Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

Projekt "Monolith"

+A -A
Autor
Beitrag
Wraeththu
Inventar
#101 erstellt: 26. Aug 2005, 11:26
igitt...jaa, das ist ja noch schlimmer als befürchtet.
donhighend
Hat sich gelöscht
#102 erstellt: 26. Aug 2005, 12:15
OT-MODUS EIN:

naja, wenn du an stelle der servietten aktuelle ausgaben des playboy nimmst, könnte es wieder spass machen...

OT-MODUS AUS:




gruß
Wraeththu
Inventar
#103 erstellt: 26. Aug 2005, 12:48
wenn die fraen da drin nicht alle so hässlich und dürr wären viellecht.

aber im Ernst, sehr schön wird es auch wenn man das MDF mehrfach lasiert und dann wachst
donhighend
Hat sich gelöscht
#104 erstellt: 26. Aug 2005, 13:03
@w....

ich mag deren masse...

aber ich gebe dir recht, klar lackiertes mdf sollte man in seiner optischen wirkung nicht unterschätzen...



gruß
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#105 erstellt: 26. Aug 2005, 16:44
Vielleicht wolle wir dann doch keine bilder sehen... (duck_and_run)

Norbert
castorpollux
Inventar
#106 erstellt: 26. Aug 2005, 18:59
*rofl*

Serviettentechnik ist bereits kein Thema mehr , aber ich finde, für PC-Boxen könnte das doch durchaus was taugen, sofern man die neigung dazu verspürt.
Ich kann dem zwar auch nicht wirklich was abgewinnen, kann mir aber durchaus vorstellen, das es leute gibt, die das gern so hätten...die haben dann einen hund und sehen so aus :
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#107 erstellt: 27. Aug 2005, 20:50



Hi, ihr Breitbandfreaks...
hier noch'n Beitrag zum Thema "PC-Lautsprecher".








Na, was sagt Ihr? Sprachlos?

Das ist die platzsparende Lösung für PC-Speaker &
Schreibtischbeleuchtung.

Natürlich werkeln da drin (neben den Halogenlampen )
2 x FRS8-4 im unkontrolliert kontrolliert undichten Gehäuse.

Klingt prima. Die Bühne baut sich praktisch "im Monitor" auf. Wirklich erstaunlich.....



Frohes Wasteln.
Norbert
Ars_Vivendi
Inventar
#108 erstellt: 27. Aug 2005, 22:10
Hi,

sieht echt nicht schlecht aus. Hat der ne Sub-Unterstützung oder kommt die noch?
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#109 erstellt: 27. Aug 2005, 22:20
Hi.

Sub's mag ich nicht!
Für'n PC langt das dicke!
Musik höre ich ja woanders.....
Und dann wäre ja auch wieder die Platzersparniss weg......

Frohes Wasteln.
Norbert
fehlermeldung_2000
Inventar
#110 erstellt: 28. Aug 2005, 00:07
sehr sehr coole idee. Hut ab. Eine Frage trotzdem: Hast du die Seite mit den LS einmal zur Wand gedreht, sodass du nur die Reflexionen von der Wand hören kannst? Falls ja, wie kommt das im Vergleich? Ich frage deshalb, ob es nicht auch möglich wäre die LS auf der Seite, also auf der nicht sichtbaren Seite, die zur Wand über dem Laptop zeigt einzubauen.
Ars_Vivendi
Inventar
#111 erstellt: 28. Aug 2005, 11:13

Und dann wäre ja auch wieder die Platzersparniss weg


Das wär ja wieder mal ´ne richtige Herausforderung. Also mich würd´s reizen. Aber wenn du Sub´s eh nicht magst... *kopfschüttel
selector24
Inventar
#112 erstellt: 06. Sep 2005, 08:27
Hallo,

ich habe am WE wieder mal gebastelt:

http://img396.imageshack.us/img396/4552/dscn11872sd.jpg


Die Needle ist schon älter...


Furnier ist auch schon teilweise drauf:

http://img388.imageshack.us/img388/5880/dscn11947ol.jpg


Leider ist mir beim furnieren was zerbröselt:

http://img383.imageshack.us/img383/2618/dscn11952ci.jpg


Was mache ich mit dem Teil am Besten?
Kann das so bleiben, oder soll ich den Bruch rausschneiden und ein neues Teil einsetzen?

lg

Wolfgang
donhighend
Hat sich gelöscht
#113 erstellt: 06. Sep 2005, 08:41
leim in die bruchstelle, zwingen drauf, fertig...
selector24
Inventar
#114 erstellt: 06. Sep 2005, 09:41
Hallo,

werde ich dann so machen, am nächsten WE gehts weiter.

lg

Wolfgang
Gelscht
Gelöscht
#115 erstellt: 06. Sep 2005, 10:21

selector24 schrieb:
Leider ist mir beim furnieren was zerbröselt:

http://img383.imageshack.us/img383/2618/dscn11952ci.jpg


Was mache ich mit dem Teil am Besten?
Kann das so bleiben, oder soll ich den Bruch rausschneiden und ein neues Teil einsetzen?


in die fugen leim reindrücken, von oben und unten ein brettchen und mit schraubzwingen zusammendrücken. oder gleich die brettchen mit verleimen.
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#116 erstellt: 06. Sep 2005, 22:16


schick, schick, schick ... das wird schon.




(weiterhin) Frohes Wasteln
Norbert
Ars_Vivendi
Inventar
#117 erstellt: 11. Sep 2005, 16:04
Hallo,

ich habe mir mittlerweile auch die BL-Hörner von Geist gebaut und muss sagen, dass die was den Tiefgang und die feinauflösung angeht niemals mit den Monolithen mithalten können. Haben dafür aber woanders ihre Stärken.

Somit bleiben die Monolithen am Rechner im Büro und die Hörner sind nun in meinem Zimmer.
selector24
Inventar
#118 erstellt: 12. Sep 2005, 09:18
Hallo,

die Bruchstelle hab ich jetzt geflickt.
Einwegspritze mit dicker Nadel aus der Apotheke besorgt und verdünnten Leim damit in die Bruchstelle injiziert, Schraubzwinge drauf - sieht aus wie neu.

Inzwischen sind sie fast fertig, die linke hat schon die erste Schicht Lack drauf:



Daraus soll mal eine Abdeckung werden:

Die Front der Abdeckung wird gleich wie der Sockel furniert, die Kanten dunkel gebeizt.
Das Gitter ist eigentlich für Abluftrohre gedacht, passt genau auf den FRS8. Muss nur noch eingepasst werden.

lg

Wolfgang
donhighend
Hat sich gelöscht
#119 erstellt: 12. Sep 2005, 09:53
@selector

aaaaarrrrghhhhs.... da baust du solch schöne gehäuse und willst dann so'n abluftding draufsetzen???? das ist nicht dein ernst?????????? naja, über geschmack sollte man nicht streiten, aber für meine begriffe....



gruß
selector24
Inventar
#120 erstellt: 12. Sep 2005, 09:59
Hallo,

am liebsten wäre mir keine Abdeckung, aber das hat der 1.FRS8 keine Woche überlebt.

Deswegen:


Mal sehen wie die Abdeckung wird, wenns mir nicht gefällt muss ich mir eben was anderes suchen.


lg

Wolfgang
donhighend
Hat sich gelöscht
#121 erstellt: 12. Sep 2005, 10:07
@selector

ok, DER erklärt natürlich alles...



gruß
selector24
Inventar
#122 erstellt: 26. Sep 2005, 08:43
Hallo,

endlich ist die 1. Box fertig:



Vom klang her bin ich noch nicht so überzeugt. Dürfte aber hauptsächlich daran liegen dass das ganze Gehäuse furchtbar undicht ist. Bei niedriger Lautstärke klingst ganz brauchbar, wenn ich mehr aufdrehe nicht mehr so besonders, dann bläst es rund um die Rückwand gewaltig raus.

Welche Dichtung wäre dafür geeignet? Fendsterdichtband?

Bin mir auch nicht sicher ob ich meine Elkos richtig eingebaut habe, die Teile haben keine +- Kennzeichnung sondern nur einen Pfeil. Stimmt das so?



@donhighend
zu deiner Beruhigung, ich habe mir die originalen Abdeckungen für den FRS8 bestellt


lg

Wolfgang
georgy
Inventar
#123 erstellt: 26. Sep 2005, 08:54
Als Dichtband kann man einfach Gummidichtband für Fenster aus dem Baumarkt nehmen.

Die Tonfrequenz Elkos haben kein Plus und Minus, schliesslich geht es hier um Wechselspannung.
selector24
Inventar
#124 erstellt: 26. Sep 2005, 09:38

georgy schrieb:
Die Tonfrequenz Elkos haben kein Plus und Minus, schliesslich geht es hier um Wechselspannung.


Ich und Elektronik - wir vertragen uns einfach nicht

Danke!
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#125 erstellt: 26. Sep 2005, 13:33
Hi!

@selektor24: Ich bin mir nicht sicher, ob der Kondesator auf
dem Bild ein "echter" bipolarer Elko ist.
Er hat nämlich diese Einkerbung, welche normalerweise
auf den Pluspol hindeutet.
Deine Interpretation scheint also richtig zu sein.


Zur Erinnerung: 150µF aus 6x 100'er Elkos:

je 2x in Reihe, plus innen, die 3 Pakete parallel



Frohes Wasteln

Norbert
selector24
Inventar
#126 erstellt: 26. Sep 2005, 14:31
Hallo,

ich habe derzeit 100+47 parallel drinnen, sollte doch auch passen oder?

Wirklich beurteilen kann ich den Klang ohnehin erst wenn ich die Rückwand dicht bekommen habe.

Bei niedriger Lautstärke (wenig "Druck" im Gehäuse klingts recht gut.


lg

Wolfgang
donhighend
Hat sich gelöscht
#127 erstellt: 26. Sep 2005, 23:03
@selector

na gott sei dank, dann kann ich ja jetzt beruhigt schlafen...

100Mf und 47Mf parallel gehen vollkommen in ordnung. aber, wie norbert schon anmerkte, handelt es sich bei dem von dir fotografierten kondensator um einen gepolten typen. du solltest ihn durch einen tf-elko ersetzen. kostet nicht die welt und die dinger sind auch in 150Mf erhältlich...



gruß
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#128 erstellt: 30. Sep 2005, 23:56
Hallo!

Ich habe nochmal an meinen Monolithen gebastelt...

Der Sperrkreis ist jetzt über ein Bi-Wireing-Terminal "abschaltbar" geworden.
Das habe ich dann auch gleich mal genutzt.

Gleichzeitig habe ich die Bedämpfung der Kammer des FRS8
deutlich erhöht, so ca. 1/4 Matte ( soviel, wie halt ohne "stopfen" reinpasst. )

Eine Bitte an alle Nachbauer:
Bitte prüfen, und teilt mir dann mal eure Meinung zu obigen Mods mit.

Danke und weiterhin
Frohes Wasteln

Norbert
selector24
Inventar
#129 erstellt: 10. Okt 2005, 10:48
Hallo,

hab meine endlich auch in Stereo

Die Kondensatoren hab ich jetzt getauscht und die Rückwand mit Fensterdichtband luftdicht bekommen.

Bedämpfung:
1 Packung Dämmmaterial von Visaton.

1/4 in der Breitbänder-Kammer
1/2 im geschossenen BP-Volumen
1/4 im BR BP-Volumen

Sperrkreis hab ich noch nicht eingebaut, bisher fehlt er mir auch nicht
Werde bei Gelegenheit mal extern einen vorschalten, aber erst wenn sie im neuen Wohnzimmer stehen.


Klang:

Bei den Needles habe ich mir gelegentlich mehr Pegel gewünscht, die Monolithen können lauter als ich meinen Ohren zumuten will.

Der FRS8 spielt sauber und gut auflösend, wie in der Needle. Man merkt ihm aber durchaus an dass er in dieser Kombination nicht zu etwas gezwungen wird was er eigendlich nicht kann. Durch die Befreiung von den tiefen Frequenzen ist er deutlich pegelfester und verzerrungsfreier.
Vor allem wenn hohe und tiefe Töne gleichzeitig vorkommen ist die Monolith klar im Vorteil, weil nicht jeder Schlag der Base-Drum die Höhen zusammenbrechen lässt.

Der kleine Raveland macht im BP auch eine gute Figur. Bassschläge in den Magen und Sehstörungen kann man damit freilich nicht produzieren, aber ist ja schließlich auch nur ein 13er. Der Bass geht tief und ist nicht zu aufdringlich. Durchaus gut präsent aber ncht zu dominant. Die Box verträgt auch sehr wandnahe Aufstellung ohne zu dröhnen (zumindest in meinem Raum).

Die Breitbänder-Typische Bühnendarstellung und Ortbarkeit ist durch die tiefe Trennung nicht schlechter als bei der Needle.

Fazit:
Tolle Vollbereichs-Box für wenig Geld die musikalisch einiges zu bieten hat, zusammen mit Needles-Center und 2 Needles als Rear ein super HK-System für Räume bis rund 25qm.

lg

Wolfgang
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#130 erstellt: 10. Okt 2005, 11:32


Gruß
Norbert
Fredi_1
Schaut ab und zu mal vorbei
#131 erstellt: 11. Okt 2005, 08:18
Hallo,
habe gesehen Du hast ein DLSA Pro.Ich hab auch so eins, komme aber nicht richtig zurecht. Machst Du die Messungen Im Raum oder draußen,und welche einstellungen verwendest Du?

Vielen Dank!
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#132 erstellt: 11. Okt 2005, 08:55
Hi!

Das DLSA gehört nicht mir, sondern Donhighend.
Bitte dort oder bei UglyUdo nachfragen.

Gruß
Norbert
UglyUdo
Inventar
#133 erstellt: 11. Okt 2005, 10:37
Wo hakt's denn?
Floriot
Ist häufiger hier
#134 erstellt: 20. Okt 2005, 19:41
Könnte man die Monolithen auch in nem 5.1 System verwenden? Als Rears dachte ich da an FRS8 in nem kleinen geschlossenen Gehäuse. Würde das gehen?

Grüsse
Flo
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#135 erstellt: 20. Okt 2005, 21:10

Könnte man die Monolithen auch in nem 5.1 System verwenden? Als Rears dachte ich da an FRS8 in nem kleinen geschlossenen Gehäuse. Würde das gehen?


Na klar, die tonale Balance bleibt ja bei identischer
Bestückung (alles FRS-8) perfekt erhalten, die Rears
werden von tiefen Tönen verschont.
Als Center würde ich den Needle-Center empfehlen.

Gruß
Norbert
DarkestHour
Stammgast
#136 erstellt: 20. Okt 2005, 21:28
Hehe ich bin ja auch ein dusel, aber das is echt nen schöner lautsprecher und habe mir den thread jetzt zum erstmal richtig angeguckut, lob von mi für diese schöne projekt.
Hab mal ne fgare was es denn jetzt ingesamt kostet, also elektronik und Treiber, holz vielleicht auch. Wäre ganz nett, danke schön
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#137 erstellt: 20. Okt 2005, 21:37
Hi!

Ars_Vivendi hat das im Post #66 mal dargestellt,
je nach Aufwand / Holz so ca. 60-80 EUR pro Paar.


Gruß
Norbert
castorpollux
Inventar
#138 erstellt: 20. Okt 2005, 21:54
*ggg* "elektronik" und treiber...

So, meine Lieferung von Conrad sollte dieser Tage auch noch ankommen, dann werde ich die netten böxlein mal zusammenschrauben, probehören und mir ein finish einfallen lassen :o)
Floriot
Ist häufiger hier
#139 erstellt: 21. Okt 2005, 09:40
Wieviel Volumen müsste ich dem FRS8 geben? Reicht da ein Liter?

MfG
donhighend
Hat sich gelöscht
#140 erstellt: 21. Okt 2005, 09:55
@floriot

am anfang des threads findest du einen link zum bauplan...

gruß
selector24
Inventar
#141 erstellt: 21. Okt 2005, 10:10
Hallo,

ich habe sie als Fronts im HK.
Center ist der Needle-Center, Rear sind auch Needles.
Wenn Needles als Rear keinen Platz haben kannst du auch Bricks oder Pipes nehmen.
Ich habe den FRS8 auch schon in 1,5l probiert.
Sowohl mit Hochpass-Kondensator als auch mit KU hat er mich so nicht wirklich überzeugt.
Die Kombination Kondensator (ich glaube 300µF)+KU und Trennung bei 100Hz (am HK-Receiver) war als Effect-LS einigermaßen brauchbar.

Meine (siehe Avatar) haben ca 170€ gekostet, wobei 50%davon in das Finish (Echtholzfurnier und Lack) geflossen sind.

lg

Wolfgang
Floriot
Ist häufiger hier
#142 erstellt: 21. Okt 2005, 21:04
Der Bauplan ist mir wohlbekannt, mir geht es um das Volumen von möglichen Rears.
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#143 erstellt: 22. Okt 2005, 13:20
Hi!

Du kannst die Rears genau so wie den FRS-8 Teil der
Monolithen bauen, so ca. 2 Liter netto, mit Hochpasskondensator 150µF.
Dann stimmt der Frequenzgangverlauf
und die Belastbarkeit der Kombination perfekt.

Bei der Aufstellung kann man mit einer Abstrahlung
nach oben experimentieren, um eine diffusere
Charakteristik zu erhalten.

Gruß
Norbert


[Beitrag von The_Real_Eagle am 22. Okt 2005, 18:47 bearbeitet]
castorpollux
Inventar
#144 erstellt: 27. Okt 2005, 20:50
So, die Monolithen sind gebaut.

Das war ja einfach... und noch dazu so günstig :o) und das Ergebnis kann sich noch dazu echt hören lassen!!!
Also, eine detaillierte Doku spare ich mir einfach mal, dafür haben wir ja Eagles homepage ;-)

Ich muss allerdings sagen, das dies nach einem Subwoofer, zwei päärchen geschraubter CT 188 meine erste (bis auf die rückwand) komplett geklebte Box ist - klappt gut, dauert nur ewig, außer man hat genug Schraubzwingen

So, hier mal das eine und andere Bild vom Bau


Hier die Leisten, die ich genommen hab: es sind viereckleisten, wesentlich günstiger als die dreiecksleisten, wenn mann sie kaufen muss ;-) Ich vertraue denen mehr, was das "futter" für die Schrauben angeht, bei bedarf könnte man hier sogar eine mutter einsetzen und mit Maschinenschrauben arbeiten, dann leided das holz nicht so.


Für die Rückwand hab ich folgendes gemacht: einmal dünn durchbohren, um nen Punkt zu bekommen, an dem nachher die schrauben in den leisten sitzt und anschließend die rückwand noch mal mit schraubendurchmesser gebohrt, dann wird die rückwand schön an die leisten rangezogen :o)


Hier mal die kleine neben der großen, wirkt für mich nicht so bullig wie großen CT's...besonders deutlich wird das, wenn man sich mal anschaut, das die CT 188 bestimmt doppelt so tief ist ;-)


Allgemeine Klangbeschreibung:
Sooo, mal schauen, Lautsprecher an die B-Anschlüsse angeklemmt und direkt neben die Frontlautsprecher gestellt, damit sich die Raumakustik auf beide gleich auswirkt.
Und dann einfach mal hin und her geschaltet, sowohl bei TV, als auch bei Musik, HK habe ich jetzt den kleinen mal bewusst nicht aufgedrängt.

Unfair ist der Vergleich zwischen beiden auf jeden Fall, so wirklich punkten oder gleichziehen können sie meiner Meinung nach nur bei Preis/Leistung und bei der Räumlichkeit. Dafür ist der CT 188 aber auch ne 3-Wege TML für ungefähr den vierfachen Preis pro päärchen.

Also:
Der Bass geht unglaublich tief, für eine so kleine Box! Bei dem kleinen FRS 8 wundert man sich die ganze Zeit über den kompletten Klang, auch wenn "unten rum" ich ein bischen pegel vermisse, aber wie gesagt, mein raum ;-)
Schließt man dann die augen und lauscht nur einfach mal, dann weiss der Lautsprecher durch eine sehr schöne wiedergabe zu überzeugen, sehr ausgewogen und angenehm.

Für mich klingt das ganze ein bischen nach Fernseher...oder wie beschreib ich das besser... irgendwie vermisse ich bei den Oberwellen etwas, und vom Gefühl her erinnert es mich in etwa an das, was ich höre, wenn ich bei meinen Eltern vor dem TV sitze, also den Hochtonbereich. Im direkten Vergleich fällt auf, das hier tatsächlich der Monolith nicht ganz alles wiedergibt. Hätte man aber nicht die Möglichkeit, direkt zu vergleichen, ich würde wahrscheinlich nicht viel vermissen :o)
Das macht die Box im übrigen auch sehr angenehm zu hören: an den Verlust im Hochtion gewöhnt man sich schnell, das ganze ist recht ermüdungsfrei und durchaus für eine dauerhafte Beschallung zu gebrauchen.
An Musik habe ich jetzt mal ein paar CD's (Klassik; Queen) und MP3's (queerbeet) ausprobiert, wobei ich sagen muss, ältere musikstücke wie beispielsweise von Cat Stevens; emmerson lake und palmer sowie Klassik scheinen den Lautsprecher mehr zu liegen als aktuelle Pop oder Techno Musik, von Hip Hop mal ganz zu schweigen, ruhige Musik kommt also sehr gut rüber, definitiv :o)

Meine Freundin war und ist ebenfalls von den Boxen überzeugt, ihr gefallen sie seeeeeehr gut. Klein, kein großes sichtbares Chassis und richtig schöner Klang, Mission erfolgreich, die kommen also bei ihr ins Wohnzimmer, phase 1 der desensibilisierung nähert sich erfolgreich dem Ende :o) Sie hat im übrigen fleissig mit geholfen, hat Kabel gelötet und beim Leimen geholfen, nur geschliffen hab ich allein, von Hand ;-) Als nächstes bequatsche ich sie zu nem Subwoofer mit TW 3000 *g*

Fazit: Tolle Lautsprecher für tolles Geld, Gelungene Kombination der beiden Lautsprecher und genau das, was meine Freundin in Ihrer Wohnung stehen haben will(nicht abwertend gemeint!! ), danke dafür, Norbert

Für ein Finish hat Sie sich noch nicht entschieden, wie auch, muss geschlechtlich bedingt sein ;-) immerhin sind wir weg von serviettentechnik oder gar mdf-dekor, aber ich melde mich, wenn ein Finish gefunden ist.

Grüße,

Alex
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#145 erstellt: 29. Okt 2005, 19:31


Das klingt ja alles sehr positiv.

Viel Glück beim 'finish' ....

Gruß
Norbert
TXG
Ist häufiger hier
#146 erstellt: 19. Sep 2006, 17:37
*ausgrab*

ich finde dieses projekt seeehr interessant, habe schon zwei needles und wünsche mir eigentlich mal etwas mit mehr druck, wobei ich den frs8-charakter sehr schön finde und gerne behalten möchte.

ich bin mir aber nicht sicher ob die boxen zu mir passen.

setup: pc mit m-audio delta audiophile => sonic impact t-amp => monolithen

das ganze in einem 18m² raum (teppichboden, tapete an den wänden).

ich höre hauptsächlich heavy metal und lege wert auf schnellen, präzisen bass (das ist bei den needles zwar der fall, aber es ist einfach zuuu wenig). allerdings ist ein bandpass ja nicht unbedingt für präzises spielen bekannt was meint ihr dazu?

pegelmäßig habe ich kaum ansprüche, die needles reichen da auch locker.

mfg,
lukas

edit: kann es sein dass conrad die chassis garnicht mehr hat?!


[Beitrag von TXG am 19. Sep 2006, 17:39 bearbeitet]
selector24
Inventar
#147 erstellt: 20. Sep 2006, 08:01
Hallo,

schau mal nach CC62 (2FAST4U).

lg

Wolfgang
castorpollux
Inventar
#148 erstellt: 20. Sep 2006, 12:37
hi,

Also Metal hab ich auf meinen noch nicht gehört, traue es ihnen aber prinzipiell zu, auch wenn sie sich bei etwas gedämpfter Lautstärkereglung und nicht ganz so schrillen klängen wesentlich besser tun ;-)

Es ist wie immer: ein bandpass/bassreflex/ein lautsprecher kann gut klingen, wenn er ordentlich konstruiert in einem guten raum eine gute aufstellung findet *gg* wenn es die chassis noch gibt, probiers einfach mal, ansonsten eben wirklich CC62 :o)

Grüße,

Alex
TXG
Ist häufiger hier
#149 erstellt: 20. Sep 2006, 13:18
danke für die antworten!

die cc62 geschichte gefällt mir nicht wirklich...die gehäuse sehen total unförmig aus und mit insgesamt guten 150€ für ein paar wird mir das auch zu teuer.

ich bin gerade am überlegen das ganze mit günstigen chassis selber zu konstruieren, der frs8 spielt ja wunderbar in 1,5-2L geschlossen, dazu ein 13er oder 17er bass, z.b. von westra in ein paar litern br. kann sowas funktionieren? seh ich das eigentlich richtig dass der bei der monolith nach oben hin garnicht abgetrennt ist?

mfg
lukas
selector24
Inventar
#150 erstellt: 20. Sep 2006, 13:29
Hallo,

der Monolith hat ein Bandpass-Gehäuse als TT, das erledigt die Trennung nach oben auf mechanischem Weg.
Dadurch wirds auch billig, bei die geforderte tiefe Trennung auf elektrischem weg große Spulen notwendig macht.

Auch bei einer Eigenkonstruktion wirst du nicht wesentlich billiger als CC62 kommen, weil du auch hier die großen Spulen brauchst.
Mit einem Westra von Pollin lassen sich vielleicht noch 10€ gegenüber dem WS17 sparen...

lg

Wolfgang


EDIT:
Ich habe die Monolithen selber, die Trennung ist hier nicht so optimal. Der Bandpass produziert Rohrresonanzen im Mittelton, was aber in Anbetracht des Preises tolerierbar ist.
Das größere Problem habe ich mit dem FRS8, der mit nur 6dB nach unten abgetrennt wird. Das belastet den kleinen schon extrem wenn man mal etwas gasgeben will. Ich hab im HK schon 2 gegrillt.


[Beitrag von selector24 am 20. Sep 2006, 13:33 bearbeitet]
ttrocker
Stammgast
#151 erstellt: 29. Okt 2006, 18:24
so! ich bin nun mit den seiten durch und habe zu diesen sehr interessanten projekt gleich mal ein paar fragen:

1. ich habe die tangaband bb; kann ich die ohne veränderung in dieses projekt einsetzen!?

2. die boxen sollen für einen kleinen raum (ca. 11m²) und für leise hören sein. geht das!?

3. ich die hp von eagle`s monolith mit den daten noch das aktuelle; also kann ich mich beim bau an den daten orientieren!?

wäre sehr dankbar für antworten, da ich mal wieder ein wenig bauen muss!!!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Eagles monolith
blackus3r am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  30 Beiträge
MONOLITH
Kardianischer_Donnergurgler am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2020  –  34 Beiträge
Eagles Monolith
blackus3r am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  20 Beiträge
Monolith(FRS 8) vs. Visaton Alto 1GSC
tiefton am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecherselbstbau mit Grundig 120 Monolith Chassis
hifi_michel am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  3 Beiträge
Lautsprechergehäuse kreativ gestalten.
papapinguin81 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  13 Beiträge
Double Horn: kreativ oder doch besch**ert??
am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  23 Beiträge
Wasteln wir zu neutral?
Granuba am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2019  –  454 Beiträge
Vorschläge für Lautsprecherbau-Projekt gewünscht
panfan am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  34 Beiträge
Standlautsprecher Projekt
Sephiroth289 am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.781 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedsnazy
  • Gesamtzahl an Themen1.475.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.048.631

Hersteller in diesem Thread Widget schließen