Lautsprecher aktivieren

+A -A
Autor
Beitrag
hgisbit
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Okt 2004, 21:36
Wer hat Erfahrung mit dem Thema?!
2 Fragen...

1. Version: ich besorge mir eine aktive Frequenzweiche, stelle die Bereich nach Lautsprecherangabe ein und gehe danach in jeweils eine Endstufe pro Weg.

2. Version: Ich baue die Frequenzweichen aus den Boxen aus, stecke diese in externe Gehäuse, löte ein bißchen, also wie folgt: Von Vorstufe in Frequenzweichen und dann an die Ausgänge der Frequenzweiche zu den Chassis halt einfach noch die nötigen Endstufen zwischen Frequenzweiche und Chassis.

Sind für die Version 2 die Ströme zu schwach?!
Bringt die Version 2 überhaupt was? Die Verstärker können dann ja besser angepasst werden.
Oder erreiche ich Version 2 einfacher mit Bi-Amping?

Gruß
georgy
Inventar
#2 erstellt: 30. Okt 2004, 23:29
Wenn du die Frequenzweichen der Box zwischen Vor und Endstufe packst, wird nichts dabei rauskommen, weil die passiven Frequenzweichen nicht nur auf den Frequenzgang der einzelnen Chassis abgestimmt sind, sondern auch auf deren Impedanzgang.
Passive Frequenzweichen die zwischen Vor und Endstufe funktionieren müssten komplett neu gemacht werden.

Wenn du eine aktive Frequenzweiche verwenden willst, dann brauchst du für jeden Zweig der Box ( Hoch, Mitel, Baßlautsprecher) eine eigene Endstufe.

Hier läuft ein interessantes Aktivprojekt :
http://www.hifi-foru...um_id=104&thread=820

georgy
hgisbit
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Okt 2004, 00:10
bringt mir das denn generell überhaupt einen Vorteil?!

Also so wie es scheint mag es ja optimal sein ne digital Frequenzweiche zu verwenden und sie mit den Daten zu füttern, die vom Entwickler der Lautsprecher vorgesehen waren.

Aber geht das einfach so?! Oder riskiere ich sogar Klangeinbußen, weil eben jene Effekte fehlen, die in der Frequenzweiche realisiert wurden?!

Gruß
breitband
Stammgast
#4 erstellt: 31. Okt 2004, 11:15

hgisbit schrieb:
bringt mir das denn generell überhaupt einen Vorteil?!
...
Aber geht das einfach so?! Oder riskiere ich sogar Klangeinbußen, weil eben jene Effekte fehlen, die in der Frequenzweiche realisiert wurden?!

Gruß


Die Vorteile sind weniger Verzerrungen durch den Wegfall der passiven Weiche zwischen Verstärker und LS, dadurch weiterhin bessere Kontrolle des LS durch den Verstärker (Dämpfung). Außerdem verringern sich Intermodulationsverzerrungen, wenn einzelne Endstufen die einzelnen Frequenzbereiche übertragen. Und die Betriebssicherheit ist höher, was aber nur für Beschallung wirklich interessant ist. Wenn die Bass-Endstufe im Clipping ist, bleiben Mittel- und Hochtöner davon unbeeindruckt.

Ob man bestehende Boxen gut aktivieren kann oder nicht, hängt vom Frequenzgang der einzelnen Chassis ab. Viele Chassis haben irgendwo Frequenzgangbuckel, die mit passiven Weichen sehr einfach linearisiert werden können. Die Chassis klängen nach einer Aktivierung enstsprechend dem Frequenzgangbuckel verfärbend. Allerdings besteht der größte Vorteil der Aktiv-Technik in der nahezu unbegrenzten Kombinierbarkeit, da Impendanz und Wirkungsgrad der einzelnen Chassis weitgehend egal sind. Sollte jetzt also nach einer Aktivierung z.B. der Mitteltöner "näseln", dann könnte man ihn einfach gegen ein passendes Modell austauschen ohne irgendwas am Rest der Box verändern zu müssen.

Der Klanggewinn lohnt eine Aktivierung in jedem Fall, es ist aber natürlich auch ein ziemlicher Aufwand.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktive Frequenzweiche
JustAquestion am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 26.05.2015  –  8 Beiträge
3 Weg Frequenzweiche - welche Steilheit?
weakbit am 24.05.2014  –  Letzte Antwort am 24.05.2014  –  4 Beiträge
Aktive Frequenzweiche 2-Wege
toosh am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 03.12.2016  –  73 Beiträge
Aktive Frequenzweiche vs. Passive Frequenzweiche
renewutz am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  20 Beiträge
Aktive Frequenzweiche + Endstufe
iHack am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  201 Beiträge
Aktive statt passiver Frequenzweiche?
as1611 am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  6 Beiträge
Frequenzweiche?
Micha412 am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  5 Beiträge
Frequenzweiche bauen
Brötchen_14 am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  12 Beiträge
Aktive vs. Passive Frequenzweiche
ax3 am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  20 Beiträge
Aktive Frequenzweiche
ODBX am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedToHe2307
  • Gesamtzahl an Themen1.472.210
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.146

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen