kleine Boxen bauen

+A -A
Autor
Beitrag
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Sep 2005, 14:00
Hi,
ich hab mir gedacht ich möchte mal aus meinen alten Fernseher Boxen eine Tragbare Box bauen. Ich hab mich hier schon ein bisschen im Forum umgeguckt, doch leider hab ich irgendwie nicht das richtige gefunden. Doch das was ich gefunden habe, habe ich nicht verstanden. Denn ich bin nicht so der große Freak in Sachen Boxen und deshalb kenn ich mich auch nicht wirklich damit aus, was für Sachen ich dann brauchen würde. Deshalb hab ich mal einen neuen Beitrag aufgemacht und hoffe nun das ihr mir dabei Helfen könnt, meine Boxen zu bauen. Ich hab mal 2 Fotos von einer Box gemacht:
http://img366.imageshack.us/my.php?image=boxrueckseite6lm.jpg
http://img395.imageshack.us/my.php?image=boxvorne5bz.jpg

Hier sind noch einige Daten über die Boxen:
8ohm (steht hinten auf der Box)
8W (steht hinten auf der Box)

Ich hab von einem Freund erfahren das ich mir einen Verstärker einbauen sollte, er konnte mir aber auch in der Sache nicht weiterhelfen. Das Material wird wohl das geringste Problem werden.

Danke schon mal im Vorraus

Darkwarrior


[Beitrag von Darkwarrior.n4p am 22. Sep 2005, 14:15 bearbeitet]
pragmatick
Stammgast
#2 erstellt: 22. Sep 2005, 14:07
Bin selber kein Experte, aber a) die Links gehen nicht und b) vergiß es. Mal davon ab, daß die Treiber aus dem Fernseher nix taugen, findest keine genauen Daten darüber, die zur Berechnung eines passenden Gehäuses nötig sind.
Sorry.
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Sep 2005, 14:17
naja bist dir da sicher? Gibt es denn nicht doch irgendwie eine Möglichkeit? Oder hat ihr vll eine Günstige Alternative für ca. 10e - 15€?

mfg Darkwarrior

PS: pics edited
pragmatick
Stammgast
#4 erstellt: 22. Sep 2005, 14:18
10-15€? Nein, bestimmt nicht
Tom_am_See
Stammgast
#5 erstellt: 22. Sep 2005, 14:26
eventuell Needle,

http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=2341

ist Dir das zu teuer, kanst Du ja mal versuchen, die Ausgebauten Chassis in eine offene Box zu setzen. Wieviel cm Durchmesser hat das Chassis denn?

Gruß
Thomas

EDIT: brauchst Du die zum Musik hören oder für den PC?

EDIT2: ich finde es übrigens gut, dass Du kleineBoxen bauen willst


[Beitrag von Tom_am_See am 22. Sep 2005, 14:29 bearbeitet]
pragmatick
Stammgast
#6 erstellt: 22. Sep 2005, 14:28
Ich denke, alles unter den Needles ist Verschwendung von Zeit und Material. Wage ich mal zu behaupten, irgendwo muß die Leistung ja herkommen.
*genni*
Stammgast
#7 erstellt: 22. Sep 2005, 14:32
@darkwarrior:
es ist nicht gesagt daß tv-speaker nichts taugen. manche klingen relativ brauchbar, und wenn man bedenkt daß sie quasi "kostenlos" waren, ist es eigentlich keine schlechte idee damit etwas zu basteln. soll auch sicher nicht high-end'ig klingen.

natürlich ist es ein problem, daß man keine parameter dazu findet. hier heisst es try&error.
- da diese speaker meistens freeair verbaut sind (also ohne extra-gehäuse) könnte man z.b. ein gehäuse bauen welches auf der rückseite bohrungen hat, so wie das bei alten röhrenradio-zusatzlautsprechern der fall war. hat man dann eine art offene schallwand. mit dämmmaterial kann man dann auch noch versuchen etwas klang-tuning zu betreiben.
- ansonsten versuchen wie sich der speaker in einem geschlossenen gehäuse schlägt. sollte er dröhnen, kann man vielleicht mit einer kontrollierten undichtigkeit versuchen dieses zu beheben und natürlich die box mit dämmmaterial ausstopfen.
- zuguterletzt kann man sogar einen test im bassreflex-gehäuse versuchen (mit volumen und rohrlänge herumexperimentieren). ist dann zwar purer zufall wenn's gelingt aber basteln macht ja spaß ^^
Tom_am_See
Stammgast
#8 erstellt: 22. Sep 2005, 14:47
na,
jetzt klappt's ja schon mit den Bildern .

Rein optisch finde ich die zumindestens schon mal sehr interessant...
Gruß, Thomas
pragmatick
Stammgast
#9 erstellt: 22. Sep 2005, 14:54
Wollte dir natürlich keineswegs zu nahe treten. Die Frage ist halt, was du für das, was du reinsteckst, herausbekommst. Bei dem Preislimit kannst du dir sicher vorstellen, was am Ende rauskommt und bist dann vielleicht auch nicht enttäuscht. :-)

Ich würde mal behaupten, daß das Preistleistungsverhältnis in einer Kurve (Leistung an der y-Leiste) am Anfang deutlich zugunsten der Leistung steigt und dann immer flacher wird. Am Anfang macht sich jeder Euro mehr bezahlt und irgendwann muß man einen ganzen Haufen Asche ausgeben, um noch eine Verbesserung herauszubekommen.


[Beitrag von pragmatick am 22. Sep 2005, 14:55 bearbeitet]
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 22. Sep 2005, 15:22
@ tom_am_see
mir reichen kleine Boxen die ich mal zum Zelten oder so mitnehmen kann
maße: 21cmx8cm
durchmesser: 21cm

@ pragmatick
naja es muss ja nicht so super klingen, hauptsache ich hab beim Zelten ein bisschen Musik ^^

mfg Darkwarrior
pragmatick
Stammgast
#11 erstellt: 22. Sep 2005, 15:22
Achso, dafür sollte es reichen.
WilliWinzig
Stammgast
#12 erstellt: 22. Sep 2005, 17:17
Hallo dunkler Krieger!

Ich nehme an, daß die Lautsprecher ohne weiteres Gehäuse eingebaut waren. Dann taugen sie sicher nicht für den Einbau in ein kleines geschlossenes Gehäuse.

Viele Fernseher von Grundig haben Lautsprecher in kleinen (= ca. 2 Liter) bedämpften Kunststoffgehäusen. Ich habe davon schon einige ausgeschlachtet. Die klingen ganz ordentlich. Darin sind Breitbänder mit ca. 10 cm Durchmesser. Sieh Dich doch mal um wenn Sperrmüllabfuhr ist. Sie sind allerdings nicht gerade leicht wegen der Komensationsmagneten. Kleines Schutzgitter davorschrauben und fertig ist der transportable Lautsprecher.

Gruß Michael
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Sep 2005, 17:46

WilliWinzig schrieb:
Viele Fernseher von Grundig haben Lautsprecher in kleinen (= ca. 2 Liter) bedämpften Kunststoffgehäusen. Ich habe davon schon einige ausgeschlachtet. Die klingen ganz ordentlich. Darin sind Breitbänder mit ca. 10 cm Durchmesser. Sieh Dich doch mal um wenn Sperrmüllabfuhr ist. Sie sind allerdings nicht gerade leicht wegen der Komensationsmagneten. Kleines Schutzgitter davorschrauben und fertig ist der transportable Lautsprecher.

Naja das wird eher ein größeres Problem, denn ich wohne hier auf dem Dorf und hier ist fast nie Sperrmüll und wenn, dann sind meistens solche Sachen garnicht erst dabei oder schon weg, weil es gibt viele die sich sowas holen und ausschlachten.

Darkwarrior
Wraeththu
Inventar
#14 erstellt: 22. Sep 2005, 17:59
Bei www.pollin.de gibts für 75ct. das Stück 11cm-Breitbänder von RFT.
Mit denen will ich auch noch was bauen, die sind gar nicht mal so schlecht...für den Preis kann man jedenfalls nix verkehrt machen und in einem ca. 3l geschlossengen gehäuse klingen dei schon sehr brauchbar
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 22. Sep 2005, 18:02
Alles gut und schön, wenn ich wüsste was das ist ... wie gesagt ich habe von Hifi Teilen leider keine Ahnung. Naja ich bräuchte denk ich mal einen Verstärker, irgendwas für den Akkubetrieb und ein Gehäuse.

Darkwarrior
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 22. Sep 2005, 18:09
Na, bei diesem Thema kann ich doch auch was beitragen !!

Solche Threads (mit ungefähr demselben Anliegen) gibts schon ein paar... guckst du hier (LINK !! Bitte anklicken!):

Portable LS für unterwegs

minibox für unterwegs

Mini-Lautsprecher bauen

miniboxen fürn mp3-player

Kannst dich ja mal in diesen Threads umschauen, da steht einiges bezüglich Einbau-Verstärker, Billig-Lautsprecher, Klangerfahrungen und und und...

Viel Spaß dabei
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 22. Sep 2005, 19:56
ja, ich weiß aber nicht was ich dann speziell bei mir für einen Verstärker brauche und das mit dem Gehäuse für die Boxen müsste ich dann halt ausprobieren. Könntest du mir vll sagen wie viel Watt der haben muss?
Jim!
Inventar
#18 erstellt: 22. Sep 2005, 20:06
hallo


8W (steht hinten auf der Box)


deine worte
Gelscht
Gelöscht
#19 erstellt: 22. Sep 2005, 20:19
Wobei eigentlich auch ein 1-3 Watt Verstärker(chen ) reicht, um damit schon eine angenehme Lautstärke hinzubekommen. Wo du solche Verstärker findest steht in den anderen Klein-Lautsprecher-Threads !
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 23. Sep 2005, 13:50
jop ich weiß, würde es auch mit einem 5W Verstärker laufen? Denke schon oder?
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 23. Sep 2005, 14:19
Natürlich funktioniert das auch mit einem 5 Watt Verstärker, keine Frage!! Die Frage ist nur: brauchst du soviel Power?

Meistens haben die Lautsprecher nämlich einen Wirkungsgrad von 86-89db bei einem(!!) Watt !! D.h. je mehr Watt du dranhängst, umso lauter wird die Gesamtbox. Fraglich ob man sowas braucht, beim campen ...
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 23. Sep 2005, 18:26
jop da hast du recht, und 86-89db is schon echt ne Menge (Merke ich manchmal an meiner Grafikkarte ^^ ) naja dann such ich mir mal einen Bausatz bei Reichelt aus
Jim!
Inventar
#23 erstellt: 23. Sep 2005, 18:38
Wäre das nichts für dich:



Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 23. Sep 2005, 18:54
naja denke eher nicht, denn ich denk mal das würde meinen Preisrahmen total sprengen. Naja ich hab mir nun einen 5W Verstärkerbausatz von Conrad in den Warenkorb gepackt. Nun steh ich leider vor einem neuem Problem und zwar dem Akkubetrieb, ich hab nämlich keinen Blassen schimmer wie viel V ich brauche und was genau ich nehmen sollte. Grundsätlich bin ich eher für solche Normalen Batterien (NimH AA) denn falls mir der Strom ausgehen sollte, könnte ich dann ja einfach neue Batterien einlegen.

Darkwarrior

PS: Bräuchte ich eine Kühlung für den Verstärker? Denn bei Conrad wird mir ein passender Kühlkörper dazu angeboten. http://www1.conrad.d...472&zhmmh_area_kz=LN


[Beitrag von Darkwarrior.n4p am 23. Sep 2005, 18:56 bearbeitet]
audiofisk
Inventar
#25 erstellt: 24. Sep 2005, 09:25

PS: Bräuchte ich eine Kühlung für den Verstärker? Denn bei Conrad wird mir ein passender Kühlkörper dazu angeboten. http://www1.conrad.d...472&zhmmh_area_kz=LN


Conrad-Links gehen klassischerweise nicht: poste mal die Artikelnummer(n).
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 24. Sep 2005, 12:21
oh ja sry wusste ich nicht:
hier die Artikelnummer: 195472 - WA
Gelscht
Gelöscht
#27 erstellt: 24. Sep 2005, 14:13

Darkwarrior.n4p schrieb:
PS: Bräuchte ich eine Kühlung für den Verstärker? Denn bei Conrad wird mir ein passender Kühlkörper dazu angeboten.


Ich würde einen Kühlkörper dazubestellen... steht immerhin dran: Erforderlicher Kühlkörper für 5W...!! Und es dient deiner Sicherheit: Wenn dir das Ding nämlich mal drchbrennt, dann mußt du gleich ein neues kaufen, so hast du zum Preis von ca. drei Verstärkerchen zwei Kühleinheiten dazu !
Darkwarrior.n4p
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 26. Sep 2005, 14:25
naja, soweit wäre ich dann mal. Aber wie siehts nun eigentlich mit meinem Akkubetrieb aus? Könnte mir dabei einer helfen, die richtigen Teile zu finden?

Darkwarrior
*genni*
Stammgast
#29 erstellt: 27. Sep 2005, 20:55
tip: entweder du kaufst dir ne kleine endstufe aus dem carhifi bereich, die lässt sich dann mit 'ner autobatterie oder auch kleineren gekapselten 12v gel-batterien betreiben oder du nimmst ein altes autoradio. bei ebay ist sowas für unter 10 euro zu bekommen wenn man nicht viele ansprüche hat. ich selbst benutze fürs zelten ein altes panasonic autoradio (mit line-in zum discman anstecken). das habe ich in ein gehäuse gebaut, zusammen mit einer kleinen 12v batterie und 2 lautsprechern aus einem bmw e36 (heckablage). okay, die kleine gelbatterie ist schnell alle, aber wir haben letztes jahr mit einer externen 56ah rollstuhl-batterie 5 tage musik gehört, dabei lief das radio täglich schätzungsweise 15stunden auf anschlag. keine ahnung warum die batterie so lange mitgemacht hat, aber ich beschwer mich nicht ^^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen aus alten Zeug bauen
jens95 am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  2 Beiträge
Boxen selber bauen aus Makrolon
MexxNapster am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  6 Beiträge
Boxen selber bauen
HeLLd00r am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  14 Beiträge
Kleine tragbare Boxen nach der Idee von jrehhofj
MantizZ am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  2 Beiträge
Eigene Boxen bauen, wie?
MAC666 am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  13 Beiträge
Boxen selber bauen
MagnusHagus am 14.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2013  –  33 Beiträge
Pc-Boxen
MrHase_Bruno am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  20 Beiträge
Boxen selber bauen
Dyna am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  14 Beiträge
mobiele boxen bauen hilfe
finniboy2001 am 21.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  38 Beiträge
Anfänger will sich Boxen bauen - brauche Hilfe...
Galdan am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.597 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedbörni13
  • Gesamtzahl an Themen1.473.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.476

Hersteller in diesem Thread Widget schließen