Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

Thomson DTH 8550

+A -A
Autor
Beitrag
berliner1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Nov 2005, 21:50
Hallo hat jemand diesen Recorder?
Thomson DTH 8550
Ist da ein Hdmi Kabel dabei?
Und wie ist die Bildqualität.
Als Fernseher habe ich den Pio 436 xde.
Kann ich diesen Recorder guten Gewissens Kaufen oder sollte ich einen teueren nehmen??wie Sony oder pio.
Haroon
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Nov 2005, 10:02
Hallo Berliner,

ich habe das gute Stück gestern von ks-shop24.de bekommen (vorgestern bestellt).

Ein HDMI-Kabel ist nicht dabei.
Ich habe gestern leider nur wenig Zeit gehabt, mit dem Gerät zu arbeiten (meine liebe Frau wollte unbedingt einen Film gucken und hatte kein Verständnis, dass ich 'nur' ein paar Einstellungen ausprobiere).

Auf alle Fälle habe ich noch kein HDMI-Signal an meinen Samsung 42S5H bekommen (Kabel von Hama). Das Bild über Scart war aber schon um Welten besser als bei meinem vorherigen Abspielgerät.

Kaufentscheidend für mich waren die folgenden Punkte:
- HDMI-fähig mit Upscale-Funktion
- DivX-fähig (meine alte VHS-Sammlung ist bereits DivXed)
- Elektronische Programmführung
- USB-Anschluss (für meine DivX-Sammlung auf der externen Festplatte)
- Testsieger in der "Video" 12/2005

Optisch macht das Gerät einen schönen Eindruck, wobei sich die Plastikfront ein wenig billig anfühlt.

Anders als bei dem Test der Zeitschrift "Video" finde ich die Fernbedienung gut. Ohne Probleme steuer ich seit gestern abend damit meinen Samsung, den Videorekorder (auch Samsung) und meinen AV-Reciever (Onkyo).

Heute habe ich leider Notdienst und werde erst ab 20 Uhr wohl wieder dazu kommen, mich mit dem Gerät zu beschäftigen.

Weitere Informationen findest Du hier.

lg Harun

P.S.: Da dieser Thread besser benannt ist, sollte man Fragen wohl besser hier posten.
Haroon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Nov 2005, 10:55
So, ich habe gestern HDMI zum Laufen bekommen.
Leider habe ich Dussel wohl bei meinem Samsung 42S5H im Servicemenu den HDMI-Eingang deaktiviert gehabt - jetzt läuft es aber wie Butter.

Den Thomson auf 720p HD-Ausgabe eingestellt und das Bild ist erste Sahne.
Ein Quantensprung zu Komponente geschweige denn Scart!

Ich bin vollauf begeistert.
Kann die Erfahrungen von Hansi_cc in dem oben angegebenen Thread nur bestätigen (nur dass ich keinen SAT-Reciever habe).

lg Harun
Zeroo
Neuling
#4 erstellt: 21. Nov 2005, 14:34
Kann ich an ihn ein Soundsystem anschließen, das normal für den PC gedacht ist. In meinem Fall also das Gigaworks S750 7.1 von Creative.
Haroon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Nov 2005, 16:00
Hallo Zeroo,

der Thomson hat keine getrennten Ausgänge für Center, Subwoofer, etc.
Er hat normalen Cinch-Stereo-Ausgang und einen optischen Digitalausgang.

Beim Cinch-Ausgang würde der Thomson - im Menu einstellbar - einen virtuellen 3D-Sound emulieren.

lg
Harun
Crazelius
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Nov 2005, 17:16
hallo zusammen,

da ich das Gerät auch besitze aber jedoch so meine schwierigkeiten damit habe wende ich mich doch mal an euch!

1.ist es den Normal das er nur in Echtzeit-Brennt ? sprich Film dauert 2 Stunden , dann Brennt er auch 2 Stunden (meine wenn der Film bereits auf Festplatte liegt).
2. wenn man Werbung rausschneidet bekommt man ja leider mehrere einzelne Stücke, wenn ich die nun brennen möchte ist es dann richtig das ich dieses immer Stück für Stück tun muss ? denn mehrere Stücke beim Expotieren kann ich ja nicht auswählen.

"Den Thomson auf 720p HD-Ausgabe eingestellt und das Bild ist erste Sahne.
Ein Quantensprung zu Komponente geschweige denn Scart!"

wo stellt man dieses ein, es gibt doch nur den Schalter auf der Rückseite des Gerätes ! oder hab ich da was übersehen den bei einer gekauften DVD ist das Bild erste Sahne, nur beim normalen Fernsehprogramm sagt es mir leider nicht zu.

wenn mir einer helfen könnte wäre ich dankbar.
franko77
Stammgast
#7 erstellt: 21. Nov 2005, 17:36
Hallo,
ich suche auch einen Recorder mit HDMI-Anschluss, der bezahlbar ist.
Auch mich interessieren folgende Erfahrungen zum Thomson:

1. In welcher Geschwindigkeit kann von Festplatte auf DVD und umgekehrt von DVD auf Festplatte überspielt werden?
2. Werden auch die Minusformate -DVD usw. abgespielt?
3. Kann an dem USB-Anschluss ohne Probleme ein tragbarer MP3-Player angeschlossen werden?
4. Wird beim Anschluss von dem MP3-Player über den Thomson eine Navigation im Inhaltsordner des MP3-Players ermöglicht?

Falls 3 + 4 funktionieren würden und Minusformate zumindest abgespielt werden, dann wäre es wohl genau ein Traumgerät!!!

Danke schon jetzt für eure Erfahrungen.

franko77
Haroon
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Nov 2005, 17:54
@Crazelius:
Beim mir hat er gestern ein 50 Minuten-Filmchen in knapp 20 Minuten gebrannt - also 2,4fache Geschwindigkeit (wie die DVD).
Hansi_cc hatte in dem anderen Thread geschrieben, dass man bildgenau Kapitelmarkierungen setzen kann (um Werbeblöcke herum) und diese beim exportieren ausklammert - ich habe das noch nicht ausprobiert.

Auf 720p kommst Du, wenn Du im Hauptmenu auf die 'Zoom'-Taste drückst. Das gewählte Format erscheint dann auf dem Display des Thomson, nicht auf dem Fernseher.

@franko77:
zu 1. maximale Geschwindigkeit ist 4-fach, bei 2,4-fach-Rohlingen entsprechend langsamer.
zu 2. macht er
zu 3. probier ich nachher
zu 4. probier ich auch (hatte gestern nur eine CF-Karte mit einem Verzeichnis dran, das hat er dann auch unter dem Namen abgespeichert.

bis später
Harun
UdoG
Inventar
#9 erstellt: 21. Nov 2005, 18:00
Hallo!

Kann man sich irgendwo auf der Thomson Seite die Bedienungsanleitung herunterladen? Leider finde ich nichts...
Liest er auch SVCD und VCD und diese komischen neuen Formate (RSVCD,MVCD)

Gruss
Udo
Crazelius
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Nov 2005, 21:30
@Haroon Danke erstmal

wie bekommst du das hin das er so schnell brennt? beim LG konnte ich die geschwindigkeit des brennens auswählen!

Kapitelmarkierungen kannst du setzen das ist richtig, jedoch brennt er diese dennoch mit (sind halt nur versteckt) wenn du aber einen Film teilst oder die werbung rausschneidest um Platz zu sparen, dann hast du mehrere Stücke die du ja dann wieder zusammensetzen must ! und das geht scheinbar nur wenn du jedes kapitel für sich brennst. Es stellt sich dann auch die Frage wie es bei einem DVD spieler aussieht in dem du nicht angeben kannst das er alle Kapitel abspielen soll (muss man dann immer wieder auf Play drücken ???) etwas komisch finde ich das schon, und der Service bei Thomson ist unter aller ....

naja hofe wir können uns gegenseitig weiterhelfen.

das eilesen von einem USB finde ich auch extrem langsam, oder wenn du eine Bild-CD einlegst benötigt er im gegensatz zu meinem früheren LG ja ewig bis er ein neues Bild anzeigen kann.
Naja man kann wohl nicht alles haben.
Haroon
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Nov 2005, 23:59
@Crazelius
Anleitung Seite 49 unten - die ausgeblendeten Kapitel (Werbung, Gewaltszenen, etc.) bleiben auf der Disk, werden aber beim Abspielen übersprungen.
Wegen der Brenngeschwindigkeit benutze ich keinen Schalter - ich habe einfach einen großen Satz DVD+RW, die er mit etwa 2,4facher Geschwindigkeit annimmt.

Der USB ist leider die alte V1.1 mit maximal 1,5 MByte/Sek. daher wirklich nur etwas, um über Nacht die Daten zu überspielen - oder am PC auf CD brennen und dann einlesen

Das Anzeigen von Bildern dauert wirklich lange - zumindest bei meiner Kamera, die mit 6 Megapixel aufnimmt - da muss die Kiste runterrechnen, bis der Arzt kommt. Aber da ich eh keine Bilder auf Fernseher gucke ist mir das egal.

Da kommen wir aber auch gleich zu:
@franko77:
Also, den Billig-Ebay-MP3-Player meiner Frau hat der Thomson als Massenspeicher abgelehnt.
Meine mobile Festplatte (250 GByte voll mit alter VHS-Sammlung) hat der Thomson akzeptiert - hat aber fast 2 Stunden gebraucht, um die Verzeichnisse zu durchsuchen und zu sortieren:
Man bekommt ein Verzeichnissbaum mit MP3, einen mit DivX und einen mit Bildern, in denen man navigieren, auswählen, etc. kann.

Ob Dein MP3-Player funktioniert kann ich Dir auf Anhieb nicht versprechen. Bei Medimax habe ich das Gerät aber schon im Regal gesehen - hingehen und ausprobieren.

@UdoG:
Ich hatte mal einen Link gefunden - der war aber dann doch tot. Es war eine Service-Seite von Thomson, wo es Produktbilder, etc. gibt - aber kein Link funktioniert.
Habe das auch bei Thomson moniert, mit der Bitte mir vorab 'ne Anleitung zu schicken - Es kamen aber nur Datenblätter an.
Ich habe leider keine MVCD, etc. - VCD und SVCD soll er abspielen können (ist ja AVI-Format). Wenn ich richtig liege, dann sind die anderen, neuen Formate auf einer anderen Mpeg-Basis, die erkennt er nicht.

soweit, Harun
uldqu
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 22. Nov 2005, 10:01
Hallo,

Ich habe seit gestern einen Thomson DTH 8550 E und wollte ihn an meinen TFT über DVI-Adapter anschließen. Ich bekomme kein Bild über den HDMI. Ich habe auch nach Bedienungsanleitung die Einstellungen vorgenommen. Kann mir jemmand einen Tip geben? Hat es vieleicht etwas mit dem HDCP-Kopierschutz zu tun, da mein TFT nur einen DVI-Anschluß hat?

Mit besten Dank im vorraus
Crazelius
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Nov 2005, 10:09
@Haroon
bist hier ja die Informationtsquelle Nummer 1.
was das brennen angeht nehme ich die empfohlenen Verbatim +R, jedoch brennt er eben nur in Echtzeit (vieleicht liegt es ja daran das ich in höchster Qualität aufgenommen habe).


Das mit den ausgeblendeten Kapitel ist schon klar, aber versuch mal die Werbung nicht auszublenden sondern wirklich komplett zu entfernen (teilen des Titels) dan hast du in deiner Filmübersicht mehrere kleinere Filme(sprich die ganzen teilstücke sieht er als jeweils neuen Film an) wenn du nun deinen geschniedenen Film brennen möchtest, kannst du nicht mehrere teile auswählen sondern must jedes stück einzel brennen !

Wiso kann ich den eigentlich einen Film den ich in höchster Qualität aufgenommen habe, nicht in einer schlechteren Qualität Brennen damit ich angenommen 2 Filme auf die DVD bekomme ? bin ich den so verwöhnt von meinem früheren LG ?
Haroon
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Nov 2005, 10:25
@UdoG:
Hier ist der Link. Nachtrag: Ooooops - der ist auf schwedisch - aber das verstehen wir doch trotzdem, oder? Nachtrag Ende

Ich geh mal davon aus, dass die Links bei Dir funktionieren - habe langsam Frust wegen dieses Rechners hier.

@uldqu:
Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der Anschluss HDCP-kompatibel sein muss - erschlag mich aber nicht, wenn ich was durcheinander bringe, da ich mich in den letzten 10 Tagen mit allen möglichen Geräten auseinandergesetzt habe.

Mein PC-TFT wollte anfangs kein Signal über DVI empfangen. Ich musste erst alle anderen Anschlußkabel entfernen und den Monitor kalt starten, bis es klappte.

@Crazelius:
Ich versuche nur den Status 'Dümmster anzunehmender Anwender' loszuwerden

Ja, wenn Du den Film schneidest, hast Du leider separate Teile. Ich sehe aber nicht ein (ich stell mich hier einfach mal ein bisschen stur), warum das Gerät nicht mehrere Dateien gleichzeitig brennen können soll.
Ich geh dem heute abend mal nach (zwar ist Schwiegermama zu Besuch - mit weniger Verständnis dafür als meine liebe Frau - aber ich will das ja auch können )

Rein theoretisch müsste Dein 4-fach Rohling die vollen 4,7GB innerhalb von 12-13 Minuten drauf haben - egal mit welcher Qualität (ich meinte, dass ich bei meinem Testlauf die Möglichkeit hatte, die Qualität zu ändern)

Einen LG-Brenner hatte ich 'nen Kumpel vor einem halben Jahr besorgt. Das Menu und die Fernbedienung fand ich sehr unübersichtlich - aber sehr umfangreich in der Bedienung, das stimmt.
Für mich persönlich ist der Thomson der allererste DVD-HDD-Rekorder - entsprechend bescheidener fallen meine Erwartungen aus

lg Harun


[Beitrag von Haroon am 22. Nov 2005, 12:40 bearbeitet]
michael67
Inventar
#15 erstellt: 22. Nov 2005, 12:30
Auch ich habe den Thomson 8550.
Gebrannt hab ich noch nix, den Test werde ich demnächst machen. Bisher bin ich aber insgesamt zufrieden, insbesondere die Eigenschaft mp3s auf die Festplatte zu kopieren ist für mich wichtig. Was ich aber etwas kritisch beobachten konnte war die Hitzeentwicklung auf der Rechten Seite des Gerätes.
Geräte war 3 Stunden an, und es war nicht nur warm, eher *heiss* (60 Grad oder so).

Die Bildqualität konnte ich mit einem guten Scartkabel testen, die TEST-DVD aus der aktuellen Video hat hier paar nette Bilder. Insbesondere das Pendel kann gut hernagezogen werden.
Ergebnis: mit Scart soweit zufrieden, das beste Bild was ich bisher auf meinen Pio 436 hatte (habe 2 DVD-Player vorher mit der Test-dvd getestet die hier schlechter sind und mein Bekannter hat den guten DVD-Rekorder von Pio 930-H (gleiches Scartkabel) und hier waren die Testbilder exakt gleich gut! bzw. schlecht (Pendel zeigt noch Verwischungen)).

Bin gespannt wie das Pendel per HDMI aussieht.
Haroon
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 22. Nov 2005, 12:36
@michael67:
Hui - so heiß? Da schnapp ich mir mal mein geeichtes Thermometer - damit meine liebe Schwiegermama noch blöder aus der Wäsche guckt

Temperaturen über Metall geleitet empfindet der Mensch schon ab 44-45°C als sehr heiß. Alles was darüber geht, können die Wärmerezeptoren nicht mehr unterscheiden. Das machen dann die Schmerzrezeptoren, wenn Zellen zu Grunde gehen

Temperaturen von 60°C von Metall auf Haut kann man - wenn man nicht gerade hypnotisiert ist - kaum länger als 1 Sekunde aushalten.
Ich mess halt lieber nach

Harun
michael67
Inventar
#17 erstellt: 22. Nov 2005, 13:01
@Harron

Ja, mess mal nach, das was du schreibst ist sehr interessant. Jedenfalls ist die gefühlte Hitze recht ordentlich, so heiss wurde bei mir bis jetzt noch nichtmal der Verstärker mit entsp. aufgedrehter Lautstärke.
Die Test-DVD kann ich nur empfehlen, eine reine TESTdvd kostet schnell 50-100Euro. Als Heftbeilage daher eine Empfehlung.
Crazelius
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Nov 2005, 13:16
@Harron

naja ärgere mal die Schwiegermama nicht zu sehr, nicht das du das gute Gerät noch um die Ohren gehauen bekommst.

Mal gespannt was bei deinen neuen Nachforschungen so an das Tageslicht kommt.

Und achte doch mal darauf wie du es hinbekommst, das der gute brenner wirklich schneller als in Echtzeit brennt.

Was die Temperatur angeht, so ist zumindest mir noch nichts negatives aufgefallen.
franko77
Stammgast
#19 erstellt: 22. Nov 2005, 13:45
Sehr interessant mit der Hitzeentwicklung.
Eigentlich wollte ich den Recorder in ein Schrankfach stellen, in dem rechts und links ca. 1 bis 2 cm Luft sind; noch oben offen.

Kann das wohl funktionieren.
franko77
Haroon
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Nov 2005, 15:46
@franko:
Nur Geduld - Themometer ist schon in der Aktentasche - bei mir habe ich an den Seiten gerade noch soviel Platz, um mit dem kleinen Finger die Frontklappe zu öffnen - nach oben hin ca. 5cm und hinter dem Lüfter kommt dann gleich der Kabelschacht

Zur Not stell ich mein Aquarium - für den Fall einer Notkühlung - gleich daneben

Ich hab da auch mal 'ne Frage:
Bei wem läuft Navivlick problemlos?
Bei mir fehlen bei einigen Sendern komplett die Daten (ARD, ZDF, etc.), bei anderen habe ich die Daten nur für den kommenden Tag (Pro7, Sat1), bei RTL (2) habe ich die 'echten' Daten. Ich fahre das System mit Kabel analog.

lg Harun
michael67
Inventar
#21 erstellt: 22. Nov 2005, 16:25
Mit dem Naviclick muss man wie mit jedem EPG wohl etwas Geduld mit sich bringen, Selber kann ich es nicht testen, da ich lediglich über einen Digisatreceiver empfange.

Die EPG-Daten liegen erst nach 2 Tagen komplett vor, so wie ich das verstanden habe. RTL2 sendet die und noch ein Sender, VOX oder DSF meine ich. Laut dem Video-Test ist das NaviClick im Vergleich zum Guide-PLus+ jedoch etwas ärmlich; Zusatzinfos wie kurze Inhaltsangaben fehlen hier.
Grad an diese Infos gewöhnt man sich schnell.
Crazelius
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Nov 2005, 16:56
empfange leider uch nur über SAT und nutze somit diese Funktion nicht.
Haroon
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Nov 2005, 17:29
Hey, Eure Avatare machen das Leben hier richtig schön bunt

Ja, Naviclick ist schon ärmlich verglichen mit Guide+.

Ich nutze hauptsächlich die regestrierte Version von TV-Genial am PC - jetzt bräuchte ich nur noch jemanden, der mir die Schnittstelle zu Thomson programmiert und ich wäre selig

lg Harun
hansi_cc
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 22. Nov 2005, 20:55

Crazelius schrieb:
@Crazelius

Kapitelmarkierungen kannst du setzen das ist richtig, jedoch brennt er diese dennoch mit (sind halt nur versteckt)


Hallo Crazelius,

ich habe nach Deiner Anmerkung das Ausblenden von Kapiteln und Brennen auf DVD nochmal getestet.
Es wirklich so, wie es im Nachtrag zur Bedienungsanleitung beschrieben steht, ausgeblendete Kapitel werden beim Brennen ausgelassen. D.h. auf der DVD sind diese ausgeblendeten mit dem Recorder nicht mehr auffindbar.

Konnte ich auch an der neuen Kapitelnummerierung erkennen. In meinem Beispiel waren es 4 + 2 ausgeblendete Kapitel auf der HD. Nach dem Brennen gab es nur noch 4 Kapitel. Die ausgeblendeten sind komplett weg.

Viel Glück.

Gruß

Hansi
Crazelius
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 22. Nov 2005, 21:16
@hansi_cc

na dann mal danke für deine erfahrung, den ich habe dank 2 kinder nicht so viel zeit zum testen .

Wie schnell brennst du den ?
hansi_cc
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 22. Nov 2005, 23:03
Hallo Crazelius,

wie schnell ich brenne kann ich Dir nicht sagen.

Habe aber auch den Effekt, dass einmal in Echtzeit kopiert/gebrannt wird und ein anderes Mal mit größerer Geschwindigkeit.

Ich hoffe noch herauszubekommen, woran das liegt. Ich glaube nicht, dass es etwas mit den Rohlingen zu tun hat.

Gruß

Hansi
Haroon
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Nov 2005, 23:57
Hallöchen,

Temperaturkontrolle:
Zimmertemperatur: 21°C
Thommytemperatur: 38°C (nach 140 Min. Bad Boys II)

Die 38°C fühlen sich schon ziemlich warm an - aber noch nicht richtig heiss.

Brennen einer Disc:
Film: Road to Perdition 119 Minuten Länge (mit Werbung)
Qualitätsstufe: 3
Rohling: Aldi DVD+RW 4-fach
Dauer des Brennvorgangs: 31 Minuten

Da könnte man fast meinen, dass der Rekorder tatsächlich mit 4-facher Geschwindigkeit gebrannt hat, aber:

In Qualität 3 nimmt der Film 2/3 einer DVD ein.
Auf die Filmlänge bezogen also fast 4-fach.
Auf DVD-Größe bezogen ~2,5-fach.


@Crazelius:
Wenn Du im Bibliotheks-Menu auf Exportieren gehst, hast Du in der rechten Bildhälfte die Auswahl der Filme, auf der linken ein Menu, wo Du die Bildqualität minimieren kannst.
Dieser Exportvorgang scheint mir in Echtzeit von statten zu gehen, da man sich nebenbei den Film angucken können soll - bei mir kam dann aber nur ein blauer Schirm, so dass ich vermute, dass die 720p-Ausgabe da nicht unterstützt wird.

Wenn Du in der Bibliothek aber weiter in das 'Film-Archiv' gehst, auf der linken Seite den Film, den Du kopieren möchtest mit 'OK' auswählst, kommst Du zu einem Untermenu in dem Du den Film auch auf DVD brennen kannst.
Und diese Version ist die scheinbar schnellere.

Achso, die 2 Kinder habe ich aber auch

Deshalb komme ich wohl auch nicht dazu, zu gucken wie das mit mehrere Sachen zum kopieren zu programmieren geht.
Muss doch gehen, finde ich mal so

liebe Grüße,
Harun
Crazelius
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Nov 2005, 09:15
naja werde mal sehen das ich mich am Wochenende mal etwas mit der Technik auseinandersetze (kann Dich ja nicht alles alleine machen lassen).

ansonsten finde ich es gut, das Du dein wissen mit uns teilst (das gilt natürlich auch für jeden anderen hier).

wir werden schon das beste aus dem Gerät kitzeln :-)
michael67
Inventar
#29 erstellt: 23. Nov 2005, 11:34
So, gestern konnte ich mein HDMIkabel anschliessen.
In der jämmerlichen Anleitung fand ich leider nicht die Möglichkeit von 576p, 720p und 1080i umzuschalten, zum Glück erinnerte ich mich an das was hier im Forum schon veröffentlicht wurde (Harron sei Dank ausgesprochen!)

Auf meinen Plasma konnte ich mittels der Test-DVD feststellen, dass mit
576p das Testbild noch Moiré-Strukturen zeigt
720p oben und unten relaitiv viel abgeschnitten wird (hoher Overscan)
1080i das Bild am besten ist, dafür ist es ein bischen instabil, eine DVD gestartet und man muss warten bis das Bild kommt. Vom Film zurueck ins Hauptmenue dauerte es wieder. Muss ich nochmal weitertesten, wenn das reproduzierbar ist, wäre es nicht hinnehmbar, Fehler mit Umtauschfolge.

In dem Zusammenhang gibt es auch eine Diskrepanz zwischen dem was beim Thomson eingestellt ist, und das was mein Pio 436 anzeigt:
Thomson | Pio 436
576p 625p
720p 750P
1080i 1125i
aber das wird wohl normal sein.

Also insgesamt bin ich noch unzufrieden. Auch läßt der HDMI-Stecker von der Festigkeit her etwas zu wünschen übrig, das ist jetzt aber bauartbedingt und ist geräteunabhängig. Eine Kritik an diejenigen, die HDMI kreiert haben!!
Sowas soll Scart ablösen. Jedenfalls muss man hinten zur Wand etc.pp etwas Platz lassen, man sollte das Gerät keinesfalls einfach nach hinten schieben, da geht sonst SOFORT etwas kaputt. Und HDMI ist ja recht teuer. Neeee

Das von mir schon erwähnte Pendel wird übrigens immer noch mit einem Schatten dargestellt, denselben Schatten zeigte aber auch der DVD-Rekorder 930-H von Pio, der je dem VIDEO-Test nach REFERENZ ist. Habe mir das Pendel mal auf einem Röhren-TV angesehen: KEIN Schattenbild. Keine Ahnung was hier noch schief geht. Das Pendel kommt bei diesem Plasmatest von der IFA auf der Test-dvd.
Hat hier noch Jemand mal diesen Test gemacht?
Haroon
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 23. Nov 2005, 11:48
Hallo michael67,

den Pendeltest habe ich auf meinem Samsung 42S5H mit drei verschiedenen Geräten gemacht, und einmal auf der Grundig-Röhre.

Bevor der Thomson kam, war mein Favourit der Aldi-DVD-Player. Auf der Röhre und dem Plasma über Komponenteneingang insgesamt gute Ergebnisse - nur dass das Pendel auch deftige Schatten hat.
Über HDMI mit dem Thomson dann, die Ergebnisse wurden nochmals getoppt - das Pendel hat zwar immer noch Schatten aber weitaus weniger als vorher.
Hier ist es schwer zu unterscheiden, ob es am Panel, Kabel oder Abspielgerät liegt.

Deine Ergebnisse bezüglich 576p, 720p, 1080i kann ich nur in einem Punkt nachvollziehen: Beim Schalten von DVD-Wiedergabe zum Menu gibt es einen etwa eine halbe Sekunde dauernden Klick. Das Panel stellt sich von 720p wieder auf PAL (Menu) um.
Visuell konnte ich beim Abspielen von Bad Boys II keinen Unterschied zwischen 720p und 1080i feststellen. Kein Overscan und kein instabiles Bild. Kann es vielleicht an Deinem Pioneer liegen?

liebe Grüße,
Harun
michael67
Inventar
#31 erstellt: 23. Nov 2005, 11:50
Frage mal zur Geräüschentwicklung:
je nach Sektlaune startet bei mir der Lüfter hinten am Gerät und der ist ein Krachmacher. Wenn der angeht, belibt er auch an und geht wohl nciht so schnell wieder aus. Ich habe das Gerät in Standby geschaltet und da ging der Lüfter endlich aus. Wieder eingeschaltet bleib er auch aus - aber nach 10 min. fuhr ging der Lüfter leider wieder in Berieb.

Gestern schrieb ich ja, dass der Rekorder recht heiss wurde. Da ging der Lüfter nicht an!!
Ich glaube ich habe ein Montagsgerät, oder?
michael67
Inventar
#32 erstellt: 23. Nov 2005, 12:04

Haroon schrieb:
...das Pendel hat zwar immer noch Schatten aber weitaus weniger als vorher.
Hier ist es schwer zu unterscheiden, ob es am Panel, Kabel oder Abspielgerät liegt.

Deine Ergebnisse bezüglich 576p, 720p, 1080i kann ich nur in einem Punkt nachvollziehen: Beim Schalten von DVD-Wiedergabe zum Menu gibt es einen etwa eine halbe Sekunde dauernden Klick. Das Panel stellt sich von 720p wieder auf PAL (Menu) um.
Visuell konnte ich beim Abspielen von Bad Boys II keinen Unterschied zwischen 720p und 1080i feststellen. Kein Overscan und kein instabiles Bild. Kann es vielleicht an Deinem Pioneer liegen?

liebe Grüße,
Harun


Hallo Harun,
also bei mir bleibt die Auflösung auch im Menü erhalten. Schaltet Deiner wirklich wieder zurück auf PAL 625i?
Wenn du hier die Zoom-taste betätigst, dürfte bei Dir ja auf dem Bildschirm *nix* passieren, da er bei PAL bleibt.
Daher nochmal nachgefragt: Schaltet Deiner erst im Anschluss (also beim Starten der DVD) in die eingestellte Auflösung?
Die Pendel-Geschichte sehe ich auch eher sportlich. Die sagen ja ausdrücklich, dass hier die Elektronik zeigen kann, was sie kann. Beim Filmgucken sieht man sowas wohl nicht.
Aber dass der Uralt-Fernseher hier alles richtig macht lässt einen stutzen. Denke aber, dass der TV alles richtig macht; denn das Pausenbild zeigt auch die Schatten (sehe insg. 3 Pendel, das in der Mitte ist voll, die anderen links rechts sind straffiert). Auf dem per Röhre dargestellten Bild waren auch die Standbilder OHNE Schatten.
Was würde hier wohl ein Profi sagen?
(Anmerkung zum Plasma noch, habe hier alle Einstellungen wie Rauschfilter etc.pp und 75Hz/100Hz durchgetickert)
Bogeyof
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Nov 2005, 12:16
Hallo an alle Teilnehmer dieses Forum,

ich habe nun auch den Thomson DTH 8550 E bestellt, auch weil er in diesem Forum gut wegkommt. Es sind schon einige interessante Punkte geklärt, eines ist mir aber noch unklar:
Die Möglichkeit der Umstellung der Ausgabe auf 720p und 1080i scheint ja gegeben zu sein (habe mal den LINK auf das schwedische Handbuch genutzt, aber nichts darüber gefunden), also UPSCALING via HDMI-Ausgang. Funktioniert dies auch über YUV, da der HDMI-Eingang meines LCD demnächst mit einem HDTV-Receiver für Premiere belegt sein wird, und die Nutzung der besseren Auflösung höchstens über den Komponenteneingang möglich wäre. Die meisten DVD-Player/-Rekorder, welche aktuell HDMI-Schnittstellen und Upscaling anbieten sollen die Auflöungen 720p und 1080i jedenfalls auch über YUV ausgeben können. Ich wäre Euch dankbar für entsprechende Info / Tests.
Haroon
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 23. Nov 2005, 12:29
Jo,
während ich im Menu mit der Zoom-Taste auf 720p, etc. schalte, ist erstmal nix sichtbar.
Wenn ich dann 'ne DVD starte, bzw. wieder zurück ins Menu gehe erkennt man wie mein Fernseher umschaltet (kurz das DVD-Bild verzerrt, dann kurz schwarzer Schirm, daraufhin volles DVD-Bild - umgekehrt sieht man das violette DVD-Menu verzerrt, bis der Fernseher auf 576i (denke ich) umschaltet). Den gleichen Effekt hatte ich bei meinem alten PC-CRT-Monitor wenn ich die Bildschirmauflösung änderte.

Den Tipp mit dem Zoom habe ich aus der Bedienungsanleitung, genauer gesagt bei der Bedienungsanleitungen flogen noch so 3 Zettel herum und auf einem der dreien stand es so

Meinen alten Grundig-Fernseher sehe ich als Referenz - nur kleiner

@Bogeyof:
Jo, das kann der
Musste ich anfangs probieren, da HDMI bei mir nicht wollte (lag daran, dass ich meinen HDMI-fähigen Plasma im Servicemenu auf nicht-HDMI-fähig deklassiert hatte)

Die Bildqualität ist gut über YUV. Nicht so genial wie HDMI aber immer noch gut

In einem anderem Thread, den ich beobachte, hat jemand eine Umschaltbox für mehrere HDMI-Anschlüsse für 30 Euro bestellt. Wenn seine Ergebnisse gut sind und das Ding HDCP weitergibt, gebe ich hier noch Bescheid.

lg
Harun
Bogeyof
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 23. Nov 2005, 12:39
Danke Haroon für die schnelle Antwort.javascript:emoticon(' ')

An so einer Umschaltbox für diesen Preis wäre ich natürlich auch interessiert. Also bitte dranbleiben...
Haroon
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 23. Nov 2005, 12:53
Bevor ich es verschluder:
Hier ist ein Link mit 'nem Link zu dem Teil
Sorry sind doch fast 60 Teuronen - hatte mich wohl verguckt.

Harun


[Beitrag von Haroon am 23. Nov 2005, 14:11 bearbeitet]
michael67
Inventar
#37 erstellt: 23. Nov 2005, 13:35

Haroon schrieb:
während ich im Menu mit der Zoom-Taste auf 720p, etc. schalte, ist erstmal nix sichtbar.
Wenn ich dann 'ne DVD starte, bzw. wieder zurück ins Menu gehe erkennt man wie mein Fernseher umschaltet (kurz das DVD-Bild verzerrt, dann kurz schwarzer Schirm, daraufhin volles DVD-Bild - umgekehrt sieht man das violette DVD-Menu verzerrt, bis der Fernseher auf 576i (denke ich)


Schon sehr sehr interessant. Bin mir ziemlich sicher, dass ich mich nicht verkuckt habe.
Aber nochmal zum Propellergeräusch: wie laut wird Deiner, lieber Harun
Das wäre wie gesagt doch ein Umtausch wert, will aber wissen, ob dieses laute Rauschen alle Geräte haben. Hoffe nicht!
Welches HDMI-Kabel hast Du eigentlich? Ich habe das HAMA mit silbernen Litzen und vergold. Stecker.
Haroon
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 23. Nov 2005, 13:43
Also Michael,

Dein gutes Stück läuft heißer als meiner, Dein Gerät ist laut - meines aber flüsterleise, Du hast bei der Bilddarstellung Probleme (kein Wunder bei so einem billich Pio - nicht schlagen bitte) aber das gleiche Kabel wie ich.

Ich habe meinen bei ks-shop24.de geholt. Nicht der günstigste Anbieter aber liefert von einem Tag auf den nächsten.

Nachdem Du Dein ultsches Stück also retourniert hast, würde ich mich an die Jungs da wenden

Harun
HDTV-ler
Stammgast
#39 erstellt: 23. Nov 2005, 14:05
Ist das so bei diesem Thomson DVD-Recorder, dass dieser sowohl von der HDD als auch von der DVD über HDMI bis 1080i ausgeben kann?


[Beitrag von HDTV-ler am 23. Nov 2005, 14:06 bearbeitet]
michael67
Inventar
#40 erstellt: 23. Nov 2005, 14:05

Haroon schrieb:
Nachdem Du Dein ultsches Stück also retourniert hast, würde ich mich an die Jungs da wenden


Yo man, Danke für die vielen Hinweise. Ich werde heute noch paar Tests durchführen, und wenn sich das allen reproduzieren läßt geht das Teil erstmal retour. Naja, vielleicht rufe ich vorher mal die Hotline an.
Habe übrigens grad erfahren dass auch der Referenz-DVD-Rekorder von Pio 930-H auch ein leichtes Nachziehen bei diesem Pendelbild zeigt. Schon toll im ironischen Sinn, wenn mit Altgeräten alles besser aussieht.
Mein Nachbar meinte auch nur,man soll sich von den Testbildern nicht den Spass verderben lassen. In diesem Sinne also
michael67
Inventar
#41 erstellt: 23. Nov 2005, 14:07

HDTV-ler schrieb:
Ist das so bei diesem Thomson DVD-Recorder, dass dieser sowohl von der HDD als auch von der DVD über HDMI bis 1080i ausgeben kann?


Jawoll, das macht er. Per HDMI und Yuv (hier soll er das auch machen) geht die Umschaltung zw. 576p, 720p 1080i, AUTO (bei Auto ging er bei mir auf 1080i).
HDTV-ler
Stammgast
#42 erstellt: 23. Nov 2005, 15:08
Danke @michael67!

Man könnte also vo SAT-Receiver über RGB-Scart das Video in den Thomson-Recorder einspeisen und im Durchschleifebetrieb dann gleich in das HDMI-Panel schicken. damit hätten wir sofort auch vom SAT-Empfang her ein besser aufbereitetes TV-Bild über HDMI. Vermutlich muss der Recorder eingeschaltet sein um das SAT-Signal durchzuschleifen (ohne es gleichzeitig auf HDD aufzunehmen natürlich...)?

Einen Sat-Receiver mit HDMI habe ich noch nicht gesehen, deshalb beschäftigt mich diese Durchschleifesache ein wenig!
Wäre ja genial, wenn das so gehen würde...


[Beitrag von HDTV-ler am 23. Nov 2005, 15:15 bearbeitet]
Kintop
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 23. Nov 2005, 15:44
Oder einen DVB-T Receiver,wenn der Thomson in betrieb ist kann man sicher die gewählte quelle z.b AV1 wählen und über HDMI sehen.Funktioniert da diese Zoom Scalingfunktion auch ?
Weiß jemand welcher Scaler verbaut wurde?
freecall
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 23. Nov 2005, 15:59
Hallo

bin gerade am hin und her schwanken zwischen dem Thompson und einem Samsung HR 725 (da ich einen Samsung 32M61 betreibe) . Kann jemand die Vor- und Nachteile erläutern fals sich einige hier auch den Samsung angeschaut haben ?

zweite Frage ich bekomme mein Signal über eine ADSL BOX mit INfrarosteuerung. Ich habe gelesen das der Thompson eine IR Maus hat .. kann man diese programieren und sie übernimmt die Kanalsteuerung an der ADSL BOX ?

Wie steuert das Thompson SAT Receiver für eine Woche aufnahme auf verschiedenen Kanälen iim voraus ?

Danke
Haroon
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 23. Nov 2005, 21:32
Hallo Freecall,


die IR-Maus ist für Sat- und Kabel-Reciever ausgelegt. Ob Dein ADSL-Gerät auch angesteuert wird, ist wohl eine Frage für den Thomson-Service (gleich 'ne Möglichkeit, um auszuprobieren, ob der gut ist )

Der Sat-Reciever wird eben über diese IR-Maus gesteuert. Naviclick kann sehr einfach für die folgenden 48 Stunden die Programme in den Timer schieben. Dort sollen sich die Timer so einstellen lassen, dass man wöchentliche Wiederholungen etc. hinkriegt (muss ich aber erst noch verifizieren). Alles was über diese 48 Stunden hinaus nicht im Programmführer ist, muesste per Hand eingegeben werden.

Die Vor- und Nachteile aus meiner Sicht kennst Du ja schon - als Jungs und Mädels, jetzt seid Ihr dran!

lg
Harun
HDTV-ler
Stammgast
#46 erstellt: 24. Nov 2005, 08:09
Und wie ist es mit dem Sat-Receiver-Durchschleifebetrieb durch den Thomson per HDMI, also ohne Festplattenaufzeichnung, ist das Bild dann auch besser als über SCART-RGB?

Hat der Thomson eigentlich einen eigenen Skaler und gibt er das Bild schon skaliert weiter oder muss das Panel diese Arbeit übernehmen?
Haroon
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 24. Nov 2005, 09:47
@Michael67:
Mein Irrtum, wenn ich im Hauptmenu die Einstellungen von Auto zu 576p, 720p, 1080i umschalte, sieht man sofort die Umschalte und mein Samsung meldet dann auch die korrekten Bildwerte (720*576p, 1280*720p, etc.).

@HDTV-ler:
Der Thomson hat einen eigenen Scaler und gibt auch im Durschleifbetrieb über HDMI die Bilder skaliert aus.

Ob das Bild dann besser ist, als wenn Dein Fernseher skaliert, hängt voll und ganz davon ab, ob der Skaler im Fernseher besser oder schlechter als der im Thomson ist.

Für mich kann ich sagen, dass mein Samsung Panel bessere Bilder darstellt, wenn es ein schon skaliertes Bild bekommt.

lg
Harun

P.S.: Mein Naviklick hat inzwischen auch alle Daten - vielen Dank für die Aufmunterung zur Geduld.
michael67
Inventar
#48 erstellt: 24. Nov 2005, 11:48

HDTV-ler schrieb:
Und wie ist es mit dem Sat-Receiver-Durchschleifebetrieb durch den Thomson per HDMI, also ohne Festplattenaufzeichnung, ist das Bild dann auch besser als über SCART-RGB?

Hat der Thomson eigentlich einen eigenen Skaler und gibt er das Bild schon skaliert weiter oder muss das Panel diese Arbeit übernehmen?


Da der Thomson direkt die div. HDTV-Auflösungen anbietet, muss er einen Scaler dafür inne haben.
Habe gestern erst gemerkt, dass mein Humax-Satrec. keinen 2. RGB-Ausgang hat, sondern S-Video/Fbas anbietet. DAher ist auch die Quali mehr als durchschnittlich und eigentl. schwach, da nutzt dann auch die HDMI-Strippe nix mehr. Muss heute mal testen, wie das Bild ist, wenn ich per RGB direkt an den Pioneer Mediareciever gehen der dann das RGB-Signal durchschleift. Ob das Bild allerdings besser wird, ist mehr als fraglich, da es dann ja durch 2 (zwar gute) Scart-Kabel geht. Jedenfalls ist es dann RGB. Viell. mache ich auch einen Test vom RGB-Scartausgang des Satrec. zum Thomson.
Wäre ja witzig, wenns tatsächlich durch den Scaler mittels HDMI dann besser wird.

@Harron
danke fuer den Nachtrag mit dem Menue und den div. Auflösungen. Bei mir gibt es auch einen Nachruf zum Thema Overscan bei 720p, er fällt doch wesentlich geringer aus wie ich gestern hier schrieb. Das Lüfterproblem bleibt leider ärgerlich.
Bin eigentl. sonst zufrieden mit dem Teil, und das Lüferproblem ist kaum reproduzierbar. Direkt nach dem Einschalten kommt es mal früher oder gar nicht. Hatte eine DVD gestern eingelegt, zack nach 3 Minuten kam der Krachmacher, nach dem Aus und wieder Einschalten kam es auch nach einer Stunde nicht mehr.

Insgesamt sehe ich aber doch noch grosse Softwareprobleme mit dem Teil. Als ich einen Testfilm auf HDD aufnahm, ging ich ins Menue, Bibliothek und wollte Mp3 abspielen, da lagerten 376 Lieder. Beim 'nach Künstler sortieren' stieg das Gerät aus, machte quasi einen Neustart und die Testaufnahme war natürlich auch beendet worden.
Für eine Festplatte sollte das kein Problem sein, und wenns nicht vorgesehen wäre, hätte die SW das blockieren müssen, oder?
Ob es schon eine Update gibt fuer die Software? Muss mal bei Thomnson nachfragen.
HDTV-ler
Stammgast
#49 erstellt: 24. Nov 2005, 12:01

Wäre ja witzig, wenns tatsächlich durch den Scaler mittels HDMI dann besser wird.


Ich habe es mit dem DVD-Player von Denon (DVD-1920)ausprobiert..., über HDMI in 1080i ist das Bild viel besser als über RGB-SCART oder S-VHS in das 1920 x 1080 Panel eingespeist.
Habe mir neulich die DVD "Königreich der Himmel" angesehen, da habe ich ich mich echt gefragt ob man HDTV überhaupt braucht. Hochauflösendes Panel mit HDMI allerdings schon... Deshalb wäre es wichtig zu wissen, ob der Scaler/Deinterlacer in dem DVD-Recorder von Thomson das auch so gut kann.

Ich glaube, man hat nur dann richtig Freude mit den modernen hochauflösenden Panels, wenn alle Komponenten optimal auch mit Ihren Eingängen und Verkabelungen aufeinander abgestimmt sind. Darüber liest man aber recht wenig in den Fachmagazinen, es sind immer nur Einzelinformationen hier und da und dann nicht vollständig.


[Beitrag von HDTV-ler am 24. Nov 2005, 12:06 bearbeitet]
michael67
Inventar
#50 erstellt: 24. Nov 2005, 12:25
@HDTV-ler

klar, aber du beziehst dich jetzt auf einen reinen Vergleich direkt von der DVD per Scart und HDMI, oder hab ich das falsch verstanden? Durchgeschliffene Signale zu ver(schlimm)bessern muss noch getestet werden
Eine DVD per HDMI ist bei mir auch sofort sichtbar besser, und das in allen 3 Stufen (576p, 720p, 1080i).
Ein Auflösungs-testbild zeigt das auch sofort, jedoch habe ich bei meinem Plasma bei 720p ein sichtbaren Skalierungsfehler bei diesem Testbild (Testbild wo unten Farbstufen sind und nach oben hin höhere Auflösungen mit Karomustern).
Aber man muss genau wissen was es hier alles zu beachten gibt:
-Fehler vom Skalierer des DVD-Abspielers
-HDMI-Kabel kann hier auch ein Rauschen erzeugen
-Panelwiedergabe

Also schwierig...

PS: ein ausgereiztes gutes PAL-Bild via DVD finde ich übrigens auch ausreichend gut für das typische Filmkucken in 3m Entfernung. Die PLastizität kommt aber wohl mit HDTV.


[Beitrag von michael67 am 24. Nov 2005, 12:29 bearbeitet]
HDTV-ler
Stammgast
#51 erstellt: 24. Nov 2005, 12:48

Durchgeschliffene Signale zu ver(schlimm)bessern muss noch getestet werden


Eben, Du bist meine ganze Hoffnung ob es besser wird, zumindest mit dem Thomson!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Thomson DTH 8550 ohne HDMI - Signal
Coupe90 am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  3 Beiträge
Unterschiede Thomson DTH 8550 E zu Thomson DTH 8551 E
Denis76 am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 01.01.2007  –  3 Beiträge
Nokia D-Box 2 Kabel an Thomson DTH 8550 anschließen?
moosemat am 11.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  11 Beiträge
Thomson DTH 8550
ivica am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  2 Beiträge
Thomson 8550 - Installationsprobleme
SektorV am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2006  –  7 Beiträge
Thomson DTH 8550 E steuert Sat - Empfänger
Volley1 am 07.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  2 Beiträge
HDD aus Thomson DTH 8550 auslesen möglich?
tom1595 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 30.10.2009  –  3 Beiträge
Firware Update für Thomson DTH 8550 E
Flex1972 am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  2 Beiträge
Thomson DTH 8550 spinnt
Fernseh_Junkie am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  2 Beiträge
Thomson DTH 8550 E
MDK_77 am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitglieddarocke01
  • Gesamtzahl an Themen1.389.999
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.882