Was haltet ihr von den ASE-Schulungsbausätzen?

+A -A
Autor
Beitrag
Samyk
Stammgast
#1 erstellt: 15. Jul 2008, 17:13
Bin zufällig beim stöbern nach heimkinotauglichen günstigen DIY-Bausätzen auf den ASE-Schulungsbausatz StartAirKit gestoßen.

Die beiden Chassis machen ja einen recht vernüftigen EIndruck und der Preis passt auch. Was haltet ihr davon? Hat vll. schon mal jeamnd die Chassis gehört (nicht unbedingt in dieser Kombination).

Hab mir nun schon einiges überlegt, was man für das kleine Heimkino so nehmen könnte und dieser Bausatz schein da doch ziemlich ideal zu sein (Größe, Aussehen, Musiktauglichkeit ohne Sub)

Würd mich echt interessieren ob die was taugen könnten (ohne Wert aufs audiophile zu legen)
leartes
Stammgast
#2 erstellt: 15. Jul 2008, 17:36
Also wenn ich die beiden Boxen im Zimmer häte, käme sicherlich der Wunsch nach einem Sub auf,insbesondere wenn die Boxen für Heimkino oder elktrische Musik / HipHop bestimmt sind. Zwei 17er Bässe haben einfach ihre Grenzen.

LG
Leartes
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Jul 2008, 17:49
Nun ja, ich habe kürzlich auf dem Flohmarkt ein paar Dynaudio Audience 10 mit ähnlicher Bestückung aufgegabelt. Für normale Zimmerlautstärke völlig ausreichend und viele suchen ja nach genau solchen kompakten Boxen.
anymouse
Inventar
#4 erstellt: 15. Jul 2008, 17:51
Hm der Peerless SDS 6-25 erinnert stark an den Peerless SDS182, und der ist recht ähnlich zum SDS182TV.

Wenn es so wäre und die übereinstimmen, hätte man schon mal die halbe Bestückung der Firsttime 1 von Udo Wohlgemuth. Allerdings baut er sie für die Fronts in TML mit doppeltem TMT.
Samyk
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jul 2008, 18:05
also es ist ja nicht so, dass ich keinen Sub fürs Heimkino hätte, ich wollte eben nur Lautsprecher mit denen ich auch ohne Sub bei Zimmerlautstärke spaß haben kann (für Musik oder gedaddel an der Konsole) will eben nicht immer meine Nachbarn mit Bässen quälen müssen. Zumal mein Wohnzimmer nur so um die 25m² hat.

2x die Stand- und ein Regallautsprecher als Center sollte für die Frontbeschallung eigentl. ausreichen. Und der Preis für 3 Stück ist mit 200€ ziemlich günstig.
Frank.Kuhl
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Jul 2008, 18:06
Ich denke da kannst Du nichts falsch machen.
Granuba
Inventar
#7 erstellt: 15. Jul 2008, 19:48
Hi,


Hm der Peerless SDS 6-25 erinnert stark an den Peerless SDS182, und der ist recht ähnlich zum SDS182TV.


drei Namen, ein Chassis, sieht man mal ab von der Schirmung. Ansonsten ein durchaus empfehlenswerter Bausatz, der Hochtöner ist ebenfalls gut.

Harry
Samyk
Stammgast
#8 erstellt: 15. Jul 2008, 23:05
hab mir grad noch mal die Frequenzweiche angeschaut.
Wäre es eigentl. sinnvoll, anstatt der Fertigweiche die im PDF angegebenen Bauteile durch höherwertige zu ersetzten?

Also die Stiftspule durch eine Luftspule, den Drahtwiederstand durch einen Metalloxid und die MKTs durch MKPs zu ersetzen, oder lohnt sich das bei so einem günstigen Bausatz garnicht?
Granuba
Inventar
#9 erstellt: 15. Jul 2008, 23:15
Hi,


vWäre es eigentl. sinnvoll, anstatt der Fertigweiche die im PDF angegebenen Bauteile durch höherwertige zu ersetzten?


die Weichen werden vermutlich komplett fertig aufgebaut mitgeliefert, ist zumindest bei den teureren Bausätzen der Fall. Höherwertigere (Wie auch immer man das definiert...) Bauteile kann man sicherlich einbauen, was klanglich aber höchstwahrscheinlich kaum wirklich notwendig ist. Ich sehe da höchstens Potenzial bei der Spule vorm Tieftöner, nur verteuert dies den Bausatz mal grob um 10 Euro.

Harry
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#10 erstellt: 15. Jul 2008, 23:25
Hallo Samyk,
Gerd Lommersum gehört zu den drei besten Entwicklern auf dem Markt. Er weiß ganz genau, was für seine Lautsprecher gut ist. Wenn er besseren Klang mit teureren Bauteilen erkaufen könnte, würde er es selbstverständlich tun. Oder glaubst du wirklich, dass ein Entwickler auf den Pfennig achtet, wenn er seine Arbeit macht?
Es ist immer der Kaufmann, der dir die Überlegenheit von teurem Kram einredet. Er macht dir durch sein wiederholtes Hinweisen auf "Highend"-Weichen, -Kabel oder -Untersetzer die Birne weich, bis du kaufst. Danach hast du ein gutes Gewissen und er dein Geld. Wer hat da wohl den besseren Part?

Gruß Udo
Granuba
Inventar
#11 erstellt: 15. Jul 2008, 23:31
Hi Udo,

so kann man es auch formulieren. Vor allem wird die Weiche fertig aufgebaut ausgeliefert, ein nettes Feature: Plug&Play. Die Spule hat einen Innenwiderstand von 0,7Ohm, der Wert ist ok. Und bevor da irgendwelche Verzerrungen aufgrund des Kerns eine Rolle spielen, ist der Tieftöner auch schon mechanisch am Ende... Steck die 10 Euro lieber in nettes Furnier, haste mehr von.

Harry
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#12 erstellt: 15. Jul 2008, 23:52
Hallo Harry,
als freier Lautsprecherbausatzentwickler wirst du auch schnell lernen müssen, dich gegen den Kaufmann durchzusetzen. In der Industrie kommt von ihm die Frage: "Brauchen wir wirklich den Kondensator, der nicht im Signalweg liegt, um die Box betriebssicher zu machen?"
Der Selbstbau-Kaufmann fragt: "Kannst du nicht einen noch viel teureren Kondensator in den Saugkreis reinsetzen? Und diesen Spulenwert gibt es doch auch mit Golddraht!"
So machen beide ihr Geld

Gruß Udo
Samyk
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jul 2008, 00:14
gut dann lass ich alles so wie es ist

mir ist schon klar, dass nicht alles was teuer ist auch nötig sein muss. Ich les ja immer fleißig Udos Magazin und bin von daher schon ein bisschen vorgeprägt. Hatte halt nur gedacht dass eine Luftspule doch besser sei. Aber wenn ihr sagt, dass die Weiche passt, bin ich zufrieden.
BolleY2K
Inventar
#14 erstellt: 17. Jul 2008, 00:01
@Udo: Siehst Du, und dann gibts noch Leute wie mich, die studieren BWL und verbasteln trotzdem viel zu teure Bauteile in Ihren Weichen... Das eine muss das andere ja nicht ausschließen.

Schönen Gruß,

Fabian

PS: Dank Deiner Artikel hab ich mich den ganzen Abend mit einem frisch heruntergeladenen Sketchup rumgeärgert - aber nun flutscht es.
düsviech
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Sep 2008, 15:48
Hi.
Also ich habe gerade die ASE Standboxen zusammengebaut-ohne High End Weichenbauteilgedöns....
Was soll ich sagen, ich bin echt baff! Die Boxen spielen völlig unangestrengt, mit einem ziemlich abgrundtiefen Bass, der immer kontrolliert dabei ist. Die räumliche Darstellung ist sehr schön. Die Boxen sind sehr ehrlich,und übertreiben auch nichts. Den Hochtöner kann man mit einem mitgelieferten zusätzlich Widerstand etwas zügeln, was aber auch nur zur Anpassung an die Raumakustik nötig ist.
Also ich hab meine (kleinen) Mindstorm MA1 dafür erst mal in den Keller verbannt.(sorry Herr Winterscheid)......
Die Beschreibung aus der H-Hifi passt irgendwie:

Auszug aus der Klangbeschreibung aus Hobby HiFi 5/2008

"Im Hörraum der Redaktion traten beide Versionen des StartAirKit gegeneinander an. Schon die auf soliden, sandgefüllten Atacama-Boxenständern platzierten Regal-Lautsprecher überzeugten mit ihrem auf einem satten Bassfundament ruhenden Klang. Klar und prägnant gaben sie Stimmen wieder. Instrumentalmusik verblüffte mit einer Fülle feiner Details, die der Vifa-Hochtöner bemerkenswert souverän auflöst. Sowohl in der Breite als auch in der Tiefe spannt das StartAirKit einen weiten Raum auf, und alle Klangquellen stellt es präzise auf, an klar erkennbaren Positionen und mit viel flirrender Luft dazwischen. Die Standboxen legen unten herum noch eine gehörige Schippe drauf: Sie bieten richtig satten Tiefbass. Das fällt vor allem bei Kontrabass und Kirchenorgel äußerst positiv auf. Hinzu kommt ein klarerer, besonders sauber durchgezeichneter Grundtonbereich. Ein gewisser Mangel an Präzision im tiefen Stimmenbereich, der der kleinen Gehäuseversion bei genauem Hinhören anzumerken ist, ist beim Standlautsprecher wie weggeblasen. Einen interessanten Vergleich ermöglichte die gleichzeitig im Hause befindliche Visaton Clou (s.S. 28): Während diese gnädig kleine Schwächen der Elektronik abmildert, geht das StartAirKit offensiv zur Sache, deckt Fehler der Programmquelle auf, modelliert Stimmen dank dieser Charakteristik aber auch ungeheuer plastisch und mit audiophiler Hingabe. Die Vifa-Peerless-Kombination blüht an hochwertiger Elektronik auf, sie wächst mit der Qualität der Anlage. Damit ist sie im Hinblick auf mögliche Anlagenverbesserungen auch langfristig eine wirklich gute Wahl."

Etwas "dick" aufgetragen, vor allem die Passage mit den Fehlern der Programmquelle, aber sonst passts

Gruß, Eiko


[Beitrag von düsviech am 02. Sep 2008, 17:25 bearbeitet]
a.j.h.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Sep 2008, 10:18
von U. Wohlgemuth:
Gerd Lommersum gehört zu den drei besten Entwicklern auf dem Markt.


Wer sind den die anderen beiden?
(Ich kenne zwei, die schreiben so "Selbstbaumagazine" )

Nee, Spaß beiseite. Ist trotzdem 'ne "ultimative" Aussage.

Der beste Entwickler ist der, der es schafft, den für dich besten Lautsprecher zu bauen.

Hoops, Off-Topic
Samyk
Stammgast
#17 erstellt: 03. Sep 2008, 12:04
@düsviech

hey klasse dass sich doch noch wer gefunden hat, der interesse an diesen "einfachen" Bausätzen gefunden hat.

Wärst du so nett ein paar BIlder zu machen? Mich würde mal die finale größe im Raum interessieren (also wie die Lautsprecher neben den restlichen Möbeln wirken damit ich mir einen eindruck der größe machen kann).

Du hast aber nicht zufällig auch noch die Regalversion gebaut?

Wie sieht es denn mit dem Klang bei niedrigeren Lautstärken aus? Also ob dann überhaupt noch Bass zu hören ist oder vll. sogar zu viel.

MfG,

Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tiefbassunterstützung für Vifa/ASE MPR2 M-XT
Audio_Engineer am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  3 Beiträge
Was haltet ihr Davon?
Rafioli am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  8 Beiträge
Was haltet ihr von Exponentialbasshörner?
expo am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 15.12.2005  –  18 Beiträge
Was haltet Ihr von Marabu?
julibaer200 am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2007  –  6 Beiträge
Was haltet ihr hiervon?
Tricoboleros am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.06.2008  –  35 Beiträge
Was haltet ihr davon???
Soundcheck454 am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  15 Beiträge
was haltet ihr davon?
P.W.K._Fan am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  5 Beiträge
Was haltet Ihr davon?
lowbas am 06.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  17 Beiträge
was haltet ihr von den ct207?
Seebert am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  21 Beiträge
Was haltet Ihr hiervon ?
Fentanyl am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedEni825
  • Gesamtzahl an Themen1.475.671
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.271

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen