Kathrein Quad LNB UAS 585 hat "Aussetzer", Bildruckler, Bild "friert ein"

+A -A
Autor
Beitrag
ReniarReniar
Neuling
#1 erstellt: 27. Mrz 2022, 16:58
Hallo zusammen,
ich habe eine Kathrein CAS Sat-Schüssel auf dem Dach mit einem Quad-LNB UAS 585 ebenfalls von Kathrein. Die 4 Antennen-Leitungen + 1 Kabel von der UKW-Radioantenne geht ins Dachgeschoss wo sie an den EXR 1581 Einkabel-Multischalter von Kathrein angeschlossen sind. Von dort geht ein Kabel, das sich mit Weichen noch aufteilt, an die einzelnen Receiver in unterschiedliche Zimmer. Soweit zum bestehenden Aufbau.

Jetzt das Problem. In den ersten Jahren funktionierte dieser Aufbau einwandfrei. Seit ungefähr einem halben Jahr gibt es aber Probleme damit. Nach etwa 2 Stunden Fernsehbetrieb setzt das Bild zeitweise aus, es gibt auch "Bild-Ruckler" ,Artifakte und kurze Knackgeräusche.
Komischderweise sind davon ARD, ZDF, und die 3. Programme betroffen. RTL hingegegen läuft ohne jegliche Probleme weiter. Stecke ich den Multischalter EXR 1581 kurz aus und dann wieder ein, verschwindet das Problem kurzzeitig; kommt dann aber nach kurzer Zeit leider wieder zurück.

Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte? Ist das LNB defekt, oder ist der Multischalter defekt?. Oder baut sich ggf. im System langsam eine Art "Überspannung" auf, die nicht richtig abgeleitet wird? Warum aber nur die Programme von ARD, ZDF ect. betroffen sind und RTL nicht?

Falls ich das LNB tauschen muss, kann ich anstatt dem UAS 585 auch das UAS 584 verwenden? Oder wäre das ggf. die bessere Wahl? Ich habe gelesen, dass dieses Model keinen eigenen Multischalter besitzt; diese Funktion übernimmt aber ja der nachgeschaltete EXR 1581. UAS 585 mit nachgeschaltetem (weiteren) Multischalter würde sich angeblich nicht so gut vertragen?

Kann ggf. auch eine unzureichende "Erdung" die Ursache sein?
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 27. Mrz 2022, 18:25

ReniarReniar (Beitrag #1) schrieb:
Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen könnte? Ist das LNB defekt, oder ist der Multischalter defekt?. Oder baut sich ggf. im System langsam eine Art "Überspannung" auf, die nicht richtig abgeleitet wird? Warum aber nur die Programme von ARD, ZDF ect. betroffen sind und RTL nicht?

An dieser Stelle wurden - einmal wieder - die Programme leider nicht eindeutig genug benannt. Das Erste (Ein Programm ARD gibt es nicht!) sowie ZDF werden bestimmt in HD geschaut. Sofern für RTL in HD nicht extra bezahlt und daher in SD geschaut wird, wird RTL (SD) über ein anderen LNB-Ausgang, ein anderes Kabel zugeführt als dem für Das Erste HD bzw. ZDF HD. Zudem ist es so, dass nur über das Kabel für Das Erste HD / ZDF HD die Stromversorgung des LNBs läuft.


Falls ich das LNB tauschen muss, kann ich anstatt dem UAS 585 auch das UAS 584 verwenden?

Ja.


Oder wäre das ggf. die bessere Wahl?

Wieder Ja.


Ich habe gelesen, dass dieses Model keinen eigenen Multischalter besitzt; diese Funktion übernimmt aber ja der nachgeschaltete EXR 1581. UAS 585 mit nachgeschaltetem (weiteren) Multischalter würde sich angeblich nicht so gut vertragen?

Das verträgt sich zwar, aber die mit nachfolgendem EXR 1581 nicht mehr nötige Verschaltung der Signale im LNB mindert potenziell (etwas) die Signalqualität. Anders als mit einem allgemein Quad-tauglichen Multischalter musste ja auch in der vorhandenen Kombi auf die korrekte Zuordnung von LNB-Aus- zu Multischalter-Eingängen geachtet werden.

Noch steht für mich aber nicht fest, dass es am LNB liegt. Knackgeräusche in der Programmdarstellung, oder hört man etwas im Umfeld des EXR 1581? Im zweiten Fall würde ich das zumindest als Indiz für ein Kabelproblem werten. Kabelproblem könnte man checken, indem man zwei Kabel auf beiden Seiten tauscht. Ein Problem mit dem H-low-Ausgang des UAS 585 (> Das Erste HD / ZDF HD gehören zu H-low), indem man dieses Kabel LNB-seitig testweise auf irgendeinen anderen Ausgang legt. Da über H-low mit 18 V versorgt wird, liefert auch jeder andere Ausgang dafür das passende Signal.
ReniarReniar
Neuling
#3 erstellt: 28. Mrz 2022, 07:09
Sorry, wenn ich meine Fragen etwas laienhaft gestellt habe. Ich bin beim Thema SAT-Empfang kein Profi. Ich habe die Anlage zwar seinerzeit selbst installiert. Dabei habe ich mich aber streng nach Vorgabe gehalten. Mit dem Ergebnis, dass sie einige Jahre tadellos lief.
Zunächst Danke, für Deine Antwort(en). Es tauchen aber jetzt bei mir neue auf ...
Zur notwendigen Verkabelung des UAS 585
Soweit ich verstanden habe, wäre es beim UAS 585 egal, wie man die 4 Kabel an den Multischalter anschließt. Man muss hier keine feste "Belegung" einhalten. Einfach die 4 Ausgänge am LNB ohne eine Reihenfolge zu beachten an die 4 Anschlüsse des Multischalters führen. Jedes einzelne Kabel könnte für sich auch direkt (auch ohne Multischalter dazwischen) an einen TV angeschlossen werden.
Das UAS 584 hingegen braucht einen Multischalter. Damit es funktioniert, ist es auch wichtig, die 4 Kabel vom LNB richtig an den Multischalter anzuschließen (low zu low, high zu high ect.).

Beim UAS 585 sind aber die 4 Ausgänge am LNB dennoch auch entsprechend beschriftet. Ich habe auch beim UAS 585 die Reihenfolge eingehalten (low am LNB geht an low am Multischalter usw.).

Gestern z.B. war der Empfang wieder tadellos. Und das, obwohl der Fernseher abends auch länger lief. Einen Tag zuvor, war bereits nach etwa 2 Stunden das geschilderte Problem aufgetreten.

Ich bin im Netz auf folgendes Teil von Kathrein aufmerksam geworden: KEL 4124 Einkabel-LNB
Ist das LNB ggf. eine Alternative zum UAS 584/5 + Multischalter für den Einkabelempfang?
Soweit ich das Anschlussschema richtig deute, braucht man für dieses Einkabel-LNB keinen zusätzlichen Multischalter. Man schließt die einzelnen TV-Empfänger direkt an und verwendet dabei falls notwendig eine Weiche EBC 114 von Kathrein. Ich habe lediglich 3 Zimmer zu versorgen. Damit eigentlich ideal, oder sehe ich das zu einfach?

Könnte ich das KEL 4124 über einen entsprechenden Adapter auch an meiner vorhandenen SAT-Schüssel CAS anbringen? Halterung für das UAS ist ja offenbar eine andere als beim KEL?

Danke bereits jetzt für die Antwort(en).
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2022, 11:55

ReniarReniar (Beitrag #3) schrieb:
Soweit ich verstanden habe, wäre es beim UAS 585 egal, wie man die 4 Kabel an den Multischalter anschließt. Man muss hier keine feste "Belegung" einhalten. Einfach die 4 Ausgänge am LNB ohne eine Reihenfolge zu beachten an die 4 Anschlüsse des Multischalters führen. Jedes einzelne Kabel könnte für sich auch direkt (auch ohne Multischalter dazwischen) an einen TV angeschlossen werden.

Falsch verstanden: Das UAS 585 ist so eine Art Zwitter zwischen Quattro-LNB und Quad-LNB.

Ein Quattro-LNB wie UAS 584 gibt fix an jedem seiner vier Ausgänge ein anderes Signal aus, weswegen die vier Ausgänge korrekt den vier Eingängen eines (Einkabel)Multischalters zugeordnet werden müssen. Ein Quad-LNB hingegen kann an jedem Ausgang unabhängig voneinander eines von vier Teilsignalen liefern. Normalerweise wird die Quad-Kompatibilität eines (Einkabel)Multischalters dadurch erreicht, dass an jedem der vier LNB-Eingänge eine andere Versorgungsspannung (vier Kombinationen aus 13/18 V bzw. 0/22 kHz) ausgegeben wird und so in der Summe von Quad alle vier Teilsignale angefordert werden. KATHREIN hat das anders (kostengünstiger) so gelöst, dass jeder Ausgang des UAS 585 wie am Quattro dann fix ein Teilsignal ausgibt, wenn an diesem LNB-Ausgang keine Versorgungsspannug anliegt. Deshalb gibt es, anders als an "normalen Quads", an den Ausgängen des UAS 585 auch Kennzeichnungen wie u.a. H low / high. Bei der Installation hast Du diese Zuordnung, wie Du schreibst, ja auch beachtet.

Freilich muss das LNB versorgt werden, und an diesem LNB-Ausgang muss die Spannung dann auch zur gewünschten Ebene passen. Konkret versorgt der EXR 1581 das LNB nur über Anschluss H low mit 18 V. Und hier könnte auch der Grund dafür liegen, dass diese Ebene mit u.a. Das Erste HD Ärger macht: Hält der EXR 1581 die 18 V nicht ein oder liegt ein Kabelproblem so vor, dass die Grundversorgung des LNBs zwar gewährleistet wird, aber keine 18 V am LNB ankommen, wird Ebene H low nicht korrekt ausgegeben, aber die anderen schon. Testoptionen hatte ich benannt bzw. Fragen nachgeschoben.


Ich bin im Netz auf folgendes Teil von Kathrein aufmerksam geworden: KEL 4124 Einkabel-LNB
Ist das LNB ggf. eine Alternative zum UAS 584/5 + Multischalter für den Einkabelempfang?
Soweit ich das Anschlussschema richtig deute, braucht man für dieses Einkabel-LNB keinen zusätzlichen Multischalter. Man schließt die einzelnen TV-Empfänger direkt an und verwendet dabei falls notwendig eine Weiche EBC 114 von Kathrein. Ich habe lediglich 3 Zimmer zu versorgen. Damit eigentlich ideal, oder sehe ich das zu einfach?

Das dürfte mit KATHREIN nicht viel mehr als ein aufgeklebtes Label zu tun haben. Wobei das per so keine Rolle spielen würde.

Für mich entscheidender: Das wird ein LNB mit einer komplett anderen Art der Signalaufbereitung sein. Gerade in diesem Forum (bzw. eigentlich nur hier) wird das sehr kontrovers diskutiert, aber meinen ureigenen Anforderungen an Zuverlässigkeit genügt diese sog. dCSS-Technik nicht. Der Einfachheit wegen verweise ich als Info-Angebot auf Forum DF: Besonderheit dCSS Einkabelsignal (auch Richtigstellung).

Unbestreitbarer Vorteil von dCSS sind die niedrigen Anschaffungskosten. Einkalkulieren muss man, dass oft noch ein Netzteil-Support über einen sog. Power-Inserter nötig wird. Das wiederum kann unnötigen Stromverbrauch auch dann zur Folge haben, wenn gar keine Einkabelfrequenz mehr aktiv ist.

EBC 114 kann man nur verwenden, wenn diesem Verteiler Antennensteckdosen mit Dioden (... o.ä. wie ESU-Dosen von KATHREIN) folgen. Aber an der Topographie würde sich ja nur durch einen Umstieg UAS 585 + EXR 1581 (= ein Port) auf das LNB (= ein Port) nichts ändern.

Für max. acht Tuner am Einkabelausgang käme als Alternative evtl. auch ein LNB wie dieses (Amazon-Link nur als Beispiel) mit einer Art der Aufbereitung infrage, die der des EXR 1581 ähnelt. Auch hier kann es wieder sein, dass ein Power-Inserter nötig wird (.. abhängig auch von der Zahl der aktiven Einkabelfrequenzen).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kathrein uas 585 lnb
ironmikel58 am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  3 Beiträge
Kathrein UAS 585/ccl144 oder Alps Uniquad
tss am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  10 Beiträge
Technisat HD S2+ mit Kathrein UAS 585?
wutho am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.05.2010  –  2 Beiträge
Kathrein CAS 80 + UAS 585 -kein Signal
/basti12/ am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  7 Beiträge
LNB Kathrein uas 572
selerie am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2016  –  21 Beiträge
adapter für kathrein lnb
Torty_35 am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2009  –  4 Beiträge
Quad LNB geht horizontal nicht
Vrbovčan am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  7 Beiträge
Quad LNB von Kathrein an Multischalter
Choco am 05.03.2019  –  Letzte Antwort am 09.03.2019  –  4 Beiträge
KATHREIN News: UAS 572 Wideband-LNB usw.
Dipol am 02.10.2018  –  Letzte Antwort am 03.10.2018  –  2 Beiträge
Bildruckler .
ViSa69 am 28.06.2009  –  Letzte Antwort am 29.06.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2022

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedBadaBing2208
  • Gesamtzahl an Themen1.535.145
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.910