Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 35 36 37 38 39 40 41 42 Letzte |nächste|

Beamer und TV Kalibrieren: Ein Leitfaden für Anfänger!

+A -A
Autor
Beitrag
Mauldäsch
Stammgast
#1909 erstellt: 15. Jan 2021, 21:15
Noch ein paar Bilder mit unterschiedlichen Gammakurven.


Gamma 2.2
IMG_0677

Gamma 2.4
IMG_0678

Gamma 2.65 von user Omadris
IMG_0679


[Beitrag von Mauldäsch am 15. Jan 2021, 21:19 bearbeitet]
toto8080
Hat sich gelöscht
#1910 erstellt: 16. Jan 2021, 07:04
Spreche mal mit Deinem Händler ,das sieht wirklich erbärmlich aus, besser jetzt so lange noch Garantie drauf ist. Nicht vergessen alles schön auf Werkseinstellung, sonst behauptet Sony nachher noch Bedienungsfehler Wir haben vom "Crime" Support ja schon die abenteuerlichsten Dinge gehört
Mauldäsch
Stammgast
#1911 erstellt: 16. Jan 2021, 08:36
Das mach ich.

Weiß gerade jemand wie der komplette Werksreset beim VW 760 geht?

Danke.
Namor_Noditz
Stammgast
#1912 erstellt: 16. Jan 2021, 16:49

Mauldäsch (Beitrag #1902) schrieb:

IMG_0675
IMG_0673

Welches Problem könnte der VW760 von Mauldäsch denn haben?

Auffällig ist doch, dass die unteren beiden IREs (IRE0 und IRE10) schön dunkel sind und ab der dritten Stuffe alles stark aufgehellt ist. Somit ist daraus kein Kontrasteinbruch ableitbar, oder? Eher das Near-Black-Problem, oder wie es heisst.

Und die Verfärbungen einzelner Farbstuffen in obigen Film-Farbverlauf können doch nicht mit einem Gammadrift erklärt werden, oder?

Wie könnte der Sony-Service das Problem beheben? Geht da noch was mit Einstellen oder müssen neue Panels eingebaut werden?

Was mich noch interessieren würde, kam das Problem jetzt plötzlich oder war es ein schleichender Prozess? Wenn zweiteres, wann begann es etwa?


[Beitrag von Namor_Noditz am 16. Jan 2021, 16:51 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#1913 erstellt: 16. Jan 2021, 17:13
Gamma und Farbraumdrift sind so massiv, dass da schlichtweg nicht mehr stimmen kann.
Werden mit extremen Reglereinstellungen zu korrigieren versucht, ist es für mich nicht verwunderlich, dass es so aussieht.
Auch fremden eingespielten Gammakurven würde ich nicht unbedingt vertrauen.

Der Beamer ist schlicht und ergreifend defekt und gehört zum Service!
Mauldäsch
Stammgast
#1914 erstellt: 16. Jan 2021, 17:53
Vielen Dank. Dann werde ich den zum Service geben.

Die Bilder sind im übrigen ohne extreme Reglereinstellungen gemacht. Alles auf neutral bzw. nach Reset der Farbeinstellungen.

Der Fehler kam relativ plötzlich. Was ja dann wieder auf einen Defekt schließen lässt.


[Beitrag von Mauldäsch am 16. Jan 2021, 17:54 bearbeitet]
Erni127
Stammgast
#1915 erstellt: 19. Jan 2021, 08:22
Hallo,

ich möchte auch in die Kalibrierung einsteigen vor allem wegen den viel zu dunklen HDR Bildern bei meinem 270er...
Ich hab diesen Thread nun durchgelesen, stellt sich noch die Frage nach einem Sensor.
Gibt es irgendwo eine Tabelle mit einer Übersicht von den Sensoren?
Der aktuelle SpyderX kostet z.Zt. um die 165€ aber gebraucht bekommt man noch den Spyder 5,4 etc.
Welchen "alten" Sensor kann man denn empfehlen?

VG
Mauldäsch
Stammgast
#1916 erstellt: 19. Jan 2021, 09:00
Wenn du die Software HCFR verwendest. Wenn es günstig sein soll dann den iXrite iDisplay Pro, der geht ohne Treibergefrickel. Du kannst auch den Spyder 5 oder X nehmen. Bei den Spydern ist die Treiberinstallation etwas knifflig. Aber, wenn Du ein bisschen Ahnung von der Treiberinstallation hast geht das auch. Spyder 4 ist wahrscheinlich nicht mehr die beste Wahl.

Ich weiß jetzt gerade nicht ob das bei der HCFR 2019 Version besser ist. Hab einen xRite.

Ich habe einen Spyder 5 abzugeben. Bei Interesse kannst Du mir gerne eine PM senden.


[Beitrag von Mauldäsch am 19. Jan 2021, 09:03 bearbeitet]
Namor_Noditz
Stammgast
#1917 erstellt: 19. Jan 2021, 09:35

Erni127 (Beitrag #1915) schrieb:
vor allem wegen den viel zu dunklen HDR Bildern bei meinem 270er...

HDR ist bei den Sonys leider von Haus aus etwas dunkel eingestellt.

Zu den Bildeinstellungen:
- Für HDR immer den hohen Lampenmodus verwenden.
- Der HDR-Kontrast-Regler sollte zwischen 70 und 85 stehen. 50 ist viel zu dunkel
- Der "Contrast Enhancer" sollte bei HDR auf Mittel oder Hoch stehen.
- Die Farbtemperatur auf Benutzer5 stellen mit Anpassung der Verstärkungen
(Vorschlag aus der HDR-Foren-Editon R = 27 G = 10 B = 10 - Auf Farbstich achten!)

Damit sollte das Bild schon mal akzeptabel hell sein.

Weiters:
- Wie alt ist die Lampe?
- Wie groß ist deine Leinwand?

Die beste Lösung um ein wirklich helles und besseres HDR zu bekommen ist ein HTPC mit MadVR.
Wenn auch eine optimale Lösung für HDR-Streaming benötigt wird geht das nur mittels Envy oder Lumagen.
Oder auf einen JVC N5 umsteigen
Erni127
Stammgast
#1918 erstellt: 19. Jan 2021, 11:15
Der HDR-Kontrast-Regler => Ist auf max!
Ganz einfaches Beispiel:
Ich schalte von einer z.B. Serie (FireTV) mit HDR auf ein "normalen" HD Sender (VU 4K) => Da brauche ich dann fast eine Sonnenbrille!
Auch der UHD Sender von RTL mit HLG ist einfach nur eine Zumutung!
Gut ist das bei YouTube erklärt:
https://www.youtube.com/watch?v=oG6Shlus-e0
(7:20)


[Beitrag von Erni127 am 19. Jan 2021, 11:17 bearbeitet]
Armin289
Stammgast
#1919 erstellt: 19. Jan 2021, 11:46
Ja, grundsätzlich ist das in dem YT-Video gut erklärt. Aber der Vw520 ist von 2015, deinen VW270 gab es ab Q4/2018. Ich hätte eigentlich schon gedacht - und so war auch das Feedback dazu hier im Forum - dass in den neueren Modellen eine verbesserte HDR-Gamma-Kurve zum Einsatz kommt.

Hast Du schon mal festgestellt, bei welchem Nits-Patch dein VW270 bei Kontrastregler 'Max.' dann tatsächlich klippt? Kann mir nicht vorstellen, dass das immer noch erst bei knapp 3000 Nits ist. Die Nits-Patches liegen auf allen UHDs von Sony und werden an der FB mit der Tasten-Kombination 7669
aufgerufen.

Als Alternative sind die HDR-Custom-Kurven immer noch eine Möglichkeit. (von der ich ausging, dass diese bei neueren Sony-Modellen nicht mehr nötig ist)
Beitrag #405 und #406 --- http://www.hifi-foru...15161&postID=405#405

Eine Sensor benötigst Du für diese Thematik erstmal nicht.


[Beitrag von Armin289 am 19. Jan 2021, 11:58 bearbeitet]
Erni127
Stammgast
#1920 erstellt: 19. Jan 2021, 11:58

Armin289 (Beitrag #1919) schrieb:
Hast Du schon mal festgestellt, bei welchem Nits-Patch dein VW270 bei Kontrastregler 'Max.' dann tatsächlich klippt?

Ich bin gerade dabei mir Testbilder/Testvideos zu besorgen um genau das zu testen


[Beitrag von Erni127 am 19. Jan 2021, 11:58 bearbeitet]
Namor_Noditz
Stammgast
#1921 erstellt: 19. Jan 2021, 12:18

Erni127 (Beitrag #1920) schrieb:

Armin289 (Beitrag #1919) schrieb:
Hast Du schon mal festgestellt, bei welchem Nits-Patch dein VW270 bei Kontrastregler 'Max.' dann tatsächlich klippt?

Ich bin gerade dabei mir Testbilder/Testvideos zu besorgen um genau das zu testen

Das wird dir aber auch nicht dabei helfen das HLG Bild heller zu bekommen.
Ggf kan man noch eine Custom-Gamma-Kurve versuchen.
Und kannst du ev. am SAT Receiver etwas für mehr Helligkeit einstellen oder diesen auf SDR fixieren?
Wird vom Beamer das HLG richtig erkannt? Steht das korrekt im Info-Menü? Wenn nicht den bei den Experten-Einstellungen händisch auswählen.
Oder - nur als Idee! - HDR aus "AUS" stellen und eine SDR-Gamma zB. 2,0 auswählen. Sollte HLG vom SAT-Receiver mit BT2020-Farbraum kommen, musst du noch BT2020 auswählen.


[Beitrag von Namor_Noditz am 19. Jan 2021, 12:26 bearbeitet]
Mauldäsch
Stammgast
#1922 erstellt: 22. Jan 2021, 10:37
Hallo, kann mir einer von Euch sagen wo ich einen Stativhalter für den X-Rite i1 Pro 2 Basic herbekommen, damit ich den auf das Stativ schrauben kann?

Finde über Google nichts, vielleicht bin ich auch nur zu blöd dazu.

Danke.
Namor_Noditz
Stammgast
#1923 erstellt: 22. Jan 2021, 11:20
Nach "Stativadapter" suchen ?
Mauldäsch
Stammgast
#1924 erstellt: 22. Jan 2021, 11:40
Sorry aber da kommt nichts bei mir. Ganz so blöd bin ich dann auch nicht.

Ich meine diese Ding.

Unbenannt


[Beitrag von Mauldäsch am 22. Jan 2021, 11:45 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#1925 erstellt: 22. Jan 2021, 12:03

Mauldäsch (Beitrag #1924) schrieb:


Ich meine diese Ding.

Unbenannt

Das Foto vom Modell ist von mir!
Das ist mein i1 Pro2 mit dazugehörigem Stativhalter. Das ist alles in einem Koffer, plus TV-Halterung, Profilierungsplatte, Diffusor, CD und Kabel im Ausstattungspaket/Lieferumfang.
Kosten: 1.300 Euro!

Hast du nicht alles bekommen?
i1 Basic Pro - Ausstattungspaket


[Beitrag von George_Lucas am 22. Jan 2021, 12:09 bearbeitet]
frosti6
Schaut ab und zu mal vorbei
#1926 erstellt: 22. Jan 2021, 12:10
Hallo,
würde auch klemmen gehen?
Es gibt verstellbare Halterungen ( Handy etc.) mit Stativgewinde.

Servus
frosti
George_Lucas
Inventar
#1927 erstellt: 22. Jan 2021, 12:56

frosti6 (Beitrag #1926) schrieb:
Hallo,
würde auch klemmen gehen?

Wozu so umständlich? Im Lieferumfang sollte alles dabei sein.
Mauldäsch
Stammgast
#1928 erstellt: 22. Jan 2021, 13:18
Offensichtlich ist das nicht dabei. Gehört das für das Basic auch dazu ?

Weiß niemand wo es das Teil zu kaufen gibt. Improvisieren kann ich dann ja immer noch. Hab schon einmal bei x-rite angefragt, aber noch keine Antwort bekommen.

@George_Lucas: Ja, das Foto hab ich von Dir geklaut.

Mein Koffer sieht so aus und alles Plätze sind bestückt. Ist da was falsch?

s-l1600


[Beitrag von Mauldäsch am 22. Jan 2021, 14:17 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#1929 erstellt: 22. Jan 2021, 14:58
Irgendwie sieht der Koffer merkwürdig aus. So sollte der Koffer eigentlich aussehen...

https://www.ebay-kle.../1609859183-225-4568

Bei deinem Modell sieht es nicht nach dem i1 Basic Pro2 aus, sondern vielmehr nach dem i1 Pro Rev E. Bei Letztgenannten ist kein Stativaufsatz im Koffer dabei, soweit ich weiß.


[Beitrag von George_Lucas am 22. Jan 2021, 15:06 bearbeitet]
Mauldäsch
Stammgast
#1930 erstellt: 22. Jan 2021, 15:17
Laut meiner Registrierung handelt es sich um ein i1 Basic Pro 2. Im Basic ist das aber nur optional. Dann wieder zu meiner eingangs gestellten Frage, wo bekomme ich das her?
George_Lucas
Inventar
#1931 erstellt: 22. Jan 2021, 15:43
Kontaktier doch mal den Service auf www.xrite.com



Wenn es dort nichts gibt, weiß ich auch nicht weiter.


[Beitrag von George_Lucas am 22. Jan 2021, 15:45 bearbeitet]
Mauldäsch
Stammgast
#1932 erstellt: 22. Jan 2021, 15:51
Hab ich schon gemacht und warte auf Antwort.

Ich frag mich wie das einer macht wenn er das Teil einmal verlieren sollte. Kommt aber wohl nicht vor, so wie es aussieht.
toto8080
Hat sich gelöscht
#1933 erstellt: 23. Jan 2021, 13:04
Oh ha da kann man sich besser etwas anderes einfallen lassen , KLICK

Mauldäsch
Stammgast
#1934 erstellt: 23. Jan 2021, 14:03
Das ist glaub nicht der Stativhalter. Aber für den Preis finde ich auch was anderes. Sollte kein Problem sein. Braucht man auch nicht jeden Tag. Zumindest ich nicht.
George_Lucas
Inventar
#1935 erstellt: 23. Jan 2021, 22:01

toto8080 (Beitrag #1933) schrieb:
Oh ha da kann man sich besser etwas anderes einfallen lassen , KLICK

:cut

Der passt leider nicht zum I1 Pro2.
Mauldäsch
Stammgast
#1936 erstellt: 25. Jan 2021, 16:32
Wie bekomme ich den i1 Pro 2 in die HCFR Software.

Spyder X läuft
i1 Display pro läuft auch.

i1 Pro läuft mit iProfiler.

Ich bekomme den aber nicht mit der HCFR Software zum laufen. Hat mir da einer einen Tip oder Link?

Danke.
Namor_Noditz
Stammgast
#1937 erstellt: 25. Jan 2021, 16:54

Mauldäsch (Beitrag #1914) schrieb:
Vielen Dank. Dann werde ich den zum Service geben..

Versuchst du nun doch das Bild mittels Kalibrierung hinzubiegen oder ist dein 760er schon zum Service angemeldet?


[Beitrag von Namor_Noditz am 25. Jan 2021, 18:01 bearbeitet]
Armin289
Stammgast
#1938 erstellt: 25. Jan 2021, 17:12

Mauldäsch (Beitrag #1936) schrieb:
Wie bekomme ich den i1 Pro 2 in die HCFR Software.

Ich bekomme den aber nicht mit der HCFR Software zum laufen. Hat mir da einer einen Tip oder Link?

Danke.


Check mal diesen Thread. Dort ist auch eine Nummer zur Überprüfung angegeben. Es gibt da wohl Unterschiede

https://www.avsforum.com/threads/i1-pro2-hcfr-error.3076010/
Mauldäsch
Stammgast
#1939 erstellt: 25. Jan 2021, 20:23
@Namor_Noditz: Der 760 Iger ist beim Service. Ich will mich jetzt aber in der Zwischenzeit in die kalibrierung einarbeiten. Kann ja nicht schaden.

@Armin289: Danke für den Link. Meine Frage setzt aber einen Schritt vorher an. Welchen Treiber muß ich bei HCFR installieren, damit das Xrite i1 Pro 2 Rev. E funktioniert? Mit den Originaltreibern funktioniert es nicht.
Mauldäsch
Stammgast
#1940 erstellt: 25. Jan 2021, 20:51
Der Link von Armin hat mir geholfen. Jetzt läuft der i1 Pro 2 in HCFR.

Leider jetzt nicht mehr mit i1 Profiler. Ich glaube ich habe mal gelesen wie man die Treiber einfach wechseln kann. Finde das aber nicht mehr.

Na ja, ohne i1 Profiler kann ich glaube ich leben. Kann das jemand bestätigen?
Naihl
Ist häufiger hier
#1941 erstellt: 26. Jan 2021, 17:34

Mauldäsch (Beitrag #1928) schrieb:
Offensichtlich ist das nicht dabei. Gehört das für das Basic auch dazu ?

Weiß niemand wo es das Teil zu kaufen gibt. Improvisieren kann ich dann ja immer noch. Hab schon einmal bei x-rite angefragt, aber noch keine Antwort bekommen.

@George_Lucas: Ja, das Foto hab ich von Dir geklaut.

Mein Koffer sieht so aus und alles Plätze sind bestückt. Ist da was falsch?



Moin Mauldäsch!

Mein Koffer sieht genauso aus und auch bei mir fehlt die Halterung, wobei ich eine OEM-Version vom i1Pro2 besitze. Ich habe mir geholfen, in dem ich so eine große Mikrofonklammer gekauft habe, wo ich den i1Pro2 einspanne. Nicht schön, aber funktioniert tadelos.

Den i1 Profiler habe ich nie benutzt, Hauptsache Du kannst den i1Pro2 in HCFR ansprechen.


[Beitrag von Naihl am 26. Jan 2021, 17:35 bearbeitet]
toto8080
Hat sich gelöscht
#1942 erstellt: 26. Jan 2021, 19:14

Na ja, ohne i1 Profiler kann ich glaube ich leben. Kann das jemand bestätigen?


Kommt darauf an Du hast doch einen N5 ? , mit den Argyll Treiben läuft kein JVC AutoCal.
Aber so ist das eben, ein Spyder läuft dann auch nicht mehr, weil man dort den Treiber auch gegen den Argyll Treiber tauschen muss für HCFR.
Mauldäsch
Stammgast
#1943 erstellt: 26. Jan 2021, 21:44
Das hab ich mir auch so gedacht. Dann mach ich mir glaub zwei virtuelle Maschinen dann kann ich beides nehmen und muß nicht jedesmal die Treiber tauschen. Oder gibts eine elegantere Möglichkeit?
Mr.45ACP
Ist häufiger hier
#1944 erstellt: 26. Jan 2021, 22:15
Zwischen den beiden installierten Treibern wechseln ist schon recht elegant.
4 Mausklicks
Mauldäsch
Stammgast
#1945 erstellt: 26. Jan 2021, 23:22
Erleuchte mich wies geht.
Abaqus68
Stammgast
#1946 erstellt: 16. Feb 2021, 08:24
Hallo, ich nutze einen JVC N5 gerne bei SDR-Material im erweiterten Kinomodus. Ich finde den Kinomodus insbesondere bei Filmen sehr begeisternd (teilweise mehr als HDR) und habe auch nicht das Gefühl, dass das Bild unnatürlich überzeichnet. Lediglich bei Nachrichten oder TV-Shows sind die Gesichter etwas übersättigt in Rot. Das ist im Natürlich-Modus nicht der Fall, dafür geht dort aber die Faszination der kräftigen Farben (z.B. Rote oder blaue Kleider) völlig verloren.
Da ich mittlerweile meine ersten Gehversuche mit dem SpyderX und HCFR gemacht habe und damit für HDR Frame Adapt mit der Kalibrierung der Rot-Saturation mein Problem mit unruhigen Gesichtfarben ganz gut in den Griff bekommen habe, war ich nun zuversichtlich den Kinomodus ebenfalls durch Einstellung der Rottreppe zu optimieren:
Den besten Kompromiss konnte ich erzielen indem ich die Farbhelligkeit auf -11 und die Sättigung auf -6 gestellt habe:
15632B88-57F5-4E88-9F90-9260FB33D99D
Leider fehlt es dadurch dem Bild an Punsch. Es wirkt fade, leicht gelblich. Dazu muss ich sagen, dass ich den Gelbton um 6 Punkte angehoben hatte, um auf der Verlängerung der Gelbstufe zu landen. Wenn ich das wieder zurückstelle wird es weniger gelb aber der Punkt entfernt sich von der Linie.
Alles in Allem wirkt meine Vorgehensweise nicht zielführend. Daher hier meine Frage:
Macht es überhaupt Sinn zu versuchen den erweiterten Kinomodus mit Rec709 zu Kalibrieren? Gibt es dafür eine andere bzw. bessere Vorgehensweise?
toto8080
Hat sich gelöscht
#1947 erstellt: 16. Feb 2021, 09:07
Also wenn es fade aussieht (kein Punch) würde ich eher darauf tippen das der Kontrast in den Keller geht und die Luminanzen durcheinander gehen. Am Farbraum kann es nicht liegen der ist nach Foto in alle Richtungen erweitert, sollte kein Mangel an Farbe oder Sättigung sein. Vielleicht da ja sowieso schon aus der Norm mal den Videopegel auf erweitert ?
George_Lucas
Inventar
#1948 erstellt: 16. Feb 2021, 09:11
Der Sinn des Kino-Modus liegt ja gerade darin, im erweiterten Farbraum buntere (gesättigtere) Farben zu erhalten.

Wer es laut HDTV-Standard lieber mag, sollte den User Bild-Modus und das Farbprofil Rec.709 verwenden.
Abaqus68
Stammgast
#1949 erstellt: 16. Feb 2021, 15:06
Der Kontrast oder Videopegel ist es nicht. Ich meine mit „fade“ nur das was ich im Rahmen der Farbregler einstellen kann. Wenn ich meine Änderungen zurück nehme, ist es nicht mehr fade.
GL, ich hatte gehofft, dass ich durch die Absenkung der geringeren Saturationsstufen 0,25,50% natürliche Gesichtsfarben bekomme und nur bei richtig roten Elementen 75, 100% das erweiterte Rot nutzen kann.


[Beitrag von Abaqus68 am 16. Feb 2021, 15:07 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#1950 erstellt: 16. Feb 2021, 19:03

Abaqus68 (Beitrag #1949) schrieb:

GL, ich hatte gehofft, dass ich durch die Absenkung der geringeren Saturationsstufen 0,25,50% natürliche Gesichtsfarben bekomme und nur bei richtig roten Elementen 75, 100% das erweiterte Rot nutzen kann.

Das funktioniert aber nicht, weil die Regler über alle Luminanzen tätig ist.
Du kannst nicht nur 25, 50, 75 % in der Lumanz reduzieren aber 100 % unbehandelt lassen.

Dafür müsste es so etwas wie einen Equalizer geben, den gibt es aber nicht für Primär- und Sekundärfarben.
toto8080
Hat sich gelöscht
#1951 erstellt: 16. Feb 2021, 19:23

Dafür müsste es so etwas wie einen Equalizer geben, den gibt es aber nicht für Primär- und Sekundärfarben.


Mit Boardmitteln ist man da eingeschränkt, den Autocal EQ oder externer Videoprozessor
Abaqus68
Stammgast
#1952 erstellt: 16. Feb 2021, 19:39
Ok, danke Euch!
Ich verstehe es so, dass ich den Kinomodus nicht ohne Weiteres kalibrieren kann. Ich stelle dann einfach die Farbtemperatur durch Absenkung von Rot (-15) und grün (-20) auf 6500k ein und optimiere den Gammaverlauf (Blau Helligkeitskorrektur -5). Dann senke ich die Sättigung und die Farbhelligkeit in Rot nach Geschmack etwas ab (so etwa -3 und -6), um natürlichere Gesichtsfarben zu bekommen. Die Primär und Sekundärfarben lasse ich wie sie sind und genieße.
George_Lucas
Inventar
#1953 erstellt: 17. Feb 2021, 08:43
Versuch mal den Bildmodus "User" und das Farbprofil "Video" mit "Gamma 2,3".
Den nutze ich gerne mal für Filme, die ich zu entsättigt finde, und Live-Sport.
Im Vergleich zum "Kino" ist das Bild mit Farbprofil "Video" homogener und sieht mehr nach "HDR" aus.


[Beitrag von George_Lucas am 17. Feb 2021, 08:44 bearbeitet]
Abaqus68
Stammgast
#1954 erstellt: 17. Feb 2021, 15:06
Danke für den Tip, werde ich machen. Ich vermute für den gilt auch, dass er nicht so einfach kalibrierbar ist, weil außerhalb der Norm.
Mauldäsch
Stammgast
#1955 erstellt: 17. Feb 2021, 16:05
Mal eine Anfängerfrage. Die Vorgegebenen Profile "Kino, Video, Natürlich" alle bei Rec. 709 und 6500k und Gamma 2.2 eingestellt. Sind diese noch Irgendwo im PJ Background anders eingestellt, wo man so nicht rankommt, damit die anders aussehen? Weil Vordergründig haben die doch alle die gleichen Einstellungen, sehen aber immer anders aus. Sorry, bin gerade nicht am PJ um das zu prüfen, deshalb kann die Frage auch total falsch sein.
George_Lucas
Inventar
#1956 erstellt: 17. Feb 2021, 16:55

Abaqus68 (Beitrag #1954) schrieb:
Ich vermute für den gilt auch, dass er nicht so einfach kalibrierbar ist, weil außerhalb der Norm.

Du musst dich schon entscheiden, ob du einen Film im Rahmen der Rec.709- und UHD-Norm sehen möchtest oder nach "Lust und Laune".

Für eine standardisierte HDTV-Wiedergabe ist das Farbprofil "Rec709" hervorragend geeignet, da es extrem nah an der Norm ist.
Abaqus68
Stammgast
#1957 erstellt: 18. Feb 2021, 07:28
Gibt es nicht noch etwas dazwischen? Die erweiterten Farbprofile hat sich doch bestimmt jemand mit Sachverstand ausgedacht und auch die sollten doch bestimmten Regeln folgen. Vielleicht wird es am Beispiel deutlicher was ich meine. Hier mal mein Videofarbsegel:
4D39ACEC-3A7E-4DDF-AA13-FD17A0B8B8B1
Warum liegt Gelb z.B. Genau dort? Ich könnte mir vorstellen, dass es sinnvoller ist, wenn er auf einer geraden Verbindungslinie zwischen Grün und Rot liegt und auf der Höhe der Verlängerung der Saturationspunkte von Rec709. Dann wäre er erweitert aber trotzdem dichter an der Norm.
Ist das verständlich?


[Beitrag von Abaqus68 am 18. Feb 2021, 07:29 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#1958 erstellt: 18. Feb 2021, 10:46

Abaqus68 (Beitrag #1957) schrieb:
Gibt es nicht noch etwas dazwischen?

Zwischen richtiger und falscher Farbdarstellung?




Die erweiterten Farbprofile hat sich doch bestimmt jemand mit Sachverstand ausgedacht.

Klar hat sich da jemand etwas bei gedacht. Vielen Nutzern gefällt der Farbstandard Rec.709 nicht, weil sie das Bild zu "farblos" empfinden und buntere Farben präferieren.
Also haben fast alle Beamer-Hersteller einen Bildmodus implementiert, der deutlich "buntere" Farben darstellt. Näher ans Original bringt einen das aber nicht.
Armin289
Stammgast
#1959 erstellt: 18. Feb 2021, 11:27
@Abaqus68

Bei deinem Farbdreieck aus Beitrag #1946 hätte ich eigentlich erwartet, dass sich der von Dir gewünschte, gefällige Farbeindruck mit dem etwas erweiterten Farbraum einstellt. Aber Du schreibst, dass Dir Punch fehlt, das Bild leicht fade ist, und etwas zu gelblich wirkt. Das Farbdreieck ist auch nur zum Teil aussagekräftig, weil die Teilsättigungen nur für Rot vermessen wurden. Mach doch immer gleich alle 30 Punkte, dann ergibt sich ein besseres Gesamtbild.

Also bei den Sony-Beamern geht das ganz easy, mit den erweiterten Farbräumen 2+3 ein in sich stimmiges Bild einzustellen, das farblich in den wichtigen Hauttönen passt, aber bei kräftigeren Farben noch zulegt und schon deutlich in Richtung DCI-Farbraum geht. Viele Leute mögen das so. Ich gehöre da auch dazu. Das Original ist für mich auch das was man im Kino sieht - und das hat den DCI-Farbraum. (Anm.: Wir reden hier über SDR)

Ich hätte eigentlich gedacht und auch gehofft, dass das bei den JVC's kein mega Akt ist, das auch so einzustellen zu können.


[Beitrag von Armin289 am 18. Feb 2021, 11:31 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 10 . 20 . 30 . 35 36 37 38 39 40 41 42 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer Kalibrieren selbstgemacht!
Sharangir am 13.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  132 Beiträge
Beamer selber kalibrieren
tragetasche am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  5 Beiträge
Beamer Kalibrieren (DTP94B, CalMAN V4)
johncord am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  20 Beiträge
Sony HW55 kalibrieren
Freezz am 07.11.2014  –  Letzte Antwort am 21.11.2014  –  5 Beiträge
TV Kalibrieren für "faule"
Chris_Redfield am 19.04.2018  –  Letzte Antwort am 08.11.2018  –  3 Beiträge
Beamer kalibrieren mit Colourmunki Display
newcallisto am 08.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  6 Beiträge
Kalibrieren möglich?
bmwfreggle am 21.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  2 Beiträge
Lichkanone Kalibrieren
binockel1 am 02.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.10.2012  –  3 Beiträge
Beamer und HTPC mit ICC kalibrieren
Sonoir am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  5 Beiträge
JVC X5000 kalibrieren
d0d0 am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 26.12.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.811 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedNenus
  • Gesamtzahl an Themen1.517.476
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.862.187