SAT Schüssel am Balkon montieren

+A -A
Autor
Beitrag
XX7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2005, 16:23
hallo karchy. wer will dir denn vorschreiben was du dir auf deinen balkon "stellst"?!!! wenn du n gartenschirmständer nimmst und daran die schüssel installierst, kann dir kein vermieter was. meine wohnungsgesellschafft wollte meine satanlage auch entfernen. kamen aber nicht dagegen an, da mir im mietvertrag lediglich eine befestigung untersagt war. solange du keine löcher bohrst und flachkabel für die fenster nimmst kann dir niemand was untersagen.

gruß thomas
Saschman00
Stammgast
#2 erstellt: 31. Aug 2005, 16:35
genauso hab ich das auch gelöst. Allugestel mit Betonplatte..Stange ran...Schüssel ran...und Flachbandkabel nehmen. Kannst den Leuten ja erzählen, dass Du die Schüssel wunderschön findest und Sie da als Deko stehen hast..die können bei dieser Vorgehensweise einfach nix machen!!
äksperde
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2005, 18:41

Saschman00 schrieb:
Kannst den Leuten ja erzählen, dass Du die Schüssel wunderschön findest und Sie da als Deko stehen hast:*


Der ist echt gut
Peter_Wind
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2005, 18:51

XX7 schrieb:
hallo karchy. wer will dir denn vorschreiben was du dir auf deinen balkon "stellst"?!!! wenn du n gartenschirmständer nimmst und daran die schüssel installierst, kann dir kein vermieter was. meine wohnungsgesellschafft wollte meine satanlage auch entfernen. kamen aber nicht dagegen an, da mir im mietvertrag lediglich eine befestigung untersagt war. solange du keine löcher bohrst und flachkabel für die fenster nimmst kann dir niemand was untersagen.

gruß thomas


Richtig: Kannst aber ruhig Löcher bohren, halt nur keine SAT-Schüssell dran hängen. Blumenampel aber schon.

Juristisch ausgedrückt: Es darf nicht fest mit dem Haus verbunden sein.
Ich wollte einmal in einem Denkmal geschützen Stadt-Bereich/Haus in die Fenster Folie (Firmen-Logo) machen durfte ich nicht. Das ganze auf Plexiglas an Haken hinter die Fenster gehangen und die konnten nichts machen. War ja nicht fest verbunden.


[Beitrag von Peter_Wind am 31. Aug 2005, 18:53 bearbeitet]
rura
Inventar
#5 erstellt: 31. Aug 2005, 21:15
Die Frage ist doch, inwieweit mich ein Vermieter aus neuen und zukunftswiesenden Techniken ausschließen kann. Viele Mietverträge wurden vor etlichen Jahren geschlossen, als Kabel in den Ballungsgebieten Stand der neusten Technik war. Das gilt jetzt nicht mehr und vielleicht wird es auch schon bald gerichtliche Urteile in dieser Richtung geben.
karchy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Aug 2005, 22:03
ok das ich nicht bohren darf usw wusste ich schon..

um die Schüssel bei mir auf 19° Ost zu richten müsste die Schüssel auch aus den Balkon ausserhalb hängen..
und das auf einem Ständer, bei starkem Wind.. ich weiss nicht.

Ist echt ne schei** Lage
Skalp
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2005, 22:38
@karchy ....wenn du ein Geländer am Balkon hast, an dem du die Schüssel befestigen kannst, gilt das nicht als 'Bohren' oder 'mit dem Haus verbinden'!! Es gibt mittlerweile reichlich Urteile, in denen dir der Vermieter den Anschluss einer Sat-Schüssel nicht verbieten darf. Frage mich nicht mehr wo, aber ich habe es definitiv mehrfach gelesen!
karchy
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Sep 2005, 10:27
natürlich haben wir ein Geländer, aber ich kann es mir jetzt schon vorstellen wies abläuft.

1. Wir fragen vorher bei der Hausverwaltung:
Die sagen erstmal kategorisch nein is wie bei der Polizei..dann fängt der Streit an. Bis ich dann mit den entsprechenden Paragraphen wegen Recht auf informationsfreiheit..Heimatsender..und die anderen Geschichten komme, die ich mir alle aus dem Internet zusammen suchen muss. Schlimmstenfalls vors Gericht


2. Wir montieren sie einfach am Geländer
Nachbar sieht das, kriegt nen Hals, denn er musste seine auch wieder abnehmen. Schwärzt mich bei der Hausverwaltung an und das Spiel von Oben geht wieder los.
Und wir haben genug solcher Meckerfritzen..leider..

Ob ich mir den stress antuen will.. bis das erledigt is hab ichs auch per Kabel
Peter_Wind
Inventar
#9 erstellt: 01. Sep 2005, 11:15
So, jetzt wird es kompliziert, da die Rechtsprechung doch einmal so und so ist: Meines Wissens heißt es in den PRO URTEILEN auch, das dass Erscheinungsbild der Hausfassade nicht durch eine Schüssel auf dem Balkon beeinträchtigt wird. Wenn die SCHÜSSEL am Balkongitter befestigt wird hätte ich da schon meine Zweifel.

Grundsatzfrage: Was für Empfangsmöglichkeiten bestehen denn zur Zeit? Kabel, Sat, terrestrisch?
Leghorn
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2005, 11:51
Generell darf nicht die Außenansicht verändert werden.

Wenn die Schüssel auf dem Balkonboden steht, dass Geländer hoch genug ist, so dass die Schüssel von außen nicht zu sehen ist, kann niemand was sagen.
Aber: Wie ist das dann mit den Empfangsqualitäten?

Bin selber am überlegen, wie ich das bei mir lösen könnte. Habe Südbalkon.
Peter_Wind
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2005, 13:08

Leghorn schrieb:
Generell darf nicht die Außenansicht verändert werden.

Wenn die Schüssel auf dem Balkonboden steht, dass Geländer hoch genug ist, so dass die Schüssel von außen nicht zu sehen ist, kann niemand was sagen.
Aber: Wie ist das dann mit den Empfangsqualitäten?

Bin selber am überlegen, wie ich das bei mir lösen könnte. Habe Südbalkon.

1. karchy schrieb, dass er die Schüssel außerhalb des Balkons am B-gitter anbringen muss.
2. die Schüssel benötigt eine direkte - Sichtverbindung - zu Sattelitten.
3. Due kannst sie innerhalb des Balkons auf einem Ständer befestigen, egal ob in der Höhe die Schüssel über der Balkonbrüstung ist.
karchy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Sep 2005, 13:34

Peter_Wind schrieb:
Meines Wissens heißt es in den PRO URTEILEN auch, das dass Erscheinungsbild der Hausfassade nicht durch eine Schüssel auf dem Balkon beeinträchtigt wird. Wenn die SCHÜSSEL am Balkongitter befestigt wird hätte ich da schon meine Zweifel.



Genau das ist auch meine befürchtung, wobei es sich bei uns nur um den Innenhof handeln würde..also nicht die Aussenhausfassde zu einer Straße oder ähnliches.
Weiss nicht wie man sich darüber aufrgen kann
Peter_Wind
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2005, 14:06
@karchy
Warum musst du denn die Schüssel am Balkongitter anbringen? Normalerweise - bei einer normalen Balkontiefe - 1,5 - 2m - ist es gleichgültig, ob die Schüssel außen angebracht ist oder auf dem Balkon steht.
Ob Innenhof oder zur Straße spielt aber keine Rolle bei der Hausfassade.


[Beitrag von Peter_Wind am 01. Sep 2005, 14:37 bearbeitet]
karchy
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Sep 2005, 11:12
nein das liegt einfach daran.. des es doppelbalkone sind.
Also 2 Balkone in der Mitte eine Trennwand.
Richtung Satelit ist die Trennwand ich müsste also mit der Nachbarin tauschen, die hat freie Sicht.

Deshalb müsste die Schüssel "ausgelagert" werden.
Peter_Wind
Inventar
#15 erstellt: 05. Sep 2005, 11:22

karchy schrieb:
nein das liegt einfach daran.. des es doppelbalkone sind.
Also 2 Balkone in der Mitte eine Trennwand.
Richtung Satelit ist die Trennwand ich müsste also mit der Nachbarin tauschen, die hat freie Sicht.

Deshalb müsste die Schüssel "ausgelagert" werden.

Da hilft wohl nur

- noch Wohnungstausch
- Schüssel nebenan aufstellen (Pralinen, Sekt, Abendessen o.ä. nicht vergessen)
- Diskussion mit dem/der Hauseigentümer/in.

Denn so ohne weiteres darfst du die Schüssel außerhalb des Balkons nicht anbringen.

Denke aber dann auch an die teuere - aber nicht so auffällige Version - von Flatantenne (kleiner, unauffälliger)
Erhöht vielleicht den Genehmigungsfaktor beim Vermieter.
karchy
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Sep 2005, 11:28

Peter_Wind schrieb:

Da hilft wohl nur

- Schüssel nebenan aufstellen (Pralinen, Sekt, Abendessen o.ä. nicht vergessen)


*haha*

Gute Idee.. da bin ich noch garnicht drauf gekommen.
Allerdings ist die ein rechter Besen

Andere Wohnung wäre wirklich das Beste..aber das dauert wohl noch so 3 Jährchen.

Ich danke dir für deine Beiträge
g3joker
Neuling
#17 erstellt: 09. Sep 2005, 14:39
hallo,

nochmal zu dem thema, ich hab jetzt ne 60er schüssel auf nem balkonständer gestellt und die ist nun bis auf knapp 6 cm hinter dem sichtschutz auf dem balkon verschwunden und ich wohne im 1. og...man sieht von unten so gut wie garnix, lediglich der ständer ist etwas zu erkennen(den flex ich auch wohl noch ab ;))...ergebnis: ich hab 88 % signalstärke und die meisten programme bewegen sich auch so bei 80 % signalqualität...das reicht völlig denke ich...mal den nächsten regenschauer abwarten...
bin ja auch mal gespannt was das nun gibt, der nachbar von unten drunter hat auch schon seinen unmut geäußert und der von nebenan guckt auch naserümpfend auf dem balkon...sagen werden die wohl nix können, der vermieter auch wohl nich, dann muß er meinem nachbarn auch verbieten den sonnenschirm und die häßlichen blumenhängekästen aufzustellen
btw: ein guter bekannter, seines zeichens anwalt, hat mir auch grünes licht gegeben
Peter_Wind
Inventar
#18 erstellt: 09. Sep 2005, 18:40

g3joker schrieb:
hallo,

nochmal zu dem thema, ich hab jetzt ne 60er schüssel auf nem balkonständer gestellt und die ist nun bis auf knapp 6 cm hinter dem sichtschutz auf dem balkon verschwunden und ich wohne im 1. og...man sieht von unten so gut wie garnix, lediglich der ständer ist etwas zu erkennen(den flex ich auch wohl noch ab ;))...ergebnis: ich hab 88 % signalstärke und die meisten programme bewegen sich auch so bei 80 % signalqualität...das reicht völlig denke ich...mal den nächsten regenschauer abwarten...
bin ja auch mal gespannt was das nun gibt, der nachbar von unten drunter hat auch schon seinen unmut geäußert und der von nebenan guckt auch naserümpfend auf dem balkon...sagen werden die wohl nix können, der vermieter auch wohl nich, dann muß er meinem nachbarn auch verbieten den sonnenschirm und die häßlichen blumenhängekästen aufzustellen
btw: ein guter bekannter, seines zeichens anwalt, hat mir auch grünes licht gegeben ;)

Der Ständer spielt doch keine Rolle. Aber wenn du es des lieben Frieden willens oder um deinen Platz machtst. o.K. Selbst wenn die ganze Schüssel sich über der Brüstung befinden würde, könnte dir m.E. keiner was.
g3joker
Neuling
#19 erstellt: 09. Sep 2005, 19:34
recht haste, aber ich hab keinen bock mich mit meinen dummen nachbarn hier nochmehr anzulegen...die sind ja schon mächtig ange****** das ich überhaupt ne schüssel hier hingestellt habe. aber ganz ehrlich gesagt: is mir völlig egal, ist wohl alles besser wie der sch*** ish 12,90 € monatlich in der allerwertesten zu schieben...und dabei hatte ich auch noch ständig störungen im bild die die schon monatelang versuchen zu beheben...aber liegt ja laut denen an mir, mein kabel wäre nix. und dabei ist das verbindungskabel gerade mal 2 meter lang und ist doppelt geschirmtes gutes hirschmann-kabel mit passenden steckern. und komischerweise haben zumindestens schonmal 2 weitere parteien die störungen.
Peter_Wind
Inventar
#20 erstellt: 09. Sep 2005, 19:37
Dann lackierst du die Schüssel noch in der Farbe der Hausfassade, dann sieht man fast gar nichts mehr.
Grenny
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Okt 2007, 12:40
Moin moin


Peter_Wind schrieb:
Dann lackierst du die Schüssel noch in der Farbe der Hausfassade, dann sieht man fast gar nichts mehr. :)



Na soweit käme das noch die schöne Antenne verschandeln.

Bis dann
Thomas
soul4ever
Inventar
#22 erstellt: 14. Mai 2012, 17:45
Mal ne kurze Frage hierzu. Bevor ich jetzt den Mietvertrag rauskrame.

Der Mieter 2 Stockwerke unter uns hat eine Sat Schüssel am Balkon angebracht. Kann ich davon ausgehen, dass es bei uns erlaubt ist, wenn dieser es bereits seit langem auch hat?
Holtzer
Stammgast
#23 erstellt: 14. Mai 2012, 19:16
Wenn er Deutscher ist eventuell... aber wenn du eh so weit oben wohnst,
könntest du die SAT-Anlage doch weitgehend "unsichtbar" installieren, also,
hau rein!

Womöglich (wahrscheinlich) liegt bei deinem deutschen Unteruntermieter nur eine
"Duldung" seitens des Vermieters vor, hängst du jetzt auch noch eine großspurige Anlage
ohne ausdrückliche Genehmigung an deinen Balkon, kann euch der VM die Duldung
ohne weiteres wieder entziehen, habe diesbezüglich erst vor wenigen Wochen
gegoogelt, Gewohnheitsrecht ist da auch eine eher unsichere Sache vor Gericht.

Ausländer ohne hinreichenden Empfang von muttersprachlichen Heimatsendern
ohne SAT sind rechtlich besser gestellt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sat-Schüssel - LNB Montieren
ocb_z am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  2 Beiträge
Sat-Schüssel
Katy am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
SAT Antenne montieren
xHUNTERx am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 12.07.2010  –  16 Beiträge
Kathrein LNB an Schüssel montieren?
nocturne2k am 02.12.2017  –  Letzte Antwort am 03.12.2017  –  2 Beiträge
Schüssel "kopfüber" auf Balkon - Infos
Y.E.T.I. am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  37 Beiträge
Sat-Schüssel unter Balkon befestigen (U-Halter?)
philbo20 am 11.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2009  –  3 Beiträge
Sat-Schüssel auf Balkon - Astra 19.2E Empfang
fattdogg am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  4 Beiträge
SAT Schüssel auf Balkon - wie einstellen?
kfx am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  41 Beiträge
SAT-Schüssel Halterung hängend möglich?
Kotl am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  5 Beiträge
Sat Anlage auf Balkon möglich?
Kasi2302 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.913 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtester222
  • Gesamtzahl an Themen1.529.008
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.094.456