Eingang angefordert wird, was solange der Fall wäre, wie von Sat A nur Transponder mit Polarisation horizontal angefordert werden (= häufig für Astra).
KuNiRider
Inventar
#6 erstellt: 12. Jul 2019, 00:04
Was macht der Sony wenn man DiSEqC in der Konfi einschaltet?
Saxer
Neuling
#7 erstellt: 12. Jul 2019, 06:30
@raceroad: Vielen Dank für Deine Antwort,
@ KuNiRider: dann macht der Sony gar nichts - Sendersuche funktioniert. Geht in ca 4 Sakunden durch und zeigt "keine Dienste gefunden".


Am Samsung etwa muss man, was eigentlich im Widerspruch zu "Unicable" steht, ein DiSEqC-Kommando zuweisen.


Ja, da ich DiSEqC bei Samsung lange nicht eingeschalten hatte, musste ich da seeeehr lange testen, bis es bei den Samsung funktioniert hat. Deshalb hatte ich zunächst vermutet, dass dies bei Sony auch notwendig wäre. Aber da gibt es ja nur entweder Ein-Kabel-Verteilung oder DiSEqC.


Da aber nur der Sony Schwierigkeiten hat, liegt einfach der Verdacht sehr nahe, dass der Sony nicht die richtigen Befehle ausgibt.


Ja, ich fürchte auch, dass es am Sony-TV liegt. Schade - erst 2012 gekauft.

Ja, auch die Firmware habe ich nach den ersten erfolglosen Tests geprüft. Es ist die "aktuelle " (2014) Firmware.


Denn wenn für Astra alle Steuerbits im Kommando korrekt erkannt werden, dann müsste auch das eine Bit, welches auf den zweiten Sat schaltet, vom Einkabelumsetzer korrekt als gesetzt bzw. nicht gesetzt erkannt werden.


Und da verstehe ich die Logik des Sony nicht. Schließlich ist bei der Sendersuche der "Hotbird" der Satellit 1 und dann muss die Umschaltung auf Satellit 2 kommen - also "ASTRA" - und der funktioniert ja

Wenn die Umschaltung von Satellit 1 auf Satellit 2 nciht funktionieren würde - also "Hotbird" da wäre und "ASTRA" nicht erreicht wird, könnte ich das nachvollziehen. Ich kenne die technische Seite zu wenig - Du könntest natürlich recht haben, dass Sony überhaupt nie auf den MS-Anschluss "A" schaltet. Denn was ein Fernseher zeigt (Versuch der Suche auf Satellit 1), ist ja nicht immer das, was der Ferseher auch wirklich tut...

Stimmt - Der Ansatz, mal bei Sony nachzufragen, ist wohl die letzte Möglichkeit. Ich hatte gehofft, dass ich irgendeinen dummen Anfängerfehler gemacht habe oder schlicht etwas übersehen habe. Irgendwann wird man "betriebsblind".

Eben habe ich nachgeschaut - in der Küche hab ich den Samsung auf Kanal 2 - 1420 MHz. Die Umschaltzeiten sind insgesamt sehr langsam, finde ich. Da ist der Sony schneller. Der Sony benötigt dafür wesentlich mehr Zeit, bis er nach dem Einschalten betriebsbereit ist und auf die Fernbedienung reagiert (ich starte allerdings nicht aus einem "Standby", da ich die Stromzufuhr zu den Fernsehern abgeschalten habe, wenn sie aus sind. Vielleicht dauert es ja deshalb länger?).

zur Power-Inserter-Problematik:
vielen DAnk für den wertvollen Tip. Es ist ja tatsächlich so, dass ich nur den Unicable-Ausgang nutze.
Aber um für den zweiten Port die Option "Legacy at Startup" zu deaktivieren, bräuchte ich vermutlich das Programmiergerät für ca. 160 €, oder??? Ebenso für den zweiten Tip?

Eienschönen Tag wünsche ich - und nochmals DANKE
raceroad
Inventar
#8 erstellt: 12. Jul 2019, 11:08

Saxer (Beitrag #7) schrieb:
Wenn die Umschaltung von Satellit 1 auf Satellit 2 nciht funktionieren würde - also "Hotbird" da wäre und "ASTRA" nicht erreicht wird, könnte ich das nachvollziehen. Ich kenne die technische Seite zu wenig - Du könntest natürlich recht haben, dass Sony überhaupt nie auf den MS-Anschluss "A" schaltet.

Es ist ganz klar eine sehr gewagte These von mir, dass der Sony im Protokoll das Bit für den zweiten Sat falsch dauerhaft setzt. Solch ein grundlegender Fehler müsste längst aufgefallen sein, auch wenn "Unicable" viel häufiger nur für einen Sat als für zwei eingesetzt wird. Aber ein falsch dauerhaft gesetztes Bit ist für mich nun mal die am besten zum beschriebenen Fehlverhalten passende Erklärung. Leider lässt sich das wie gesagt nicht so einfach kontrollieren, die noch vergleichsweise simplen DiSEqC-Monitore mit einer Reihe von LEDs reichen dazu nicht. Gibt es im Bekanntenkreis zufälligerweise einen Elektronik-Bastler, der über ein Speicheroszilloskop verfügt?
a33
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jul 2019, 12:22
Dumme Frage von mir vielleicht, aber muß 22kHz im Menü wirklich auf AN?
Oder ist das egal, wenn Unicable gewählt wurde?

Und ich nehme an LNB Stärke ist eine kreative Übersetzung von LNB power.

MfG,
A33
raceroad
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2019, 12:48

a33 (Beitrag #9) schrieb:
Dumme Frage von mir vielleicht, aber muß 22kHz im Menü wirklich auf AN?

Diese Einstellung dient bestimmungsgemäß nur dem 22 kHz-Dauerton, mit dem konventionell auf Highband geschaltet wird.

Komplett aus können die 22 kHz am Sony in nicht sein, weil die ganze Einkabelsteuerung auf (unterschiedlich langen) 22 kHz-Paketen beruht. Abseits dieser "0" bzw. "1" repräsentierenden Pakete dürfen keine 22 kHz ausgegeben werden. Das wird, nebenbei bemerkt, nicht immer korrekt umgesetzt. Letztes Jahre hatte ich mir so etwas wie einen Dritt-TV von DYON oder eher einen Zweitmonitor für das Notebook mit TV-Option gekauft, der auf "Unicable" konfiguriert ohne weiteren Eingriff wie für Legacy für Hochbandtransponder nach dem Einkabelkommando auf 22 kHz-Dauerton geht. Die programmierbaren Einkabelsteckdosen von Jultec / Axing (.. bzw. baugleiche) werten dies als unzulässig und trennen den DC-Pfad.
a33
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jul 2019, 14:25

raceroad (Beitrag #10) schrieb:
... der auf "Unicable" konfiguriert ohne weiteren Eingriff wie für Legacy für Hochbandtransponder nach dem Einkabelkommando auf 22 kHz-Dauerton geht.


Gerade wegen so etwas habe ich gedacht ob den 22kHz mal auf AUS getestet werden könnte.
Ich bin mit dir einverstanden: Es sollte nicht ausmachen; aber vielleicht ist da ein Fehler in der Programmierung.

MfG,
A33
raceroad
Inventar
#12 erstellt: 12. Jul 2019, 17:53
Frei nach Toyota ist alles denkbar. Aber dann müsste sich eine gar nicht für den Einkabelbetrieb gedachte Option nicht nur fälschlicherweise auf das Einkabelkommando auswirken, sondern zudem nicht auf das zu den 22 kHz im Legacy-Betrieb korrespondierende Bit, sondern ein anderes.


Das Verhalten des DYON unterscheidet sich doch deutlich davon: Zwar hat die für 22 kHz gewählte Option einen Einfluss auf das Verhalten im Einkabelbetrieb, aber nicht auf das Einkabelkommando selbst, sondern nur auf die statische Versorgungsspannung nach dem Befehl. Darauf reagiert der Einkabelumsetzer bestimmungsgemäß aber nicht, nur die speziellen Unicable-Dosen sind da sehr rigide.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unicable Astra Hotbird
Massi76 am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  2 Beiträge
Samsung UE40D8000 Hotbird Problem Unicable
hamer55 am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  9 Beiträge
Astra/Eutelsat 16°/Hotbird Probleme
karin*teddy am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 14.09.2014  –  5 Beiträge
Sony Bravia KDL 46HX759
*Pidi* am 22.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.07.2018  –  43 Beiträge
Probleme mit Hotbird empfang
PowerBrauer am 22.08.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  3 Beiträge
Probleme mit LNB (Hotbird)
scusi81 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  4 Beiträge
Unicable Probleme
santacruz83 am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  11 Beiträge
Unicable Probleme
jan&kira am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 10.05.2014  –  13 Beiträge
Unicable Probleme
Sammydog17 am 21.06.2019  –  Letzte Antwort am 22.06.2019  –  6 Beiträge
Problem mit Umschaltung Astra/Hotbird
Dave76 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.516 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSkellingtonJ
  • Gesamtzahl an Themen1.445.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.498.757

Hersteller in diesem Thread Widget schließen