Hochwertige Antennenkabel sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
fenasi_kerim!
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Sep 2005, 12:36
Hallo zusammen,

ich habe mein Wohnzimmer ein wenig umgestellt und benötige nunmehr ein deutlich kürzeres SAT-Antennenkabel (ca. 2m).

Bin auch bereits für die 2m bis Euro 100,-- hinzulegen.

Hat jemand im Forum evtl. ein hochwertiges Antennenkabel verbaut. z.B. vom Kimber Kable, HMS, Sommer o.ä.

Wie deutlich sichtbar sind die Unterschiede zum "normalen" Kabel. Mailt mal eure Praxiserfahrungen.

Danke
q12
Inventar
#2 erstellt: 16. Sep 2005, 12:42
ein fachgerechtes, aber normales Anschlusskabel im Vergleich zu einem super, wichtig das es teuer ist Kabel und du wirst mit sicherheit keinen unterschied finden.

Ein Kabel hat eine Dämpung 1-2 dB- bei dieser Länge aber uninteressant denn das Endgerät ist für 60-78dB ausgelegt.

Es hat Kontaktstellen, aber ob 24Karat Gold oder Vernickelt, Du wirst die 0,01 Ohm nicht nachweisen können.

Es hat eine Impedanz von 75Ohm, hier gibt es je nach Hersteller Welligkeiten, die sich für Dich im Pegel im Verhältnis zur Frequenz darstellen, relativ uninteressant, Pegel hatten wir schon.

Verbindung des Kabels mit den Steckern, Druckverbindung, Schweissververbindung, Schirmanschluss 3fach am Stecker angeschweisst, hier arbeitet jeder Hersteller anders - für den Anwender relativ uniteressant

Steckverhalten und Passgenauigkeit der IEC Norm- unterschiede sind deutlich zu finden, Stecker (Buchsen) die nur mit einer Zange sich trennen lassen und andere die wackeln- die frage- anzahl der steckungen pro woche oder Tag sind es bei Dir ?

psychologischer, vom Menschen sichtbarer unterschied im Bild beim KABELKÄUFER- billig zu teuer - eindeutig - von einer weiteren NEUTRALEN Testperson nicht nachweisbar

was verlangt der Markt ?

ein 5Euro Kabel Klasse A ZZF G686 552Bmit CE Zeichen doppelt geschirmt ... das Sind Kabel die auch von Kabelnetzbetreibern ausgegeben werden, mit denen Milionen Menschen gut leben, von der REG Behörde für Post und Telekomunikation definiert

ein 50Euro Kabel in Gold, auch techn. alles TOP die dann am FS Gerät und an der Teilnehmeranschlussdose auf 0815 Technik treffen und wo in vielen Fällen die Anschlussbedingungen nach EN50083-7 nicht eingehalten sind


ein Kabel für 500Euro für die wo man nicht mehr helfen kann

wenn am Hausanschlussverstärker und in der Kabelanlage Feinheiten nicht eingehalten werden, so wirken sie sich viel deutlicher, oft katastrophaler aus als jedes Anschlusskabel in typ. Längen von 1,5m - 10m, vorausgesetzt es ist i.o.

dein preisangebot wird die händler zum jubeln bringen !
ROBOT
Inventar
#3 erstellt: 20. Sep 2005, 18:44
Ich schließe mich dem Vorredner fast in allen Punkten zu, mit den Erwiederungen:

- Antennenkabel (IEC), die teilweise bei den Leuten anzutreffen sind sind grausame Schnürsenkel wo die Spezifizierungen nur aufgedruckt sind mit tatsächlich 08/15 IEC Steckern, und diese Kabel haben die Leute von ihren jeweiligen "Fachleuten" bekommen. Über die Qualität die aus vielen Kabeldosen rauskommt will ich mich gar nicht weiter auslassen...

- fertige SAT Kabel habe ich auch schon schlimmstes gesehen, auch was aktuell verkauft wird: ich habe mal einen angespritzten F-Stecker aufgeschnitten, und siehe da der Schirm war verdrillt und per Hand angelötet bzw. gepappt und danach wurde der Kunststoff aufvulkanisiert

Grundsätzlich gilt, dass unsere Umgebung immer mehr von Störsignalen durchflutet wird, ein Stichwort ist DECT.
Daher ist der Schirmung hohe Bedeutung zuzumessen, auch wenn das Kabel noch so kurz ist, die Dämpfung spielt sicherlich keine Rolle ob 2 Meter oder 5 Meter.

Enrtscheidend ist allerdings die Durchgängigkeit der Schirmung - was nützt das beste Kabel wenn ein billigster F-Straubstecker draufgepappt wird? Die Schnittstelle SAT-Kabel <> F-Stecker ist -eigene Erfahrung- oftmals eine Achillesferse.

Kimber, HMS - gerade letztere halte ich für Scharlatane, wahrscheinlich haben diese auch als ZF-Kabel ein geheimnisvolles Kästchen

Empfehlung:
Gutes SAT-Kabel, z.B. eben von Sommer das LLX, aber nicht die fertig konfektionierte Ausführung und auch nicht die von HiFi-Regler!!! da sich gelötete F-Stecker dran, sehen gut aus, aber das Schirmungsmass...
Also das LLX und da dran passende Crimp-Stecker ober als Superlösung "Compression" Stecker. Die Werkzeuge sind teuer, aber ein FH oder einige Online-Händler fertigen Dir dies auch. Preis: 20,- Euro Qualität: Besser als jedes "High-End" kabel
XXCrashxx2
Stammgast
#4 erstellt: 25. Sep 2005, 16:27
hi

@robot

und wo bekomme ich jetzt so ein kabel?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
antennenkabel???
americo am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  7 Beiträge
bringt ein hochwertiges Antennenkabel was?
Rotti1975 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  9 Beiträge
hochwertiges antennenkabel????
gordonjevrits am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  2 Beiträge
Antennenkabel.
666angeldust666 am 31.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  15 Beiträge
Antennenkabel?
KRAPPE am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  9 Beiträge
Antennenkabel
Mattl am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  3 Beiträge
Lohnen sich hochwertige analoge Antennenkabel?
Aqualung am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  3 Beiträge
Antennenkabel
informer am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  5 Beiträge
AntennenKabel
MACMAC am 03.05.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  10 Beiträge
Kaufempfehlung Antennenkabel
Zeppelin03 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedviper76
  • Gesamtzahl an Themen1.409.221
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.840.343

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen