Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Projekt "Monolith"

+A -A
Autor
Beitrag
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jun 2005, 16:41
So, da bin ich also doch noch mal selber kreativ geworden...

http://www.lars-igl.de/monolith/monolith.htm

Komentare und Vorschläge werden gerne angenommen.

Frohes Wasteln
Norbert
HerrBolsch
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2005, 18:12
Hm, ein Bandpass als Bassfraktion, gibt das nicht ziemlichen Brei? Dachte immer, Bandpässe taugen nur bedingt für Musik. Impulsverhalten und so.

MfG, HerrBolsch
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jun 2005, 19:39
Update #1: Bauplan hinzugefügt.

@HerrBolsch:

hmm. Kpmmt drauf an. Bisher bin ich ganz zufrieden.
georgy
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2005, 19:58
Einen derartigen Bass zu verbauen ist schon ziemlich riskant, meistens ärgert man sich nur über den Müll den man gekauft hat, da es aber funktioniert hast du Glück gehabt.
Weil ich zwei W130S mit eingedrückter Staubschutzkalotte aus einer Kundenbox hatte habe ich vor ein paar Wochen was ähnliches gemacht, im Bandpass Gehäuse sieht man das ja eh nicht. Optisch etwas seltsam dass die Box so groß ist und der FRS8 so winzig, dafür sind die Leute erstaunt was da für Bass rauskommt.
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jun 2005, 20:42
@georgy: 6,95€ sind ja nicht wirklich ein Risiko...

Was mich noch interessiert, wie hast du die Chassis verbaut?

-verpolt oder normal angeschlossen?
-reflexkanal vorne / hinten / seitlich?


Frohes Wasteln
Norbert
georgy
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2005, 21:28
Ich habe die Chassis gleich gepolt.
Der Reflexkanal ist bei mir eigentlich vorne, weil ich den Tieftonpart zusätzlich zu den kleinen gebaut habe sind das eben zwei getrennte Gehäuse und ich kann die Bassbox so drehen dass der Kanal dann auch nach hinten oder zur Seite zeigt.
donhighend
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 20. Jun 2005, 11:25
@norbert

gute idee, meinem (momentan, mangels verfügbarer zeit, nach wie vor erst im kopf existenten) Projekt westband sehr ähnlich. ich frage mich jedoch, warum du den bandpass nicht so abstimmst, dass sich ein linearerer frequenzverlauf einstellt. im netz habe ich als tsp für den raveland qts 0.69, vas 6 liter und fs 70hz gefunden. Ein fast perfekt linearer verlauf stellt sich unter verwendung deiner volumina bei einer abstimmfrequenz um 82 hz ein. oder hast du andere parameter für das chassis ermittelt?

schöne grüße

The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Jun 2005, 12:53
@DonHighEnd


Ein fast perfekt linearer verlauf stellt sich unter verwendung deiner volumina bei einer abstimmfrequenz um 82 hz ein


stimmt, aber dann wäre das Teil zu laut...
donhighend
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Jun 2005, 13:33
@norbert

das habe ich natürlich nicht überprüft, da ich die empfindlichkeit des raveland nicht kenne. aber ich hab mir schon sowas ähnliches gedacht...

schöne grüße
incarnate
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 20. Jun 2005, 13:45
theoretisch siehts ja sauber aus, jedoch würd mich interessieren wie sich hochpasskondensator, schallwand, einbauort und bandpass in echt bemerkbar machen. eine messung kannst du ja nicht machen nehme ich an.
Jim!
Inventar
#11 erstellt: 20. Jun 2005, 13:59
Mahlzeit!
HM, Monolith kenne ich nur so:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-84-1971.html

Ganz unten im Treath ist´n Foto.

Sind wirlich nicht die schönsten meiner Meinung
Da gefallen mir deine wesentlich besser , aber über Geschmack lässt sich streiten.

Ob sie auch so gut klingen wie sie aussehen


Und jetzt raus mit euch in die sonne!!!!!!!


The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Jun 2005, 14:29


@Jim!

oops... Nee, so dann doch nich.

@incarnate

Messen kann ich leider? nicht, ich muss mich auf meine (alten) Ohren verlassen.

Wenn jemand (in der Nähe) Mess-Equipment hätte.....


Frohes Wasteln
Norbert
donhighend
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Jun 2005, 16:23
@robert

hm, ich habs mal bei imageshack gehostet. bist du sicher, dass das zu laut ist???





gruß
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Jun 2005, 19:45
@donhighend
Ich habe nochmal die benutzten TSP rausgesucht:

[Driver]
Brand=Raveland
Model=WHX 138
Manufacturer=Mivoc
Qts=0,95
Znom=8
Fs=72
Pe=60
SPL=86,3
Re=7,3
Le=0,00021

Ich glaube, im Qts liegt der Unterschied, oder ?

Deine Kurve wäre natürlich ein Traum....


Frohes Wasteln
Norbert
donhighend
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Jun 2005, 21:29
@robert

also, in der datenbank von www.selfmadehifi.de finde ich folgende daten:



im angebot von conrad folgende, die sehr ähnlich ;-) sind:



wenn ich diese daten eingebe, kommt meine simulation hin. sofern die daten halbwegs stimmen.



gruß


[Beitrag von donhighend am 20. Jun 2005, 21:37 bearbeitet]
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Jun 2005, 21:37
hmmm... da muss ich wohl noch mal ran.

Danke!

Frohes Wasteln
Norbert
donhighend
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Jun 2005, 21:38
wohlgemerkt, sofern die daten halbwegs stimmen...
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Jun 2005, 23:27
@donhighend



Es hat mir jetzt doch keine Ruhe gelassen...

Ich habe gerade mal deinen Vorschlag provisorisch
umgesetzt, also die Reflexline entsprechend angepasst.

Also, gehörmaßig wirklich kein Unterschied.
Ich denke, die Wahrheit mit den TSPs liegt irgendwo
zwischen unseren unterschiedlichen Werten.

Faulerweise bleibe ich bei meiner Abstimmung,
dann muss ich auch den Plan nicht ändern.


Frohes Wasteln
Norbert
donhighend
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Jun 2005, 08:28
@norbert

wenn es sich gehörmässig nicht drastisch verschlechtert, bzw. verbessert, wird deine these zu den tsp wohl stimmen. in anbetracht des chassispreises dürfte die abstimmung nach der methode "wird schon halbwegs stimmen" zu einem ausreichenden ergebnis führen...

have fun!!!

gruß


[Beitrag von donhighend am 21. Jun 2005, 08:29 bearbeitet]
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 21. Jun 2005, 10:55
Hab ich!!



Frohes Wasteln
Norbert
Cyburgs
Stammgast
#21 erstellt: 21. Jun 2005, 11:17
Hey, Eagle,
Superprojekt und gut dokumentiert!
Zum Tunen hab ich noch einen Tip:
Füll die vordere Druckkammer (die in dem das Rohr liegt) mit Dämmwatte, das Ruhr muß aber frei atmen können. Damit verringerst Du Mitteltonmist, der uU. noch aus dem Rohr kommt.

Schöne Grüße, Berndt
Motu
Stammgast
#22 erstellt: 21. Jun 2005, 11:30
würde da auch der Tangband passen
PeHaJoPe
Inventar
#23 erstellt: 21. Jun 2005, 11:44
@ Motu,

woher weist Du, das ich die gleiche Frage stellen wollte?
Du meinst doch auch den kleinen TBw3 871s ? den ätte ich nämlich auch noch liegen.
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 21. Jun 2005, 12:30
@cyburgs

Alle drei Kammern sind z.Zt. locker mit Dämmwolle gefüllt.
Und, die Öffnung der ventilierten Kammer strahlt nach hinten,
daher sind die Mitteltonanteile (lt. Simu bis ca. 1600Hz)
schon recht gut bedämpft.

@motu, drdumm

Ich denke schon, (mit Sperrkreis wie in der Needle) allerdings ist es ziemlich fummelig, die Wirkungsgrade anzupassen.
Ein anderer 13cm TT würde evt. besser zum Tangband passen.

also: -> -> -> ->


Frohes Wasteln
Norbert


[Beitrag von The_Real_Eagle am 21. Jun 2005, 12:31 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 21. Jun 2005, 13:19
@all

da verweise ich doch wieder auf meine idee "westband". inzwischen habe ich neue tsp vom kw160 1398 aus der datenbank von hifisound bekommen. eine neue simulation ergab, dass 2 kw160 pushpull im bp-gehäuse zu einem zu niedrigen wirkungsgrad führen. diese anordnung würde wohl mit einem frs8 harmonieren. mit einem w3 funktioniert wohl ein einzelner kw160 im bp ganz ordentlich. hier die simulationen:

1 kw160 + w3



2 kw160 + frs8



ich weiss nicht, ob es zu problemen führt, wenn die beiden volumina bei der zweiten variante in etwa gleich sind.

habt ihr ne idee? ich habe zwar schon einige bandpässe gebaut, jedoch noch keinen, bei dem sich laut simulation zwei ähnlich große volumina für v-front und v-rück ergeben...



schöne grüße
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Jun 2005, 13:34
@donhighend

Wo ist denn beim FRS8 der Gehäusebuckel von 100-200Hz?
Hast Du auch mit einem C ausgekoppelt?

Frohes Wasteln
Norbert
donhighend
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 21. Jun 2005, 13:46
@norbert

na klar...

The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 22. Jun 2005, 15:11
Ich war heute noch mal bei meinem 'Metaller' ...
(Ihr erinnert euch an die ALU-Ringe auf meinen Needles?)

Wenn das Ergebnis fertig ist, stelle ich in meinen Bericht
auf noch Fotos von den fertigen Boxen ein...

in Vorfreude wartend.....

Frohes Wasteln
Norbert
selector24
Inventar
#29 erstellt: 23. Jun 2005, 17:08
Hallo,

wie fällt denn der Vergleich mit den Needles aus?

Ich hab auch 5 Needles mit FRS8.
Für HK laufen sie auf small bis 120 Hz, da geht auch einigermaßen Pegel, nur in stereo sind sie mir zu leise.

Wenns anfängt Spaß zu machen sind sie am Ende, und stereo mit Sub klingt auch nicht so toll.

Könntest du noch einen Schaltplan dazustellen?
Hast zwar schön beschrieben, als elektronik Laie und Boxenbastelanfänger kann ich damit leider nicht viel anfangen.


lg

Wolfgang
UglyUdo
Inventar
#30 erstellt: 23. Jun 2005, 19:32

ich weiss nicht, ob es zu problemen führt, wenn die beiden volumina bei der zweiten variante in etwa gleich sind.


Oh je, Radio Eriwan sagt: Im Prinzip...

Ist eigendlich wurscht und wohl Zufall, hängt ganz und gar von den Gegebenheiten ab.
Betrachten wir das geschlossene Volumen:
Hier wird gundsätzlich die Tiefgangvoraussetzung gelegt, sowie der 1. Teil der Impulsantwort, im geringen Umfang auch die Lautstärke.
Anzustreben ist ein Qtc zwischen 0.5 - 0.707
Wo sonst außer aktiv entzerrt darf man noch ein CB mit einem Qtc von 0.5 bauen?

Ja, nun das ventilierte Gehäuse:
Es bestimmt die breite des Bandpasses, die Impulsantwort + die Lautstärke.
Die Güte des ventilierten Gehäuses heist Qtv
Der Einfachheit halber willen ist die Reflexabstimmung jeweils die Mittenfreq.

Der Nominalpegel des Treibers in der unendlichen Schallwand beträgt 88dB im Bassbereich


Qtc = 0.7 - Qtv = 0.7




Qtc = 0.7 – Qtv = 0.5




Qtc = 0.5 – Qtv = 0.7




Qtc = 0.5 – Qtv = 0.5




Welligkeit - Qtv > 0.71





Unter beiseite lassen sämtlicher Formeln wage ich folgende Faustregeln auf zu stellen:

- Die Impulsantwort beim BP ist immer ungefähr gleich lang, lediglich die Höhe der Überschwinger wird beeinflusst – ist doch auch schon was!
- Ein Qtv von 0.5 bringt keine bessere Impulsantwort – im Gegensatz zum Qtc
- Je leiser ein BP desto sauberer
- Ein gutes Verhältnis Tiefgang – Impuls wird durch einen Pegel 3dB unterhalb des Bezugspegels erreicht, mit der erzielten Bandbreite muß man leben oder die entsprechenden Nachteile in Kauf nehmen
- Ein weiteres unterschätztes Problem sind die möglicherweise notwendige Bedämpfung des vent. Vol. sowie Rohrresonanzen, Resos unterhalb von 700 – 1000Hz sind zu vermeiden oder zu bedämpfen, was weiteren Wirkungsgrad kostet
- Eine geänderte Abstimmung der Mittenfrq. ist leider ein weiteres Spezialgebiet, was jedoch weiteren Wirkungsgrad kosten kann
- Zu starke Welligkeit deutet auf ein zu kleines ventiliertes Volumen und einen Qtv Richtung 1 hin und sollte ebenso vermieden werden, eine leichte Welle ist tolerierbar

Ist wie im richtigen Leben - alles ein Kompromiss


[Beitrag von UglyUdo am 23. Jun 2005, 19:37 bearbeitet]
UglyUdo
Inventar
#31 erstellt: 23. Jun 2005, 19:47
Sorry @The_Real_Eagle,

eigentlich wollte ich nicht hier so in Deinen Threat reinklotzen, es hat mich jedoch überkommen
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 23. Jun 2005, 20:21
@UglyUdo: nee, mach mal, ist doch informativ...

@selector24


wie fällt denn der Vergleich mit den Needles aus?


Tja, ein Vergleich.... ist natürlich sehr subjektiv.

Meine Needles haben die 4Ohm-FRS8, sind also etwas lauter als die beiden 8Ohm-Chassis in der Monolith.
Bei meinem Verstärker (Pioneer VSX-511) macht das allerdings
keinerlei Unterschied, ob ich bis max. -40 oder -33 aussteuere. (...80W Sin pro Kanal, und die stabil)

Die Monolith klingen (logischerweise) sehr ähnlich, nur der Bass ist lauter & tiefer, und da der
FRS8 entlastet ist, kann insgesammt eine deutlich höhere Lautstärke erzielt werden.

Mein 2.Paar Needles laufen als Rear mit, gar kein Problem.

Wenn man eine längere Zeit nur die Needles gehört hat, kommt einem anfangs der Bass evt. zu kräftig vor, aber
nach einiger Hörzeit (jetzt ca. 5 Tage) mit unterschiedlichstem Material ( CD, Radio, DVD, TV)
habe ich mich doch sehr damit anfreunden können.

Allerdings könnte auch der Raumeinfluss (Moden) die jetzt
doch abgestrahlten tief(er)en Frequenzen verstärken.
Aber das wäre ohnehin kein 'Monolith'-spezifisches Problem.

Schaltplan und Dämmungsvorschlag werden noch nachgereicht,
wenn ich das Projekt abschliesse.

Frohes Wasteln
Norbert


PS: Wer von den Profis könnte mir mal sagen, wie/ob
WINISD den Baffle-Step berücksichtig?
Wenn ich mit EDGE mein Gehäuse mal simuliere,
kommt ein völlig unrealistischer Tieftonabfall
und eine deftige Mitteltonüberhöhung raus, welche
ich gehörmäßig absolut nicht nachvollziehen kann.

Wenn ich das noch kompensieren würde,
dann würde es wirklich so ne' BOOM-BOX werden.

Grübelnd......

Norbert
UglyUdo
Inventar
#33 erstellt: 23. Jun 2005, 20:33
WinISD ignoriert den Baffelstep leider völlig - das ist auch nicht sein Anliegen, es geht lediglich darum eine Funktion im Tieftonbereich zu simulieren.
EDGE läuft wegen übelster Computer Konfiguration leider nicht bei mir.
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 25. Jun 2005, 12:39
-> -> Überraschung...

Update #2 meiner Website: http://www.lars-igl.de/monolith/monolith.htm (weitere Bilder )

@UglyUdo: naja... ich dachte bisher, Bass & BaffleStep gehören zusammen?

Nachtrag: Ich habe gerade deine Ausführungen oben in Ruhe studiert...hmmm.
Frage : Wie würdest DU meine BP-Abstimmung bewerten?


Frohes Wasteln
Norbert


[Beitrag von The_Real_Eagle am 25. Jun 2005, 13:36 bearbeitet]
fehlermeldung_2000
Inventar
#35 erstellt: 25. Jun 2005, 16:30
sehr cooles Projekt. Habe eine simple Frage: Warum ist die Öffnung des BP nicht oben, sondern unten? Braucht es die Ankopplung an Boden o.ä?
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 25. Jun 2005, 16:36
@fehlermeldung_2000

1. Schwerpunkt der Box sollte so tief wie möglich liegen, sonst wackelts...TT nach unten...ventilierte Kammer unten.

2. So ist es einfacher, weil nur ein durchgehendes Rückseitenbrett nötig ist.

3. Es gibt tatsächlich eine Theorie, welche so eine bodennahe Ankopplung der Reflexöffnung preferiert....



Frohes Wasteln
Norbert


[Beitrag von The_Real_Eagle am 25. Jun 2005, 16:37 bearbeitet]
fehlermeldung_2000
Inventar
#37 erstellt: 25. Jun 2005, 16:41
ok klingt plausibel. wie geschrieben: ein sehr schönes projekt!
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 25. Jun 2005, 17:04


Update #3:

Schaltplan & Dämmung
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Jun 2005, 18:52


Update #4:

Zeichnung der ALU-Frontplatte.

Die Konstruktion wäre damit abgeschlossen,
nun würde ich die Dinger gerne 'mal messen...

Irgendjemand im Großraum Bonn ?


Frohes Wasteln
Norbert
donhighend
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 28. Jun 2005, 11:04
aus troisdorf...
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Jun 2005, 12:36


@donhighend

Super! Dann müsste man nur noch einen Termin abstimmen....
Meine Holde ist ab KW27 auf Kur (nee, wirklich ! ),
da wäre kurzfristig was möglich. Gerne auch Abends unter
der Woche.


Frohes Wasteln
Norbert
donhighend
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 28. Jun 2005, 13:28
Hallo Norbert,

27. KW sollte sich einrichten lassen. Dann werde ich mal zur Vorsicht mein DLSA PRO installieren. Das sollte ich ja bis dahin schaffen. Wir sollten dann vielleicht einmal telefonieren, um etwas festzumachen. Kannst mich hier im Büro jederzeit zu den üblichen Öffnungszeiten unter 02203 699611 erreichen.

Gruß und

Alex


[Beitrag von donhighend am 28. Jun 2005, 13:29 bearbeitet]
UglyUdo
Inventar
#43 erstellt: 28. Jun 2005, 16:24

ich dachte bisher, Bass & BaffleStep gehören zusammen

Schallwandbreite + Bafflestep gehören zusammen

Den BP habe ich nachvollzogen, mit den Parametern, die Don zu Verfügung gestellt hat und Deinen Volumina.

- An der Breitbandigkeit gibt's nix zu mäkeln
- Der Pegel ist -3dB
- Übernahmefreq. passt
- Die Bedämpfung macht Sinn
- Eine Welligkeit habe ich gar nicht, eher ein stetiger + durchaus wünschenswerter Abfall von f3 Richtung Trennung.
- Gleichpoliger Anschluss ist korrekt ( gilt übrigens auch für eine etwaige 12dB Weiche )

Eine etwaige Überraschung könnte die 1. ( bereits bedämpfte ) Rohrresonanz sein, die sich mit Deinen Tunneldaten allerdings schon bei rund 1000Hz ergeben sollte.
Solltest Du den Don aufsuchen, nimm also ruhig noch ein wenig Dämmzeugs mit und vielleicht ein paar Weichenbauteile zum Spielen.

Übrigens, ist hübsch geworden.


@Don,
probier mal den PB im Nahfeld, Abstand 4cm, Micro evtl. 30° im Winkel
Abtastrate 3.2Khz
Ftt 4096
Referenzberechnung = ja, Referenz = Int oder Line, je nachdem
Fenster 0 - 86ms

Zur Bestimmung der exacten Übernahme gleiche Bedingungen für den BB. Der korrekte Pegel ist egal, hauptsache gleiche Bedingungen.


[Beitrag von UglyUdo am 28. Jun 2005, 16:25 bearbeitet]
donhighend
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 28. Jun 2005, 16:26
@udo

vielen dank für die tips. so gut kenne ich mich mit dlsa ja noch nicht aus. aber together we're stong...

gruß


[Beitrag von donhighend am 28. Jun 2005, 16:31 bearbeitet]
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 28. Jun 2005, 21:14

Den BP habe ich nachvollzogen, mit den Parametern, die Don zu Verfügung gestellt hat und Deinen Volumina.

- An der Breitbandigkeit gibt's nix zu mäkeln
- Der Pegel ist -3dB
- Übernahmefreq. passt
- Die Bedämpfung macht Sinn
- Eine Welligkeit habe ich gar nicht, eher ein stetiger + durchaus wünschenswerter Abfall von f3 Richtung Trennung.
- Gleichpoliger Anschluss ist korrekt ( gilt übrigens auch für eine etwaige 12dB Weiche )



@Udo, schönen Dank für Deine Mühe.
Ich denke auch, die theor. Werte sehen ganz
ordentlich aus. Wie's klingt, werden wir dann
gemeinsam ermitteln...
Allerdings habae ich im Moment nicht viel
"Manövriermasse", um an der Weiche oder an der
Dämmung zu basteln.

Das wird, nach Ermittlung der Messkurven, ein eher
langfristiger Prozess in meinem Hörraum werden.

Alex, ich werde mich kurzfristig bei Dir melden, um
dann einen Termin abzustimmen. Kann sich evt.
auch noch etwas verschieben. (weis noch nix genaues)
Wie sähe es denn am Wochenende aus?
Oder ist unter der Woche besser?


Frohes Wasteln
Norbert
donhighend
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 28. Jun 2005, 22:10
hallo norbert,

definitiv unter der woche. ich führe eine wochenendbeziehung und deswegen siehts in der woche deutlich besser aus. ruf einfach an, wenn du deinen zeitplan im griff hast...

gruß

alex
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 28. Jun 2005, 22:22
okidoki
Ars_Vivendi
Inventar
#48 erstellt: 02. Jul 2005, 11:26
Hallo,

erwarte gespannt die Messergebnisse. Habe schon fast alle Bauteile da, die Tieftöner sind unterwegs und das Holz muss ich noch kaufen. Dann kann´s los gehn.

Übrigens ein interessantes Projekt. Bei mir werden sie wohl an den Computer kommen.
selector24
Inventar
#49 erstellt: 06. Jul 2005, 09:12
Hallo,

welchen Kondensator hast du denn verwendet?
Mit 150uF habe ich keinen gefunden, also schonmal mindestens 2 zusammenschalten.
Die Dinger sind ja teurer als die ganze restliche Box

Oder tuts da auch ein billiger Elko

lg

Wolfgang
Ars_Vivendi
Inventar
#50 erstellt: 06. Jul 2005, 16:54
Hallo,

hm... 150µF liegt doch in der E-12 Reihe. Müsste also ohne weiteres zu bekommen sein. Falls nicht kannst du einen mit 100µF und einen mit 47µF parallel schalten. Du kannst dabei den kleineren um Geld zu sparen als MKP ausführen und den anderen als Elko. Ich selber werde einen Elko verwenden, da ich nicht glaube, dass es Sinn macht da einen MKP zu verwenden.
Der glatte Elko von Intertechnik hat mich übrigens gerade mal 3€ gekostet.
The_Real_Eagle
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 06. Jul 2005, 20:35


Ich habe einfache 100µF, 35V Elkos genommen,
je 2 in Serie (+ Innen )und dann 3x parallel...

(100/2) * 3 = 150µF unipolar ~ 10% Toleranz

...pfennigskram...woanders für nur 49€ zu erstehen


Frohes Wasteln

Norbert
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Eagles monolith
blackus3r am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  30 Beiträge
MONOLITH
Kardianischer_Donnergurgler am 25.06.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2020  –  34 Beiträge
Eagles Monolith
blackus3r am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  20 Beiträge
Monolith(FRS 8) vs. Visaton Alto 1GSC
tiefton am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecherselbstbau mit Grundig 120 Monolith Chassis
hifi_michel am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  3 Beiträge
Lautsprechergehäuse kreativ gestalten.
papapinguin81 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  13 Beiträge
Double Horn: kreativ oder doch besch**ert??
am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  23 Beiträge
Wasteln wir zu neutral?
Granuba am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.07.2019  –  454 Beiträge
Vorschläge für Lautsprecherbau-Projekt gewünscht
panfan am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  34 Beiträge
Standlautsprecher Projekt
Sephiroth289 am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 11.04.2015  –  16 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.399 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedBen_Baruh
  • Gesamtzahl an Themen1.472.758
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.003.018

Hersteller in diesem Thread Widget schließen