Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Welcher Digitalreciever?

+A -A
Autor
Beitrag
Peter_Pan
Stammgast
#1 erstellt: 25. Feb 2004, 18:21
Nabend!
Ich suche einen Digitalreciever. Großen Wert lege ich auf Bild und Klang. So soll DolbyDigital und auch DTS (wenn denn möglich) laufen können. Was mich bei machenen Digitalrecievern nervt ist die langsame Reaktionszeit beim umschalten. Bei Kabel oder Analogem-Satelliten-Reciever geht dies deutlich schneller. Hoffentlich habt ihr welche mit schneller Ansprechzeit auf Lager.
Ein nettes Bonus wäre, wenn der auch noch Premierefähig wäre.

Mit
freundlichen
Grüßen

Peter
Pan
stefages
Stammgast
#2 erstellt: 26. Feb 2004, 09:59
Receiver für DVB-C, T oder S? (Kabel, Terretrisch oder Satellit)?
Mara_Toni
Stammgast
#3 erstellt: 26. Feb 2004, 11:32
Bei Premiere findest Du ein Aufstellung aller premieregeeigneten Receiver. DTS gibt es nicht. Bei DD hat der Receiver keinen Einfluss auf den Klang. Das DD-Signal wird undecodiert an den AV-Receiver übergeben.
Lange Umschaltzeiten gibts höchtens bei den alten D-Boxen mit Originalsoftware (besonders DB1).
Bildqualität: ich habe 3 verschiedene Digitalreceiver und kann keine Unterschiede ausmachen.

Mara Toni
plastikman
Neuling
#4 erstellt: 26. Feb 2004, 11:55
oder eine d-box von nokia mit linux druff...
schaltet sagenhaft schnell und hat noch viele weitere
funktionen...
alternativ einen humax 5900...hat auch ganz ansprechende
umschaltzeiten und einen extra ci schacht.

premiere fähig sind sie beide...

ansonsten geht kein weg an einem topfield vorbei...
kostet halt a weng mehr...und premiere und topfield
ist auch so ne sache (geht aber)

dafür ist bild und ton erste sahne

cv
pm
Peter_Pan
Stammgast
#5 erstellt: 26. Feb 2004, 20:29
Erstmal danke für die Antworten.
DolbyDigital sollten wohl die meisten empfangen und zum Reciever weiterleiten können. Ich sehs halt als Standard.
Umschaltzeiten sind wichtig fürs "Zappen".
Der Digital-Reciever soll später an einer Satellitenschüssel mit digitalem LNB angeschlossen werden.
Bildqualität ist mir enorm wichtig! Hab schon viele Erlebt, bei denen schnell Pxelfehler auftreten oder das Bild kurzzeitig einfriert.
d-box mit linux? klingt gut!
Aber ich möchte vorerst kein premiere. Möchte nur einen guten Reciever und später vielleicht mal Premiere holen. Deswegen soll er so ein schacht dafür haben.
Peter_Pan
Stammgast
#6 erstellt: 05. Mrz 2004, 14:02
Generell eine Frage:

Worauf sollte man beim Kauf eines neuen Digital-Recievers achten?

mfg
Peter
Vladas
Neuling
#7 erstellt: 07. Mrz 2004, 14:28
Hallo Peter,
meiner Meinung nach muss man unbedingt einen Sat-Reciever mit Festplatte kaufen. Dann hat man sehr viel Spaß und es kostet nicht viel. Du hast Sat-Reciever und Digital Videorecorder in einem. Du kannst belibige Sendung aufnehmen und speter OHNE Qualitätverlust !!! (in Dolby Digital, falls sie in DD war) ansehen. Oder Time Shift Funktion: die Sendung stoppen, telefonieren (oder einen Kaffe vorbereiten oder noch was wichtiges machen) und weiter sehen!!! Ich habe Hyundai 830HCI. Er kann das alles, hat gutes Bild un Ton. Er ist das billigste Gerät auf dem Markt aber besser als Humax. Wahrscheinlich besser und nicht viel teurer ist Top Field 4000PVR. Er ist ein Twin-Receiver - kann zwei Sendungen gleichzeitig aufnehmen.

Gruß, Vladas
fanger
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Mrz 2004, 08:35
Hi,

ich hatte schon diverse Sat-Receiver gehabt und bin bei der Dreambox hängengeblieben.
-DD sehr gut
-Zappen sehr schnell
-Netzwerkfähig
-Vorbereitet für Festplatteneinbau
-Betriebssoftware aus Linux
-Sehr viele Software Images mit diversen Funktionen downloadbar
-Premiere-Karte unterstützung tadellos
-Cardsharing im Netzwerk und Internet

fanger
orangevtrsp1
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Mrz 2004, 08:54
Hallo Peter,

ich hab mir vor kurzem den Topfield 5000 PVR gekauft.
Lt. mehreren Aussagen ist es zu Zeit einer der besten
Digital Réciever mit Festblatte. Bin voll zufrieden mit dem
Teil. Hatte vorher einen Nokia Mediamaster - na ja-.
Der Topfield hat auch zwein Schächte für entsprechende
Module, Twinreciever, Zeitversetztes aufnehmen usw.
Menüführung ist auch echt klasse.
Ich habe den kauf nicht bereut, auch wenn er nicht ganz
billig war.

Gruß
Peter_Pan
Stammgast
#10 erstellt: 08. Mrz 2004, 18:06

Du kannst belibige Sendung aufnehmen und speter OHNE Qualitätverlust !!! (in Dolby Digital, falls sie in DD war) ansehen.
...
Wahrscheinlich besser und nicht viel teurer ist Top Field 4000PVR. Er ist ein Twin-Receiver - kann zwei Sendungen gleichzeitig aufnehmen.


Das klingt gut!


ich hatte schon diverse Sat-Receiver gehabt und bin bei der Dreambox hängengeblieben.
-DD sehr gut
-Zappen sehr schnell
-Netzwerkfähig
-Vorbereitet für Festplatteneinbau
-Betriebssoftware aus Linux
-Sehr viele Software Images mit diversen Funktionen downloadbar
-Premiere-Karte unterstützung tadellos
-Cardsharing im Netzwerk und Internet


Auch gut
Peter_Pan
Stammgast
#11 erstellt: 24. Nov 2004, 16:54
Moin.
Ich möchte diesen Thread noch einmal zum Leben zurückrufen, weil ich einen neuen Digital-Reciever suche.
Die Nokia dbox2 mit Linux-Software ist wirklich nicht schlecht, vor allem wegen der Funktionen.
Aber die Umschaltzeiten sind echt viel zu lange!

Ich brauche jetzt einen Zweitreciever.
Dieser sollte folgende Eigenschaften haben:

- für digitalen Satellitenempfang
- kurze Umschaltzeiten
- ordentliches Menü
- übersichtliches Display (die meisten haben gar keins mehr...)

100-150€



mfg Peter
joeben
Inventar
#12 erstellt: 24. Nov 2004, 19:09
Hallo,

Empfehlung Topfield TF 4000 FE oder den Topfield 5000CI, je nachdem ob Du Premier sehen willst oder nicht.
Kosten je nach Modell 100 - 130.-Euro.

Gruß Jörg
Peter_Pan
Stammgast
#13 erstellt: 24. Nov 2004, 21:50
Danke für den Tip.
Hab mir grad mal die Dinger bei topfield.de angeschaut.
Der 4000er ist ein Festplattenreciever, richtig? Für den Preis wäre das echt genial!
Und der 5000er ist "nur" ein normaler Digitalreciever, jedoch Premiere-fähig? (Kann man da Linux draufspielen, speziell Neutrino?)
joeben
Inventar
#14 erstellt: 24. Nov 2004, 23:00
Hallo,

der 4000er ist ein reiner Freetoair ohne CI Schächte.
Du hast Dir bestimmt den 4000PVR und nicht den 4000FE angeschaut.
Schau mal bei
www.satfuchs.de
Bei Topfield.de handelt es sich leider auch nicht um eine offizielle Seite von Topfield, die Seite wird von einem Händler betrieben. Aber das Forum dort ist sehr gut.

Wüsste nicht das man bei irgendeinem Topfield die Software ändern könnte, aber wieso auch, soll er nachher schlechter laufen, besser geht´s wohl kaum noch.

Der 5000er kann mit entsprechendem Modul (z.B. Alphacrypt) Premiere empfangen ist aber kein zertifizierter Receiver.

Gruß Jörg
Peter_Pan
Stammgast
#15 erstellt: 25. Nov 2004, 14:28

Wüsste nicht das man bei irgendeinem Topfield die Software ändern könnte, aber wieso auch, soll er nachher schlechter laufen, besser geht´s wohl kaum noch.


Weil die Software Neutrino sehr viele Funktionen hat und dabei noch sehr übersichtlich ist. Außerdem läuft damit auch problemlos Premiere
Der Nachteil ist die lange Umschaltzeit.


Hab mir bei satfuchs.de jetzt mal die beiden Topfields angeschaut. 4000er 99€ 5000er 123€
Die sehen von der technischen Seite her identisch aus, bis auf die CI-Schächte, richtig? (dann wäre das der einzige Grund, warum man 24€ mehr ausgeben sollte)
Peter_Pan
Stammgast
#16 erstellt: 26. Nov 2004, 15:01
Die Dreambox DM 5620 S gefällt mir auch ganz gut, jedoch ist die mir mit 179€ zu teuer
Außerdem bezweifle ich, dass dort kurze Umschaltzeiten sind...

Also für Premiere kommen für mich folgende Reciever in Frage:

Nokia dbox2 (bis auf die Umschaltzeiten und Bootzeiten spitze)
Dreambox 5620 S (Die größeren sind zwar schön, aber zu teuer)
Topfield 5000 CI (Wie ist die Software?)


Ansonsten noch der
Topfield 4000 FE
als günstige Alternative
joeben
Inventar
#17 erstellt: 26. Nov 2004, 18:19
Hallo,

gerade die Software ist einer der Pluspunkte an den Topfield Geräten.

Gruß Jörg
Pan-a-Go
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 26. Nov 2004, 19:31
1. Topfield 5er PVR
2. Topfiels 4er PVR
3. Topfield 5er CI ( no HDD )

1. Dreambox 7er ( und das richtige Image, Firmware )
2. Dreambox 5060
3. Dreambox 7er ( ohne HDD, ist später Möglich )

1. Humax 5400 IrCi ( ge - Patch_t 2.08er)
2. Humax 8er mit HDD
3. Humax 53er ( Via )


kommt halt eben etwas darauf an, wie die persönlichen Wünsche
sind, was denn alles gehen sollte (!)



Pan-a-Go
Peter_Pan
Stammgast
#19 erstellt: 26. Nov 2004, 21:12
sind ja alle viel zu teuer
max. 150€
Jensabel
Inventar
#20 erstellt: 27. Nov 2004, 18:55
Mal ne Frage, welcher der Receiver kann YUV ausgeben und wird dann ein Sync Signal mit ausgegeben, so dass man am Plasma VGA Eingang oder Beamer keine Probleme hat? weiss das jemand?

Gibt es Patches für die Software, dass bei Premiere nicht imerm der blöde Jugendschutz eingegeben werden muss (ist mir superwichtig)

Danke
joeben
Inventar
#21 erstellt: 28. Nov 2004, 14:27
Alle Topfield können YUV über Scart, leider aber erst bei den neuerern 5500er Modellen in erwarteter Qualität. Sonst kann man hier nur durch löten nachhelfen. ??Sync Signal??
Mehr Info´s:
http://board.topfield.de/
Hab keine Premiere, aber soweit ich weis kann man bei einer Alphacrypt Karte den Jugendschutz permanent deaktivieren. Ansonsten ist dies eine fester Bestandteil für eine Premiere Zertifizierung.

Gruß Jörg
Peter_Pan
Stammgast
#22 erstellt: 22. Jan 2005, 16:05
ich find die dreambox 5620 ganz interessant.
kann mir jemand dazu ein wenig basiswissen geben?
marbeck73
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Jan 2005, 17:24
Hallo!

Ich würde Dir auch zu einem Topfield Modell raten.

Besitze selbst den Topfield PVR 4000.

Du möchtest zwar nicht ganz soviel ausgeben, aber dieses Gerät ist mit einer Festplatte von 40 GB schon für 290 € zu haben.
Klarer Vorteil ist, daß Du Sendungen in brillianter digitalen Qualität verlustfrei aufnehmen kannst, sogar mit Dolby Digital.
Nachdem ich jahrelang alles über VHS mit entsprechender Qualität und Abnutzung aufgenommen hatte möchte man nie wieder zu dieser Technik zurück.
Desweiteren kannst Du ja dann auch deinen Videorekorder ausmisten - verkaufen oder vergraben!
Der Twin Receiver ist auch wichtig, damit man bei einer Aufnahme eines Programmes sämtliche anderen Sender noch zum Gucken hat.
Die Software ist mittlerweile stabil und ausgereift und die Aufnahmeprogrammierung ein Kinderspiel!
Der Sound bei Dolby Digital über eine Heimkinoanlage ist wahnsinnig gut, was auch nicht bei jedem Digitalreceiver der Fall ist.

Ich denke, daß es sinvoller ist - auch wenn etwas teurer - sich Receiver mit Festplatte zu kaufen.
Was nützt es jetzt zu sparen und in den nächsten Jahren möchte man doch auf Festplatte umsteigen und kauft wieder etwas Neues.

Mit diesem Gerät wird man auf jeden Fall noch über Jahre Freude haben.
Der nächste Generationssprung mit HDTV wird eh´noch ein paar Jahre brauchen.
Dario_Argento
Stammgast
#24 erstellt: 22. Jan 2005, 18:39

marbeck73 schrieb:
Hallo!

Ich würde Dir auch zu einem Topfield Modell raten.

Besitze selbst den Topfield PVR 4000.

Du möchtest zwar nicht ganz soviel ausgeben, aber dieses Gerät ist mit einer Festplatte von 40 GB schon für 290 € zu haben.
Klarer Vorteil ist, daß Du Sendungen in brillianter digitalen Qualität verlustfrei aufnehmen kannst, sogar mit Dolby Digital.
Nachdem ich jahrelang alles über VHS mit entsprechender Qualität und Abnutzung aufgenommen hatte möchte man nie wieder zu dieser Technik zurück.
Desweiteren kannst Du ja dann auch deinen Videorekorder ausmisten - verkaufen oder vergraben!
Der Twin Receiver ist auch wichtig, damit man bei einer Aufnahme eines Programmes sämtliche anderen Sender noch zum Gucken hat.
Die Software ist mittlerweile stabil und ausgereift und die Aufnahmeprogrammierung ein Kinderspiel!
Der Sound bei Dolby Digital über eine Heimkinoanlage ist wahnsinnig gut, was auch nicht bei jedem Digitalreceiver der Fall ist.

Ich denke, daß es sinvoller ist - auch wenn etwas teurer - sich Receiver mit Festplatte zu kaufen.
Was nützt es jetzt zu sparen und in den nächsten Jahren möchte man doch auf Festplatte umsteigen und kauft wieder etwas Neues.

Mit diesem Gerät wird man auf jeden Fall noch über Jahre Freude haben.
Der nächste Generationssprung mit HDTV wird eh´noch ein paar Jahre brauchen.


Wenn du "ein paar Jahre" durch ein paar Monate ersetzt gebe ich dir Recht. Zum 1.11.2005, wenn Premiere in HDTV sendet, wird es genügend Receiver geben die HDTV ausgeben können und noch vor Weihnachten 2005 sollen auch Geräte mit Festplatte auf dem Markt sein. Was technisch keine Neuentwicklung erfordert.
marbeck73
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Jan 2005, 19:06
Das ist richtig!

Aber momentan ist es nur Premiere der HDTV ausstrahlt und ein recht uninteressanter belgischer Sender.

Bis aber die aktuellen Sender nachziehen wird es schon noch Jahre dauern, allein weil schon auf Astra keine Bandbreite für diese Sendetechnik vorhanden ist.

Der Astraplatz ist fast proppenvoll!

Erst wenn die analoge Austrahlung abgeschalten wird sind ausreichend Kapazitäten frei.
Peter_Pan
Stammgast
#26 erstellt: 22. Jan 2005, 20:45
ist mit den aktuellen modellen kein hdtv möglich?
würden die mehr kosten?

man kann doch auch ein festplattenrecoder inkl. dvd-brenner nachkaufen (ist das besser/teurer?)
marbeck73
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Jan 2005, 21:02
Zur Zeit sind nur wenige HDTV-fähige Receiver auf dem Markt und diese greifen auch tiefer in den Geldbeutel.

Die renomierten Hersteller werden aber auch noch diese Technik verbauen und die Preise somit noch senken.

Noch eines vorweg, man braucht dazu natürlich auch einen HDTV-fähigen Fernseher oder Beamer.

Ein Umstieg wird deswegen für den Nutzer insgesamt gute 2000 €, mindestens, kosten.

Einen seperaten Festplattenrekorder finde ich nur dann sinnvoll, wenn man seine Filme oder ähnliches dauerhaft auf DVD archivieren will.
Dies bedeutet dann auch wieder ein Gerät kaufen, Platz beanspruchen und je mehr Geräte z.B. im Rack, desto mehr Abwärme!


[Beitrag von marbeck73 am 22. Jan 2005, 21:07 bearbeitet]
Peter_Pan
Stammgast
#28 erstellt: 23. Jan 2005, 14:34
also ist im moment wohl ein schlechter zeitpunkt zum aufrüsten?
Dario_Argento
Stammgast
#29 erstellt: 23. Jan 2005, 14:53

Peter_Pan schrieb:
also ist im moment wohl ein schlechter zeitpunkt zum aufrüsten?


Dem würde ich zustimmen. Ich für meinen Fall werde mir Ende des Jahres einen neuen Receiver kaufen. Er soll HDTV ausgeben können und eine Festplatte haben.
Peter_Pan
Stammgast
#30 erstellt: 23. Jan 2005, 16:23
wird es eine dreambox 56xx mit HDTV-unterstüzung geben? (festplatte wie bei der 70xx find ich ja auch schön, aber das ist mir zu teuer und nicht unbedingt notwendig. und fals ich doch mal auf hd aufnehmen will, kann man die 56xx ja auch am pc anschließen )
kienberg
Stammgast
#31 erstellt: 23. Jan 2005, 19:09

marbeck73 schrieb:

Aber momentan ist es nur Premiere der HDTV ausstrahlt und ein recht uninteressanter belgischer Sender.


Diese Aussage ist absolut falsch !

1. Premiere strahlt momentan kein HDTV aus, das wollen die ab 11/2005 tun.

2. Habe diesen "uninteressanten" Sender, HD1, abonniert und bin von dessen Programm begeistert !!!!!!!!!
Premiere kann von denen nur lernen....wie's geht, vor allem auch, wie man mit guten Datenraten zahlende Kunden bedient.
Da bin ich mal gespannt, was die dann so mit MPEG4 an Qualität bringen.

Grüsse

Kienberg
jensiskammer
Stammgast
#32 erstellt: 23. Jan 2005, 20:10

marbeck73 schrieb:
Zur Zeit sind nur wenige HDTV-fähige Receiver auf dem Markt und diese greifen auch tiefer in den Geldbeutel.


Welche gibt es denn??
Peter_Pan
Stammgast
#33 erstellt: 23. Jan 2005, 21:54
ich hab gelesen, dass es nur noch eine dreambox 8000 mit HDTV geben wird...
wie sieht's bei topfield aus?
wird es einen 5000ci mit HDTV geben?
joeben
Inventar
#34 erstellt: 24. Jan 2005, 07:44
Hallo,

bei Topfield schwebt das Gerücht von einem PVR7000 im Raum.

Gruß Jörg
Peter_Pan
Stammgast
#35 erstellt: 24. Jan 2005, 14:07
welche features?
welche preisklasse?

danke
joeben
Inventar
#36 erstellt: 24. Jan 2005, 14:14
Da geht es um ne DVB-T Variante für Australien, fraglich wann und ob der zu uns kommt?
http://board.topfield.de/viewtopic.php?t=12244

Gruß Jörg
Peter_Pan
Stammgast
#37 erstellt: 24. Jan 2005, 16:58
dvb-t muss ich nicht unbedingt haben ^^
mal ne andre frage:
werden hdtv-reciever überhaupt einigermaßen bezahlbar sein?
wann werden wohl die ersten rauskommen (von dream und toppie)?
wird das bild auch bei nicht-hdtv-fernsehern besser?
Dario_Argento
Stammgast
#38 erstellt: 24. Jan 2005, 18:48
In der aktuellen audiovision wird David Gillies von der Fa. Pace dazu befragt. Für alle Interssierten lohnt sich ein Blick da rein.

Zum Preis. Natürlich werden die HDTV-Receiver etwas teurer sein als bisherige Receiver. Aber wenn du mal schaust kosten die Dinger in den USA z.B. auch nur 250 $. Das sind ja gerade mal 200 €. http://www.amazon.co...lectronics&n=1203596

Zum Start bei Premiere wird es schon eine gute Auswahl geben.
joeben
Inventar
#39 erstellt: 24. Jan 2005, 19:41
@peter pan - DVB-T ist für Australien vorgesehen, wäre denkbar das Topfield bei entsprechender Marktlage auch ein DVB-S Modell nach Deutschland schickt. Aber wer weis schon was kommen wird.

Gruß Jörg
Peter_Pan
Stammgast
#40 erstellt: 24. Jan 2005, 20:14
vielleicht wird es ja eine
nokia dbox3 geben.
ROBOT
Inventar
#41 erstellt: 25. Jan 2005, 00:10
Hi,


Bis aber die aktuellen Sender nachziehen wird es schon noch Jahre dauern, allein weil schon auf Astra keine Bandbreite für diese Sendetechnik vorhanden ist.

Der Astraplatz ist fast proppenvoll!


Da wurde mir aber etwas anderes "zugetragen":

ASTRA befürchtet durch die kontinuierliche, schon laufende Abschaltung von analogen Transpondern (z.B. die, die bisher terrestrische analog-Sender versorgt haben in jetzigen DVB-T Gebiten) massive Umsatzeinbrüche. Denn um die gleiche Vielfalt digital zu übertragen, wird deutlich weniger Transponderkapazität benötigt.

Dazu kommt noch, dass viele Private mit sehr geringen Datenraten senden, um all ihre Programme auf wenige Transponder zu quetschen (RTL Gruppe z.B.) Die Qualität der Ausstrahlung ist diesen Anbietern (bis jetzt) völlig egal, Hauptsache die Leute können die Werbung erkennen...

Somit ist ASTRA neben der Geräteindustrie einer der Hauptinitiatoren in Europa und speziell Deutschland, die HDTV vorantreiben. Denn den klassischen Free-TV Anbietern ist HDTV im Prinzip Wurst, solange man damit nicht mehr Geld verdienen kann...

Selbst unsere GEZ-Gebühren werden ja nicht vernünftig eingesetzt: Warum hat nur das ZDF 16/9 und DD? Ist nicht zu begreifen.

ASTRA ist nun massiv an Premiere herangegangen und hat HDTV-Bandbreite sehr günstig angeboten. Bei Premiere hat man offensichtlich das Potenzial der Technik erkannt, welches auch helfen soll das Image weiter aufzupolieren. Und Astra erhofft sich eine Zugpferdwirkung, dass die anderen dann nachziehen müssen; das könnte klappen, wenn in 2 Jahren der 42" LCD 1000,- Euro kostet und der deutsche Durchschnittsverbraucher sich wieder auf Qualität besinnt.
Andererseits:
Wer von den potenziellen Zuschauern von Dschungelcamp, die Nanny, Superstars & Co. will das schon in HD-Qualität sehen?
Und wer von den Cineasten hier will sich die Filmschnipsel zwischen der Werbung auf RTL in HD antun?


Aber zum Thema Peter_Pan - Receiver bis 150€:
Ich meine heute brauchst Du nicht auf HD Funktionalität achten. Unter Berücksichtigung aller Fakten kauf Dir einfach ein gutes Standard-Gerät, bei diesem Preis hat es nach 3 Jahren seinen Dienst getan.
Und dann, wenn HDTV wirklich ein Thema ist, kauft Du Dir ein dann aktuelles Gerät, weil:

Die derzeit angebotenen HD-fähigen Geräte auf MPEG2-Basis sind im Prinzip jetzt schon "Schrott", da mit MPEG4 nach heutigem Stand HDTV eingeführt werden soll. Und das ist nicht updatebar, neue Chips müssen her...

Nur: Weiß man, das auch noch der Standard ist, wenn tatsächlich HDTV auf breiter Front eingeführt ist?
Peter_Pan
Stammgast
#42 erstellt: 25. Jan 2005, 14:20
danke für die ausführliche antwort robot.
außerdem habe ich mitbekommen, dass es noch gar nicht so viele fernseher mit echtem HD gibt, sondern die Bildpunkte einfach nur runterrechnen...
Es gibt erst seit kurzem ein Symbol, das solche TV's mit richtiger HDTV-Unterstützung kennzeichnet. --> siehe hier
Und ich gehe mal schwer davon aus, dass solche TV's richtig teuer sein dürften...
Aber was ich immer noch nicht weiß ist, ob HDTV auch bei normalen Fernsehern mit Bildröhre ein besseres Bild erzeugt.


[Beitrag von Peter_Pan am 25. Jan 2005, 14:22 bearbeitet]
gun7777
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 25. Jan 2005, 21:00
hallo.
Würde auch den Topfield empfehlen. Egal ob TF4000fe oder TF5000CI.
Sind beides top Geräte. Gerade von der Software. Laufen sehr stabil und haben eine sehr gute Bildqualität.
Weiss das da ich die Dinger verkaufe.
Peter_Pan
Stammgast
#44 erstellt: 25. Jan 2005, 21:09
ich glaub, dass eine dreambox 5620 genau das richtige für mich wäre. (ist doch mittlerweile auch stabil oder?)
leider habe ich die noch nicht für 150€ gesehen, auch nicht beim kleinen laden um die ecke.
wäre nett wenn jemand von euch mir bescheid sagen könnte, wenn er einen laden kennt, wo man sie für das geld bekommt
Crazy-Horse
Inventar
#45 erstellt: 27. Jan 2005, 18:32
Ist zwar schon eine Weile her das hier was geschrieben wurde, aber ich bin auf die Dreambox 7... aufmerksam geworden.
Ist es da ohne weiteres möglich einen Platte rein zu stecken oder muss man da erst noch was kaufen, umbauen lassen oder sonst was. Frage da ich noch eine momentan ungenutzte 120GB IBM Rumliegen habe und die dort sicher ein schickes Heim gefunden hätte.
Geht vor allem um DVB-T Empfang, hoffe das geht mir der Kiste oder bin ich hier falsch abgebogen?


[Beitrag von Crazy-Horse am 27. Jan 2005, 18:34 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#46 erstellt: 27. Jan 2005, 19:03
Hi,

also in die DM7000 kann (mittlerweile) problemlos eine Platte eingebaut werden, bei älteren Modellen muss evtl. eine Netzteil-"ergänzung" gebastelt werden... Im Lieferumfang befindet sich normalerweise auch das entsprechende IDE-Spezialkabel und die Halterung.

M.W. ist jedoch die DM 7xxx Serie für Sat-Empfang bestimmt.

Ich wüsste auch nicht, für welchen Zweck ich DVB-T Sendungen aufzeichnen sollte (Datenrate > Bildqualität), außer vielleicht für Timeshift.
lanos
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 28. Jan 2005, 09:19
Ich hab mir auch oft überlegt, ob ich jetzt D-box2 oder Dreambox 5620s kaufen soll. Ich habe mir dann doch lieber noch 4 Nokia D-Boxen2 bei ebay gekauft.

Grund: Für Dreambox gibts kein Neutrino nur Enigma und das schöne Display fehlt auch bei der kleinen Dream.
Ob die Umschaltzeiten besser sind bezweifle ich, weiss ich aber nicht.
Peter_Pan
Stammgast
#48 erstellt: 28. Jan 2005, 14:13
das display bei der dbox2 geht ziemlich schnell kaputt.
andauernd sind da so streifen drin...
und enigma is doch auch ok, oder?
ich kenn es zwar nicht, aber wird doch in etwa dasselbe sein wie neutrino (was ich übrigens bis auf die boot-und umschaltzeiten wegen der vielen möglichkeiten genial finde).
lanos
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Jan 2005, 22:20
Jo leider sind die Displays von Nokia und Sagem etwas anfällig, anders bei den Philips.


Enigma ist mit Sicherheit nicht schlecht, mir gefällt Neutrino einfach nur besser.
Pan-a-Go
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 28. Jan 2005, 23:25
PeterPan,

Wenn Du weiterhin Deine Unentschlossenheit
mit der Obergrenze von 150 Euro's schiebst,

dann,

wird die DB7 bald für 149.- zu haben sein ( in 2-4 Jahren )

wird die TF5er Serie mit CI ohne Neutrino, 8000 heissen,

wird Premiere endlich interessant ...

Mann-o.mann, *kopfschüttel*




Neutrino gibt es auf der Dream7.
Neutrino geht auf DB2, nicht allzulangsam, wie Du schreibst.
Neutrino ist einer OpenSource gebaut... das stirbt nicht aus,

UND: nimm ne 56er von Dream! Dann kannst Du endlich mitreden

Take it, or leaave it !!



Pan-a-Go
Peter_Pan
Stammgast
#51 erstellt: 29. Jan 2005, 00:06
soll das heißen, dass ich unter der dreambox 5620 auch neutrino installieren kann?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Digitalreciever
FIZ am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  3 Beiträge
Fragen Sattelitenanalge , Digitalreciever.
Asimove am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  14 Beiträge
2 digitalreciever an einem kabel
Daywalker00 am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  5 Beiträge
Welcher Reciever?!
poshcom am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  3 Beiträge
Digitalreciever schaltet nicht H/V um
MrTom25 am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  3 Beiträge
Störung beim umschalten ?
Cartman361 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  5 Beiträge
Probleme beim gleichzeitigem Betrieb von Analog-/Digitalreciever
mmaaxx am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  2 Beiträge
hilfe,digitalreciever schleift nicht durch
purevision am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  3 Beiträge
Kein Bild aber Ton bei analogem Reciever
dream1904 am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  12 Beiträge
Digi. SAT-Receiver -> schneller Programmwechsel - gutes Bild
ElectronicFlash am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.539 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedThomasmug
  • Gesamtzahl an Themen1.531.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.149.404

Hersteller in diesem Thread Widget schließen