Mein erstes Projekt

+A -A
Autor
Beitrag
Slinky
Neuling
#1 erstellt: 05. Okt 2005, 01:47
Hallo Leute !

Dies soll mein erster Beitrag hier sein.

Zur Zeit besitzte ich einen etwas ältlichen Pioneer-Receiver, der nur Dolby-ProII kann. Dazu gesellt sich ein JBL Sateliten-System. Mittlerweile höre ich deutlich, wo der Subwoofer steht. Kurzum: so kann es nicht weiter gehen! Und überhaupt, eine Box fängt langsam so das Zischeln bei S-Lauten an

Also zu Media-Blöd gefahren, die üblichen verdächtigen Boxen probe hören wollen, aber nein, da packt so ein Dösel die Hilti aus und löchert den Beton: kurz, die sind am Umbauen... Und sooo unglaublich waren die Dinger die da waren nun nicht.....

Gefrustet wieder heim und da dachte ich mir: Du hast die Arbeitsplatte für deine Küche ja auch gezähmt, wieso eigentlich nicht die Boxen selber bauen???!!!???

Kurz zu den Zwecken und Gegebenheiten bei mir:

Der Raum ist ca 20-25 m² groß und länglich, wobei nur ein Hälfte genutzt wird. Der Raum geht fließend in die Küche und den Flur über. An einem langen Schenkel steht die Anlage und gegenüber mein Sessel.

Kosten:

Hmm, ausgeben möchte ich mit neuem Reciever und Subwoofer so ca 1000..1200 Euro. Dabei folgende Reihenfolge in der Anschaffung:

1. Frontboxen
2. Subwoofer
3. Center
4. Neuer Reciever
5. Rearboxen

Als Reciever habe ich mir bis jetzt den Pioneer VX515 ausgeguckt.

Musik:

Hauptsächlich Alltagsradio, DVD, Fernsehen und U2 in allen Lagen. Für meine Freundin auch mal Balck, HipHop oder Michael Jackson. Wichtig wäre mir da ein ordentlicher Sterobetrieb mit schönem Bassfundament, wobei ich nicht meine Nachbarn mitunterhalten will: Lautstärke nicht so wichtig.

WAF:

Auch wichtig: sie dürfen größer sein, aber dann auch gut aussehen (stylisch)...

Und jetzt das schwierige: WAS um alles in der Welt soll ich bauen????

In die nähere Auswahl kamen bis jetzt:

Mivoice 2: Mit schwarzem Klavierlack Hammercool, aber was für ein Center und Rears dazu?

Alcone Pascal XT: nen bisserle teuer... Aber auch sehr hübsch...

Alcone Dirac XT: kommt im Bass nicht an die Pascal XT

Mivoice 3: Pyramidenform und zu groß...

CT211: Hmm, irgendwie auch nicht recht...

Cyborg's Ideen: Viech zu groß, Needle und Stick fehtl's am Bass...

Grünanlage: Hmm....

So, jetzt habe ich Euch lange genug zugetextet. Vielleicht habt Ihr ein paar Ideen und Anregungen für mich, was ich bauen könnte, worüber ich verdammt Dankbar wäre.

Immer diese Auswahl

Gruß und Gute Nacht,

Slinky
gürteltier
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2005, 09:13
hallo,

also grundlegend kannst du das design von der optik her ja selbst bestimmen. da sind der kreativität kaum grenzen gesetzt. ich habe bis jetzt die needle gebaut (viecher kommen als nächstes ) und hab sie jetzt auch mal mit filmen getestet. da können sie allerdings recht wenig pegel. als alternative sehe ich hierzu cyburgs stick. na ja und zu wenig bass ist klar, aber dafür stellt man sich dann einen aktivsub dazu. dann passt das auch wieder
selector24
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2005, 09:49
Hallo,

als Erstlingswerk sind die Needles sicher perfekt geeignet.
Wieso die CT 211 ("irgendwie auch nicht recht").

Ich würde so bauen:

1.) 2 Needles mit TB

Mal hören ob das den Geschmack trifft und natürlich ob selberwasteln dir überhaupt Spaß macht. Die kosten wenig und klingen viel.

2.) Wenn begeistert (wie viele hier), CT211 Fronts bauen und die Needles nach hinten schicken, Needles Center gibts ja auch. Wenn nicht begeistert (glaub ich nicht) verkaufen, verschenken, ins Schlafzimmer stellen, wasweisichalles.

3.) entscheiden ob ein Sub überhaupt noch nötig ist.

lg

Wolfgang
gürteltier
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2005, 12:07
da kann ich selector nur voll und ganz zustimmen. ich war auch sehr skeptisch, was die needles angeht. habe sie deshalb auch "nur" mit dem visaton gebaut, um die kosten gering zu halten. was soll ich sagen? - ich finde sie echt klasse
paragrafix
Stammgast
#5 erstellt: 05. Okt 2005, 12:37
Hi,


WAF:

Auch wichtig: sie dürfen größer sein, aber dann auch gut aussehen (stylisch)...


der WAF ist natürlich schon wichtig, aber wie groß (BxHxT) dürfen sie denn nun wirklich max. sein ?

Wegen dem stylischen Finish würde ich an deiner Stelle deine Freundin selber mal ranlassen...dann kann sie wenigstens nicht über das Finish meckern....

Grüße
Martin
Slinky
Neuling
#6 erstellt: 05. Okt 2005, 17:57
Erstenaml thx für die Antworten!

paragrafix:

Ja, mit dem Finish könnte ich sie direkt mal dranlassen...

Bis jetzt denke ich, werden es die Pascal XT

Oder hat jemand ein komplementären Vorschlag, vielleicht etwas, an das ich noch nicht gedacht habe?

Bye,

Slinky
der_eine
Stammgast
#7 erstellt: 05. Okt 2005, 18:07
@gürteltier
ich will die neddles auch nochmal bauen.
das erste mal hat man mir die seiten 4mm zu kurz geschnitten,was ich erst am ende merkte .
jetzt muss ich´s nochmal von vorne machen.stört mich aber nicht,dann habe ich was zutun.
immer guter tip:alles vor dem zusammenbauen kontollieren
gürteltier
Inventar
#8 erstellt: 05. Okt 2005, 21:07
@der_eine

ja, so ähnlich wars bei mir auch... hier mal 2mm zu viel...da mal 2mm zu wenig. aber ich habs dann halt so gedreht, das diese sachen alle nach hinten zeigen. und dann halt schön geschliffen. und granitlack kaschiert ja auch das ein oder andere
UglyUdo
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2005, 21:48

das erste mal hat man mir die seiten 4mm zu kurz geschnitten,was ich erst am ende merkte

Ich habe aufgehört meinen Zuschnitt vom Baumarkt zu holen ( außer für einfachste Testgehäuse ).
Beim Baumarkt ist der Zuschnitt im Holzpreis mit einkalkuliert, also wesentlich teurer als im Holzhandel.
Beim Schreiner bekomme ich nahezu Holzhandelpreise ( verhandeln! ), der Zuschnitt kostet 45-50€/h.
Wenn jetzt irgendwo was um 1mm daneben ist, beißt sich der Schreiner vor meinen Augen in den A...., der Obi-Mann murmelt bei 2mm nur was von einer verstellten Säge.
Slinky
Neuling
#10 erstellt: 05. Okt 2005, 22:20

Ich habe aufgehört meinen Zuschnitt vom Baumarkt zu holen ( außer für einfachste Testgehäuse ).
Beim Baumarkt ist der Zuschnitt im Holzpreis mit einkalkuliert, also wesentlich teurer als im Holzhandel.
Beim Schreiner bekomme ich nahezu Holzhandelpreise ( verhandeln! ), der Zuschnitt kostet 45-50€/h.
Wenn jetzt irgendwo was um 1mm daneben ist, beißt sich der Schreiner vor meinen Augen in den A...., der Obi-Mann murmelt bei 2mm nur was von einer verstellten Säge.


Danke für den Tipp, werde mal zu meinem Nachbarn mit der Schreinerei schlappen.

Was wäre denn ein angemessener Preis für 19mm Multiplex?

Multiplex wollte ich schon nehmen, dann spare ich mir den Stress mit lackieren
Jogi42
Inventar
#11 erstellt: 05. Okt 2005, 22:32
http://www.hifi-foru...2524&back=&sort=&z=1
Hallo Slinky,
habe auch die Pascal XT gebaut und noch nicht bereut. Hab dir oben den Link reingesetzt, der meinen Aufbau beschreibt. Habe mich in Sachen Gehäuse etwas ausgetobt. Wenn du Fragen hast, gerne.
Slinky
Neuling
#12 erstellt: 05. Okt 2005, 22:54
Hi Jogi42:

Vielen Dank, ist echt nett von Dir! Werde gerne bei Bedarf auf Dich zukommen!

Gruß, Slinky
der_eine
Stammgast
#13 erstellt: 06. Okt 2005, 10:10
hallöchen
multiplex ist wahnsinnig teuer.nimm 19mm mdf und furnier es nachher.ist zwar aufwendiger aber günstiger.
hier mal preise von hornbach;mdf 19mm,ca 10,-m² , 18mm mpx,ca 25,-m².
aber wenn das geld keine rolle spielt dann nimm mpx,das sieht mit leinöl eingepinselt einfach genial aus(meine meinung).
mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein erstes, kleines Projekt
garry3110 am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  4 Beiträge
Mein erstes "Midbudget-Projekt"
Zwille1978 am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  3 Beiträge
Peanut - mein erstes Projekt
Black-Devil am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.08.2006  –  34 Beiträge
erstes projekt
souncheck84 am 04.05.2018  –  Letzte Antwort am 10.05.2018  –  41 Beiträge
Mein erstes Projekt
Tanzwut_Gandalf am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  4 Beiträge
Beton Mini F.A.S.T. projekt
bassie_vorherKnikKnak am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  14 Beiträge
JBL Control One (XTreme) - eine Box "knarzt" bei der Basswiedergabe
Ike_Lee am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  5 Beiträge
Mein erstes Projekt (Regallautsprecher)
SelmerC am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 09.03.2017  –  28 Beiträge
mein aller erstes Project
maciora am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  32 Beiträge
Erster selbstgebaute Lautsprecher
allawallabedalla am 23.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.07.2016  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.541 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedMR790
  • Gesamtzahl an Themen1.473.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.009.056

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen