Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

DVI und HDCP???

+A -A
Autor
Beitrag
astralmops
Neuling
#1 erstellt: 02. Mai 2004, 10:17
hallo maenner (und frauen), kann mir jemnd sagen was fuer einen dvd-player ich kauefen muss um fuer meine beamer (ask 3m bzw infocus x350) mit dvi schnittstelle das ideale bild zu zaubern? das geraet ist ja schon ein wenig aelter, also nehm ich nicht an dass es HDCP unterstuetz, d.h. ich muesste einen palyer finden der HDCP nicht "enforced" , richtig? was sit mit demsamsung 935? danke fuer meldungen, gruss, a
astralmops
Neuling
#2 erstellt: 02. Mai 2004, 10:19
und noch eines: laesst sich beim marantz 8400 der HDCP umgehen? grusslingers,a
eox
Inventar
#3 erstellt: 02. Mai 2004, 10:37
hallo
da fällt mir spontan nur der yamakawa 356 ein der hat dvi aber ohne hdcp.
der sinn von hdcp ist eben, dass das nicht umgangen werden kann, schliesslich ist es ein kopierschutz das man das signal nicht an irgend ein gerät ausgeben kann das aufnehmen kann, die gibts zwar noch nicht aber könnte man sich vorstellen das sowas gebaut wird
Surroundman
Inventar
#4 erstellt: 02. Mai 2004, 20:25

da fällt mir spontan nur der yamakawa 356 ein


Klugscheißermodus on:

Es ist der Yamakawa 365

Klugscheißermodus off!


Aber sonst richtig, allerdings gab sonst noch ein paar andere "Chinakracher" mit DVI ohne HDCP, namentlich fällt mir nur der Momitsu 880 ein.
eox
Inventar
#5 erstellt: 02. Mai 2004, 23:00
vertippt

*böse mode an*
user verbann
*böse mode aus*
Gothic-Beast
Stammgast
#6 erstellt: 15. Sep 2004, 02:47
Ich kram den Beitrag hier mal wieder raus...

Im Klartext: Mein feiner NEC1880SX der 2 DVI Eingänge hat (was ja ideal ist PC und DVD Player dran ) kann das Bild gar nicht empfangen wenn er kein HDCP kann?

Gibts da Hoffnung dass man das umgehen kann auf irgend eine legale weise? Ich will ja nix kopieren, ich will nur den teuren Bildschirm möglichst gut ausnutzen.

Irgendein Hersteller wird doch wohl sowas wie nen Adapter dafür baun könne oder nicht?



Hoffe ihr könnt mir helfen


[Beitrag von Gothic-Beast am 15. Sep 2004, 03:00 bearbeitet]
eox
Inventar
#7 erstellt: 15. Sep 2004, 14:39

Im Klartext: Mein feiner NEC1880SX der 2 DVI Eingänge hat (was ja ideal ist PC und DVD Player dran ) kann das Bild gar nicht empfangen wenn er kein HDCP kann?

richtig.
da aber kaum einer auf einem 18zoll tft filme gucken will und diese tft's zu 99% für pc anwendungen sind wir sich das nicht bessern.
umgehen kann man es nicht.
Gothic-Beast
Stammgast
#8 erstellt: 15. Sep 2004, 15:06
Danke für die Antwort ^^

Gibt es mitlerweile bereits andere Player, außer dem 365 der oben genannt wurde, die DVI ohne HDCP haben? Seh ich das richtig dass ich diesen Player am NEC anschließen könnte?
eox
Inventar
#9 erstellt: 15. Sep 2004, 21:27
nö gibt eher immer mehr mit HDCP bzw gleich HDMI schnittstelle die es sowieso nur mit HDCP gibt.
danko
Inventar
#10 erstellt: 16. Sep 2004, 10:58
Hallo Gothic-Beast!

Kannst du mich bitte mal darüber aufklären warum man wenn schon ein PC am Monitor hängt auf biegen und brechen da noch einen DVD-Player anschließen muss.

Der PC kann DVD's mit sicherheit um ein vielfaches besser abspielen als ein buckliger Yamakawa DVD-Player.

CU Danko
eox
Inventar
#11 erstellt: 16. Sep 2004, 11:03

Der PC kann DVD's mit sicherheit um ein vielfaches besser abspielen als ein buckliger Yamakawa DVD-Player.

quallitativ schon besser als ein yamakawa aber, naja es gibt auch dvd-player die sind wirklich besser dann aber auch richtig teuer. Viele leute wollen einfach auch eine simple bedienung, und nicht erst pc booten sw starten etc.
danko
Inventar
#12 erstellt: 16. Sep 2004, 21:20
Aber dann muss es doch nicht unbedingt per DVI sein.

Es gibt z.B. den Amisos 996 mit VGA-Ausgang.
Der wäre doch auch bestens geeignet.

CU Danko
Gothic-Beast
Stammgast
#13 erstellt: 17. Sep 2004, 11:29
Hallo,

Erstens wegen der Bedienung
Zweitens, hast schonmal nen dell Rechner mit einer Readeon 9800 Pro gehört? Der Lüfter übertönt sogar mein Headset

Naja und ich wollt ja eigentlich auch keinen Billigplayer, ich dachte eher an den Denon 2910 der jetzt kommt und dann hab ich das mit dem HDCP gelesen.

Was mich wundert: Warum machen die Hersteller das? Sie müssen es ja nicht wenn es bereits DVI Player ohne HDCP gibt.Haben die was davon?
eox
Inventar
#14 erstellt: 17. Sep 2004, 13:36
yamakawa hält sich einfach nicht an die vorgaben der filmindustrie, alle grösseren machen das... HDCP ist eigendlich pflicht wenn ein hdmi oder DVI ausgang am dvd-player ist.
die filmindustier befürchtete mal wieder highend kopien, allerdings haben die nicht so weit gedacht das keiner DVI signale mit ihrer hohen datenrate sinnvoll aufzeichnen kann...
Gothic-Beast
Stammgast
#16 erstellt: 17. Sep 2004, 14:57
So daran halten sich also die Hersteller an den Kopierschutz.

Ich frag mich warum? Weil DVI ohne HDCP für viele Käufer kein Kaufargument ist. Wäre es das würden bestimmt viele Hersteller abstand davon nehmen.
Auf den mp3 Zug ist damals auch jeder aufgesprungen, damit haben sie der Musikindustrie Milliardenschäden eingehandelt. Wäre mp3 auf dem PC geblieben wäre es heute bestimmt nicht so populär. Aber weils der Kunde will wirds eingebaut damit der eigene Umsatz steigt.
Und jetzt wo DVI kommt und es theoretisch keiner kopieren könnte wie du sagst, bauen sie einen Kopierschutz ein.
Das gibts nicht.

edit: weil ich das von eiskalter engel gelöscht habe.


[Beitrag von eox am 18. Sep 2004, 10:33 bearbeitet]
danko
Inventar
#18 erstellt: 17. Sep 2004, 17:03
Hallo Gothic-Beast!

Das siehst aber ganz falsch.
CD-Audio hatte ja am Anfang keinerlei Kopierschutz und mit MP3 hat man auch keine Originalkopie hergestellt und der Kopierschutz wird ja auch nicht im Wiedergabegerät umgangen sondern schon bei der Umwandlung in MP3. Somit gab es da von Anfang an weniger rechtliche Bedenken der Hersteller.

DVD-Video wurde allerdings gleich mit Kopierschutz konzipiert und eine Ausgabe über DVI/HDMI ohne Kopierschutz würde damit die Umgehung des selbigen bedeuten und eigentlich Kopien in originalqualität zulassen. Wäre nicht das Desaster mit dem CSS-Code der DVD passiert würden die Leute sich heute noch nach der Möglichkeit einer "Originalkopie" die Hände lecken. Nach der Gesetzesänderung 2003 dürfen die Hersteller aber ohnehin kein Produkt mehr auf den Markt bringen welches in der Lage ist einen bestehenden Kopierschutz zu umgehen. Sonst hagelt es Klagen und sehr empfindliche Strafen.
Yamakawa und CO entgehen dem nur weil sie im quasi rechtsfreiem Raum China herstellen lassen. Streng genommen ist eigentlich sogar der Verkauf solcher Player in Deutschland rechtlich nicht ganz einwandfrei.
Ob jetzt das Herstellen einer Kopie unter zuhilfenahme des DVI/HDMI-Ausganges technisch Sinn macht ist dabei erst mal egal.

Also verabschiedet euch von dem Gedanken an DVD-Player mit DVI/HDMI ohne HDCP.

CU Danko
eox
Inventar
#19 erstellt: 18. Sep 2004, 11:01
yamakawa und co rutschen etwas durch unser gesetz durch, das gesetz verbiette es kopierschutz zu umgehen, aber es sagt ja nicht das man einen einsetzen muss.
Gothic-Beast
Stammgast
#20 erstellt: 18. Sep 2004, 18:49
hi Danko,

Ich mein ja nicht dass das genau das selbe ist, ich meine nur es hat niemenden interessiert ob mit mp3 Raubkopien gefördert werden. Alle Hersteller sind auf den Zug aufgesprungen weils der Kunde wollte.

Bin davon übezeugt davon, dass wenn die Nachfrage nach DVI ohne HDCP so groß wäre wie damals die Nachfrage nach mp3, dann wären heute mehr solche Player auf dem Markt. Dass es geht macht Yamakawa ja vor.
eox
Inventar
#21 erstellt: 18. Sep 2004, 19:17
jein das stimmt nur halb, es war so, die filmindustrie hat sich gegen dvd-player mit digital ausgang von anfang an gewehrt, sie wollten das nur mit einem wirksammen kopierschutz zulassen, dafür wurde dann HDCP entwickelt.
hat also nicht direkt was mit nachfrage zu tun, weil die grossen hersteller garnicht die möglichkeit haben welche ohne anzubeiten.
danko
Inventar
#22 erstellt: 19. Sep 2004, 01:50
Hallo!

@Gothic-Beast

Wie gesagt kann es denn DVD-Player Herstellern egal sein wo die MP3-Files herkommen die auf ihren Geräten wiedergegeben werden. Die pure Wiedergabe von MP3 verstößt gegen kein Gesetz. Das MP3 durch die massenhafte Verbreitung über das Internet damit indirekt den Raubkopierboom ausgelöst hat steht da IMO auf einem ganz anderem Blatt.

@all

Fakt ist, es wird von Markenherstellern kein Gerät mit DVI oder HDMI Ausgang ohne HDCP geben. Auch externe HDCP-Decoder wird es nicht geben. So bald China als quasi rechtsfreier Raum wegfällt ist es auch mit den Billigplayern vorbei die unter Umständen solche unzulässigen Ausgänge bieten. Dabei ist der Filmindustrie sich klar das durch div. DE-CSS Tools der Kopierschutz viel einfacher zu unterlaufen ist als mit dem Aushebeln von HDCP. Man darf aber nicht vergessen das DVI und HDMI auch die digitalen Schnittstellen für HDTV sind. Mit HD-DVD oder Blueray ist dann wieder ein neuer Kopierschutz im Rennen und die Filmindustrie kann wieder aufatmen. Natürlich nur bis mal wieder ein gelangweilter schwedischer Schüler sich der Sache annimmt.

CU Danko
eox
Inventar
#23 erstellt: 19. Sep 2004, 09:59
naja HDTV kopieren ist auch nicht wirklich weiter ein problem, gut BR und HD-DVD werden erstmal ne zeit sicher sein, aber naja HDTV von den D-theater tapes etc kopieren ist ja nicht wirklich schwer
satfanman
Inventar
#24 erstellt: 22. Sep 2004, 21:24
Hallo,

Bei mir ist der Plasma Gericom HP 4200 S im einsatz
mit dem Samsung 935 verbunden über DVI.
Meine Vermutung ist das Der Samsung zwar HDCP kann dieses
aber leicht umgangen werden kann.Dieses würde
auch erklären warum oft geschrieben wird das er HDCP
kann und oft auch das er das nicht kann.
Mein Plasma habe ich vor 9 Monaten gekauft
in der Gebrauchsanweisung steht bei DVI das es sich um ein
PC-Eigang handelt von HDCP weit und breit nichts.
Wenn ich den DVD-Player einschalte(Verbunden
über DVI)kommt das Samsung-Loggo danach zuckt das Bild am Plasma kurze Zeit später ist es weg das Display kriselt sehr schnel, mit ganz vielen hellen bunten Punkten.
(Das ist HDCP Verschlüsselung hatte ich mal im Netz gelesen und gesehn.)
Doch wenn ich jezt am Gerätefront des Samsungs 935 die Scalerer funktion zuschalte kommt das Bild wieder!Jezt kann ich jede belibige Auflösung wählen das Bild bleibt da.
Für mich seht es so aus als ob in diesen moment die Verschlüsselung aussezt.

Satfanman


[Beitrag von satfanman am 22. Sep 2004, 21:44 bearbeitet]
mart_in
Stammgast
#25 erstellt: 24. Sep 2004, 19:00
hi!

frage:
was ist die scaler funktion?
gibts nen link?



mart
eox
Inventar
#26 erstellt: 25. Sep 2004, 10:40
ein scaler ist ein gerät das eine niedrige auflösung von irgend einem format annimmt und es auf die native beamer oder plasma/lcd auflösung hochrechnet und dann an einem quallitativ hochwertigen medium (DVI, VGA, YUV) ausgibt.
Das signal ist natürlich auch progressiv nach der wandlung, egal obs vorher interlace oder auch schon progressiv war.
Tobias_Claren
Gesperrt
#27 erstellt: 31. Jan 2005, 22:04
Was hätten die hersteller ohne HDCP und DVI denn zu befürchten?
Yamakawa macht anscheinend nicht mit, und wird hier verkauft (oder?).

Das gleiche Problem werde ich evtl. mit der Reelbox 1100 (HDTV-fähige STB mit DVI und DVD in der nächsten Version) haben.

Wenn ich da einen 1920x1200er TFT-Beamer mit Composite, S-Video, VGA UND DVI (ohne HDCP) anschließen will, sehe ich wohl nur schwarz.....
Da bleibt nur HDTV über VGA..... Trotzdem blöd.....

Was wurde hier eigentlich wegzensiert?Muss ich bei dem Thema auch damit rechnen :-/ ?


Wer will überhaupt das DVI-Signal aufzeichen? Haben die noch nicht gemerkt dass CSS schon lange geknackt ist 0_o ?
Das geht doch viel einfacher direkt von der DVD als Originale VOB-Datei.....
Aber was nicht sein darf, das kann nicht sein.....

Gibt es keine Box mit DVI-verschlüsselt rein, und DVI-unverschlüsselt raus?
Sollte doch technisch machbar sein. Was geht wird gemacht..... Für die Chinesen bestimmt.....


Gerade bei der Reelbox mit DVD-Player UND Festplatte wird es noch viel SInnlose HDCP drin zu haben, da die Linuxer die sowieso dafür Software schreiben werden auch gleich noch De-CSS einbauen können.
Also eine Kopie vom Player zur Platte und das gleiche noch ins Netzwerk.

Ist so eine HDCP-Verschlüsselung in einer so offenen Box (Linux) von einem Programmierer zu umgehen?
Das wäre wenigstens etwas.
eox
Inventar
#28 erstellt: 31. Jan 2005, 22:19
eigendlich hast du recht da kaum ein gerät in der lage wäre die enorme datenrate von DVI aufzuzeichnen...

Was wurde hier eigentlich wegzensiert?Muss ich bei dem Thema auch damit rechnen :-/ ?

hm ich hab nichts weggemacht...
Brix
Stammgast
#29 erstellt: 02. Feb 2005, 13:46

Gibt es keine Box mit DVI-verschlüsselt rein, und DVI-unverschlüsselt raus?
Sollte doch technisch machbar sein. Was geht wird gemacht..... Für die Chinesen bestimmt.....


Ich hab schon alles durchforstet... Nirgends was zu finden... Wenn du was findest, unbedingt posten! Interessiert mich auch.

Technisch sollte das echt kein Problem sein...
Tobias_Claren
Gesperrt
#30 erstellt: 02. Feb 2005, 13:54

Brix schrieb:

Gibt es keine Box mit DVI-verschlüsselt rein, und DVI-unverschlüsselt raus?
Sollte doch technisch machbar sein. Was geht wird gemacht..... Für die Chinesen bestimmt.....


Ich hab schon alles durchforstet... Nirgends was zu finden... Wenn du was findest, unbedingt posten! Interessiert mich auch.

Technisch sollte das echt kein Problem sein...



Stimmt schon.

Dafür müsste wohl auch nicht der Code geknackt sein.
Man nimmt so einen HDCP-fähigen Chip, und der erledigt das.
hans#11
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 11. Feb 2005, 13:51
hallo Ihr,

verfolge diese und ähnlich Foren schon eine Weile.
Ich denke das ich auch ein "Opfer" von HDCP bin.
Als Bildschirm verwende ich einen Plasma von Medion, vor ca. 1 1/2 Jahren für (zu)viel Geld gekauft.
Der Medion besitzt ebenfalls eine DVI-I Schnittstelle, welche ich gern als Bildeingang nutzen würde. YUV ist nicht vorhanden, der Rest..naja

Nun zum Thema, auch ich suche dringend einen DVD Player der ohne HDCP ein Bild über DVI liefert.
Nachfragen bei Medion(nach Chip,Software up date...)Aussichtslos
Versuche mit Denon 1910
nix Bild

Nun schleppe ich jedesmal den PC ins Wohnzimmer, Kabelsalat dran, starten..... und zurück

Auf der Suche nach einer bessern Lösung bin ich in den Staaten auf DVI-Swisch`s (teilweise mit Scaler und HDCP)gestosen.
Die Ami`s haben schon länger digitales TV und HDTV
und natürlich auch mehr Geräte welche über DVI Signale liefern. Um diese(mehrer)an ein wiedergabegerät anzuschließen werden dann die o.g.Swischs benutzt.
Teilweise wird dabei das Signal "dekodiert" und kann an Geräten ohne HDCP wiedergegeben werden,

Leider habe ich in Deutschland keine Firma gefunden welche diese Geräte importiert(dürfen sie ja auch nicht wirklich)

wenn jemand also Intresse hat und Verwandschaft oder Bekannte in den USA, ich würde da gern "mitkaufen"

So sehr lange Text für einen Anfänger, ich weiß

Würde mich über intresante Infos, zum Theme freuen
Ja_Me
Stammgast
#32 erstellt: 11. Feb 2005, 23:38
Hallo Hans,

wenn du es mal mit dem YAMAKAWA probierst, es soll DER DVD-Player mit DVI-Ausgang sein, der kein HDCP braucht. Wurde hier im Forum schon viel drüber diskutiert. Vielleicht mal die Suche bemühen. Anbei ein Link, wo du ihn vielleicht ordern kannst.

http://www.reichelt....=YAMAKAWA%20375%20SI
Den gibts da in Silber oder Schwarz.
Ich übernehme aber keine Garantie, ob das mit Nicht-HDCP weiter so bleibt. Ist auf jeden Fall günstiges Angebot.

Gruß
Tobias_Claren
Gesperrt
#33 erstellt: 12. Feb 2005, 01:10

hans#11 schrieb:
hallo Ihr,
Die Ami`s haben schon länger digitales TV und HDTV
und natürlich auch mehr Geräte welche über DVI Signale liefern. Um diese(mehrer)an ein wiedergabegerät anzuschließen werden dann die o.g.Swischs benutzt.
Teilweise wird dabei das Signal "dekodiert" und kann an Geräten ohne HDCP wiedergegeben werden,

Leider habe ich in Deutschland keine Firma gefunden welche diese Geräte importiert(dürfen sie ja auch nicht wirklich)

wenn jemand also Intresse hat und Verwandschaft oder Bekannte in den USA, ich würde da gern "mitkaufen"

So sehr lange Text für einen Anfänger, ich weiß

Würde mich über intresante Infos, zum Theme freuen :P



So ein Gerät intressiert mich evtl. auch.
Gibt es dazu weitere Informationen.
Ich werde demnächst wohl an einer US-Sammelbestellung für HDTV-Displays für den Bau von Videoprojektoren teilnehmen.

Wenn ich genaue Bezeichnungen habe.....
Brix
Stammgast
#34 erstellt: 12. Feb 2005, 13:18
Die Switche dekodieren? Bisher hab ich noch nichts über solche gefunden... Nur welche, die das Eingangssignal 100% an den Ausgang weitergeben... Hast ne URL?
hans#11
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 14. Feb 2005, 00:16
Moin Ihr,

Nein, Nein "dekodieren" ist das falsche Wort,

Der bei DVI-I fehlende Chip, im Vergleich zu DVI-D, wird vom HDCP Signal erkannt und gibt die Leitung "frei"

Der YAMAKAWA schneidet in ALLEN Foren soooooooo schlecht ab das ich mich bis jetzt nicht getraut habe einen zu kaufen. Fernbedienung, Bildqualität, Bildaussetzer, usw
Würde mich da gern eins besseren Belehren lassen

Muß jetzt los
melde mich aber bald noch mal

cu[b]
Tobias_Claren
Gesperrt
#36 erstellt: 14. Feb 2005, 07:49

hans#11 schrieb:
Moin Ihr,

Nein, Nein "dekodieren" ist das falsche Wort,

Der bei DVI-I fehlende Chip, im Vergleich zu DVI-D, wird vom HDCP Signal erkannt und gibt die Leitung "frei"

cu[b]



Das verstehe ich jetzt nicht ganz.

Das HDCP-SIgnal "erkennt" etwas?
Da ist ein Gerät das ein HDCP-Signal durchlässt?
Das nennt man "Kabel", oder ?

Gibt es nun ein "Gerät" dass ein HDCP-Signal auf der anderen Seite frei ausgibt?

Links?!? Namen!?!
eox
Inventar
#37 erstellt: 14. Feb 2005, 12:16
nein gibt es nicht weil das "böse" bzw gegen den kopierschutz wäre und in deutschland nach neustem gesetz eh illegal, danke vater staat das wir das recht auf privatkopie haben was weil nicht ausüben können...
Tobias_Claren
Gesperrt
#38 erstellt: 14. Feb 2005, 17:51

eox schrieb:
nein gibt es nicht weil das "böse" bzw gegen den kopierschutz wäre und in deutschland nach neustem gesetz eh illegal, danke vater staat das wir das recht auf privatkopie haben was weil nicht ausüben können...



Aber hier würde mit den legalen Mitteln (Chips) Das Signal entschlüsset.

Ausserdem muss das nicht heiße, dass es das nicht irgendwo ähnlich wie die Yamakawa-DVD-Player gibt .....
eox
Inventar
#39 erstellt: 15. Feb 2005, 12:55
es steht aber nirgends im gesetz das es hardwaremässig erlaubt ist... da steht das umgehen/knacken von kopierschutz ist verboten.
hans#11
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 15. Feb 2005, 14:14
wenn ich nun wie oben beschrieben die DVD über PC abspiele, umgehe ich dann nicht auch den "Kopierschutz"

Das Problem ist doch die DVI Schnittstelle ohne HDCP, mal als DVI-I für PC (usw)Anwendungen
und DVI-D mit HDCP, für DVD, usw


....mhhh...
eox
Inventar
#41 erstellt: 17. Feb 2005, 23:49
nein... dvd's haben einen kopierschutz aber den umgehst du nur wenn du die dvd selber kopierst...
aber der ausgang hat in diesem falle ja keinen dann umgehst du ja auch nichts...
das einzige wäre das die dvd-player hersteller die hdcp kodierung weg lassen, dann würdest du ja auch nichts umgehen.
hans#11
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 18. Feb 2005, 00:48
"#Völlig HDCP Compliant
HDCP (hoher Definitionsinhaltsschutz) ist ein Standard, der in das Videosignal, es an pirated zu verhindern kodiert wird. Wenn eine Quellvorrichtung kodiertes HDCP ist- und an eine HDTV-Anzeige oder -projektor ohne die korrekte HDCP-Decodierungseinheit angeschlossen wird, wird die Abbildung "snow" oder in einigen Fällen, sehr niedrige Auflösungen (480P) der Bilder relegiert. um HDTV mit HDCP-Befolgung zu sehen, müssen die Quelle und die Sichtanzeigegeräte mit DVI-Anschlüssen, die decodierendem HDCP ermöglichen können, wie dem Switcher 2x1 HDTV ausgerüstet werden#"
http://www.ramelectronics.net/html/hd-DVI-2x1.htm
(auf der URL ist der orginal Text, in englischer Sprache"

Was haltet Ihr davon?????
eox
Inventar
#43 erstellt: 18. Feb 2005, 01:29
verstehe deine frage nicht? die erklären doch nur das das ding voll hdcp kompatibel ist und das wenn hdcp rein kommt auch hdcp raus kommt und die geräte es können müssen
hans#11
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 18. Feb 2005, 11:59


jao,...so kann man das auch lesen, hast recht.

Bin wohl zu sehr von dem Wunsch getrieben endlich eine Lösung zu finden.

Habe grade 1Stunde in einem Forum aus den Staaten verbracht, die haben teils die selben Sorgen. Nur kommt dort noch die Suche nach dem optimalem HD Signal dazu.

Das steht uns ja noch bevor


moin Hans
eox
Inventar
#45 erstellt: 18. Feb 2005, 15:31

Nur kommt dort noch die Suche nach dem optimalem HD Signal dazu.

ach die hab ich auch seit monaten schon ...
hans#11
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 19. Feb 2005, 14:44
Habe mir dein Spielzimmer angesehen

Wenn meine Frau nicht währe, würde es sicher bei mir genauso aussehen.
Allerdings habe ich erst vor 1 Jahr angefangen, und habe sicher noch viel (vergangenes) aufzuarbeiten

Ist schon ein wenig endmutigend, wenn man dann bemerkt, das die gute Beratung beim Kauf, nur der Bereicheerung anderer gedient hat.

HDTV habe ich am vergangenem Wochenende ausprobiert, mein 3,4G war zu 85% ausgelastet, und machte Geräusch als wolle er abheben
Zum Glück ist es ja noch nicht so dringlich und ich kann noch die eine oder andere Endwicklungsstufe abwarten

cu
Hans
eox
Inventar
#47 erstellt: 19. Feb 2005, 16:55
hm wenn dein 3.4er so viel auslastung hat ist das aber nicht gut optmiert mein htpc ist ein 2.53er P4 der läuft problemlos mit ca 80-90% auslastung mit wmvHD und MPEG2 HDTV, fast egal ob 720p oder 1080i

mein zimmer ist aber nicht mehr aktuell, da ist ein bissel neues pc zeug dazu gekommen


[Beitrag von eox am 19. Feb 2005, 16:55 bearbeitet]
Sopur
Stammgast
#48 erstellt: 20. Feb 2005, 03:26
Also, ich denke, das wird sich umgehen lassen. Im Analogen Bereich hatten die DVD-Player doch MacroVision - liess sich auch ausbauen. Denke, wird sich dann auch richten lassen mit dem HDCP.
Wie ist das eigentlich mit den PC Grafikkarten? Im Notfall müsste man sich dann halt einen kleinen Barebone nur um HD-Movies zu sehen zusammen bauen :-)
MFG
Sopur
eox
Inventar
#49 erstellt: 20. Feb 2005, 11:53
die neueren können auch HDCP am dvi
hans#11
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 20. Feb 2005, 13:59
wollte mich noch mal kurz zum eigendlichem Thema melden.
Ihr wisst noch DVI und HDCP

Habe an anderer Stelle im Forum einen DVD Player gefunden der dieses Problem Lösen könnte.
Gestern gleich bestellt, bezahlt und warte jetzt auf den Postmann......auch ist ja Sonntag


Melde mich wenn er da und angeschlossen ist, versprochen.

cu Hans
Sopur
Stammgast
#51 erstellt: 20. Feb 2005, 14:36

eox schrieb:
die neueren können auch HDCP am dvi

Können ist gut :-)
eox
Inventar
#52 erstellt: 20. Feb 2005, 15:17
wieso? einige können es das ist leider notwenig geworden weil einige beamer nur noch HDMI buchsen haben und diese garnicht mehr ohne HDCP signal arbeiten...
Sopur
Stammgast
#53 erstellt: 20. Feb 2005, 15:37
Stimmt, daran habe ich zunächst nicht gedacht.
Heisst können dann aber wirklich nur können, oder müssen?
MFG
Sopur
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
muss dvi switch fuer plasma hdcp haben?
windl am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  4 Beiträge
DVI ohne HDCP
joey552 am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 15.08.2007  –  5 Beiträge
HDMI vs. DVI mit HDCP
Kessel1506 am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  6 Beiträge
HDCP-kompatibler DVI-Switch ?
Siegmar am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.08.2005  –  7 Beiträge
Powerbook/MacMini an DVI mit HDCP
l0rdy am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 16.06.2005  –  2 Beiträge
DVI-D ohne HDCP
speedy3 am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  2 Beiträge
Von HDMI(HDCP) auf DVI (no HDCP)
T34 am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  27 Beiträge
Nicht-HDCP DVD-Player an HDCP-tauglichem LCD-Fernseher
Klimmzugjoe am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  3 Beiträge
10Meter DVI-Kabel? HDCP?
Shana85 am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.08.2006  –  6 Beiträge
Abspielen von kopierten DVDs via DVI/HDCP
chrismo am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.059 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedStefanKoeller
  • Gesamtzahl an Themen1.414.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.931.416

Hersteller in diesem Thread Widget schließen