Kurzschluss in Anschlussdose? Und Leistung der Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
GerryM
Neuling
#1 erstellt: 13. Mai 2007, 22:24
Hallo zusammen.
Ich hoffe ich habe das richtige Forum erwischt.

Ich weiß gar nicht so recht wo ich anfangen soll... ;-)

Also, folgendes ist die Ausgangslage (ich versuche mich kurz zu halten):
Im Keller ist die TV-Zuleitung. Die TV-Zuleitung ist an einem 35dB Signalverstärker angeschlossen.
Aus dem Signalverstärker geht ein Kabel an eine Abzweigdose (Stamm-ein) (Beschriftung: Stamm-aus, Stamm-ein, Stich-aus).

Nun führt von Stamm-aus ein Kabel zu insgesammt 4 TV-Dosen. Bei den ersten drei Dosen wird das Signal weitergeschleift (also bei dem Eingangspfeil ist das Kabel "von unten"
bei dem Ausgangspfeil ist das Kabel welches zu nächsten Dose führt). Bei der letzten Dose ist bei dem Ausgangspfeil ein Wiederstand anstelle eines weiterführenden Kabel.
Die Kabelführung ist: Vom Keller an (bzw. in) der Hauswand hoch, über den ganzen Dachboden und in der gegenüberleigenden Hauswand wieder runter.
Durch diese Leitung wird der "linke" Teil des Hauses versorgt.

Das Kabel welches aus Stich-aus kommt läuft parallel zu dem ersten in einem Abstand von ca. 6 m. und versorgt den "rechten" Teil des Hauses, mit einem unterschied.
Auf dem Dachboden ist dieses Kabel unterbrochen und es ist eine weitere Zweigdose (Die gleiche wie im Keller) angebracht. Von dieser Zweigdose wird das Kabel zum einen
auf dem normalen Weg weitergeführt, zum anderen geht eine Stichleitung auf der "rechten" Seite des Hauses in der Mitte wieder eine Etage runter und ist an eine Durchschleifdose angeschlossen.
Von dieser Dose geht das Kabel weiter in die Wand und "verschwindet".

Beim Umbau haben wir, leider ohne über die Kabel nachzudenken, mehrere Wände eingerissen und damit vermutlich auch das Kabel durchtrennt.

Um überhaupt nachvollziehen zu können welches Kabel wo läuft, und was wie angeschlossen ist, habe ich mich mit einem
Multimeter und einem laaaangen Kabel hingesetzt und alle Leitungen durchgemessen. (An der Zweigdose im Keller die Kabel
von Stamm-aus und Stich-aus gelöst, mit dem laaaangen Kabel verbunden und an den jeweiligen Dosen den Wiederstand gemessen.

Das Ergenis ist: Die Kabel sind alle in Ordnung, keine kurzschlüsse.


Nun zu meinen Eigentlichen Fragen:

1. Obwohl die Kabel in Ordnung sind, hatte ich auf jeder Dose einen Kurzschluss (Null-Wiederstand zwischen Anschluss für die Seele und dem öhh da wo das Drahtgeflecht drankommt).
Also habe ich mir die Dosen mal einzeln vorgenommen und komplett von allen Kabeln getrennt gemessen.
Ergebnis: Tatsächlich Null-Wiederstand schon an der Dose.
Gibt es Dosen die so sind? Kann mit solchen Dosen TV überhaupt funktionieren?

2. Muss das Kabel welches in der Wand "verschwindet" noch terminiert bzw. an der Dose abgeklemmt und der Anschluss mit einem Wiederstand versehen werden?

3. Was leistet die Anlage? Wie kann ich ausrechnen ob ich noch Kapazitäten für ein oder zwei weitere Dosen habe?
(Geplant ist, wenn ich das Kabel welches in der Wand "verschwindet" finde, noch eine weitere Durchschleifdose und dahinter noch eine Enddose anzuschließen).



Bei meiner Suche auf Antworten im Internet, habe ich leider nicht viel Hilfreiches gefunden (oder einfach Falsch gesucht).
Was ich gefunden habe ist, das oft Informationen über die Dämpfung (?) von den Dosen erfragt werden.
Wenn diese Informationen noch gebraucht werden, um meine Fragen zu beantworten, muss ich morgen nochmal nachgucken gehen und diese Werte nachliefern.


Ich bedanke mich schonmal für die Zeit die man braucht um den ganzen kram hier zu lesen und freue mich auf Antworten.

Gruß Gerry.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
TV Anschlussdose Problem
chris07 am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  9 Beiträge
Sat-Receiver an TV-Anschlussdose
DrFeelgood am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  5 Beiträge
Seltsamer Kurzschluss am F-Stecker
Schuettelitensassel am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  7 Beiträge
schmaler F-Stecker für Sat-Anschlussdose?
Berse am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  9 Beiträge
Kurzschluss Geräte zerstört
Huminator am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  5 Beiträge
Kathrein ESD 44 Kurzschluss
marcob1979 am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  6 Beiträge
Datenblatt Bosch-BK-Anschlussdose SE 2S 871
achi am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  3 Beiträge
Kurzschluss oder Überlast am Antennekabel
Gunny82 am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  5 Beiträge
HDMI Kabel PC an TV Kurzschluss
Rauschel am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  9 Beiträge
Kurzschluss durch Verbindung von TV und Laptop über HDMI
mashde am 21.05.2015  –  Letzte Antwort am 22.05.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.338 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedmathiaswalden
  • Gesamtzahl an Themen1.420.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.039.825

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen