Flatscreen - horizontale Deckenmontage

+A -A
Autor
Beitrag
Boarderlord
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Apr 2011, 11:25
Hallo, liebe Leute,

ich möchte gern im Schlafzimmer über dem Bett einen Bildschirm montieren, damit man abends im Bett noch gemütlich schauen kann. Eine Wandmontage hatte ich bereits, das hat mir aber nicht gefallen, denn selbst, wenn das Gerät möglichst weit oben an der Wand montiert ist, kriegt man doch immer Nackenstarre und eine Montage rechts oder links vom Bett führt auch nur dazu, dass man irgendwie unbequem liegt, grad, wenn man seinen Schatz im Arm hat.

Daher die Idee, den Bildschirm zentral über dem Bett zu montieren, horizontal unter der Decke (ggf. mit leichtem Neigungswinkel, das muss ich dann noch ausprobieren). Jetzt habe ich dazu ein paar Fragen, bevor ich damit anfange. Erstens würde ich gern wissen, ob es bei den Geräten im horizontalen Betrieb Probleme gibt (normal stehen die Geräte ja senkrecht). Macht es da einen Unterschied, ob man ein Plasma- oder LCD-Gerät benutzt? Gibt es andere Aspekte, die es zu beachten gilt?

Dann stellt sich die Frage nach einer geeigneten Halterung. Die Deckenhalterungen, die ich bisher gesehen habe, haben alle einen langen "Pinn", an dem der Bildschirm dann aber auch wieder senkrecht montiert ist, also nicht das, was ich suche. Eine normale Wandhalterung möchte ich aber auch nicht verwenden, weil die vermutlich auf ganz andere Belastung ausgelegt ist, bzw. zumindest die Belastung in anderer Richtung zieht. Hat jemand schon mal eine Halterung gefunden, die für "Über-Kopf-Montage" ausgelegt ist?

Zu guter letzt würde ich das dann doch lieber von einem Profi montieren lassen. Wer macht so was? Grundsätzlich würde ich so was ja selbst montieren, aber 50kg Fernseher frei schwebend über meinem Bett? Nee nee, ich kenne meine Limits handwerklichen Geschicks. :-) Dann lieber n bissel mehr ausgeben und dafür NICHT nach ein paar Wochen das Gerät mit Schwung auf dem Schädel haben.

Wenn also jemand schon mal Erfahrung mit sowas gemacht hat oder mir eine geeignete Quelle im Netz nennen kann: Ich bin für alle Vorschläge offen.
bui
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2011, 13:30
Hi Boarderlord,
das Bild direkt über Dir wenn Du flach liegst? Das halte ich für sehr unbequem.
Probiere es doch mal aus: Hefte ein entsprechend großes Stück Papier an die Decke und lege Dich (auch mit dem dann unbeachteten "Schatz" im Arm) ins Bett.
Wie lange hältst Du den Blick mehr oder weniger senkrecht nach oben aus?

So habe ich es gemacht: TV auf etwa 2 m höhe an der gegenüberliegenden Wand aufgestellt und motorgetriebene Lattenroste in den Betten eingebaut.

Bei Bedarf ein Knopfdruck und man sitzt sehr bequem, die Beine leicht angewinkelt höher positioniert wie im Liegestuhl.


[Beitrag von bui am 26. Apr 2011, 13:31 bearbeitet]
Boarderlord
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Apr 2011, 14:00
Den Hinweis mit dem Papier an der Decke werde ich mal befolgen, auch mal ne halbe Stunde "probeliegen". Ein zusätzliches Problem mit der Wandmontage ist, dass die gegenüberliegende Wand grad die Fensterseite ist. Wenn, dann müsste ich es mit einem schwenkbaren Armausleger an der linken Wand versuchen, denn ich will mir ja nicht das Licht nehmen, wenn ich grad nicht fernsehe.

Aber die Idee mit dem Lattenrost werde ich auch mal als Alternative durchdenken. Danke.
gstar2002
Neuling
#4 erstellt: 09. Mai 2014, 10:40
Hallo,

möchte dieses Ur-Alt-Thema noch mal aufgreifen, da ich aktuell vor der gleichen Frage stehe.
Ein kleiner 32 Zöller (7 kg) soll im Schlafzimmer an die Decke.

Nach kurzem Test, bin ich nachwievor davon überzeugt, dass die horizontale Befestigung mit leichtem Winkel, die komfortabelste Position im Bett ist. Kein Nackenverrenken etc.

Die Möglichkeiten zur Deckenmontage sind immer noch sehr überschaubar. Ich finde bis dato auch nur diese hässlichen "Teleskopstangen" für Beamer oder bewegliche L-Winkel.
Am liebsten würde ich eine leicht neigbare Wandbefestigung nehmen und einfach an die Decke schrauben. Aber bin mir unsicher, ob das hält?

Hat das hier schon mal jemand ausprobiert?
Letzing
Neuling
#5 erstellt: 17. Jun 2018, 10:21
Hi,

ich weiß das ist ein sehr alter Thread aber es gibt ja sonst niemand der Ahnung hat.

Ich ralle nich warum hier Vermutungen angestellt werden obwohl's noch keiner probiert hat. Er hat doch explizit nach jmd gefragt der Erfahrung damit hat !

So und da komme ich in's Spiel.

Ich habe mir meinen TV mit einer Wandhalterung unter die Decke über meinem Wasserbett geschraubt und muss sagen es ist das größte Fernseherlebnis. Kein Ohren weh vom auf der Seite liegen, kein Nackenweh vom über die Füße schauen. Generell wirkt man im Wasserbett schwerelos und kann so völlig in den Film abtauchen. Der Hammer sag ich Euch.

Und wenn er aus ist spiegelt die schwarzglatte Oberfläche etwas ;-)

Ich werde das aus Platzgründen auch jetzt in meinem Wohnwagen machen, da gehen Lösungen ab 30 Zoll nämlich nur so. Keine Ahnung warum das keine vorher gemacht hat, vielleicht weil's immer Schlaumeier gibt die meinen sich vorzustellen, dass es unbequem sei.

Ich habe dazu ein Wandrack bei Amazon bestellt. Ich mache direkt mal ein Paar Bilder und lade sie hoch.

Ich hoffe ich kann einigen Leuten helfen.

Beste Grüße

Letzing
Letzing
Neuling
#6 erstellt: 17. Jun 2018, 10:24
So hier ein Paar Bilder, leider etwas dunkel aber man kann es erkennen.

20180617_102209

20180617_102219

20180617_102224
Apalone
Inventar
#7 erstellt: 17. Jun 2018, 10:51
scheint aber sehr individuell zu sein...

Nicht umsonst gibt es ja kaum zustimmende Rückmeldungen.

Meine persönlichem Meinung?
Wie kann man sowas gemütlich finden?!?

BTW:
Hier wird nicht selten auf guten Klang Wert gelegt. Wie hast du denn die Lautsprecher positioniert und befestigt?!?

Also für mich:
komplett ungeeignet!
Letzing
Neuling
#8 erstellt: 17. Jun 2018, 11:40
Das ist doch nur der Schlafzimmer Tv. Da hab ich mut klang nix gemacht. Es gibt aber spezielle Wasserbettenlösungen mit Bass im Wasser. Ich hab das mal in nem Studio getestet. Der Wahnsinn..

Es gibt wenig Zustimmung weil noch NIEMAND versucht hat.

Ungemütlich ist ehrlich der größte Schwachsinn.

Alle anderen Lösungen sind definitiv ungemütlicher !

Ich hab ja schon alkes probiert. Mir kann kein Brillenträger zum Beispiel erzählen, dass es toll ist auf der Seite zu liegen und die ganze Zeit den Bügeldruck zu spüren.

Wie kannst Du so eine Aussage treffen ? Versuchen und eines besseren belehren lassen ;-) nich nur spekulieren
Letzing
Neuling
#9 erstellt: 17. Jun 2018, 11:51
Ich weiß ja nich vielleicht schläfst Du ja im stehen wie ein Pferd oder mit den Füßen an die Decke gekrallt wie ein Vampir.

Für alle normalen Menschen die im liegen schlafen ist es die beste Lösung
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 17. Jun 2018, 13:13
Ja, für die, die im Liegen schlafen.

ich schlafe auch im Liegen.

Für die, die einen Film sehen wollen, ist das eher nichts.
Letzing
Neuling
#11 erstellt: 17. Jun 2018, 14:21

Hallo, liebe Leute,

ich möchte gern im Schlafzimmer über dem Bett einen Bildschirm montieren, damit man abends im Bett noch gemütlich schauen kann. Eine Wandmontage hatte ich bereits, das hat mir aber nicht gefallen, denn selbst, wenn das Gerät möglichst weit oben an der Wand montiert ist, kriegt man doch immer Nackenstarre und eine Montage rechts oder links vom Bett führt auch nur dazu, dass man irgendwie unbequem liegt, grad, wenn man seinen Schatz im Arm hat.



Wie wärs mit lesen bevor man blödes Zeug schreibt ?


[Beitrag von Letzing am 17. Jun 2018, 14:21 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 17. Jun 2018, 22:45
[quote="Letzing (Beitrag #11)"][quote]....Wie wärs mit lesen bevor man blödes Zeug schreibt ?[/quote]

ingeniero
Neuling
#13 erstellt: 12. Jul 2018, 21:51
Kaufempfehlung für TV / Monitor Deckenmontage

Ich habe diesen alten thread nochmals ausgegraben weil er, laut Google, nach wie vor der relevanteste im Deutschsprachigem Bereich ist.

Auf Anraten meines Physiotherapeuten, Orthopäden und Chiropraktiker werde ich ebenfalls einen zu diesem Zwecke gekauften Flatscreen horizontal über dem Bett montieren, da somit mehrere Stunden täglich meine HWS gesteckt wird.

Wir sind hier in einem Technik Forum: Es interessiert mich hier der technische Aspekt, also nicht ob irgend ein Laberer dass schön findet oder sich unbequem vorstellt.

Frage 1: Konvektionskühlung; vermutlich gibt es einen Wärmestau ? gibt es Geräte mit Zwangsbelüftung (thermostatisch gesteuerte Lüfter ???)

Frage 2: Befestigung mit Spezialhalterung, Massanfertigung;
Verzieht sich das Chassis ? Welche Geräte sind mechanisch stabil ?
Nicht allzu dünn besser! Die abgehängte Decke könnte auch ein Gerät von 10cm Dicke bequem aufnehmen!

Frage 3: Betrachtungsabstand vom Bett zur Decke nur knapp 2m also Diagonale 40" schon reichlich ? Bin -3.75 Dioptrien kurzsichtig.

Frage 4: Um auch einen Spiegeleffekt zu erreichen: Welche Kameras für wenig Licht und wenig Latenz ? Analog Eingang FBAS low res verm. besser ? Welches GErät hat heutzutage noch 3 FBAS Eingänge ?

Frage 5 :Lautsprecher; ich plane KFZ Einbaulautsprecher 18cm 2 Wege mit der geräteeigenen Endstufe zu verwenden, oder Bluetooth ?

Samsung bearbeitet meine Anfrage bezüglich Kaufempfehlung seit 9.7.18 aber bisher kam noch nix.


[Beitrag von ingeniero am 12. Jul 2018, 22:58 bearbeitet]
marbeja
Neuling
#14 erstellt: 12. Jul 2018, 22:55
das würde mich auch interessieren, Google findet zum Thema


"
Passt überal.
In der Wand, auf der Wand, von der Decke hängend, freistehend, als Pultterminal, eingebaut in eine Konsole oder ein Möbel

Dank der passiven Kühlung und der geringen Einbautiefe der LOFTmount Monitore ist nahezu jede Einbau– und Montagesituation realisierbar. Design-Ästheten werden sich insbesondere über die Möglichkeit des flächenbündigen Wandeinbaus freuen, der mit oder ohne Schattenfuge ausgeführt werden kann. Das ausgeklügelte Haltesystem der optionalen Einbauwanne sorgt dabei für Wartungsfreundlichkeit und macht durch die integrierte Schwingungsentkopplung auch einen Einsatz in erschütterungsanfälligen Umgebungen möglich.

Die Montage auf der Wand oder von der Decke hängend wird durch universelle Befestigungsmöglichkeiten gemäß der VESA-Halterungsnorm unterstützt. Standard-Montagesituationen sind damit einfach und kostengünstig beherrschbar. Für komplexe Montageanforderungen bieten wir Ihnen auf Wunsch Individuallösungen.

LOFTmount Einbaubildschirme können horizontal oder vertikal betrieben werden. Bei bestimmten Montagevarianten kann die plane Monitorrückseite auch als Werbefläche genutzt werden.
"


Aber das sind teuere Spezialmonitore ohne die Funktionalität eines TV, aber für Dentalpraxen sehr interessant!


[Beitrag von marbeja am 12. Jul 2018, 22:58 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#15 erstellt: 13. Jul 2018, 10:43
In der flach liegenden Position würde ich nicht viel vom Film mitbekommen. Ich würde nach kurzer Zeit einschlafen.
Bei mir habe ich das Thema mit einem zweiten Kopfkissen gelöst auf der schräg ansteigenden Rückseite des Betts.
Klappt super, ohne Nackenstarre oder ähnliches.

Slati
ingeniero
Neuling
#16 erstellt: 13. Jul 2018, 11:31
Wie bereits geschrieben, Technikforum! kein Blabla bitte!

Frag mal deinen Orthopaeden wie Recht ich habe!
schraddeler
Inventar
#17 erstellt: 13. Jul 2018, 11:48
Ich würde da garnicht viel Geschiss machen, für 200€ kriegt man jederzeit einen 32", den frickelt man dann an die Decke und gut ist. Wenn er dann nach 3 Wochen anfängt zu stinken und kaputtgeht weißt du das der für horizontale Montage nicht geeignet ist, was ich aber nicht glaube.
Für den Anschluß von externen Lautsprechern muß das Gerät umgebaut werden, dadurch erlischt natürlich die Garantie und du mußt halt auch noch jemanden haben der es macht. Einfacher ist beim Kauf darauf zu achten das der TV einen Kopfhörerausgang hat, dann brauchst du nur noch einen kleinen Verstärker. Oder du schließt direkt ein paar PC-Lautsprecher an.

gruß schraddeler
ingeniero
Neuling
#18 erstellt: 13. Jul 2018, 11:54
ich wollte da schon was hochwertiges kaufen und esthetisch montieren, mit Schattenfuge etc. dient ja nicht nur zum einsamen Fernsehgucken sondern hat auch Imagewert.

das mit der Kopfhörerbuchse wird leider bei Samsung nicht unterstützt, die haben da eine andere Klangregelung als bei Lautsprecher, daher schraub ich die Kiste einfach auf und führe die Kabel raus, evtl lasse ich ja gleich den Deckel weg, dann kommt die IR Strahlungswärme besser raus.

Haben die spezielle Siegel Plomben dran oder woher wollen die im Garantiefall wissen dass mein Gerät mal offen war?
n5pdimi
Inventar
#19 erstellt: 13. Jul 2018, 11:57

ingeniero (Beitrag #18) schrieb:

Haben die spezielle Siegel Plomben dran oder woher wollen die im Garantiefall wissen dass mein Gerät mal offen war?


Ähm, hast Du Dir mal angeschuat wie "moderne" Flatscreens gebaut sind? Da sieht doch ein blinder mit Krückstock, wenn da auch nur ein Schraubenzieher in die Nähe des Geräts gekommen ist....
ingeniero
Neuling
#20 erstellt: 13. Jul 2018, 12:21
Ich denke mit dem richtigen Werkzeug kann man das Gerät
öffnen ohne Spuren zu hinterlassen,

ist es Garantie wenn der Betrieb nicht vertikal erfolgt??

Vielleicht sollte man einfach einen Burn-In Test machen in dem das Gerät 24Stunden horizontal heiss läuft um ggf Garantie zu beanspruchen leider altert dabei jeder Halbleiter.

Oder ich baue vorsorglich Lüfter in die Rigips Decke mit ein ?


Naja ich seh schon, hier kommen wir nicht weiter, einfach mal neu kaufen
Probieren und ggf wieder wegschmeißen...


[Beitrag von ingeniero am 13. Jul 2018, 12:22 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#21 erstellt: 13. Jul 2018, 12:49
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das für einen LCD Irgendein Probelm darstellt, so betrieben zu werden. Lüftungsschlitze sollte generell frei bleiben, aber wenn man sich anguckt, wie Dicht manche Wandhalterungen an der Wand dran klatschen, kräht da auch kein Hahn danach.
Slatibartfass
Inventar
#22 erstellt: 13. Jul 2018, 12:59

ingeniero (Beitrag #16) schrieb:

Frag mal deinen Orthopaeden wie Recht ich habe!

Habe und brauche keinen Othopäden, trotz jahrelangem TV Schauen im Bett auf diese Weise.
Das sollte wohl alles sagen.

Slati
Apalone
Inventar
#23 erstellt: 13. Jul 2018, 13:12

ingeniero (Beitrag #13) schrieb:
.....Auf Anraten meines Physiotherapeuten, Orthopäden und Chiropraktiker werde ich ebenfalls einen zu diesem Zwecke gekauften Flatscreen horizontal über dem Bett montieren, da somit mehrere Stunden täglich meine HWS gesteckt wird.....


bestimmt....

Dann würde bei jedem, der flach im Bett liegt, automatisch die HWS gestreckt.

Die Aussage ist "nicht durchdacht"!

Aber -wie andere auch- macht man sich bei so einem Trivialproblem einen Kopf:
Ausprobieren!

Gesundheitlich bringt es eher Nachteile. Und das "Image" wird garantiert leiden.

Aber wem's gefällt?
ingeniero
Neuling
#24 erstellt: 13. Jul 2018, 13:20
jaja so einfach ist das sagt der Doc, aber überlassen wir die HWS Probleme lieber dem medizinisch geschulten Personal .....
--- gibt es hier niemand der Ahnung von Elektronik / Technik hat ??
schraddeler
Inventar
#25 erstellt: 13. Jul 2018, 13:20
Also ich denke auch das der TV keinen Schaden nimmt, wir haben in der Firma auch schon in kleine Nischen und Schränke Bildschirme eingelassen, da gab es sehr selten thermische Probleme, und eine Zwischendecke sollte da genug Luft bieten. Aber horizontal haben wir halt noch nie was eingebaut, das schrägste war ein 21" Display mit ungefähr 75°. Diese Montageart ist halt auch nicht weit verbreitet, da wirst du selbst probieren müssen.
Ob man erkennen kann das am Gerät manipuliert wurde oder nicht ist das eine, die Garantie erlischt trotzdem. Ich selbst habe auch mal an einem TV die internen Lautsprecher abgeklemmt und die Anschlüße nach außen geführt, das hat man schon gesehen, allerdings habe ich mir auch keine sonderliche Mühe beim ablöten gegeben
Beim Einbau sollte man neben dem ästhetischen auch das praktische berücksichtigen. So wirst du vermutlich eine sehr aufwändige Halterung benötigen, die auch exakt justiert werden muß. Auch im Servicefall oder bei Nachrüstungen ist ein Zugriff oft nur sehr schwer möglich. Ich fluche auf der Arbeit andauernd über bündig eingelassene Displays oder in der Decke verbaute Beamer, weil man da nur sehr schlecht drankommt oder sogar zum sicheren arbeiten ein Gerüste stellen muss.

gruß schraddeler
ingeniero
Neuling
#26 erstellt: 13. Jul 2018, 14:09
Danke, das war die Art von Antwort die ich gesucht habe!
Ich werde es also einfach mal bauen und Euch dann hier mit Fotos beglücken!
Mal schauen was meine Freundinnen sagen wenn es statt Spiegel Monitor überm Bett gibt
ingeniero
Neuling
#27 erstellt: 13. Jul 2018, 17:40
Samsung schreibt dazu:

vielen Dank für Ihre Anfrage. Gern unterstütze ich Sie.

Eine horizontale Montage Ihres Samsung Fernsehers an einer Decke ist nicht möglich. Dies ist nicht vorgesehen und kann zu Schäden am Fernseher führen, die nicht über die Garantie abgedeckt sind (unabhängig von der Belüftung).

Unsere Samsung Fernsehgeräte sind nur für einen aufrechten, senkrechten Betrieb konzipiert und dürfen auch nur so verwendet werden.

Falls Fragen offengeblieben sind, nutzen Sie doch unseren Chat – und wir antworten sofort. Klicken Sie dazu auf folgenden Link:


http://www.samsung.com/de/support/chat/


[Beitrag von ingeniero am 13. Jul 2018, 18:06 bearbeitet]
Robokaefer
Neuling
#28 erstellt: 08. Sep 2019, 21:59
Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum und wollte mal von meinen Erfahrungen berichten. Seit Jahren hatte ich vor, einen Bildschirm flach über die Decke zu hängen. Am Markt gab und gibt es keine geeigneten Halterungen, mit denen man einen Fernseher flach aufhängen kann. Und jeden, den man fragt, der sagt einem, dass es nicht geht.

Vor zwei Jahren habe ich es dann einfach gemacht und einen 43 Zoll Bildschirm übers Bett gehängt. Die Halterung habe ich mir von einer Metallbaufirma bauen lassen. Sie hat eine Aufbauhöhe von gerade mal 10 mm. Ich hatte alle namhaften TV-Hersteller angeschrieben und um Mitteilung gebeten, ob ihre Modelle das vertragen. Bis auf einen Hersteller haben alle abgeraten. Einzig SONY hatte mir zurückgemeldet, dass alle ihre Geräte hierfür tauglich sind und mir viel Spaß gewünscht.

Seit zwei Jahren hängt der Fernseher über unserem Bett und es ist ein wahres Erlebnis. Jeder, der es mal ausprobiert hat, ist begeistert davon. Ich kann es daher nur wärmstens empfehlen und der Fernseher hat bis heute keinerlei Anstalten gemacht, dass er zu warm werde oder so. Also einfach machen und genießen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
horizontale schatten?
iX am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  4 Beiträge
Horizontale Streifen
mjbrunner am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  2 Beiträge
Toshiba MT-500 Deckenmontage
heinzteufel am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  2 Beiträge
Z3 Stromkabel / Deckenmontage
stefan_nl am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  11 Beiträge
Tipps zur Kabelverlegung/ Beamer Deckenmontage
Wassillis am 22.02.2018  –  Letzte Antwort am 22.02.2018  –  3 Beiträge
Horizontale Streifen im Bild
jsn am 04.07.2008  –  Letzte Antwort am 04.07.2008  –  2 Beiträge
horizontale Streifen im Bild
goodlike am 30.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  15 Beiträge
Analog-Kabel Horizontale Streifen
evilstevo am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  8 Beiträge
Horizontale Streifen im Bild
-andi89- am 26.04.2015  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  6 Beiträge
Verkabelung Flatscreen, DVR (Kabelfernsehen)
scm21614 am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitglieditawaync
  • Gesamtzahl an Themen1.449.598
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.754

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen