Mivoc Am120

+A -A
Autor
Beitrag
luschenchef
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 25. Mrz 2005, 10:10
Hallo!

Ich hab eine (ich glaub berechtigte) Frage:

Das Aktivmodul Am120 hat eine RMS-Leistung von 120Watt.
Jeder weiß, dass der Verstärker mehr Leistung bringen sollte als der LS. Soweit so gut.

Aber WARUM wird der Am120 dann z.B. für den BSW184II missbraucht, der ja angeblich 500Watt haben soll?

Würd mich echt mal interessieren!
sakly
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2005, 11:16

luschenchef schrieb:
Jeder weiß, dass der Verstärker mehr Leistung bringen sollte als der LS.


Das ist so nicht richtig. Wenn man einen Vollbereichslautsprecher antreibt, kann man dieses als Voraussetzung ansehen, um den LS (speziell Hochtöner) bei hohen Pegeln nicht durch Clipping zu zerstören.
Bei Subwoofern braucht man das nicht zu berücksichtigen, da die Subwooferchassis elektrisch hoch genug belastbar sind, so dass sie es auch aushalten, wenn der Verstärker überlastet wird.
Zudem werden hier ja dioe kompletten 120Watt nur für den Subwoofer genutzt, da keine anderen Treiber angetrieben werden.
Mit 120Watt kann man so ziemlich jeden Subwoofer betreiben. Sollen es Kinopegel mit 120dB werden, sind natürlich andere Kaliber notwendig, da dann schon ordentlich Leistung kommen muss. Wenn man das haben möchte, muss man dafür aber eh mehr Geld ausgeben.
luschenchef
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Mrz 2005, 11:24
Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, könnte ich ohne Probleme zwei Sub18 bauen, das ganze an eine aktive Frequenzweiche und dann an meinen t-amp? (2x200WRMS/4Ohm)
Was würde denn eine entsprechende Weiche kosten??
Den t-amp hab ich ja schon, aber vielleicht kommen da die Viecher dran


[Beitrag von luschenchef am 25. Mrz 2005, 11:27 bearbeitet]
sakly
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2005, 11:32

luschenchef schrieb:
Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, könnte ich ohne Probleme zwei Sub18 bauen, das ganze an eine aktive Frequenzweiche und dann an meinen t-amp? (2x200WRMS/4Ohm)
Was würde denn eine entsprechende Weiche kosten??
Den t-amp hab ich ja schon, aber vielleicht kommen da die Viecher dran :D


Klar geht das.
Eine aktive Frequenzweiche bekommt man billig oder teuer, je nach Anspruch, den man hat. Ich trenne meine Subs mit 12dB/Oktave und eienr Car-Hifi-Weiche mit Netzteil. Billig und für mich gut. Steiler wird's mit ner Behringer, kostet dann aber gleich mindestens 90Euro.
luschenchef
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Mrz 2005, 11:45
Hmmm... Car-Hifi Weiche

Werd ich mir auf jeden Fall anschauen!

vielen Dank, du hast mir sehr geholfen!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zum AM120
Sero_Cool am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  6 Beiträge
Vergleich Mivoc AM120 + Raveland TW3000 mit JBL SCS138
sepp13 am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  28 Beiträge
Aktivmodul für Mivoc HCM 12 T
boxenmartl am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.11.2005  –  16 Beiträge
hab ein 30er eckhorn gebaut, bin happy. 0815 PA geht nicht, AM120 modul schon
zico54 am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.06.2010  –  57 Beiträge
Aktivmodul in den Keller bauen - erlaubt?
TomFly am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  9 Beiträge
aktivmodul
Thunder-Wolf am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  13 Beiträge
DSP Verstärker Leistung für Chassis
curator am 25.01.2019  –  Letzte Antwort am 28.01.2019  –  10 Beiträge
Mivoc AM 80 oder 120???
Heimwerkerking am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  7 Beiträge
Welchen Verstärker für 2 MIVOC AW3000?
_Chris.tian_ am 08.05.2019  –  Letzte Antwort am 14.05.2019  –  35 Beiträge
Verzweifelt Hilfe gesucht!
Superdad am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.362 ( Heute: 40 )
  • Neuestes MitgliedAuditivF
  • Gesamtzahl an Themen1.472.744
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.002.820

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen