S-Video oder Composite auf Scart ?

+A -A
Autor
Beitrag
kultakala
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jan 2007, 00:58
Hallo Allerseits,

ich möchte mir einen Media Player zulegen um damit filme vom PC im Wohnzimmer sehen zu können.
Einige Geräte hatte ich mir rausgesucht und am liebsten würde ich den Rapsody N35 nehmen.
Leider hat der an Ausgängen nur S-Video, Component Video, Composite und einen DVI.

Einen neuen LCD-Fernseher hab ich für Ende 2007 eingeplant, noch hab ich das Geld nicht... daher hab ich momentan nur meinen 32 Zoll Röhrenfernseher mit 3 Scart-Eingängen.

Gibts ne Möglichkeit in halbwegs guter Qualität vom Player auf den Fernseher zu kommen ?

Component auf Scart wird wohl nicht gehen und DVI auch nicht... aber was ist mit nem Adapter von S-Video oder Composite auf Scart ?

Kenn mich da leider nicht allzu sehr aus und beim suchen hier hab ich auch nicht wirklich was gefunden woraus ich schlau werde...

Danke im voraus!

Gruß,

kultakala


[Beitrag von kultakala am 17. Jan 2007, 00:59 bearbeitet]
diba
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2007, 11:16
Wenn dein TV kein YUV (=Component) beherrscht, ist das beste Signal S-Video. Adapterkabel Scart->S-Video sind fertig beziehbar.
Die Qualität ist etwas schlechter als Scart-RGB, aber wenn es sowieso nur eine Übergangslösung ist und außerdem der "Monitor" derzeit kein "Großbildschirm" ist, wird der Unterschied nicht so groß sein.
leefx
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Jan 2007, 11:55
ich hab ein ähnliches problem, ich hab einen s-vhc ausgang, aber kein s-vhc am fernsehr. ich war im saturn und die ham mir gesagt ich könnte nur ein bild kriegen, wenn der fernsehr auch svhc kompatibel sei ...
ich denke er isses nich weil er halt kein anschluss hat.
und s-vhc zu vga adapter gäbs nich weil das unterschiedliches signale wären was nich geht ... kann mir jemand dazu einen ratschlag geben wie sich das trotzdem machen lässt?
thx
lee
kultakala
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jan 2007, 12:03
@diba
Der Fernseher ist ein 32 Zoll... aber ich denke die Bildqualität über S-Video dürfte dann ausreichen :-)

Wie ist denn die Qualität im Vergleich von S-Video zu Composite ?

Auf jeden Fall werd ich den Media Player dann wohl kaufen und mir so einen Adapter zulegen.

Danke schonmal für die Antwort!

Gruß,

kultakala
diba
Inventar
#5 erstellt: 17. Jan 2007, 12:04
svh-c sagt mir gar nichts. Meinst du S-VHS, dass wird fälschlicher Weise auch für S-Video verwendet.
S-Video wird über jedes Scartkabel übertragen und wenn dein TV einen Scart Eingang hat kann dieser mit 99%iger Wahrscheinlichkeit auch S-Video entgegennehmen.
Du benötigst dann also ein Kabel S-Video+Audio auf Scart.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
S-Video oder Composite?
Schmiddy123 am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  6 Beiträge
S-Video vs. Composite
Coldplayer am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  5 Beiträge
Composite oder S-video?
QDI am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  5 Beiträge
Scart, Composite, S-Video oder YUV?
tekknokid am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  2 Beiträge
Composite-Video auf S-Video
pallas am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  12 Beiträge
S-Video auf Scart
cherrypatch am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  3 Beiträge
Scart->Composite bzw S-video Adapter
mullmanu am 19.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  7 Beiträge
Composite -> S-Video
m1rk0 am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  3 Beiträge
RGB auf S-Video/Composite
Thierfie am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  14 Beiträge
S-Video in Composite umwandeln
Tonixic am 11.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedAshySlashy
  • Gesamtzahl an Themen1.410.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.848.488

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen