RGB oder YUV - sieht man den Unterschied?

+A -A
Autor
Beitrag
6errob
Neuling
#1 erstellt: 26. Mrz 2006, 14:08
Hallo zusammen!

Ich hab mir gerade einen Yamaha RX-V2500 gekauft und nun will ich meinen DVD-Recorder und den Digi-Sat mit Audio und Video da anschliessen und dann mit dem Componentenausgang auf den Plasma-TV.
Jetzt hab ich aber das altbekannte Problem, beide Geräte (DVR und Sat) haben nur SCART-RGB als Ausgänge und keine YUV.
Dazu meine Frage, ich kann jetzt direkt mit dem RGB zum TV oder ich kauf einen Wandler von RGB auf YUV und geh über den AVR zum TV.
Der PLasma-TV kann beides, RGB und YUV.
Wie gross ist der Unterschied zwischen RGB und YUV, sehch das überhaupt?

So ein Wandler kostet immerhin 135 Euronen.

Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht, oder gibt es noch andere Möglichkeiten?


Grüsse aus Österreich

Rob

Samsung 42-S5H, Yamaha RX-V2500, Pioneer DVR520H, Galaxis Easy World 2xCI
nuredo
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mrz 2006, 16:47
Hey,

RGB und YUV sind in etwa gleich, keine Bildunterschiede.

Ich würde den Sat über S-Video und den DVD über YUV anschließen. Falls der Yamaha S-Video in YUV hochrechnet, hast du sogar das S-Video Kabel zwischen AV und Plasma gespart .

mfg
nuredo
6errob
Neuling
#3 erstellt: 26. Mrz 2006, 19:22
Danke erstmal für deine rasche Antwort


nuredo schrieb:
Hey,

Ich würde den Sat über S-Video und den DVD über YUV anschließen.


Leider kann der Pioneer DVR kein YUV.

Sat über S-Video hab ich mal probiert, ist aber merkbar schlechter wie RGB.

Der AVR rechnet FBAS und S-Video hoch auf YUV aber wie gesagt, RGB ist merkbar besser.

Gruss Rob
Micha_321
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Mrz 2006, 07:44
hallo!

dann beide geräte direkt per scart an den plasma und die digi-tonausgänge an den av-receiver.

nur so hast du keinerlei qualitätseinbußen.

Micha
6errob
Neuling
#5 erstellt: 27. Mrz 2006, 11:05

Micha_321 schrieb:
hallo!

dann beide geräte direkt per scart an den plasma



Micha


geht leider nicht, der Plasma hat zwar 2 SCART aber nur eine davon unterstützt RGB und die vielen Kabel zum TV wollt ich mir auch ersparen
Darum hätt ich den AVR gern als Schaltzentrale verwendet.

Hab jetzt im ebay einen Wandlergefunden
http://cgi.ebay.at/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

was meint ihr dazu?

Gruss Rob
Micha_321
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Mrz 2006, 11:10
hallo!

wie wärs alternativ mit einem scart-umschalter? die geräte unterstützen auch RGB. dürften auch günstiger sein als so ein wandler.

Micha
RuHe
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mrz 2006, 06:57
anfänger hat hier bitte auch mal ne doofe frage dazu:

beim yuv /componentenanschluss braucht man ja eine extra leitung für den ton.

was macht man , wenn man den lcd -tv so verkabelt hat,
und den ton ausserdem noch über eine stereoanlage ( receiver) wiedergeben will ?

RuHe
Micha_321
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Mrz 2006, 09:45

RuHe schrieb:
beim yuv /componentenanschluss braucht man ja eine extra leitung für den ton.


hallo!

bei YUV/component handelt es sich um reine videosignale.

nützlicher link (bildanschluss/tonanschluss):www.dvd-tipps-tricks.de


was macht man , wenn man den lcd -tv so verkabelt hat, und den ton ausserdem noch über eine stereoanlage ( receiver) wiedergeben will ?


entweder, falls aus- und eingänge vorhanden, eine digitale verbindung (coaxial oder optisch) der komponenten, oder eine analoge stereo-cinch (rot-weiß) verbindung.

Micha


[Beitrag von Micha_321 am 29. Mrz 2006, 09:48 bearbeitet]
HighDefDoug
Inventar
#9 erstellt: 29. Mrz 2006, 09:48

nuredo schrieb:

RGB und YUV sind in etwa gleich, keine Bildunterschiede.


das würde ich so nich unterschreiben,wenn YUV progressiv ausgegeben wird,is das scho ne verbesserung zum rgb.
nuredo
Stammgast
#10 erstellt: 29. Mrz 2006, 15:40
Hallo HighDefDoug,

zur Aussage YUV und RGB ist in etwa gleich, stehe ich nach wie vor.
Das YUV Progressiv eine Steigerung von YUV ist, ist natürlich auch richtig .

mfg
nuredo
Bufobufo
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2006, 17:33
Hi,


nuredo schrieb:
Hallo HighDefDoug,

zur Aussage YUV und RGB ist in etwa gleich, stehe ich nach wie vor.
Das YUV Progressiv eine Steigerung von YUV ist, ist natürlich auch richtig .

mfg
nuredo


Stimme ich auch zu, RGB und YUV sind ungefähr gleich gut.

Aber das Progressiv immer eine Steigerung ist, stimmt definitiv nicht, ehr das Gegenteil ist der Fall.
Progressiv heißt ja deinterlaced und hier gibt es immense Qualitätsunterschiede bei den De-Interlacern.

Ein normales PAL-Signal wird besser (detailreicher) wiedergegeben, wenn es nicht interlaced wird.
Das typische Zeilenflimmern ist bei LCD's und Plasmas sowieso passe, warum soll man also vorher deinterlacen ?
Das geht hier immer auf die Qualität.

Gruß Jan
HighDefDoug
Inventar
#12 erstellt: 29. Mrz 2006, 17:47
auf lcd zb is dass vollbild logischerweise besser..un wenn ein de-interlacer nich gut arbeitet,´liegts ja ber net am progressiv sondern an der hardware,die es schlecht wandelt..
Bufobufo
Inventar
#13 erstellt: 29. Mrz 2006, 17:51
Hi HighDefDoug,


HighDefDoug schrieb:
auf lcd zb is dass vollbild logischerweise besser..un wenn ein de-interlacer nich gut arbeitet,´liegts ja ber net am progressiv sondern an der hardware,die es schlecht wandelt..


versehe ich nicht ? was willst du damit sagen ?

Gruß Jan
HighDefDoug
Inventar
#14 erstellt: 29. Mrz 2006, 18:00
das auf nem lcd ein vollbild immer besser aussieht (wenn der de-interlacer gut arbeitet).das will ich damit sagen..
Bufobufo
Inventar
#15 erstellt: 29. Mrz 2006, 18:27
Wie schon gesagt,

bei Plasmas und LCD's ist es normalerweise nicht nötig das PAL Eingangs-Signal zu de-interlacen.
Es wird intern sowieso zwischengespeichert, was einem Deinterlacen gleich kommt.

Das Signal kann durch das externe (im DVD-Player) De-interlacen nicht besser werden.
Beim De-interlacen werden die beiden Halbbilder des PAL-Signal zu Vollbildern (Progressiv) zusammengesetzt. Das zur Zeit beste Verfahren dafür ist das adaptive Verfahren, welches jedes Bild Abschnittweise neuberechnet.
Doch auch hier ist keine verlustfreie Umrechnung möglich.

Problemmatischer ist bei die interne Verarbeitungsfrequenz des Displays, wenn die nicht 50 Hz ist, dann können z.B. Kameraschwenks ruckeln.

Mach doch mal den Progessiv-Test mit der Test-DVD
http://www.hifi-foru...um_id=96&thread=5798, dann wirst du evtl. sehen ob dein De-Interlacer wirklich so gut ist.

Gruß Jan


[Beitrag von Bufobufo am 29. Mrz 2006, 18:29 bearbeitet]
HighDefDoug
Inventar
#16 erstellt: 29. Mrz 2006, 18:39

Bufobufo schrieb:
Wie schon gesagt,

bei Plasmas und LCD's ist es normalerweise nicht nötig das PAL Eingangs-Signal zu de-interlacen.
Es wird intern sowieso zwischengespeichert, was einem Deinterlacen gleich kommt.

Das Signal kann durch das externe (im DVD-Player) De-interlacen nicht besser werden.
Beim De-interlacen werden die beiden Halbbilder des PAL-Signal zu Vollbildern (Progressiv) zusammengesetzt. Das zur Zeit beste Verfahren dafür ist das adaptive Verfahren, welches jedes Bild Abschnittweise neuberechnet.
Doch auch hier ist keine verlustfreie Umrechnung möglich.

Problemmatischer ist bei die interne Verarbeitungsfrequenz des Displays, wenn die nicht 50 Hz ist, dann können z.B. Kameraschwenks ruckeln.

Mach doch mal den Progessiv-Test mit der Test-DVD
http://www.hifi-foru...um_id=96&thread=5798, dann wirst du evtl. sehen ob dein De-Interlacer wirklich so gut ist.

Gruß Jan


ich habe die finzel-disc scho seit monaten heim u daher scho mein' faroudja getestet..


[Beitrag von HighDefDoug am 29. Mrz 2006, 18:40 bearbeitet]
6errob
Neuling
#17 erstellt: 29. Mrz 2006, 20:49
Hallo Micha_321


Micha_321 schrieb:
hallo!

wie wärs alternativ mit einem scart-umschalter? die geräte unterstützen auch RGB. dürften auch günstiger sein als so ein wandler.

Micha


hab ich auch schon überlegt, da hab ich aber wieder ein Gerät mehr herumliegen und das Umschalten geht nicht mit FB

Bin jetzt mal auf der Suche nach einer D-BOx2 mit linux drauf, da soll der SCART Ausgang Umschaltbar auf YUV sein und Streaming ist auch möglich.

Gruss Rob
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied YUV und RGB
Mikesun am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.05.2005  –  8 Beiträge
Unterschied RGB -YUV, HDMI????
pistolpete007 am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  2 Beiträge
Unterschied RGB zu YUV (Bildqualität)?
makemyday am 09.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  5 Beiträge
RGB oder YUV Components ?
hsattegel am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  15 Beiträge
RGB oder YUV???
DirkDiggler88 am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  13 Beiträge
HDMI wirklich besser? Alternative YUV oder RGB
Beltane am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  12 Beiträge
XBOX RGB oder YUV
petertx36 am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  5 Beiträge
RGB --> YUV
and59 am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  5 Beiträge
YUV - RGB gleiches Kabel?
donnamatteo am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  3 Beiträge
Unterschied vga->yuv und vga->rgb
krl am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.308 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedMrEnrico11
  • Gesamtzahl an Themen1.425.999
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.141.683

Hersteller in diesem Thread Widget schließen