Digitaler Satempfang Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Belloni
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Jul 2006, 15:57
Hallo hier im Forum,

habe ein Problem mit meinem Digitalempfang.

Seit einigen Jahren habe ich einen Nokia Mediamaster 9450s mit dem ich in der alten Wohnung auch sehr zufrieden war.

Nach einem Umzug in ein grösseres Haus (2. Etagen, 60cm Antenne auf dem Dach, Anschlüsse in jedem Zimmer, soweit ich weiss kein Signalverstärker) funktioniert dieser allerdings nicht mehr (Gerät zeigt "kein Signal oder schlechtes Signal" an und findet bei allen möglichen Einstellungen für Astra überhaupt nichts).

Mein Frau hat daraufhin einen neuen Receiver gekauft (Skymaster DX33 - reicht erst mal bis zum HDTV) . Dieser funktionnierte auf anhieb.

Folgende Fragen habe ich nun hierzu:

1) Der Skymaster DX 33 zeigt mir schlechten Signalempfang insb. bei ARD (Signalstärke 56 / Signalqualität 76), Kabel1 und Pro7 (55/75) an. ZDF ist mit 80/80 ja geradezu top. Bei Kabel1 und Pro7 ruckelt das Bild manchmal so stark, dass ich denke den Zeitlupenmodus aktiviert zu haben. Woran kann das liegen? Insbesondere vor dem Hintergrund, dass ich dachte, bei DigiSat gäbe es entweder volles oder gar kein Signal?

2) Da ich nun einen neuen Fernseher gekauft habe, habe ich den Mediamaster noch mal für den alten TV unterm Dach rausgekramt. Angeschlossen... "kein oder schlechtes Signal". Zufällig hat meine Frau dann unten den Skymaster zum Fernsehen eingeschaltet und siehe da, der Mediamaster oben findet plötzlich alle Sender??? Woran liegt das? Wirkt der Skymaster hier als Verstärker?

3) Würde ein Signalverstärker (z.B. von Conrad) den Empfang verbessern, zumindest das Problem mit dem Mediamaster beheben?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
Daniel
KuNiRider
Inventar
#2 erstellt: 15. Jul 2006, 17:19
Prüfe mal ob dein Nokia noch die LNB-Spannungen auswirft oder ob er Sie im Menü wegen Kurzschluß beim Umstecken abgeschaltet hat.

60er Antenne mit Multischalter ist zwar immer ein wenig schwach auf der Brust (allein die Abstände der Satteliten mit 3° bedingt eigentlich eine 75er wegen dem Öffnungswinkel), aber mit einem anständigen Multischalter und anständigem LNB und vor allem anständig ausgerichtet, müssten die Werte für Qualität deutlich besser sein (Signalstärke interessiert nur zum Ausrichten des Spiegels).
Belloni
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Jul 2006, 18:02
Hallo,

habe im Menü "Antennen und Satellitenkonfiguration" folgende Einstellungen:

Name des Satelliten: Astra
Typ des DiSEqC Schalters: DiSEqC1
LNB-Typ: Universal
Bei LNB-Frequenz erscheint gar nichts. Hier könnte ich mit der Zifferntaste was eingeben, wenn ich zuvor den LNB-Typ auf "Benutzerdefiniert" gestellt habe!
Weiterhin steht der 22kHz-Umschalter auf "aus". Hier kann ich offenbar nichts verändern.

Sonst keine Angaben in dem Teil.

Beste Grüsse
hf500
Moderator
#4 erstellt: 15. Jul 2006, 19:42
Moin,
irgendetwas ist da durcheinandergeraten.

Bei Anlagen mit nur einem LNB wird Diseq ausgeschaltet.
(Es stoert hier zwar nicht, kann aber Bedienmenues veraendern)
Bei Angabe eines Universal-LNBs sollten eigentlich auch die Oszillatorfrequenzen von
9750 und 10600 MHz angegeben werden.
Die 22kHz koennen bei Verwendung eines Universal-LNBs ausgeblendet werden. Diese
Einstellung wird dann automatisch vorgenommen (schaltet die Osz.-Freq. um).

Dass hier wie bei der Oszillatorfrequenz nichts einstellbar ist, haengt direkt mit der
Auswahl des Universal-LNBs zusammen. Die Dinger sind ein Standard und man muss nichts veraendern.

Wenn der Skymaster an einem anderen Anschluss notwendig ist, um dem Nokia ein Bild zu entlocken,
dann liefert der Nokia keine LNB-Betriebsspannung. Also entweder die Menues nach der Einschaltung der
Spannung durchforsten (ist vielleicht ganz woanders) oder den Nokia ueberpruefen lassen.
Die Geraete sind ueblicherweise kurzschlussfest, aber weiss man es?

Der Empfang von Pro7/Sat1 kann dadurch gestoert sein, dass im Haus ein schnurloses DECT-Telefon
(praktisch alle modernen Telefone dieser Art) in das Sat-Leitungsnetz strahlt. Die Sendefrequenz
dieser Dinger liegt auf der Sat-ZF (Receiver Empfangsfrequenz) dieser Programme.
Abhilfe: Telefonbasis soweit wie moeglich von den Antennenleitungen entfernen und Kabel mit
hohem Schirmungsmass (>90dB) verwenden.
An schlechten Kabeln oder schlechter Verlegung/Installation kann es auch liegen, wenn der Empfangspegel
unter den Erwartungen liegt. Genaueres findet man nur durch Messungen heraus. Unter schlechten Kabeln
sind auch ungeeignete zu verstehen, z.B. alte Antennenkabel, die einen anderen Aufbau haben.
Standard ist heute Folienschirm und Schaumisolierung fuer den Innenleiter. Diese Kabel sind empfindlich,
sie duerfen nicht geknickt werden.

Signalverstaerker werden eingesetzt, um bei sehr langen Kabeln zum Receiver den Pegel anzuheben.
Sie sollten nur eingesetzt werden, wenn es nicht anders geht. Den fuer Digitalanlagen besonders
wichtigen Rauschabstand verbessern sie nicht, eher koennen sie selbst Ursache fuer Ausfaelle sein,
wenn sie uebersteuert sind.

73
Peter
Belloni
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Jul 2006, 11:38
Tagchen,

zunächst schonmal vielen Dank.

Also das mit der LNB-Netzspannung klingt gut. Die kann ich allerdings in keinem der Menüs an- oder ausstellen (finde zumindest nichts). Wie könnte dieser Menüpunkt denn lauten? In der Bedienungsanleitung kann ich auch nichts entsprechendes finden:

Link zur Bedienungsanleitung auf der Nokia Homepage (2.39 MB)

Vielleicht reicht es auch, wenn ich den Receiver nochmals auf Werkseinstellungen zurücksetze oder neue Software lade?

Probiere ersteres mal im Laufe des Tages. Vielleicht könnte ich ja auch etwas mehr erkennen, wenn ich mal das Gehäuse öffne - was sollte ich mir im inneren denn einmal genauer ansehen?

Das mit dem DECT-Telefon hatte ich schon mal gelesen und ausprobiert (trotzdem danke). Bezogen auf die Signalqualität/stärke zeigt mir der Receiver bei den entsprechenden Programmen keinerlei Veränderung an (also nach wie vor ARD, Kabel1, Pro7 deutlich schlechter als ZDF), wenn ich das DECT ausschalte (vielleicht noch das vom Nachbarn eliminieren? ) Habe allerdings nicht auf "Ruckeln" geachtet, d.h. vielleicht ist das dann wenigstens weg - Aber eigentlich müsste der Receiver mir doch auf jeden Fall bessere Quali anzeigen, wenn es daran gelegen hat, oder habe ich das falsch verstanden?

Grüsse von Belloni

Nachtrag: also das mit dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen hat nichts gebracht... muss ich das Gerät wohl mal von innen anschauen (oder lieber wegschmeissen)?


[Beitrag von Belloni am 16. Jul 2006, 12:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung "Kein Signal oder schlechtes Signal"
roland61 am 01.03.2017  –  Letzte Antwort am 03.03.2017  –  14 Beiträge
Schlechtes Signal in 2. Wohnung im Haus
HossaDD am 25.11.2018  –  Letzte Antwort am 25.11.2018  –  3 Beiträge
Kein oder schlechtes Signal
leconte am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  2 Beiträge
Nokia Mediamaster 9450S startet nicht !
Kassew am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  5 Beiträge
nokia mediamaster probleme
Jagger192 am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  3 Beiträge
Sat Problem nach Umzug
bj.k am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  5 Beiträge
Digitaler Sat Receiver - kein Signal
Hatzihutza am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 22.08.2010  –  10 Beiträge
kein Satempfang mehr
christofk am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  4 Beiträge
Astra + Diseqc = Kein Signal
Dogukan50 am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  16 Beiträge
Satelliten-Antenne - Periodisch kein Signal
eszes am 09.06.2018  –  Letzte Antwort am 09.08.2018  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.761 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied***oli28
  • Gesamtzahl an Themen1.526.733
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.049.178

Hersteller in diesem Thread Widget schließen