ist das technisch versierte Fachhändler ?

+A -A
Autor
Beitrag
InSound
Neuling
#1 erstellt: 22. Mrz 2010, 22:15
Hallo, liebe Freunde der leichten Unterhaltung,

ich habe mittlerweile so viel im Bereich Car-Hifi erlebt, dass ich einfach mal meine letzte Erfahrungen, die ich mit einem sogenannten Car-Hifi- Fachhändler gemacht habe, an die Nachwelt weitertragen muss.

Ich, so clever wie ich nun mal bin, wollte ein paar Informationen zum Thema „Aufrüsten der Lichtmaschine im PKW“ bei meinem Car-Hifi-Fachhändler um die Ecke einholen.

Nichts wie hin zum Händler und rein in die gute Stube….Ach herje, da is wieder der eine Verkäufer, der schon 20 Jahre Berufserfahrung hat und lauter interessante Sachen von sich gibt.
Umdrehen und rausgehen is nich mehr….er hat mich schon gesehen…so ne verdammte Schei… Naja, Schicksalsschläge passieren immer wieder und vor allem zu den ungünstigsten Momenten, daher Schicksal. Hätte nicht irgendein anderer Verkäufer da sein können. Nein, natürlich nicht.

Eine neue Strategie musste umgehend her. Was sollte ich tun, in meiner Not? Nachdenken… Ich habs: „Ich bin der Kunde und stelle meine Fragen und warte einfach mal ab, was ich zu hören bekomme.“ Das ist nicht viel anders, als das was ich vorher vorhatte, nur…dass ich jetzt wissen wollte, wie viel Schei… ich heute zu hören bekomme.

Um das ganze etwas abzukürzen. Ich habe mich geschlagene 1,5 Stunden unterhalten und dabei wahrscheinlich den glauben an die Elektronik, ja sogar an die Physik, oder Technik verloren. Ich bin total deprimiert… ich werde mal meinen lieblings Kuschel-Teddy-Bär mit dem Feuerzeug verbrennen. Sonst komm ich da nie wieder aus der Phase raus.

1) Hab ihr zum Beispiel gewusst, dass man beim Laden der Autobatterie nicht etwa die Ladespannung einstellt, sondern den Strom. Wenn man nämlich einen 25A Ladestrom einstellt, dann sind über Nacht (angenommenen 10Stunden) 250A in die Batterie geflossen. Das is doch super, da kann man am nächsten Morgen die Anlage wieder richtig aufdreh’n. Ein Nachteil hat so ein Ladegerät für 25A jedoch, es kostet ca. 200Euro. Hmm, kann man noch verkraften. Man will ja schließlich Volldampf und nicht Halbdampf!

2) Habt ihr zum Beispiel gewusst, dass die sauteuren 1Farad Kondensatoren (größer 70Euro) sich automatisch vom Bordnetz trennen, wenn man gerade keinen Strom braucht (nur die mit der Elektronikschaltung drauf)? Und wenn dann wieder richtig Strom gebraucht wird, schalten die sich automatisch mit dazu. Ist das nicht toll. Dann verbrauchen sie im abgeschalteten Zustand nämlich keinen Strom und ziehen die Batterie nicht in 3 Tagen leer. Übrigens, die sind nur deshalb so teuer, weil sie sich bei Überspannung, Unterspannung und Kurzschluss vollautomatisch abschalten können. Sprich, die belasten das Bordnetz überhaupt nicht!!!

Das konnte ich mir als Vollblutelektroniker nicht bieten lassen, und fragte, warum das so aussieht, als ob auf den Kondensatoranschlüssen nur einfach ein Paar Abstandsbolzen aufgeschraubt wären. Da is doch gar kein Schalter zu sehen, der die Verbindung irgendwie unterbrechen könnte!!!
Der Fachmann sagt: Hmmm ja, du hast recht, aber ich weiß es auch nicht, wie die das machen. Jedenfalls geht das irgendwie und da gibt es immer noch so was wie Betriebsgeheimnisse.
Ich denke mir: „Da staunt der Leihe und lacht der Fachmann.“ Ok, aber das mit dem Abschalten bei Kurzschluss hätte mich jetzt wirklich brennend interessiert. Lassen wir das und spielen das Spiel weiter.

3) Hab ihr gewusst, dass man für die Verkabelung im Fahrzeug nur Kupferkabel nehmen sollte? Kabel aus Aluminium gehen mal überhaupt nicht. Man schaue sich nur den Gewichtsunterschied an und vergleiche. Voller Häme gibt er mir nen Stappel Kupferkabel und nen Stabel Alu-Kabel (von einem Kunden, der jetzt „Gott sei Danke“ mit Kupfer Kabeln rumfährt) und verkündet: „Ein Fachhändler, so wie wir, verbaut nur hochwertige Sachen.“

Ich dachte immer Aluminium ist der bessere Leiter von beiden. Verträgt jedoch im Gegensatz zu Kupfer nicht so hohe Stromdichten. Aber gut, man lernt ja nie aus...

4) Habt ihr gewusst, dass wenn man im Fahrzeug z.B eine 80Amperestunden Batterie hat und eine 45Amperstunden Batterie parallel schaltet, die kleiner die größere innerhalb kürzester Zeit leer saugt? Also in ungefähr zwei Tagen is dann Feierabend. Muss man sich vorstellen wie ne Affenleiter. Es geht immer nur runter.

Ich denke mir: Ok, der Mann hat recht, es fließen Ausgleichsströme. Da is ganz klar, dass sich die Batterien gegenseitig innerhalb kürzester Zeit entleeren. Na so was, dass mir das erst jetzt jemand sagt. Wenn ich das schon früher gewusst….ach egal.

5) Habt ihr gewusst, dass Kondensatoren, diese 1Farad-Dinger, sofern die nicht ganz teuren eingesetzt werden, auch die Batterie innerhalb kürzester Zeit leer saugen? Die haben nämlich einen Stromverbrauch, der nicht zu vernachlässigen ist.
Der Fachmann erklärt: Die Kondensatoren haben einen verdammt hohen Innenwiderstand, der dazu führt, dass ein sehr hoher Strom fließt.

Ich denke mir: Ich sollte, einfach des guten Gewissens halber, beim nächsten Mal, den Innenwiderstand meiner Batterie messen. Wenn der zu groß ist, dann entlädt sich die Batterie selbst.

6) Habt ihr gewusst, dass man möglichst nicht so viele Kondensatoren in das Netz hängen sollte? Denn wenn die Durchsicht kommt, und der Mechaniker die Batterie abklemmen sollte, dann gibts nen riesen Funken, wenn er sie wieder anklemmen sollte. Das is ja gar nicht so gut.

Zur Info: Das hat er gesagt, da waren wir ca. 45 Minuten lang an dem von mir beschrieben Punkt 2) schon vorbei.
Also, wie war das jetzt noch mal mit Kondensatoren automatisch zu und wegschalten vom Netz. Da hab ich was nicht verstanden, glaube ich…

7) Habt ihr gewusst, dass dieser Händler, so wie alle Fachhändler, nur das verkaufen, was der Kunde auch wirklich braucht?

Ich habe mich an dieses Fachmonolog anschließend, so gütig wie ich bin, noch in ein Verkaufsgespräch verwickeln lassen. In dem ich gesagt bekommen habe, dass man doch mal zu Testzwecken ein paar andere Endstufen an meine Lautsprecher anschließen könnte. Darauf hin konnte ich nur sagen, dass ich meine Technik gern behalten würde, aber trotzdem einen Test nicht abgeneigt wäre. Was kann er denn empfehlen?
Ja, da wäre zunächst die Frage, was ich denn für Lautsprecher hätte. Die Daten kann er natürlich haben. Aber, …was bedeutet schon Leistung in Bezug auf Lautsprecher. Das könnte man ja fast frei definieren…blaa blaaa blubb blubb….gedöns….
Irgendwie muss er doch gemerkt haben, dass ich in irgendeiner Form eine Affinität zu großen Endstufen habe. Da musste er, wie selbstverständlich, zu der Größten aus dem Sortiment der firmeneigenen Analogverstärker greifen. Eine Mussolini…..ääähhhhmmm wie bitte….Mosconi.
Und wie seine Augen gestrahlt haben… aber nein danke. Zu Testzwecken ja, aber ich bin nicht bereit jemals überhaupt irgendein Gerät bei ihm zu kaufen.

Nachher denkt er, ich hätte das alles geglaubt….hehehehe

Ein bisschen Sarkasmus darf sein. Wem das zu viel ist, der sei bitte still, denn… Ich genieße gerade.

Übrigens, wer den Text gelesen hat, weiß um welche Firma es geht. Es geht hier nicht um irgendeine Filiale, sondern um den Hauptstandort der Firma.

Ich möchte betonen, dass nichts überspitzt dargestellt ist und keine Sachen hinzugedichtet worden sind. So, wie es hier steht, hat es sich zugetragen. Ich will hiermit niemanden beleidigen, schon gar nicht die Firma oder den Geschäftsführer. Vor dem Geschäftsführer habe ich größten Respekt, jedoch ist das Personal für meine Begriffe als Verkäufer ungeeignet.

Grüße
Moc
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 23. Mrz 2010, 00:14
Haha, wie schön sowas doch ist . Kenn ich aus meiner Branche auch . Absitzen und nachher drüber lachen...
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#3 erstellt: 23. Mrz 2010, 11:23
Den Text hatte ich in noch nicht mal 5 Minuten durch.

Bei 1,5std Unterhaltung müßte bisl mehr Text stehen.
Oder habt ihr nur Kaffe getrunken und Keks geknabbert?!
'Stefan'
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 29. Mrz 2010, 17:54
Joa, fand ich jetzt nicht mal so unterhaltsam.
bloopers
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mrz 2010, 02:01
Das haut mich alles echt vom Hocker, ich bin total geflasht ob des nonchalanten Nonsens.

Zumal viele der Aussagen nicht einmal wirklich falsch, sondern einfach nur sehr merkwürdig formuliert und von dir misverstanden wurden.

mfg
The-BuTcHeR
Stammgast
#6 erstellt: 01. Apr 2010, 13:07
also ich kenne die art voin verkaufsgesprächen. Aber mache mir da auch nichts mehr drauf.

aber eins dazu, kupfer ist der bessere leiter da der spezifische widerstand niedriger ist als bei alu. Bin selbst auch elektriker. mit der stromdichte hat das nicht viel zu tun. will da jetzt nicht weiter ins detail gehen und lasse zaheln sprechen
Spez. Widerstand AU - 26,5 ∙ 10−3 in Ohm x mm³ x m
Spez. Widerstand CU - 16,78 ∙ 10−3 in Ohm x mm³ x m
lombardi1
Inventar
#7 erstellt: 01. Apr 2010, 14:48
ALso wenn ich schon jemanden kritisiere, sollte man schon fitter sein in Bezug auf Car Hifi.(Alu - Kupfer)

Wenn Du Deinem geschmähten Verkäufer was gutes tun willst, rate dem Chef(Geschäftsführer)diesen Mitarbeiter auf in/ext. Schulung zu schicken.
Im Übrigen nehme ich nicht an das DU in diesen Geschäftslokal
gegen Deinen Willen festgehalten wurdest.
So hättest Du es auch verlassen können.
Das ganze ist nur ein wenig Bla Bla, sonst nichts.

mfg Karl
The-BuTcHeR
Stammgast
#8 erstellt: 01. Apr 2010, 16:12
ähm wie meinst du das mit kritisieren? ist doch so technisch richtig wie ich es geschrieben hab. was hat diese technische aussage mit meiner kompetenz in car hifi zu tun?
'Stefan'
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Apr 2010, 16:28
Karl hat sich auf den Threadersteller bezogen.
lombardi1
Inventar
#10 erstellt: 01. Apr 2010, 16:33
So ist es.
Aber nicht böse gemeint
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
der weg zum FACHHÄNDLER lohnt!
bretty am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  7 Beiträge
Erfahrungen mit Doorboards / Lebensqualität
Music2.0 am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  9 Beiträge
Test eines Rockfort Fosgate T2 2x4ohm Sub
Cheezicrisp19 am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.07.2009  –  5 Beiträge
Alpine CDA 9833R
Klangpurist am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2007  –  52 Beiträge
DAS ist Qualität!
-Flow- am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  26 Beiträge
DAB+ ist besser als UKW
grendia am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 03.06.2020  –  17 Beiträge
Das Bassreflex Sub Gehäuse
Seth76 am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  8 Beiträge
Gute Anlage für ca.600?, geht das?
klenki80 am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2005  –  7 Beiträge
Markenunabhängige Infos zu Alubutyl
radek am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  74 Beiträge
Das geschlossene Sub Gehäuse
Seth76 am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.942 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedWerres
  • Gesamtzahl an Themen1.529.012
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.094.526

Top Hersteller in Car-Hifi: Test- & Erfahrungsberichte Widget schließen