Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Surround KH Lösung oder sehr guter Stereo-KH Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
tizzy11
Stammgast
#1 erstellt: 25. Dez 2014, 15:50
Hallo, ich hätte gerne mal gewusst was hier die sehr erfahrenen KH-Nutzer im Forum favorisieren.

1.) Surround KH Lösung
oder
2.) sehr guter Stereo-KH Verstärker mit kabelgebunden KH


[Beitrag von tizzy11 am 25. Dez 2014, 15:51 bearbeitet]
Horvath
Gesperrt
#2 erstellt: 25. Dez 2014, 15:57
2.Eindeutig.
musicreo
Stammgast
#3 erstellt: 25. Dez 2014, 16:09
Also für Filme und in 5.1 abgemischte Musik bevorzuge ich selbst eine Surround KH Lösung. Wobei Surround KH Lösung bedeutet, dass eine Software oder Hadware den Downmix für Stereo KH übernimmt.
Horvath
Gesperrt
#4 erstellt: 25. Dez 2014, 16:17

musicreo (Beitrag #3) schrieb:
Also für Filme und in 5.1 abgemischte Musik bevorzuge ich selbst eine Surround KH Lösung. Wobei Surround KH Lösung bedeutet, dass eine Software oder Hadware den Downmix für Stereo KH übernimmt.



Wenn es sein muss dann so.
tizzy11
Stammgast
#5 erstellt: 25. Dez 2014, 16:22

musicreo (Beitrag #3) schrieb:
Also für Filme und in 5.1 abgemischte Musik bevorzuge ich selbst eine Surround KH Lösung. Wobei Surround KH Lösung bedeutet, dass eine Software oder Hadware den Downmix für Stereo KH übernimmt.


Welche Surround KH Lösung wird verwendet ?
Horvath
Gesperrt
#6 erstellt: 25. Dez 2014, 16:28

tizzy11 (Beitrag #5) schrieb:

musicreo (Beitrag #3) schrieb:
Also für Filme und in 5.1 abgemischte Musik bevorzuge ich selbst eine Surround KH Lösung. Wobei Surround KH Lösung bedeutet, dass eine Software oder Hadware den Downmix für Stereo KH übernimmt.


Welche Surround KH Lösung wird verwendet ?


Stereo Kh mit Software natürlich. Surround Kopfhörer sind Schwachsinn.
tizzy11
Stammgast
#7 erstellt: 25. Dez 2014, 16:41

Horvath (Beitrag #6) schrieb:

tizzy11 (Beitrag #5) schrieb:

musicreo (Beitrag #3) schrieb:
Also für Filme und in 5.1 abgemischte Musik bevorzuge ich selbst eine Surround KH Lösung. Wobei Surround KH Lösung bedeutet, dass eine Software oder Hadware den Downmix für Stereo KH übernimmt.


Welche Surround KH Lösung wird verwendet ?


Stereo Kh mit Software natürlich. Surround Kopfhörer sind Schwachsinn.


Welche Software wäre das, mal ein Vorschlag ?
Horvath
Gesperrt
#8 erstellt: 25. Dez 2014, 16:46
Sag mal an was willst du anschliessen, welchen Kh hast du ? Verstärker?
tizzy11
Stammgast
#9 erstellt: 25. Dez 2014, 16:57

Horvath (Beitrag #8) schrieb:
Sag mal an was willst du anschliessen, welchen Kh hast du ? Verstärker?


Ich bin hier noch völlig offen, es soll aber etwas vernünftiges werden. Überwiegend soll der SAT-Reveiver und der Blu Ray Player genutzt werden.
Horvath
Gesperrt
#10 erstellt: 25. Dez 2014, 17:05
Also komplett am anfang das erste ist immer der Kopfhörer immerhin macht der am meisten aus.

Für was willste es nutzen Film,Musik,Gaming usgib mal infos immerhin willst du ja was.
tizzy11
Stammgast
#11 erstellt: 25. Dez 2014, 17:08

Horvath (Beitrag #10) schrieb:
Also komplett am anfang das erste ist immer der Kopfhörer immerhin macht der am meisten aus.

Für was willste es nutzen Film,Musik,Gaming usgib mal infos immerhin willst du ja was.


Er soll für Musik (sekundär, ab und an) und Film (primär) genutzt werden.
musicreo
Stammgast
#12 erstellt: 25. Dez 2014, 17:51

tizzy11 (Beitrag #7) schrieb:

Horvath (Beitrag #6) schrieb:

tizzy11 (Beitrag #5) schrieb:

musicreo (Beitrag #3) schrieb:
Also für Filme und in 5.1 abgemischte Musik bevorzuge ich selbst eine Surround KH Lösung. Wobei Surround KH Lösung bedeutet, dass eine Software oder Hadware den Downmix für Stereo KH übernimmt.


Welche Surround KH Lösung wird verwendet ?


Stereo Kh mit Software natürlich. Surround Kopfhörer sind Schwachsinn.


Welche Software wäre das, mal ein Vorschlag ?



Also im Hardwarebereich ohne PC gibt es aktuell überwiegend folgende vier Möglichkeiten:

Dolby Headphone und Silent Cinema (praktisch nur noch in AV-Recievern erhältich und nicht mehr einzeln)

Beyerdynamics Headzone

Smith Realizer


Vom Prinzip arbeiten die alle gleich (über HRTFS gewonnen aus Messungen) aber das Beyerdynamics Headzone benutzt Headtracking (Kopfbewegungen werden berücksichtigt) und der Smith Realizer erlaubt eine Anpassung an den eigenen Kopf und Kopfhörer. Hier wird also die HRTF direkt beim Hörer in Abhängikeit vom vorliegendem Raum bestimmt, was richtig ausgeführt klar im Vorteil zu den vorgebenen HRTFs von Dolby und Beyerdynamic ist, welche nur mit Zufall mehr oder weniger passend sind. Außerdem fehlt eine spezielle KH Anpassung bei DH.

Leider ist der Smith Realizer sehr teuer (aus meiner Sicht ist das ein Wucherpreis). Das Beyerdynamics Headzone ist auch alels andere als günstig und seit es DH nicht mehr als Einzellösung gibt ist es auch nicht günstig, wenn man keinen AV-Reciever braucht.

Im PC-Bereich sieht das ganze etwas besser aus:
Über Soundkarten kann man verschiedenen Suroundsimulationen verwenden (u.a. Dolby Headphone). Diese kann man schon realtiv günstig bekommen.

Weiterhin kann man auch ohne zusätzliche Hardware verschiedene kostenlose Lösungen nutzen.

Es gibt z.B. Dolby Headphone als DSP für foobar2000. RazerSurround gibt es als virtuelle Soundkarte. etc...

Oder man kann auch einen Convolver (z.B. als VST oder directshow Filter) nehmen und impulse response files nutzen, welche z.B. an Kunstköpfen aufgenommen wurden (es gibt welche zum freiem Download) und sich seine eigenen virtuellen Lautsprecherzusammenstellungen basteln. Theoretisch könnte man bei entsprechender Ausrüstung selbst Messen und hätte dann vom Prinzip die Funktionlität der Realizers ohne Headtracking.


[Beitrag von musicreo am 25. Dez 2014, 18:04 bearbeitet]
tizzy11
Stammgast
#13 erstellt: 25. Dez 2014, 19:06
Hallo, Danke für die ausführlichen Infos.

Für mich kommt nur eine "ohne" PC - Lösung in Frage.

Welche der aufgeführten Lösungen ist von der Leistung bzw. auch vom Preis-/Leistungsniveau das sinnvollste ?

1.) Dolby Headphone und Silent Cinema (praktisch nur noch in AV-Recievern erhältich und nicht mehr einzeln)

2.) Beyerdynamics Headzone

3.) Smith Realizer

Mir schweben folgende zwei Lösungen vor:
1.) Sony MDR-HW700DS als KH-Surroundlösung
oder
2.) KH (ca. 200 Euro) und ein KH-Verstärker (ca. 200 Euro) als Stereo-Lösung, die dann auch für Film hergenommen werden soll
Horvath
Gesperrt
#14 erstellt: 25. Dez 2014, 20:33
Bessere variante lass den Surround Quatch weg, guter Kopfhörer an nem Fiio dan an den player Fertig.Hasd besten Klang und Unverfälscht.
tizzy11
Stammgast
#15 erstellt: 25. Dez 2014, 20:38

Horvath (Beitrag #14) schrieb:
Bessere variante lass den Surround Quatch weg, guter Kopfhörer an nem Fiio dan an den player Fertig.Hasd besten Klang und Unverfälscht.


Welchen FiiO ?
Horvath
Gesperrt
#16 erstellt: 25. Dez 2014, 20:40
Kommt drauf an welche anschlüsse du brauchst, ich hab den E17 den kann man fast überall ran machen und liefert Super Sound ist ja auch ein Verstärker und Dac in einem,Theoretisch hättest du alles beisammen mit dem.

tizzy11
Stammgast
#17 erstellt: 25. Dez 2014, 20:46

Horvath (Beitrag #16) schrieb:
Kommt drauf an welche anschlüsse du brauchst, ich hab den E17 den kann man fast überall ran machen und liefert Super Sound ist ja auch ein Verstärker und Dac in einem,Theoretisch hättest du alles beisammen mit dem.

:D


Ich möchte den optischen Ausgang meiner Geräte nutzen, benötige daher einen optischen Eingang. Frage, hat dies der E17 ?
Horvath
Gesperrt
#18 erstellt: 25. Dez 2014, 20:48
Ja hat er er ist auch der einzige fiio damit deswegen habe ich ihn auch. an den kannst sogar 600ohm Kopfhörer hängen.
SammoHung
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 26. Dez 2014, 19:00
Du musst selber ausprobieren welche Signalverarbeitung für dich am besten sich anhört.
Für mich ist die Lösung von Sony und Dolby für Filme am besten.
Filme mit einfachem Downmix auf Stereo machen einfach keinen Spaß.


Bessere variante lass den Surround Quatch weg, guter Kopfhörer an nem Fiio dan an den player Fertig.Hasd besten Klang und Unverfälscht.


Da hat wohl jemand schlechte Erfahrungen gesammelt.
Horvath
Gesperrt
#20 erstellt: 26. Dez 2014, 19:04
Mit kopfhörer ist ein Film klasse ihn Stereo , weis nicht was du für einen benutzt um sowas zu sagen.
SammoHung
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Dez 2014, 19:10
Wenn für dich Stereo ausreicht, dann ist es ja klasse.
Aber einfach so alles abseits von Stereo als "Quatsch" zu betiteln ist grob fahrlässig.

Der Trend geht eindeutig in diese Richtung zum Glück.
Siehe DTS:Headphone X, New Audio Technology (Expendables 3, fertige binaurale Tonspur), Sony MDR 700ds.
Warum in den letzten 10 Jahren nicht auf diese Sparte gesetzt wurde ist mir schleierhaft.
Vielleicht, weil Leute das Prinzip einfach nicht verstehen wollen und Surroundwiedergabe über 2 Kanäle als Vodoo und Zauberei empfinden.
Horvath
Gesperrt
#22 erstellt: 26. Dez 2014, 19:13
Nicht im Kopfhörer Berreich auser du hast grad das Headzone zur hand

Stereo is surround genug


[Beitrag von Horvath am 26. Dez 2014, 19:14 bearbeitet]
SammoHung
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Dez 2014, 19:20
Wie gesagt, wenn du zufrieden bist mit Stereo und, dann ist ja alles in Ordnung.

Ich z.B. möchte nicht auf räumliche Eindrücke und Lokalisation verzichten.
Filme mit "in your head" Sterobühne ist einfach etwas ganz anderes als jede beliebige Simulation.
Jeder muss es einfach ausprobieren und für sich entscheiden, abseits von diversen Hifi-Foren sind viele Leute zufrieden mit den jetzigen Lösungen
Schau dir die Bewertungen auf Amazon an oder schau dich mal im Soundkarten Bereich um.
Horvath
Gesperrt
#24 erstellt: 26. Dez 2014, 19:25
Ganz Erlich über geschmäcker zu diskutieren ist sinnlos.

Wenn ich Surround will schaff ich mir ein 5.1system an im mid berreich.

Aber da in Wohnungen Lautstärke begrenzt und damit sinnlos ist, bin ich auf Kopfhörer umgestiegen.Und für 500€ bekommt man kopförersound die nicht vergleichbar ist mit euch n 5.1 system im 500€ berreich.
Ich hoffe du verstehst.
SammoHung
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 26. Dez 2014, 19:32
Ist sinnlos mit dir weiter zu diskutieren.
Nochmal:
Du kannst doch nicht jede Simulation als "Quatsch" abtun, nur weil für dich persönlich Stereo ausreicht.

Aber genug, wir drehen uns im Kreis und irgendwie willst du mich einfach nicht verstehen.
Horvath
Gesperrt
#26 erstellt: 26. Dez 2014, 19:36
Ich glaube eher wir reden aneinander vorbei
MOM86
Stammgast
#27 erstellt: 26. Dez 2014, 20:07
Als weitere Alternative vielleicht den Philips SBC HD 1502, jedoch gibt es diesen nur noch gebraucht. Man kann neben dem Funkkopfhörer auch einen bzw. zwei kabelgebundene Kopfhörer anschliessen und so Filme über Dolby Headphone schauen. Das U Modell hat einen optischen, einen Coaxialen sowie 2 analoge Eingänge und Ausgänge.
Ich bin selber mehr als zufrieden und im Forum kam der Philips auch immer gut weg
Horvath
Gesperrt
#28 erstellt: 26. Dez 2014, 20:25
Mit nem guten kopfhörer verliert ma soo viel Soundqualität durch dolby headphone.
tizzy11
Stammgast
#29 erstellt: 26. Dez 2014, 20:34

MOM86 (Beitrag #27) schrieb:
Als weitere Alternative vielleicht den Philips SBC HD 1502, jedoch gibt es diesen nur noch gebraucht. Man kann neben dem Funkkopfhörer auch einen bzw. zwei kabelgebundene Kopfhörer anschliessen und so Filme über Dolby Headphone schauen. Das U Modell hat einen optischen, einen Coaxialen sowie 2 analoge Eingänge und Ausgänge.
Ich bin selber mehr als zufrieden und im Forum kam der Philips auch immer gut weg ;)


Nein, den Philips SBC HD 1502 hatte ich mal und ist nach den heutigen Bedürfnissen nicht mehr State of the Art. Da ist selbst ein Sony 6500 Funkkopfhörer schon besser (kostet aktuell nur ca. 135 Euro !).
tizzy11
Stammgast
#30 erstellt: 26. Dez 2014, 20:54

Horvath (Beitrag #28) schrieb:
Mit nem guten kopfhörer verliert ma soo viel Soundqualität durch dolby headphone.


Ich habe heute mal bei einem Freund mit einem sehr guten violectric KH-Verstärker hören dürfen. Daran angeschlossen waren die In-Ear StageDiver 2 (besten In-Ears und von Musikern favorisiert !). Ein Traum von Klang und das in Stereo, auch Filme !!! So etwas gutes habe ich bisher nicht gehört.
Horvath
Gesperrt
#31 erstellt: 26. Dez 2014, 20:57
Eben, und das war ein in ear .
tizzy11
Stammgast
#32 erstellt: 26. Dez 2014, 21:04

Horvath (Beitrag #31) schrieb:
Eben, und das war ein in ear .


Ja, ein In-Ear, aber ein sehr hochwertiger mit dem StageDiver 2 (ca. 400 Euro das Paar). Ich denke die sehr gute Stereo-Lösung z. Bsp. mit einem E17 KH-Verstärker macht Sinn.
Horvath
Gesperrt
#33 erstellt: 26. Dez 2014, 21:10
Ein over Ear ist tausendmal besser wegen der Bühne grade zum Filme kucken.

Verstärker must nur nach anschlüsse gehen Fiio hat fast nur gute Produkte und tip P/L Verhältnis.
tizzy11
Stammgast
#34 erstellt: 26. Dez 2014, 21:22

Horvath (Beitrag #33) schrieb:
Ein over Ear ist tausendmal besser wegen der Bühne grade zum Filme kucken.

Verstärker must nur nach anschlüsse gehen Fiio hat fast nur gute Produkte und tip P/L Verhältnis.


Der StageDiver 2 ist als In-Ear der absolute Oberhammer, ein AKG 701 sah dagegen richtig alt aus.
Marc1
Stammgast
#35 erstellt: 26. Dez 2014, 21:25
Ich habe nun schon ein paar Surround-Simulationen ausprobiert und mit meinem einigermaßen hochwertigen Surroundsystem im Heimkino verglichen.

Darunter waren:

- Dolby Headphone
- Silent Cinema
- Sony HW 700DS
- PC gestützte Lösungen
- Smyth Realiser

Mein persönliches Fazit:

Reine Stereo-KH sind nicht realistisch genug.
Die können schon mal "räumlich" klingen, aber mit einer Hinten-vorne-rechts-links-Ortung hat das quasi nichts zu tun.
Ebenso verhielt es sich bei Dolby Headphone und Silent Cinema.
Einfach ein bißchen Hall und Echo drüber und fertig ist der Raum.
Dem Sony gelingt da durchaus eine präzisere Ortung, leider ist der Center mitten im Kopf.
Einzig der Smyth Realiser schafft es, eine perfekte Aus-dem-Kopf Simulation entstehen zu lassen.
Das ist absolut frappierend.

Daher hab ich in den sauren Apfel gebissen und das Geld dafür hingeblättert.
Was soll ich sagen, meine Nachbarn und ich sind überglücklich.

Gruß

Marc


[Beitrag von Marc1 am 26. Dez 2014, 21:26 bearbeitet]
Horvath
Gesperrt
#36 erstellt: 26. Dez 2014, 21:29

tizzy11 (Beitrag #34) schrieb:

Horvath (Beitrag #33) schrieb:
Ein over Ear ist tausendmal besser wegen der Bühne grade zum Filme kucken.

Verstärker must nur nach anschlüsse gehen Fiio hat fast nur gute Produkte und tip P/L Verhältnis.


Der StageDiver 2 ist als In-Ear der absolute Oberhammer, ein AKG 701 sah dagegen richtig alt aus.



Ein akg ist auch halb so teuer oder verwechsle ich was?

Der Herr über mir hats e gesagt wie es ist entweder nhaufen kohle investieren oder Stereo geniessen.
tizzy11
Stammgast
#37 erstellt: 26. Dez 2014, 21:30

Marc1 (Beitrag #35) schrieb:
Ich habe nun schon ein paar Surround-Simulationen ausprobiert und mit meinem einigermaßen hochwertigen Surroundsystem im Heimkino verglichen.

Darunter waren:

- Dolby Headphone
- Silent Cinema
- Sony HW 700DS
- PC gestützte Lösungen
- Smyth Realiser

Mein persönliches Fazit:

Reine Stereo-KH sind nicht realistisch genug.
Die können schon mal "räumlich" klingen, aber mit einer Hinten-vorne-rechts-links-Ortung hat das quasi nichts zu tun.
Ebenso verhielt es sich bei Dolby Headphone und Silent Cinema.
Einfach ein bißchen Hall und Echo drüber und fertig ist der Raum.
Dem Sony gelingt da durchaus eine präzisere Ortung, leider ist der Center mitten im Kopf.
Einzig der Smyth Realiser schafft es, eine perfekte Aus-dem-Kopf Simulation entstehen zu lassen.
Das ist absolut frappierend.

Daher hab ich in den sauren Apfel gebissen und das Geld dafür hingeblättert.
Was soll ich sagen, meine Nachbarn und ich sind überglücklich.

Gruß

Marc



Mit einem Smyth Realiser ist man bei 3.200 Euro + KH = ca. 3.500 Euro !!!!!

Da nehme ich mir doch lieber einen E17 (ca. 130 Euro) + StageDiver 2 In-Ear (ca. 400 Euro) und kann nebenbei noch hochwertig Musik hören
Horvath
Gesperrt
#38 erstellt: 26. Dez 2014, 21:34
Der stage diver hat halt 4treiber pro ohr.Aber muss ja dir gefallen.
tizzy11
Stammgast
#39 erstellt: 26. Dez 2014, 21:41
Nein, zwei Treiber pro Ohr haben die StageDiver 2

Bei mir werden es die StageDiver 2 und der FiiO E17 als KH-Verstärker und damit höre ich Musik wie auch Filme sehr hochwertig, ein Traum
Horvath
Gesperrt
#40 erstellt: 26. Dez 2014, 21:45

tizzy11 (Beitrag #39) schrieb:
Nein, zwei Treiber pro Ohr haben die StageDiver 2

Bei mir werden es die StageDiver 2 und der FiiO E17 als KH-Verstärker und damit höre ich Musik wie auch Filme sehr hochwertig, ein Traum :angel



Na dann viel Fun.
Srry hqb se verwechselt
tizzy11
Stammgast
#41 erstellt: 26. Dez 2014, 21:49
Danke, ich berichte, wenn ich alles habe
Horvath
Gesperrt
#42 erstellt: 26. Dez 2014, 21:50
Könntest auch ein Review machen auf der Kh seite dafür.
Marc1
Stammgast
#43 erstellt: 26. Dez 2014, 22:07

tizzy11 (Beitrag #37) schrieb:

Da nehme ich mir doch lieber einen E17 (ca. 130 Euro) + StageDiver 2 In-Ear (ca. 400 Euro) und kann nebenbei noch hochwertig Musik hören :D

Sicher eine Kombi mit der man glücklich werden kann.
Wäre schön, wenn du über deine Erfahrungen berichten könntest.
tizzy11
Stammgast
#44 erstellt: 27. Dez 2014, 13:19

Marc1 (Beitrag #43) schrieb:

tizzy11 (Beitrag #37) schrieb:

Da nehme ich mir doch lieber einen E17 (ca. 130 Euro) + StageDiver 2 In-Ear (ca. 400 Euro) und kann nebenbei noch hochwertig Musik hören :D

Sicher eine Kombi mit der man glücklich werden kann.
Wäre schön, wenn du über deine Erfahrungen berichten könntest. :prost


Ja, ich werde berichten. Vor allem die StageDiver 2 haben es mir angetan, ein Traum von Klang !
dragontown
Stammgast
#45 erstellt: 28. Dez 2014, 11:25
Wenn du zusätzlich eine günstige Lösung für Dolby Headphone haben möchtest, dann kann ich den Turtle Beach Ear Force DSS empfehlen. Der kleine "Verstärker" kann Dolby Digital, PL2 und DH, mit meinem Sennheiser HD 600 hat er bisher gut gefallen.
Horvath
Gesperrt
#46 erstellt: 28. Dez 2014, 13:37

dragontown (Beitrag #45) schrieb:
Wenn du zusätzlich eine günstige Lösung für Dolby Headphone haben möchtest, dann kann ich den Turtle Beach Ear Force DSS empfehlen. Der kleine "Verstärker" kann Dolby Digital, PL2 und DH, mit meinem Sennheiser HD 600 hat er bisher gut gefallen.



Hatte ich auch für meine ps4 es ist nett aber schluckt Details, ist ja nicht anderes wieDolby Headphone was da werkelt also surround auf kosten der Soundqualität.
dragontown
Stammgast
#47 erstellt: 28. Dez 2014, 16:27
Das empfinde ich nicht so.
Horvath
Gesperrt
#48 erstellt: 28. Dez 2014, 16:30
Das hat nichts mit empfinden zu tun das ist Tatsache ;), zock mal mit nem neutralen kh mit grosser bühne Stereo dann wirst sehen wie Sinnfrei sowas ist.
SammoHung
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 28. Dez 2014, 17:16
Ich melde mich hier nochmal ein letztes Mal, ich kann das so nicht stehen lassen.

Ist z.B. Dolby Headphone vernünftig implementiert gibt es keinen Verlust der Soundqualität.
Wir nehmen an, wir haben eine DTS-HD Quelle.
Diese wird dekodiert und die diskreten Kanäle werden durch den Algorithmus gejagt.
Das, was du, Horvath, als Minderung der Qualität empfindest, sind die frühen und späten Reflexionen.
Diese sind nötig, damit du Charakteristika eines Raumes nachempfinden kannst.
Würden wir auf diese verzichten und nur eine Lokalisation der Quellen wollen, müssten wir nur HRTF, Zeit - und Amplitudendifferenzen betrachten.
Du würdest hier ein trockenes binaurales Signal erhalten ohne jede Qualitätsminderung mit perfekter Ortung.

Schau dich mal hier im Forum um, es gibt einen neuen Thread dazu, der genau das als Ziel hat.
Dies kannst du sogar z.B. in einen Media Player integrieren.

Nochmal,
ich weiß, dass du von dieser "Zauberei" warum auch immer nichts hälst - aber bitte hör auf deine Meinung diktatorisch auf alles und jeden anwenden zu wollen.
Horvath
Gesperrt
#50 erstellt: 28. Dez 2014, 17:20
Das ist mir bewusst, trotzdem ist Dolby Headphone minderwertig, was Surround Optionen angeht und mit dts funktioniert das nicht nur DD, was aber dts oder dd in der nähe eines KH zu suchen hat weis ich zwar nicht aber jedem das seine.


[Beitrag von Horvath am 28. Dez 2014, 17:23 bearbeitet]
tizzy11
Stammgast
#51 erstellt: 29. Dez 2014, 11:13

dragontown (Beitrag #45) schrieb:
Wenn du zusätzlich eine günstige Lösung für Dolby Headphone haben möchtest, dann kann ich den Turtle Beach Ear Force DSS empfehlen. Der kleine "Verstärker" kann Dolby Digital, PL2 und DH, mit meinem Sennheiser HD 600 hat er bisher gut gefallen.


Hallo, ich habe nun mal nach dieser Lösung mit Turtle Beach Ear Force DSS 2 nachgeforscht. Muß ja für nur ca. 50 Euro eine wirklich sehr gute Lösung sein wenn man zusätzlich noch einen sehr guten offenen KH verwendet (z. Bsp. AKG K 240, wird sehr oft empfohlen !).
Ich hab mir diesen Prozessor jetzt einfach mal bestellt, da ich sehr neugierig geworden bin und wenn das wirklich funktioniert bin ich sehr happy, zumal ich auch nicht soviel investieren wollte, da ich bisher viele negative Rezessionen von den angebotenen Funkkopfhörern für Surround (inkl. der teuren Sony-Funkkopfhörern) gelesen habe.
Ich bin gespannt.


[Beitrag von tizzy11 am 29. Dez 2014, 11:15 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KH und surround
ere75 am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  2 Beiträge
Guter oder schlechter KH Ausgang?
unfrog am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  3 Beiträge
Binaurale Surround-Simulation mit Stereo-KH
Revoxaner am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  2 Beiträge
Surround-KH bis 400.-?
Dit42 am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  5 Beiträge
KH Verstärker
Jim! am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  8 Beiträge
Kh mit guter Stimmwiedergabe
arrowhead am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  6 Beiträge
KH Vergleichstest in "Stereo"
FritzS am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  21 Beiträge
Stereo KH+"Dolby Headphones"
mik3e am 20.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  16 Beiträge
Perfekte Surround Lösung
MarGan am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  3 Beiträge
KH Verstärker : Ja oder Nein
indiana165 am 19.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.04.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.752 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMagnotron
  • Gesamtzahl an Themen1.406.818
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.792.747

Hersteller in diesem Thread Widget schließen