Westone W2 brummt/rauscht

+A -A
Autor
Beitrag
Theo62
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Dez 2013, 21:23
Hallo Zusammen,

habe folgendes Phänomen das ich mir nicht erklären kann.

Mein Inear Westone W2 rauscht an meinem Cambridge DAC Magic+
und an meinem KHV Violectric HPA V100 brummt er.

Meine anderen KH Hifiman HE-500, Beyer DT880 und AKG K701
funktionieren normal keine Geräusche kein Gebrumme.
Hat jemand eine Idee woher das kommt?!

Wollte mir eigentlich neue InEars für meine Kombi
Cambridge DAC Magic+ zulegen. Bin nun etwas verunsichert ob die
anvisierten Shure SE535 oder Westone W3,W4 oder die neuen
W30-40 mit Rauschen oder brummen reagieren.

Hoffe das ihr mir helfen oder etwas raten könnt.

Gruß
Theo62
Tob8i
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2013, 00:12
Die Geräusche kommen imer vond er Quelle. Die Kopfhörer sind nur am Ende als passive Last dran und geben das wieder, was sie an Signalen bekommen. In-Ears sind eben deutlich empfindlicher. Da brauchst du eher eine andere Quelle.
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2013, 02:12
Bzw. einen anderes KHV. Mit 'nem O2 (*) oder sowas sollte Ruhe sein.

*) Verstärkung 1x / 2,5x reicht!


[Beitrag von audiophilanthrop am 08. Dez 2013, 02:13 bearbeitet]
Hellfire13
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2013, 03:02
Wobei ja zumindest der Violectric V100 eigentlich rausch/brummfrei sein dürfte (zumindest bei meinem V200 herrscht selbst mit den allerempfindlichsten In-Ears Totenstille). Es kommt dann höchstens ein schon vorhandendes Problem (Brummen/Rauschen/wasauchimmer) seitens des D/A-Wandlers in Frage würde ich sagen (vielleicht ist der DAC MAgic+ in der Beziehung schlichtweg nicht ganz optimal...)
Theo62
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Dez 2013, 14:35
Hallo,

danke für die Antworten.

Das würde also bedeuten, dass mein Sonata der Übeltäter ist.
Der Sonata ist mit einem Wireworld Digitalkabel direkt am Dac angeschlossen
und der HPA V100 hängt mittels Analogkabel auch direkt am Sonata.

Der Westone W2 hat eine Impedanz glaube ich von 33 Ohm bei 1 kHz.

Dann wäre der Shure 535 mit seiner Impedanz von 110 Ohm bei 1 kHz wohl
am besten für meine Kombi geeignet. Oder sehe ich das falsch?!

Hab noch einen Corda Headfive hier. Werds mit dem mal versuchen.

Gruß
Theo62
Hellfire13
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2013, 18:30
Ja, wie schon gesagt, Brummen oder Rauschen kommt immer vom Quellgerät (und dort dann eben von der analogen Ausgabe), daher liegst du mit deiner Vermutung, dass der NP30 der Übeltater sein könnte, vermutlich richtig (die Violectric-Geräte gelten ja im Allgemeinen als absolut rausch/brummfrei, daher dürfte der V100 als Übeltäter nämlich aussscheiden).

Und was die Auswahl von In-Ears angeht, das ist dann wohl leider generell etwas problematisch bei einer nicht ganz rauschfreien Quelle, da die allermeisten In-Ears empfindlich genug (und niedrigohmig genug, auch der Shure SE535 liegt laut Hersteller bei 36 Ohm@1kHz) sind um so ein Rauschen auch wahrnehmbar zu machen. Die sinnvollste Lösung ist dann eigentlich die Verwendung einer möglichst rauschfreien Quelle fürchte ich :(.


[Beitrag von Hellfire13 am 08. Dez 2013, 18:32 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2013, 18:59
Ob es der V100 selbst ist oder eine hintertückische Brummschleife ihre Finger im Spiel hat, läßt sich leicht testen: Einfach mal Signalkabel abstöpseln.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschiede Westone W2 / UM2
Buffalo_Olaf am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  5 Beiträge
IE beginner / westone w2 entscheidung
cledi13 am 19.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  6 Beiträge
Violectric HPA V200 ? DAC Modul?
highning am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  13 Beiträge
Neue InEars: Westone 4
Bad_Robot am 17.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2018  –  462 Beiträge
Violectric V100 DAC Störgeräusche
george am 06.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  9 Beiträge
Westone W40 schon jemand gehört?
ch1n4 am 04.06.2014  –  Letzte Antwort am 07.06.2014  –  4 Beiträge
Hilfe: Westone InEars - richtiger Sitz
MajorMinus am 11.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  20 Beiträge
Tragekomfort Shure SE425 vs. Westone W4
Lawyer am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  11 Beiträge
Westone UM 4x
cowon_ am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 15.04.2011  –  2 Beiträge
Westone Garantie ?
Soundwise am 21.03.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.601 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedAktenmann_
  • Gesamtzahl an Themen1.509.176
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.709.724

Hersteller in diesem Thread Widget schließen