Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Bull Audio BA-ESW-12 / Erstes Anhauchen

+A -A
Autor
Beitrag
fer0x-
Stammgast
#1 erstellt: 26. Apr 2007, 13:43
Hey,

nach einigen Testberichten, welche sich jedoch stark im Endergebnis unterscheiden, habe ich mir den Bull Audio BA-ESW-12 bestellt, um mein eigenes Urteil zu fällen.

Auslöser des Vorhaben war der Testbericht der Car&HiFi Ausgabe 2/2007. "Super-Woofer" für 100 € hieß es. Testnote 1,5. Brutale "Dunkelbassorgien". Also, worauf warten? Zuschlagen!

Enttäuscht war ich jedoch nach längerer Recherche, weil ich auf den Testbericht eines Users aus dem Forum stieß. Dort heißt es:




das Ding als Audiophil oder Präzise zu betiteln ist doch eigentlich ein sehr Schlechter Witz.



die Bässe sind wie ein Matsch und Sosse, wirklich grausam das Teil.



Das Ding hat überhaupt keinen Klang




Zu dem Zeitpunkt war ich nun sehr verwirrt. Es kann doch nicht sein, dass eine renommierte Audio-Zeitschrift die Leser belügt, damit der Bull Audio gut im Rampenlicht steht?!

Ich zögerte nicht lange und bestellte den Subwoofer bei hifiversand24.de für 79 € + Versand. Übrigens: Guter Shop, blitzschneller Versand und freundlicher Kontakt.

Heute ist der Subwoofer angekommen. Ein großes, schweres Paket. Etwa 15kg. Ordentlich verpackt unter mehreren Lagen Schaumstoff. Wie ein kleines Kind an Weihnachten, freute ich mich und konnte es kaum erwarten den Subwoofer in Händen zu halten.

"Wow!" - Ich hätte nicht erwartet, dass der Subwoofer auf den ersten Blick einen so wertigen, qualitativen Eindruck macht. Nicht schlecht!

Der schwarze Filz ist sauber bezogen. Das Chassis, sowie das Bassreflexrohr sind bündig eingelassen. Der Lautsprecher ist mit 8 torxähnlichen Schrauben festgemacht. Sogar das BR-Rohr ist mit 6 Schräubchen festgemacht. Die roten Schutzbügel machen einen soliden Eindruck und die mir neuartigen Anschlussklemmen sind ebenfalls fest verschraubt.

Aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte:


Frontansicht:



Setenansicht:



Die Schutzbügel:



Bündig eingelassenes Chassis:



Anschlussklemmen:



Bassreflexrohr:





Gefällt, wa?



Zum Soundcheck bin ich leider noch nicht gekommen, dafür habe ich den Woofer kurz an einen Harman/Kardon HK 610 angeschlossen. Treble runter, Bass rauf - Bumm! Holla die Waldfee, was da schon rauskommt ist beachtlich. Zwar klingt er jetzt noch ein wenig schwammig und unkontrolliert, liegt aber am Setup (keine Frequenzweiche usw.), aber dennoch - er macht Bumm und das nicht zu knapp!

Voraussichtlich werde ich den Testbericht erst Morgen vervollständigen können. Bis dahin müsste die Endstufe auch eingetrudelt sein.

to be continued...







fer0x-
Harrycane
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2007, 14:50
Ich weiß zwar nicht wo die Zitate gefunden hast, aber ich kann dir sagen, dass du zufrieden sein wirst mit dem Sub.
Er geht ordentlich laut und ist imho auch präzise.

OT: was bitte sind dunkelbassorgien
fer0x-
Stammgast
#3 erstellt: 26. Apr 2007, 15:03
Die Zitate stammen von ulligrundig, einem User aus dem Forum.

Das Wort "Dunkelbassorgien", hab ich aus der Zeitschrift entnommen =).
Harrycane
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2007, 15:59
ulligrundig

Hast du mal geschaut wie er den Sub getestet hat? Auf dem Vordersitz an 30Watt und dann wundert er sich warum der Sub ihm nicht gefällt.

Diesen "Testbericht" kannst du wirklich vergessen...
fer0x-
Stammgast
#5 erstellt: 26. Apr 2007, 16:04
Jop, kenne seine Testmethode Hm, naja...mal schauen was bei rumkommt!
Tonhahn
Inventar
#6 erstellt: 27. Apr 2007, 00:17
ohje .. das waren noch zeiten mit dem typ.. das war aber soo geil wie der sich zum affen gemacht hat

egal.. ich freu mich auch schon zu hören bzw. zu lesen was der so bei dir macht *frohlich wart*
DYNABLASTER
Inventar
#7 erstellt: 27. Apr 2007, 23:23
Du solltest den Testbericht erst nach etwa 30 Stunden Einspielzeit schreiben...
Tonhahn
Inventar
#8 erstellt: 29. Apr 2007, 18:45
hmm .. wasn los... sub kaputt gegangen ?
fer0x-
Stammgast
#9 erstellt: 30. Apr 2007, 10:24
So, Testbericht kommt heute. Noch ein wenig Geduld Bitte =)
fer0x-
Stammgast
#10 erstellt: 30. Apr 2007, 12:12
Hey,

wie versprochen kommt jetzt der Testbericht vom Bull Audio Subwoofer. Hat sich etwas hingezogen, da ich die Endstufe, die ich extra für den Subwoofer bestellt habe, erst am Samstag angekommen ist.



So, Bilder vom Einbau habe ich noch nicht gemacht, folgen aber noch.



Also, folgendendes Setup:

Sub-Endstufe: Signat Roc 2

HU: Pioneer DEH-2800 MP

FS: Rainbow SLX 265

Subwoofer: Bull Audio BA-ESW-12

Strom fliesst durch 20mm² dicke (dünne) Kabel.



So, nicht gerade das teuerste Setup, aber ich habe absichtlich Einsteigerkomponenten gewählt, da ich der Meinung bin, dass der Bull Audio einer der Subwoofer ist, der kein wirkliches High-End Setup genießen kann. So ist es ziemlich auf einem Level und ich kann jetzt schon mit gutem Gewissen sagen...es reicht!



Was kann der Sub?



Erstmal macht er unheimlich Pegel. Ich kenne zwar seinen Wirkungsgrad nicht, aber ich schätze, dass er so um 89-91dB liegt. Demnach könnte man behaupten, dass 100W aus der Stufe vollkommen für ihn ausreichen. Aber ein wenig mehr kann auch nicht schaden, damit noch ein wenig Luft nach oben bleibt.



Wie beschreibe ich am besten den Klang? Der Subwoofer macht Druck und schiebt gut Luft in das Auto, keine Frage! Jedoch finde ich, dass da ruhig mehr sein könnte. Bei manchen Liedern, speziell bei "Benny Benassi - Satifaction", verdrängt der Subwoofer Luftmengen, die jedes einzelne Haar am Körper vibrieren lassen. Ein klasse Gefühl! Nicht schlecht! Schnell CD gewechselt und "Ludacris - Blueberry Yum Yum" reingeschmissen. Langgezogene Tiefbasspassagen dominieren das Lied. Leider, leider werden diese im Keim erstickt. Tiefbass ist vorhanden, aber definitiv nicht seine Stärke. Schade! Mal gucken ob er anständig prügeln kann. Hm...Techno! Schnell eine CD von "DJ Shog" rausgekramt. Das Lied hört auf den Namen "Jealousy" und bereitet mir Magenschmerzen...nein, nicht weil es schlecht ist, sondern weil der Subwoofer schön in die Magengegend kickt. Fühlt sich gut an!



Natürlich waren das nicht die einzigen Lieder, die ich gehört habe, aber ich kann euch damit beruhigen, dass ich bei keinem Lied enttäuscht war. Sei es HipHop, Techno oder Rock. Der Bull Audio hat immer eine gute Figur gemacht.



Ich konnte beim Hörtest weder Dröhnen noch jegliche Verzerrungen feststellen. Der Subwoofer spielte dauerhaft schön sauber und hört sich noch nichtmal so schlecht an. Es macht sogar unheimlich Spaß mit dem Teil! Musik hören und fühlen! Wirklich toll!



Da ich wirklich begeistert bin von dem Subwoofer, kann ich ihn jedem empfehlen, der für wenig Geld etwas mehr Bass im KFZ haben möchte. Zweifelsohne ein sehr schöner Subwoofer, der keine Kompromisse macht und sich bei jeder Sparte von Musik freut, diese auch wiederzugeben. Angesichts der Tatsache, dass der Subwoofer günstig zu bekommen ist und was er im Endeffekt leistet, würde ich ihm die Schulnote "sehr gut" geben.



Das war's dann auch wieder =)

Gruß

fer0x-
Harrycane
Inventar
#11 erstellt: 01. Mai 2007, 07:37
Hast du ihn vorher eingespielt?

Es ist zwar schön, wenn er so gut spielt (wie erwartet natürlich), aber er wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch an Druck und Spielfreude zulegen, wenn du ihn ein bisschen eingespielt hast.

Ansonsten, Glückwunsch
Bennomat
Inventar
#12 erstellt: 21. Jun 2007, 23:00
habe den sub auch. habe ihn mir vor dem auto gekauft und daheim mit ner großen Endstufe vonnem Kumpel betrieben (am bass ausgang von der dolby, Endstufe hat bestimmt 2x300Wrms gehabt, kein billigteil!!)
und ich muss sagen, dasser auch im zimmer eine gute figur gemacht hat! (bin jetzt am überlegen, ob ich mir irgendwann nochmal n 2ten hol und ins zimma stell) hatt ihn auf kniehöhe, genau vor den knien gehabt. Wahnsinnsgefühl wenn man n bisschen aufdreht, ob jetzt NFS, CS, Film oder Mukke, der Bass kommt sauber und auf Wunsch megastark und der ganze körper vibriert (die Eier werden auch ordentlich durchgerüttelt*muhaha*) Das einzige Problem war dann, das alles im zimmer gescheppert hat, bis auf der subwoofer selbst (sogar die decke, sind holzleisten, weil ich noch nen dachbodn drüber hab). den absoluten höhepunkt möchte ich noch loswerden. ich habe mein zimmer im ersten stock. n bisschen nebs der türe ist mein schreibtisch und dort stand der sub. dann hab ich LinkinPark-numb reingehauen und aufgedreht, bisses sich leicht verzerrt angehört hat (mei, war des laut!) dann bin ich zum briefkasten runtergegangen um nach dem briefkasten zu guggen. zwischen haustür und Diele/Flur befindet sich ein recht leichte Windfang tür, die zu 3/4-4/5 geschlossen war (die Windfangtüre hat ne glasscheibe, die nicht ganz fest im rahmen liegt) und was soll ich sagen? die scheibe hat gescheppert!!!. Der bass ist also durch den türramen, das treppenhaus runter und hat dort noch eine glasscheibe soweit zur vibration gebracht, dass die gescheppert hat. Das hat mich dann restlos überzeugt!!! seitdem schwör ich auf den sub. (wie gesagt, der sub hat den bass noch weitgehendst unverzerrt gespielt!)
hoff ihr könnt n bisschen was damit anfangen, euer Bennomat
MB_W211
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Jun 2007, 22:44
kenne den sub auch ist ein TOP teil!!!
tom999
Inventar
#14 erstellt: 02. Jul 2007, 13:54
Schönes und sinnvolles Setup, wohl das beste aus dem vorhandenen Budget gemacht...

Nur: Den Sub hättest wohl bei Händlern hier ausm Forum günstiger bekommen... Aber egal...
jeremya
Stammgast
#15 erstellt: 02. Jul 2007, 14:54
Ich werde hoffentlich ende der Woche den Sub in nem 50L Geschlossen Gehäuse Testen.

Mal schaun wie es sich dann anhört.
Laut nem Gehäuse Prog soll das 50l geschlossene sich mit dem Sub besser anhören als mit den BR.

Ich werde berichten!
fer0x-
Stammgast
#16 erstellt: 02. Jul 2007, 14:57
Ja, aber nicht mit der Kiste
jeremya
Stammgast
#17 erstellt: 02. Jul 2007, 15:09
Was meinst damit?
fer0x-
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jul 2007, 15:11
Ich habe ja nicht nur das Chassis gekauft und das günstigste Angebot was ich gefunden habe war 79 €
tom999
Inventar
#19 erstellt: 02. Jul 2007, 15:13
Ist doch egal, wegen 10 Euro hin oder her...
jeremya
Stammgast
#20 erstellt: 02. Jul 2007, 15:16
Ahso war nicht aufg mich bezogen..Okay!

Hab das Chassi für 27Euro inkl. Versand bekommen.
fer0x-
Stammgast
#21 erstellt: 02. Jul 2007, 15:18
Für 27 € sicherlich nicht verkehrt8)


PS: Der Bull Audio werkelt immernoch schön vor sich hin, bis das neue Gehäuse vom Reso fertig ist
tom999
Inventar
#22 erstellt: 02. Jul 2007, 15:31
Wieviel Liter hat denn das BR-Gehäuse?
fer0x-
Stammgast
#23 erstellt: 02. Jul 2007, 15:34
Das Original-Gehäuse vom Bull Audio hat 35 Liter.
Fox
Inventar
#24 erstellt: 02. Jul 2007, 15:54
Hat jemand einen Vergleich zwischen dem Bull Audio Sub und dem Helix Deep Blue 12? Ist ja ungefähr das gleiche Preissegment. Man könnte auch noch den Axton CAB 309 zum Vergleich heranziehen. Würde mich einfach mal interessieren ob jemand schon beide, bzw. alle drei gehört hat.
fer0x-
Stammgast
#25 erstellt: 02. Jul 2007, 16:00
Also ohne jetzt alle 3 Woofer gehörtzuhaben, würde ich mich immernoch für den Bull Audio entscheiden. Beim MediaMarkt hab ich mir mal den Deep Blue angehört (im Auto). Fügt sich super ins Gesamtbild ein, sodass der Eindruck entsteht, dass kein Woofer vorhanden ist. Druck und Pegel kann der nicht so ab aber hat imho genügend Tiefgang. Ist ja auch ein Klangwoofer.

Den Axton hatte ich schon oft in der Hand und auch beinahe hinten drin, aber die zwei kurzen BR-Rohre ließen mich darauf schließen, dass der Woofer eher hoch abgestimmt ist und meine Vermutung wurde auch hier im Forum des Öfteren bestätigt.

Also, eher der Bull Audio, macht richtig Laune mit dem Teil! Bin gespannt, wann die nächste Serie rauskommen wird. Ein guten Start hatte Bull Audio ja schonmal


[Beitrag von fer0x- am 02. Jul 2007, 16:00 bearbeitet]
Bennomat
Inventar
#26 erstellt: 02. Jul 2007, 17:27
würde mich übern Bull 15" freun
90-100€ für son teil wäre doch bestimmt was feines
über ne MKII serie bin ich auch mal gespannt.
hoffenltich iss Bull kein "1-Hit-Wonder", weil wie die Absatzzahlen und der rest bei denen aussieht weis ich nicht.
Harrycane
Inventar
#27 erstellt: 02. Jul 2007, 20:01
Also laut dem Datenblatt was man sich für die BullAudio Subs runterladen kann (von der BA Site) gibt es auch einen 10 Zöller! den würde ich mal gern hören...
Sersh22
Inventar
#28 erstellt: 02. Jul 2007, 21:57

Bennomat schrieb:
würde mich übern Bull 15" freun
90-100€ für son teil wäre doch bestimmt was feines


Weisst du was richtig fein ist? Peerless XXLS-10CW in einem hochwertigen MHP-Gehäuse als unbenutzter Ausstellungsstück für 100 Euro.


[Beitrag von Sersh22 am 03. Jul 2007, 22:10 bearbeitet]
Taby
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Jul 2007, 20:06
Ich hab den Bull Audi im moment an einer Steg K4.01 laufen und das Ding geht ordentlich ab Die Steg hat zwar mehr Leistung die der Bull nicht ganz umsetzen kann, aber ganz ehrlich für den Preis für den Sub kann man nicht meckern. Für Einsteiger optimal, für meine Steg könnte ich mir jetzt aber mal was neues suchen...


Aber so spielt der Sub schnell und macht gut Druck und vor allem macht er nicht nur krach, sondern es klingt auch noch
Sersh22
Inventar
#30 erstellt: 05. Jul 2007, 22:01
Ich muss mir dieses Bull-Ding irgendwie anhören. Ein Sub spielt eine Klasse besser als andere Mitbewerber im Preissegment. Es ist doch preis/leistungstechnisch eine Sensation!
Bennomat
Inventar
#31 erstellt: 05. Jul 2007, 22:30

Sersh22 schrieb:
Ich muss mir dieses Bull-Ding irgendwie anhören. Ein Sub spielt eine Klasse besser als andere Mitbewerber im Preissegment. Es ist doch preis/leistungstechnisch eine Sensation!


meinst des jetzt ernst?
wenn ja: Es geschehen noch zeichen und wunder
wenn nein:


[Beitrag von Bennomat am 05. Jul 2007, 22:30 bearbeitet]
Sersh22
Inventar
#32 erstellt: 05. Jul 2007, 22:40
Ich bin ab sofort ein Bull-Audio Fan! So wie du...
Harrycane
Inventar
#33 erstellt: 06. Jul 2007, 10:34
Sersh, bitte lass es doch einfach gut sein damit.
jeremya
Stammgast
#34 erstellt: 06. Jul 2007, 10:46
Typisch wieder mal diese möchtegörn coolen!

aaaaaaaaa!

schön kippppe im maul!!
Sersh22
Inventar
#35 erstellt: 06. Jul 2007, 11:06

Sersh22 schrieb:
Ich muss mir dieses Bull-Ding irgendwie anhören.


Das hab ich ernst gemeint. Bin für alles neue offen!


jeremya schrieb:

schön kippppe im maul!! ;)


Ein Nichtraucher, oder was???


[Beitrag von Sersh22 am 06. Jul 2007, 11:09 bearbeitet]
jeremya
Stammgast
#36 erstellt: 06. Jul 2007, 11:08
Jap nichtraucher ;-)

Aber is wurscht.

Wollte keine diskussion veranstalten.

Hast halt so oft gegen Bulll Audio geschrieben, dass et nervt.

Ansonsten
jeremya
Stammgast
#37 erstellt: 09. Jul 2007, 14:31
So!

Hab am we mal meinen Bull Sub in ein 36Liter geschlossenes gehäuse gebaut.

hat mich mal garnicht begeistert!!!
______________________

Sollte ich BR raus machen?

Bringts das?????


aaaaaaaaa
jeremya
Stammgast
#38 erstellt: 09. Jul 2007, 14:41
Druck macht er schon..

Aber habe denke ich mal zu wenig Litter für geschlossenes Gehäuse.

;-)
Harrycane
Inventar
#39 erstellt: 09. Jul 2007, 17:54
mach mal BR draus... hängt der an der Magnat? Wieviel Watt RMS bringt die denn?
jeremya
Stammgast
#40 erstellt: 09. Jul 2007, 20:04
Ja mach ich auch mal ;-)

Ähm ja leider an der Magnat
Puhh wiueviel die SInus hat weiß ich jetzt nicht.

Hat 180Watt normal für den Sub
Taby
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 10. Jul 2007, 00:14
und null Kontrolle

Hatte den früher auch an dem Schrottding dran, nun aber an ner Steg und da macht er schon einiges her. Man muss aber immer das Preis/Leistungsverältnis sehen. Für das geld spielt der Sub ne ganze Kategorie höher, aber man kann nicht erwarten, dass er ähnlich wie ein High-End Sub klingt. Aber fürs kleine Geld amcht er einiges her...
Royale-Tuning
Stammgast
#42 erstellt: 11. Jul 2007, 20:03
Jetzt mal jemand Erfahungen damit gemacht, ob sich der Bull Audio Sub im 50l Closed besser anhört als im 50l Bassreflex? Hätte 50l closed noch rumliegen, aber empfehlung ist ja 20 liter,und ein zu großes gehäuse soll ja auch nicht gut sein.

Aber wenn der sub sich in 50l closed besser anhört als im 50l Reflex... warum soll ich dann meine kiste verschandeln?


EDIT: HAb mal mit den TSPs um dem kistenrechner gespielt...

Diese daten konnte ich aber nirgends angeben:
Z - 100 Hz: 4,5 Ohm
Z - 1 kHz: 16 Ohm
Z - 10 kHz: 67 Ohm

Hoffe alles richtig eingegeben zu haben, auch mit dem Reflexrohr (7,2cm)

Das kam dabei raus:

20l closed:
http://www.directupload.net/images/070711/JW6782e6.jpg

50l closed:
http://www.directupload.net/images/070711/nU9zjz6V.jpg

50l Bassreflex:
http://www.directupload.net/images/070711/zouzrXtq.jpg

Ich kenn mich da nicht so aus,was meint ihr ist das beste?
Könnt ich das reflexrohr auch seitlich anbringen?


Gruß
David


[Beitrag von Royale-Tuning am 11. Jul 2007, 20:16 bearbeitet]
Harrycane
Inventar
#43 erstellt: 11. Jul 2007, 20:05

jeremya schrieb:
So!

Hab am we mal meinen Bull Sub in ein 36Liter geschlossenes gehäuse gebaut.

hat mich mal garnicht begeistert!!!
______________________

Sollte ich BR raus machen?

Bringts das?????


aaaaaaaaa
Royale-Tuning
Stammgast
#44 erstellt: 11. Jul 2007, 20:19
ja, damit ist meine frage aber nicht beantwortet

Hab oben mal ein paar diagramme hinzugefügt.
Tonhahn
Inventar
#45 erstellt: 11. Jul 2007, 22:18
naja .. das 3. finde ichteressanter (wenn Br die grüne linie sein soll)

ja .. du kannst theoretisch das B.Rohr überall anbringen .. die praxis zeigt aber bessere ergebnisse mit dem einbau auf der selben blatte wo der treiber sitzt.

Mfg Jb
Royale-Tuning
Stammgast
#46 erstellt: 11. Jul 2007, 22:33
Hier mal ne Meinnung aus nem anderen board, mit anschaulicheren diagrammen:


Heinerich schrieb:
Hier siehst Du mal zwei Diagramme:

http://img504.imageshack.us/img504/5372/freqbb6.gif

http://img405.imageshack.us/img405/3302/glcx9.gif

Bei dem ersten Diagramm siehst Du, dass die untere Grenzfrequenz (- 3dB Punkt) für die BR-Box sehr tief liegt (m.A.n. zu tief!).
Auf dem zweiten Diagramm siehst Du die sog. Gruppenlaufzeit (google mal in hifi-forum.de danach; hab keine Lust darüber jetzt Abhandlungen zu schreiben!) Nur so viel: Der Wert für die Gruppenlaufzeit sollte , m. E. deutlich unter 20 msec liegen.

Auch mit anderer Abstimmfrequenz und/oder Literzahlen komme ich in der Simu auf keine zufreidenstellende Simulation.

Außerdem dürfte eine so tief abgestimmte und spielende Box im Auto (wg. Druckkammereffekt (auch nach googlen) döhnig wirken.

Schaue ich mir die anderen Kurven für geschlossene Gehäuse an, gefällt mir die der 20 ltr. Box am besten! Im wirksamen Bereich von unterer Grenzfrequenz (ca. 45 Hz) bis zu max. 80 Hz. verläuft die Kurve günstiger.

Das ist meine Interpretation! Mal sehen, ob sich sonst noch jemand äußert!

Royale-Tuning
Stammgast
#47 erstellt: 13. Jul 2007, 13:19
Moin,
ich hab mich nun auch mal auf ein Konzept festgelegt, dass sogar so ähnlich wie das von fer0x ist. Ist ein LowBudget Projekt im Lupo meiner Freundin.

Das Setting ist sogar noch billiger

Auto: ............ 99er Lupo

HU: .............. Tevion MP3

FS: .............. Org. VW

Sub- Endstufe: ... Signat Roc 2

Sub- Chassis: .... Bull Audio BA-ESW-12

Sub- Kiste: ...... 50 liter geschlossen

Laut der oben stehenden Simulation sollen sich 50l closed besser anhören als BR- zwar weniger Tiefgang, aber dafür auch weniger "dröhnig".

Einbau/Subjektiver Meinungsbericht dann Ende des Monats, bis dahin ist leider noch soviel mit Uni zu tun. Außerdem sind die Teile noch nicht alle da

Gruß,
David
MoonsterBass
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 01. Aug 2007, 18:04
Hi

Habe mir heute den ESW 12 geholt und muss sagen, das teil ist GENIAL. Für das geld bekommt man wirklich fast nix besseres. Hoher Maximal Pegel, und besserer Tiefbass als zB Axton CAB . +
Hab sie an ner Xetec 240.4 dran , und gebe ihr 150 wrms zu essen Und es schmeckt ihr
arCane
Inventar
#49 erstellt: 02. Aug 2007, 10:02
"ihm" bitte Ist doch ein Bulle!
__--Dr._Lee--__
Stammgast
#50 erstellt: 11. Aug 2007, 21:31
Mich würde mal ein Test zwischen dem Bull-Audio und nem RAveland AXX1212 interessieren, also wenn jemand aus Brandenburg hier ist, ich hab nen AXX1212er in nem 39 L BR-Gehäuse wenn einer den BUll-Audio hat können wir mal vergleichen !
Bennomat
Inventar
#51 erstellt: 28. Aug 2007, 23:01

Sersh22 schrieb:
Ich muss mir dieses Bull-Ding irgendwie anhören. Ein Sub spielt eine Klasse besser als andere Mitbewerber im Preissegment. Es ist doch preis/leistungstechnisch eine Sensation!


und sersh, hast den jetzt mal gehört???
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Bull Audio BA-ESW 12 im 50 L geschlossenen Gehäuse
TheCoasterfreak am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  86 Beiträge
Testbericht Bull Audio ESW 12 + Carpower Wanted 4/320
multifan am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  6 Beiträge
TEST: Bull Audio ES-12 in 50 Ltr BR
Harrycane am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  46 Beiträge
Erfahrung BULL Audio
MBj am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2007  –  26 Beiträge
RE Audio SX 12
bretty am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  69 Beiträge
Bull Audio CS-650.75 (16er 2-Wege Komposystem)
Deepflyer am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  12 Beiträge
RE Audio SE 12 D4
schakal80 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  4 Beiträge
Diamond Audio TDX 12 D4
Ryglajoe am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  3 Beiträge
Audio System Radion 12 im doppelten Bassreflexgehäuse
W124-Basstest am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  6 Beiträge
Hifonics ZX-12 Dual
AstraAlex am 04.05.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2017  –  48 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedCheckz3n
  • Gesamtzahl an Themen1.379.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.281.388