LNB`s diverser firmen-unterschiede?

+A -A
Autor
Beitrag
sege
Neuling
#1 erstellt: 26. Aug 2006, 17:45
Hallo!

ich habe vor zwecks umrüstung auf digitalen satempfang einen neuen LNB zu kaufen. derzeit hängt ein 10 jahre alter twin lnb von kathrein an der schüssel.
-mal schnell im net geschaut, universal twin lnb´s von kathrein gibts ab 110€ (0,8db)und beim conrad gibts die standard uni twin lnb´s (0,3db) ab 29€
was macht hier den unterschied aus? nur der markenname? wirklich bessere technik? auf was muss ich beim kauf achten? das rauschmaß sollte ja so niedrig wie möglich sein, od?

hätte da einen baff uni twin high-gain lnb mit 0,2db um 50€ im auge, ist das etwas vernünftiges?



danke, sege
-Blockmaster-
Inventar
#2 erstellt: 26. Aug 2006, 17:57
Siehe: www.grundig-info.de/_other/lnbs.pdf

Die dB Angabe hat nur theoretischen Wert, da alle Hersteller anders messen. Kathrein hat den Vorteil das sie ewig halten (extrem guter Wetterschutz) und besser an der Antenne aussehen.
Andere gute Hersteller: Invacom, Alps, MTI, Sharp..
sege
Neuling
#3 erstellt: 26. Aug 2006, 18:18
thx für den link! die optik vom lnb ist mir eigentlich herzlich egal, den seh ich sowieso nur beim montieren!

hm, der alps lnb wär sogar billiger, kostet nur 40€
-Blockmaster-
Inventar
#4 erstellt: 26. Aug 2006, 18:59
Adapter (Kathrein auf 40mm) musst du auch noch einrechnen.
sege
Neuling
#5 erstellt: 26. Aug 2006, 21:56
ja, der kostet 30€ und damit bin ich nochimmer biliger dran als mit dem original kathrein lnb..

also zu auswahl hab ich: alps, baff, maximum, palcom und fuba. -du meinst alps?

danke, sege
ROBOT
Inventar
#6 erstellt: 27. Aug 2006, 00:02
Hi,

der Autor des Links hat Recht:

Mit dem Rauschmass wird geworben, der nichtwissende Kunde fährt drauf ab, aber alles "Beschiss" - zumindest bei NoName Anbietern...wie etwa "Chess" der Ebay "Marke"

Welche LNBs wirklich eine gute Kreuzpolarisationsentkopplung etc. haben, kann man nur vom echten Fachmann erfahren oder man verfährt nach dem Motto "gute Marke gutes Produkt" und legt ein paar Euro drauf.

Neben den genannten Marken darf ich auch Humax LNBs empfehlen (haben nix zu tun mit den Receivern.....) is wie bei Kenwood HiFi und Kaffeemaschienen


[Beitrag von ROBOT am 27. Aug 2006, 00:05 bearbeitet]
sege
Neuling
#7 erstellt: 27. Aug 2006, 00:42

ROBOT schrieb:

Welche LNBs wirklich eine gute Kreuzpolarisationsentkopplung etc. haben, kann man nur vom echten Fachmann erfahren oder man verfährt nach dem Motto "gute Marke gutes Produkt" und legt ein paar Euro drauf.

ich hätte halt gehofft dass sich hier so einer herumtreibt!
-Blockmaster-
Inventar
#8 erstellt: 27. Aug 2006, 19:21
Ich frage mich halt immer nur warum man sich ne Kathrein Antenne kauft, wenn einem das später plötzlich alles zu teuer ist
DirkRöhre
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Aug 2006, 22:17
Ich tanke meinen S600 auch am WalMarkt, Man muss sparen, wo man kann!
crastro
Stammgast
#10 erstellt: 28. Aug 2006, 08:28
Übrigens macht Kenwood sehr gute Kaffeemaschinen.....
sege
Neuling
#11 erstellt: 04. Sep 2006, 21:41

-Blockmaster- schrieb:
Ich frage mich halt immer nur warum man sich ne Kathrein Antenne kauft, wenn einem das später plötzlich alles zu teuer ist :?

das kann ich dir ganz einfach beantworten: weil man keine ahnung von der materie hat, und sich vom lokalen tv/sat-(fach)händler gut beraten fühlt!
Ultraschall
Inventar
#12 erstellt: 04. Sep 2006, 21:51
Kleiner Tip für Kathrein Spiegel gibt es einen Aluadapter zu kaufen mit dem man dann die normalen LNBs mit 40 mm Halsdurchmeser anderer Hersteller montieren kann.
Die Anschaffung dieses Adapters lohnt sich schon beim ersten neuen LNB und langfristig sowieso total.

Ansonsten ist man preislich auf Kathrein fixiert, wobei die wirklich gute LNBs bauen. Aber weil mechanisch kein anderer passt, können die eben auch schön hohe Preise nehmen.

Gute Erfahrungen habe ich mit LNBs von ALPS, FTE, MTI, WISI; GRUNDIG. Da dürften Twins maximal 35 € kosten. Eher schon 25...30€.
Rauchmaß ist nicht so wichtig. Der Karton ist geduldig und wehrt sich nicht gegen das, was der Hersteller raufdruckt und wer kann das schon nachmessen ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher TWIN-LNB taugt was?
Helge95 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  19 Beiträge
Welcher Twin Lnb ?
_Marg am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  3 Beiträge
Twin oder Quad LNB?
stoemmel am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.02.2011  –  6 Beiträge
S: Empfehlung für Twin LNB
tonimoni am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  3 Beiträge
Twin oder Quad- LNB ?
birdy am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  3 Beiträge
TWIN-LNB an Multiswitch
Argus20001 am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  10 Beiträge
Qualitätsverlust durch twin lnb?
chris290802 am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  2 Beiträge
Twin LNB ausreichend?
Ash-Zayr am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  8 Beiträge
Twin Receiver Twin LNB nötig?
Klaus53123 am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  11 Beiträge
Suche stärksten Twin-LNB
Boss_4 am 26.03.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.913 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedSANDRA68
  • Gesamtzahl an Themen1.528.974
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.093.926