Günstige Kopfhörer für den Allround Einsatz?

+A -A
Autor
Beitrag
littleGiant
Neuling
#1 erstellt: 03. Sep 2005, 19:30
Hallo,
ich bin wie viele in diesem Forum auf der Suche nach einem Kopfhörer, habe aber absolut keine Ahnung von der Materie. Habe bereits zahlreiche Threads dazu verköstigt, und bin schon um einiges schlauer, allerdings fehlen mir doch noch ein paar Dinge auf dem Wege zu einer Entscheidung. Doch ich bin sicher ihr könnt mir dabei weiterhelfen ;).

Die Kopfhörer, die ich Suche werden von mir Hauptsächlich am PC verwendet, und sollten sowohl für Musik, als auch Gelegentlich für Spiele und DVD Sitzungen guten Sound bereit stellen (Soundkarte: Creative Soundblaster Live!). Die Musikrichtung ist genauso kunterbunt, wie der Einsatzbereich, dennoch sind House und der stink normale Pop die hauptsächlichen Musikrichtungen :). Da ich mich nun kurz vor meinem Studium befinde, lassen meine finanziellen Mittel aus meinem Minijob leider nicht die Oberklasse zu. Dennoch will man ja möglichst das Beste für sein Geld. Ideal wäre die Preisklasse um die 50€ aber möglichst nicht mehr als 100€.

Vielleicht könntet ihr mir auch ansatzweise erklären, wo genau die Unterschiede zwischen den höher rangigen Modellen liegt, außer natürlich in der Verarbeitung, damit ich auch weiß, was ich da verpasse :).

Ich hoffe mein Post bringt das Fass mit diesen Ich-Suche-KH-in-der Preisklasse-...-Threads nicht zum Überlaufen, aber die Preisklassen der anderen interessenten, waren für meine verhältnisse ein wenig zu hochgesteckt.

Hoffe ihr könnt mich ein wenig beraten. Vielen Dank schonmal, wenn ihr es bis hier hin geschaft habt ;).

Grüße, Daniel
littleGiant
Neuling
#2 erstellt: 04. Sep 2005, 12:40
Liegt es an mir, dass es noch keine Antworten gibt, oder habt ihr einfach keine Erfahrungen, mit den billigeren Versionen
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Sep 2005, 14:21
der koss porta pro gefällt relativ vielen leuten... gibts bei ebay für knapp 45 euro. ich persönlich würde auch mal bei sennheiser vorbeischauen... den senn 555 dürfte es bei ebay mit glück für nen hunderter geben. ansonsten akg, sony,... was hast du den bisher gehört?

was die technischen daten anbetrifft: jeder kopfhörer unter 100 ohm sollte an einer soundkarte betreibbar sein.


Vielleicht könntet ihr mir auch ansatzweise erklären, wo genau die Unterschiede zwischen den höher rangigen Modellen liegt


der klang. bei billigen kopfhörern hört man den kopfhörer, bei teuren die instrumente...


wenn du englisch kannst, hier ist ein kopfhörer - vorschlags generator. außerdem findest du auf der page auch previews zu den verschiedensten kh.

http://www.headphonereviews.org/wizard.php

viel glück beim kauf.


[Beitrag von MusikGurke am 04. Sep 2005, 14:23 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2005, 14:30
Grüß Dich!

In der Preisregion um 50 Euro ist aus meiner Sicht der Koss Porta Pro unangefochtene Nummer 1. Obendrauf gibts eine lebenslange Garantie.
littleGiant
Neuling
#5 erstellt: 04. Sep 2005, 15:41
Danke für eure Antworten,
hab mich bei Amazon mal umgeschaut, und Kopfhörer in meiner Preiskategorie herausgesucht. Sie dann mit Erfahrungen hier im Forum (danke an die Suchfunktion ) verglichen.

- Der Koss Porta Pro schneidet wirklich sehr gut ab, sieht aber ebenso gewöhnungsbedürftig aus :/. (Preis: 45€)

- Ein weitere heißer Kandidat wäre dann der Philips HP 890, der im Klang in der Preiskategorie laut Aussagen unübertreffbar ist, jedoch in der Verarbeitung schwächelt. (Preis: 60€)

- Ebenfalls ein Kandidat, von dem ich vor allem von einem Foren Mitglied viel gutes Gehört habe ^^, ist der Beyerdynamic DT 440. Preis soll bei 70€ liegen, habe ihn aber noch nicht bei einem Händler gefunden.

- Ein wenig Abgeschlagen, aber dennoch mit guten Kretiken schlägt der Sennheiser HD 570 zu buche, mit einem schicken Design und netter Verarbeitung. (Preis: 55€)

- Der letzte im Felde, den ich mir noch Rausgepickt habe, ist der AKG K 240 Monitor. (Preis: 80€)

Werde auf jedenfall mal schauen, dass ich möglichst viele davon mal Probehören kann. Wollte euch nur nochmal Fragen, wie die Kandidaten im Vergleich für meinen Einsatzbreich taugen, bevor es dann an die Klangverköstigung geht. Danke bis hierhin schonmal für eure Hilfe.

Grüße, Daniel
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Sep 2005, 15:48
ach ja.. das einstiegsmodell von grado könnte auch noch in budget passen. www.gradolabs.com
littleGiant
Neuling
#7 erstellt: 04. Sep 2005, 17:31
Hm,
die einstiegsmodelle von Grado schließe ich jetzt mal aus, scheint so, als könne man diese nur dort auf dem anderen Kontinent bestellen, erscheint mir doch ein wenig aufwendig ^^. Habe auch den Wizard getestet und einige der genannten tauchen dort tatsächlich auf . Was meint ihr, welcher wäre am Besten geeignet, oder hat zumindest auf dem Papier Vorteile gegenüber der Konkurenz?

Grüße, Daniel
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Sep 2005, 18:22
in meiner näheren umgebung sind 5 geschäfte die grado führen. ja, ich bin deutscher

hör die die kh einfach mal an. einen testsieger zu kaufen ist blödsinn. dir muss die klangabstimmung gefallen, desweiteren sollte der kh perfekt auf deinen kopf passen.


[Beitrag von MusikGurke am 04. Sep 2005, 18:23 bearbeitet]
littleGiant
Neuling
#9 erstellt: 04. Sep 2005, 18:30
Gut,
werde dann mal morgen mal in die Innen-Stadt fahren, und so viel wie möglich mit den verschiedenen Kandidaten die Musik spielen lassen wie möglich. Grado nehme ich dann mal mit in den Kreis, soweit es bei mir in Bremen genau so viele Händler gibt. (Ist mir total unbekannt die Firma, was bei meinem noob-wissen wohl auch nicht verwunderlich ist, aber man ist ja offen für neues und lernt nie aus :D). Danke nochmal. Wenn ihr mögt, kann ich ja euch meine Entscheidung am Ende mitteilen.

Gruß, Daniel


[Beitrag von littleGiant am 04. Sep 2005, 18:31 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Sep 2005, 18:33
viel spaß bei der suche. kleiner tip am rande: setz dir im direkten vergleich mal nen richtig teurern kopfhörer auf, mindestens um die 500 euro. hör die das gerät in aller ruhe ein oder zwei minuten an, dann weißt du, wie die kleinen kopfhörer klingen sollten.
littleGiant
Neuling
#11 erstellt: 05. Sep 2005, 17:54
Hallo,
da bin ich wieder. Bin mit meiner Entscheidung noch immer nicht am Ende. Habe jetzt heute 2 Stunden Probe gehört.

Wie es aussieht wird die Entscheidung wohl zwischen dem Sennheiser HD570 und dem Philips HP890 fallen, weil ich einfach den Preisunterschied von 35-40€ zu dem zugegeben auch sehr gut klingenden Beyerdynamic DT440 nicht raushörer, vllt sogar, weil es kaum einen gibt ^^.

Beim Probehören ist mir aber noch ein neuer aufgefallen, der AKG K301 Xtra.

Alle 3 Kopfhörer passen sehr gut auf meinen Kopf und sind sehr bequem.
Der Philips war nach meinem empfinden ein wenig ungenau, also die Hintergrundakustik war nicht so präsent wie bei den anderen Modellen. Dafür gefiel mir der Bass bei ihm von den dreien am Besten. Zusätlich verlockend ist der mitgelierferte Ständer, und das abnehmbare Kabel.
Der Sennheiser war schon deutlich feingeisiger. Dafür aber auch in de Bässen etwas lau, aber immernoch sehr gut anzuhören. Bei ihm ist das Kabel ebenfalls abnehmbar und außerdem ist er angenehm leicht.
Der AKG viel mir ebenfalls durch sein leichtes Gewicht auf, und zu dem sieht er noch sehr nett aus. Er spielt die Musik sehr ausgeglichen ab, egal welche Musikrichtung angeschlagen wird, er macht immer eine sehr gute Figur. Nachteil ist ein wenig sein Preis, er ist auch erst ab 70€ zu haben, also 15€ teurer als seine 2 anderen Konkurenten.

Nunja, jetzt schlagen sich noch die 2 Deutschen und der Holländer um meine gunst. Als Fazit würde ich die 3 Modelle so zusammenfassen:

Philips HP890 (Preis: ca. 55€)
+ Guter Bass
+ Sitzt sehr gut um die Ohren
+ Ständer mitgeliefert (ist praktisch )
+ Kabel abnehmbar
~ dafür Sound etwas detailarmer als der der Konkurenz, aber immernoch gut anhörbar(war jedenfalls mein Eindruck, weiß ja nicht, ob es an der Anlage lag, an der getestet wurde)
- recht groß und schwer

Sennheiser HD570 (Preis: ca. 58€)
+ Sehr feinfühlig im Klang
+ Kabel abnehmbar
+ Leicht
+ Sitz gut auf meinem Kopf
- Bass etwas schwach, aber immernoch ausreichend

AKG K301 Xtra (Preis: ca. 70 €)
+ Sehr leicht
+ sieht sehr gut aus (ja, ist eher unwichtig ^^)
+ Guter Tragekomfort, Spannband kaum spürbar
+ Sehr ausgeglichener Sound

Nunja, das sind so mein Eindrücke, allerdings kann ich mich immernoch nicht entscheiden, vielleicht ist es einfach die Angst, das Falsche zu bestellen, ich weiß es nicht. Habt ihr vielleicht noch etwas, was mir die Entscheidung leichter macht. Zum Beispiel wie sieht es mit der Lebensdauer aus. Habe gehört, Philips soll recht zerbrechlich sein, und Sennheiser eine Lebenslange Garantie haben. Habt ihr Erfahrungen mit einem der 3 Produkte gemacht? Oder irgendwas über sie gehört oder gelesen? Alles kann mir weiterhelfen :D. Ich danke euch schonmal für die Unterstützung. Einen schönen Feierabend noch.

Viele Grüße, Daniel


[Beitrag von littleGiant am 05. Sep 2005, 17:55 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 06. Sep 2005, 10:44
Entschuldige meine Ausdrucksweise, aber bevor Du Dir solchen überteuerten Lo-Fi Scheiss an Land ziehst, solltest Du Dir die Erfahrung gönnen, daß für gleiche oder geringere Investitionen deutlich bessere Modelle erhältlich sind: Sennheiser PX100, Koss Portapro oder KSC75, AKG K24 oder K26 (halt die üblichen Verdächtigen)

Phillips...tsss...das automobile Gegenstück hierzu wäre ein Dacia oder ein Yugo.

Und wenn die Händler in Deiner Umgebung sowas nicht im Sortiment haben, bestellst Du die halt allesamt online - da hast Du de facto 14 Tage Rückgaberecht (und die paar Euro Porto sind's sicher wert)

Also wirklich.
xxlMusikfreak
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Sep 2005, 12:00
Also jetzt muss ich mal was einwerfen:

Der K301 (der alte nicht der Xtra, den hab ich noch nicht gehört) war für sein Geld ziemlich gut und vor allem saubequem, wie fast alle großen AKGs.

Und einen portablen kann man vom Comfort einfach nicht mit circumauralen vergleiche. Ausserdem erreichen diese auch bei leisen Lautstärken meiner Meinung nach schon sehr "vollen" Klang, was bei Ohraufliegenden nicht immer so ist - mal Grado ausgenommen.
Der Porta Pro ist der einzige Portable den ich ohne Schmerzen/Nerverei über sehr lange Zeit tragen kann.
Pixelkind
Neuling
#14 erstellt: 06. Sep 2005, 12:27

littleGiant schrieb:


Die Kopfhörer, die ich Suche werden von mir Hauptsächlich am PC verwendet, und sollten sowohl für Musik, als auch Gelegentlich für Spiele und DVD Sitzungen guten Sound bereit stellen (Soundkarte: Creative Soundblaster Live!). Die Musikrichtung ist genauso kunterbunt, wie der Einsatzbereich, dennoch sind House und der stink normale Pop die hauptsächlichen Musikrichtungen :). Da ich mich nun kurz vor meinem Studium befinde, lassen meine finanziellen Mittel aus meinem Minijob leider nicht die Oberklasse zu. Dennoch will man ja möglichst das Beste für sein Geld. Ideal wäre die Preisklasse um die 50€ aber möglichst nicht mehr als 100€.

Grüße, Daniel



Stand vor gleichem Problem. Und habe nach Empfehlungen Vivanco 950 SR gekauft. Das Gerät hat mich nicht enttäuscht. Vor gut halbem Jahr war es überall im Sonderangebot für 20-30 euro. Originalpreis 109 euro. Und das hört man! Dieser halboffener KH ist differenzierend und reich beim Klang, lüftig, da hört man einzelne Instrumente. Seine einzelne Schwäche ist Bassbereich, wo ihm Fundament ab und zu fehlt, aber da habe ich mit Audigy 2 ZS Einstellungen es wirklich rausgeholt. Für Computeranwendung spricht ebenso seine niedrigohmigkeit (32 Ohm). Also ich würde auf jeden Fall auch Audigy 2 ZS kaufen und mich mit Einstellungen beschäftigen (z.B bei Winamp Lautstärke zurück- dafür bei Soundkarte aufdrehen!, Basseinstellungen, EAX, Equalizer), da du damit mehr rausholst als mit Investition in teuere Kopfhörer, die dann an einer Soundkarte ohne Verstärker nicht ihre beste Figur abliefern.

Bei DVD ist er auch sehr gut, lediglich bei sehr sehr tiefen Tönen der Special Effekten (Test: Kampfszenen in Matrix Reloaded) fängt es zeitweilig an zu dröhnen und vervärben
(bei Musik nicht beobachtet), was durchaus akzeptierbar ist für den Preis, dafür liefert er eine Fülle.
Man muß einfach bedenken, daß Vivanco für 109 euro mehr Qualität liefert als Markenhersteller zum gleichen Preis.
Ja und Verarbeitung diesen KH`s ist ebenso sehr wertig mit Samtmaterial. Also wenn du ihn bis 30-40 Euro findest - heißt es zugreifen!
littleGiant
Neuling
#15 erstellt: 06. Sep 2005, 13:32
Denke auch, dass die genannten portablen Geräte nicht mit den "Großen" zu vergleichen sind. Vom Sennheiser PX 100 habe ich zwar auch nur gutes gehört, aber das habe ich ebenso von den 3 genannten Modellen.

Ich weiß von Tests kann man nicht viel auf Kopfhörer zurückfolgern (www.testberichte.de), aber die 3 genannten Geräte haben alle Noten unter 2 und das ist doch für den Preis mehr als ordentlich. Vor allem, weil sie vom tragekomfort einen nahzu perfekten Eindruck auf mich hinterließen und beim Probehören überzeugten sie mich auch vom Klang her eigentlich sehr gut, obwohl ich zugeben muss, dass meine Testmöglichkeiten an Musikrichtung eher weniger zufriedenstellend war. Heute Abend habe ich die Möglichkeit die Sennheiser HD570 zuhause zu testen. Vielleicht liegt es auch daran, dass mein Ohr einiges schlechteres gewohnt bin, und mein Ohr noch nicht so ausgebildet ist wie Eure Ohren. Sicherlich gibt es auch deutlich bessere Modelle und man hört schon deutliche Unterschiede z.B. zum HD600, den ich auch mal einfach so zum Vergleich gehört habe. Bei dem Preis muss man dann jedoch halt Abstriche machen. Finde den Klang trotzdem super.

Schade das niemand Erfahrungen mit dem AKG K301 Xtra hat. Würde mich mal sehr interessieren.

Der Vivanco macht auch einen ordentlichen Eindruck, allerdings finde ich keine Angebote mehr, ist ja auch schon ein wenig älter.
Jonni1
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Sep 2005, 13:49
Hallo,

ich besitze einen AKG K 301 XTRA,

und bin eigentlich sehr zufrieden damit.

Mir gefällt der Klang und der Tragekomfort ich ausgezeichnet.

Allerdings habe ich auch keine grossen Vergleiche angestellt,
ich benutze ihn als Universalkopfhöhrer am PC, für Musik und manchmal auch bei Filmen über den Receiver. Könnte nichts neg. berichten.

grüsse

Johann
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allround-Kopfhörer bis ca, 150 ?
-Hanno- am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  11 Beiträge
Allround Kofhörer?
O'_George am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Allround Kopfhörer für heim- und outdoor gebrauch
hemn am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  8 Beiträge
Günstige In-Ear Kopfhörer?
WACK_DONALDS am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  56 Beiträge
Gibt es "den" Allround Kopfhörer? Und was zeichnet ihn aus?
m00hk00h am 15.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  18 Beiträge
Kopfhörer ~300? für Mobilen einsatz
Cassie am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  4 Beiträge
Allround-Ohrhörer bis 80?
hypercomputer_9800 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  14 Beiträge
Allround Kopfhörer welche? Ganz dringend morgen wird gekauft
Th!nK am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  51 Beiträge
High-End Kopfhörer für mobilen Einsatz geeignet ?
Tabster95 am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  13 Beiträge
Neuer Allround-KH ca. 120?
Acid84 am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.658 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedhiopaes
  • Gesamtzahl an Themen1.509.302
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.712.149

Hersteller in diesem Thread Widget schließen