Kopfhörerverstärker bis EUR 700

+A -A
Autor
Beitrag
parzeval23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Apr 2006, 19:21
Hallo,

Können Sie mir bitte Tips für gute Kopfhörerverstärker bis EUR 700,- Ich habe nur den Amity HAPA5X im Visier... Gute Wahl?

Danke
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 08. Apr 2006, 19:55
Also in der Preisklasse macht es denke ich keinen wirklichen Unterschied mehr, die KHV klingen alle klasse und Unterschiede sind nur in Nuancen hörbar, wenn überhaupt.

Der Amity ist sicher auch nicht übel, aber ich finde Amity irgendwie unsympatisch (ohne, dass ich das begründen kann).

Ich werf mal den "Meier-Audio CORDA HA-2 MkII" ins Rennen.

Wobei der weit billigere Corda Aria vielleicht auch ausreichend ist?

Und bitte, bitte versorge uns doch mit weiteren Fakten, z.B. welcher KH drangehängt werden soll, welche Zuspieler es gibt ect.
Ausstattungsmerkmale, die du haben möchtest, wären auch nicht schlecht. (z.B. einen Ausgang zum Durchschleifen des Signal oder Crossfeed ect.)

m00h
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Apr 2006, 20:01

m00hk00h schrieb:
Also in der Preisklasse macht es denke ich keinen wirklichen Unterschied mehr, die KHV klingen alle klasse und Unterschiede sind nur in Nuancen hörbar, wenn überhaupt.


Das halte ich nun doch, mit Verlaub, für eine recht gewagte Aussage...

Aber vielleicht erzählt uns der Kollege ja noch, um welchen KH es sich denn überhaupt handeln soll (wenns nicht zuviele Umstände macht), dann könnte das hier ja durchaus mal wieder ein interessanter Thread werden...
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2006, 20:28

stereo-leo schrieb:

Das halte ich nun doch, mit Verlaub, für eine recht gewagte Aussage...


Bitte schön, ich sehe das so. Angestrebt ist schließlich eine absolut neutrale und natürliche Widergabe, daraus resultiert natürlich bei allen eine sehr, sehr gute Wiedergabe. Die Nuancen unterscheidensich halt je nach dem, was der Entwickler für "neutral" und "natürlich" hält.
Danach richtet sich ja auch der Aufbau und die Teile.
Aber ich will keine Diskusion vom Dach brechen, ich sehe das so.

Ein weitere idealer Kandidat sollte der "Lehmann Adio Black Qube Linear" sein, der allerdings das Budget exakt komplett aufbraucht.

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 08. Apr 2006, 20:29 bearbeitet]
christianxxx
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Apr 2006, 20:37
In der preisklasse ohne zu zögern:

http://www.singlepoweraudio.com/

z.b. einen ppx3 slam oder mpx3 slam.

Zahllose Berichte über die singlepower amps findest du auf www.head-fi.org
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 08. Apr 2006, 20:56
Gute Idee, Christian.

Falls Dich Röhrenverstärker grundsätzlich auch interessieren, findest Du hier eine oberflächliche Übersicht.
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Apr 2006, 23:51

m00hk00h schrieb:

stereo-leo schrieb:

Das halte ich nun doch, mit Verlaub, für eine recht gewagte Aussage...


Bitte schön, ich sehe das so. Angestrebt ist schließlich eine absolut neutrale und natürliche Widergabe, daraus resultiert natürlich bei allen eine sehr, sehr gute Wiedergabe. Die Nuancen unterscheidensich halt je nach dem, was der Entwickler für "neutral" und "natürlich" hält.
Danach richtet sich ja auch der Aufbau und die Teile.
Aber ich will keine Diskusion vom Dach brechen, ich sehe das so.

Ein weitere idealer Kandidat sollte der "Lehmann Adio Black Qube Linear" sein, der allerdings das Budget exakt komplett aufbraucht.

m00h


Was "angestrebt" wird (in diesem Falle) wissen wir doch garnicht, wie wir auch nicht wissen, mit welchem Kopfhörer gehört werden soll, und was für Musik.
Ohne diese Basis-Informationen ist eine Beratung grundsätzlich sinnlos, also unterhalten wir uns allgemein über das Thema.

Und da finde ich deine Behauptung halt gewagt, bis eigentlich nicht zulässig.
Wenn denn in der Preisklasse keine Unterschiede mehr zu hören wären, warum wird dann in der Tat immer wieder Singlepower geradezu reflexartig genannt?
Das ist so einer der Hypes auf Head-Fi, und ich bin sicher, daß viele derjenigen, die SP da so hochloben, diese noch nicht mal gehört haben. Andere Klasse-Amps, wie zB Rudistor, gehen da völlig unter.

Für mich ist ein Amp nur im Zusammenspiel mit dem jeweiligen KH zu beurteilen.

Der von dir genannte Lehmann ist so ein Beispiel, der Rudistor RP5.1 ebenso, der fast nur mit dem HD650 großartig zu klingen scheint.

So gibt es viele Amps mit erheblichen Synergie-Effekten zu bestimmten KHs, mit denen sie dann toll klingen, mit dem falschen KH aber eher enttäuschen.

Daß da keine Unterschiede mehr zu vernehmen wären -
Also da gibt es im englischen ja den schönen Begriff "agree to disagree"...
christianxxx
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Apr 2006, 06:57

stereo-leo schrieb:

m00hk00h schrieb:

stereo-leo schrieb:

Das halte ich nun doch, mit Verlaub, für eine recht gewagte Aussage...


Bitte schön, ich sehe das so. Angestrebt ist schließlich eine absolut neutrale und natürliche Widergabe, daraus resultiert natürlich bei allen eine sehr, sehr gute Wiedergabe. Die Nuancen unterscheidensich halt je nach dem, was der Entwickler für "neutral" und "natürlich" hält.
Danach richtet sich ja auch der Aufbau und die Teile.
Aber ich will keine Diskusion vom Dach brechen, ich sehe das so.

Ein weitere idealer Kandidat sollte der "Lehmann Adio Black Qube Linear" sein, der allerdings das Budget exakt komplett aufbraucht.

m00h


Wenn denn in der Preisklasse keine Unterschiede mehr zu hören wären, warum wird dann in der Tat immer wieder Singlepower geradezu reflexartig genannt?
Das ist so einer der Hypes auf Head-Fi, und ich bin sicher, daß viele derjenigen, die SP da so hochloben, diese noch nicht mal gehört haben. Andere Klasse-Amps, wie zB Rudistor, gehen da völlig unter.


Hast DU ihn schon gehört? Falls nein erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion. Ich habe ihn schon gehört, allerdings nicht in der slam Konfiguration. Ich finde er ist sehr flexibel einsetzbar und er klang mit jedem KH (HD650, SA5000, Grado HF-1) absolut überzeugend. Ausserdem lässt er sich durch andere Röhren dem persönlichen Geschmack ein wenig näher bringen. Ich persönlich würde in mir nicht kaufen weil er mir zu teuer ist. Kopfhörer bleibt Kopfhörer und auch ein Singlepower verwandelt diese nicht in Lautsprecher Von Hype würde ich allerdings wirklich nicht (mehr) sprechen. Du kannst dich jederzeit dort anmelden und deinen eigenen Lieblingsamp hypen wie du willst
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 09. Apr 2006, 07:09

christianxxx schrieb:

stereo-leo schrieb:

m00hk00h schrieb:

stereo-leo schrieb:

Das halte ich nun doch, mit Verlaub, für eine recht gewagte Aussage...


Bitte schön, ich sehe das so. Angestrebt ist schließlich eine absolut neutrale und natürliche Widergabe, daraus resultiert natürlich bei allen eine sehr, sehr gute Wiedergabe. Die Nuancen unterscheidensich halt je nach dem, was der Entwickler für "neutral" und "natürlich" hält.
Danach richtet sich ja auch der Aufbau und die Teile.
Aber ich will keine Diskusion vom Dach brechen, ich sehe das so.

Ein weitere idealer Kandidat sollte der "Lehmann Adio Black Qube Linear" sein, der allerdings das Budget exakt komplett aufbraucht.

m00h


Wenn denn in der Preisklasse keine Unterschiede mehr zu hören wären, warum wird dann in der Tat immer wieder Singlepower geradezu reflexartig genannt?
Das ist so einer der Hypes auf Head-Fi, und ich bin sicher, daß viele derjenigen, die SP da so hochloben, diese noch nicht mal gehört haben. Andere Klasse-Amps, wie zB Rudistor, gehen da völlig unter.


Hast DU ihn schon gehört? Falls nein erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion. Ich habe ihn schon gehört, allerdings nicht in der slam Konfiguration. Ich finde er ist sehr flexibel einsetzbar und er klang mit jedem KH (HD650, SA5000, Grado HF-1) absolut überzeugend. Ausserdem lässt er sich durch andere Röhren dem persönlichen Geschmack ein wenig näher bringen. Ich persönlich würde in mir nicht kaufen weil er mir zu teuer ist. Kopfhörer bleibt Kopfhörer und auch ein Singlepower verwandelt diese nicht in Lautsprecher Von Hype würde ich allerdings wirklich nicht (mehr) sprechen. Du kannst dich jederzeit dort anmelden und deinen eigenen Lieblingsamp hypen wie du willst :D


Hallo,

Nein, ich habe den SP nicht gehört, wie auch viele andere nicht.
Wieso "erübrigt sich damit jede Diskussion"?
Habe ich zur Qualität des SP irgendwas gesagt?
Wenn ja, wo?

Ich bin auf Head-Fi angemeldet, poste dort und habe in letzter Zeit dort sehr viel gelesen.
Es sind dort sehr viele Amerikaner unterwegs, und die Beobachtung, daß gerade bei denen SP äußerst populär zu sein scheint, ist zutreffend. Das an sich sagt über die Qualität des Amps garnichts aus, da andere, ebenfalls sehr gute Amps, dort weniger bekannt sind (was ebenfalls wenig über deren Qualität aussagt).

Im offensichtlichen Gegensatz zu dir habe ich keinen "Lieblingsamp" den ich "hypen" müsste.
Vielleicht fragst du dich mal, warum du hier so genervt reagierst.

Mir geht es einzig um die Frage, ob Amps ab einer gewissen Preisklasse "nahezu alle gleich klingen".
Dieser Meinung bin ich nicht (du ja offensichtlich auch nicht), und über nichts anderes habe ich geschrieben.

Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 09. Apr 2006, 08:01
So. Und jetzt kommt Ihr alle zusammen wieder runter.

Schön & gut, wenn wir unser Hobby mit religiösere Inbrunst betreiben, aber daß einer den anderen anfurzt und der wiederum "Hier stehe ich und kann nicht anders" entgegnet, ist doch etwas überzogen.
christianxxx
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 09. Apr 2006, 09:24

stereo-leo schrieb:

christianxxx schrieb:

stereo-leo schrieb:

m00hk00h schrieb:

stereo-leo schrieb:

Das halte ich nun doch, mit Verlaub, für eine recht gewagte Aussage...


Bitte schön, ich sehe das so. Angestrebt ist schließlich eine absolut neutrale und natürliche Widergabe, daraus resultiert natürlich bei allen eine sehr, sehr gute Wiedergabe. Die Nuancen unterscheidensich halt je nach dem, was der Entwickler für "neutral" und "natürlich" hält.
Danach richtet sich ja auch der Aufbau und die Teile.
Aber ich will keine Diskusion vom Dach brechen, ich sehe das so.

Ein weitere idealer Kandidat sollte der "Lehmann Adio Black Qube Linear" sein, der allerdings das Budget exakt komplett aufbraucht.

m00h


Wenn denn in der Preisklasse keine Unterschiede mehr zu hören wären, warum wird dann in der Tat immer wieder Singlepower geradezu reflexartig genannt?
Das ist so einer der Hypes auf Head-Fi, und ich bin sicher, daß viele derjenigen, die SP da so hochloben, diese noch nicht mal gehört haben. Andere Klasse-Amps, wie zB Rudistor, gehen da völlig unter.


Hast DU ihn schon gehört? Falls nein erübrigt sich wohl jede weitere Diskussion. Ich habe ihn schon gehört, allerdings nicht in der slam Konfiguration. Ich finde er ist sehr flexibel einsetzbar und er klang mit jedem KH (HD650, SA5000, Grado HF-1) absolut überzeugend. Ausserdem lässt er sich durch andere Röhren dem persönlichen Geschmack ein wenig näher bringen. Ich persönlich würde in mir nicht kaufen weil er mir zu teuer ist. Kopfhörer bleibt Kopfhörer und auch ein Singlepower verwandelt diese nicht in Lautsprecher Von Hype würde ich allerdings wirklich nicht (mehr) sprechen. Du kannst dich jederzeit dort anmelden und deinen eigenen Lieblingsamp hypen wie du willst :D


Hallo,

Nein, ich habe den SP nicht gehört, wie auch viele andere nicht.
Wieso "erübrigt sich damit jede Diskussion"?
Habe ich zur Qualität des SP irgendwas gesagt?
Wenn ja, wo?

Ich bin auf Head-Fi angemeldet, poste dort und habe in letzter Zeit dort sehr viel gelesen.
Es sind dort sehr viele Amerikaner unterwegs, und die Beobachtung, daß gerade bei denen SP äußerst populär zu sein scheint, ist zutreffend. Das an sich sagt über die Qualität des Amps garnichts aus, da andere, ebenfalls sehr gute Amps, dort weniger bekannt sind (was ebenfalls wenig über deren Qualität aussagt).

Im offensichtlichen Gegensatz zu dir habe ich keinen "Lieblingsamp" den ich "hypen" müsste.
Vielleicht fragst du dich mal, warum du hier so genervt reagierst.

Mir geht es einzig um die Frage, ob Amps ab einer gewissen Preisklasse "nahezu alle gleich klingen".
Dieser Meinung bin ich nicht (du ja offensichtlich auch nicht), und über nichts anderes habe ich geschrieben.

:)


Sorry, las sich für mich so als würdest du die SP amps als reinen hype abtun. Gerade die Rudistor Amps kommen doch aber auch sehr gut auf headfi weg, von daher verstehe ich deinen Einwand nicht ganz. Das die preislich weniger attraktiv für Amis sind ist doch ganz klar. Allerdings kann ich mir vorstellen das sie ausserdem nicht jedem optisch zusagen, ich finde sie sogar unter aller sau für den Preis, aber nagut...
Mein "Lieblingsamp" muss übrigens noch gebaut werden, und ich muss ihn mir auch leisten können
tv-paule
Inventar
#12 erstellt: 09. Apr 2006, 10:02
Hi,

ich hoffe, Parzeval meldet sich bald wieder und konkretisiert seine Anfrage.

Eure augenblicklichen, eher grundsätzlich zu Streit auffordernden Beiträge bringen uns doch nicht weiter.
Und haben wir sicher auch nicht nötig.

Und das sagt einer, der "nur" eine vielgeschmähte Halbröhre von Vincent daheim stehen hat!


beste Grüsse
Euer Paule
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 09. Apr 2006, 11:40
Nee, Streit muß nicht, unterschiedliche Ansichten dürfen sein.

Mich interessiert das Thema, weil ich mich (gedanklich) auch mit dem Erwerb eines KHV befasse, durchaus auch in dem Preisrahmen.
Dabei interessieren mich persönlich Röhren aber eher weniger.
Dagegen spricht mich Rudistor durchaus an, auch optisch.
So unterschiedlich sind die Geschmäcker...
Könnte aber teuer werden, das allerdings stimmt.

@ Ben:
Was macht denn eigentlich eure Sammelbestellung?
Habe den ATH-AD2000 auch bestellt (und bezahlt), erwarte ihn ca Ende des Monats...
m00hk00h
Inventar
#14 erstellt: 09. Apr 2006, 12:16
Jungs, mal langsam. Die SinglePower sind Röhrengeräte. Weil mich diese null ansprechen, verfalle ich immer wieder in die einseitige Denkweise, nur die Transistorentypen zu betrachten. Und ich denke da ist meine Aussage nicht so weit entfernt, dass es auch Ausnahmen gibt bestätigt nur die Regel.

Ansonsten sollte man doch bitte keine Röhren mit Transen vergleichen. Dass man da auf Anhieb unterschiede hört, sollte einleuchten...

Aber generell sind KHVs nicht mein Thema, ich gebe lediglich Vorschläge, mit denen man sich weiter beschäftigen kann um sich selbst eine Meinung zu bilden.
Die Anzahl an Amps, die ich bissher gehört habe, kann ich an einer Hand abzählen und selbst diese klangen (ohne A/B-Vergleich) für mich alle sehr, sehr gut.

@leo:
Das Paket sollte mitlerweile in D sein und beim Zoll rumstehen. Morgen frag ich mal nach.

m00h
_Eric_
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Apr 2006, 12:34
Ich will keinen neuen Thread eröffnen, vielleicht passt es hier ja rein..
Ich habe mich nun endgültig für den Erwerb eines KHV entschlossen. Mein Problem ist nur, das ich mich mit diesen Teilen überhaupt nicht auskenne und auch keine Bestenliste oder sowas für KHV gefunden habe. Erst einmal ein paar allgemeine Fragen:

1. Man benötigt für den Einsatz eines KHV nur einen Kopfhörer und einen CD-Player oder braucht man noch andere Dinge (Netzteile), wie schließt man einen KHV an?

2. Wieso sehe ich nie Klangregler auf den Bildern von diversen KHV, sind die auf der Rückseite angebracht?

3. Gibt es auch KHV mit Fernbedienung?

4. Gibt es Vollverstärker die klanglich mit einem KHV auf gleichem Level aufspielen, wenn ja, welche?

5. Wie ist die Handhabung, verutschen diese kleinen Gehäuse nicht ganz leicht bei geringstem Zug am Kopfhörerkabel?

6. Gibt es spezielle CD-Player für den Einsatz am Kopfhörer?

Ich würde max. 400 Euro für einen KHV ausgeben und besitze einen Beyerdynamic DT 880 (250 Ohm, Modell 2006).
Ich habe bisher folgende Modelle grob ins Auge gefasst:

- Creek OBH21/OBH21SE (wo ist der Unterschied?) + OBH2
- Corda Aria
- Amity (aber welches Modell?)

Welches Modell passt am besten zu meinem Kopfhörer, gibt es bessere Alternativen?
Mich würden natürlich besonders Meinungen von Leuten interessieren, die auch einen DT 880 haben und diesen mit einem KHV einsetzen, also Tips aus der Praxis.

Ich wäre Euch für ein wenig "Schützenhilfe" sehr dankbar!

Gruß, Eric


[Beitrag von _Eric_ am 09. Apr 2006, 12:40 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#16 erstellt: 09. Apr 2006, 13:00

_Eric_ schrieb:

1. Man benötigt für den Einsatz eines KHV nur einen Kopfhörer und einen CD-Player oder braucht man noch andere Dinge (Netzteile), wie schließt man einen KHV an?


Du brauchst nur den KHV. Er wird wie ein normaler Verstärker angeschlossen, manchmal auch mit Durchschleifmöglichkeiten zum idealen einbinden in die bestehende Anlage.


_Eric_ schrieb:

2. Wieso sehe ich nie Klangregler auf den Bildern von diversen KHV, sind die auf der Rückseite angebracht?


...die Frage ist schon "komisch".
"Klangregler" lassen sich für die meisten hier nicht mit der "HiFi"-Philosophie vereinbaren. Aber das würde jetzt zu weit gehen. Es gibt halt einfach keine, weil sie kaum jemand nutzen würde.


_Eric_ schrieb:

3. Gibt es auch KHV mit Fernbedienung?


Vielleicht. Aber eher sehr, sehr selten. Wobei es rein technisch kein Problem wäre, aber die Manuelle Einstellung der Lautstäre ist wesentlich genauer und außerdem "hängen" Kopfhörer an Kabeln, große Radien braucht man also in der Regel eh nicht.


_Eric_ schrieb:

4. Gibt es Vollverstärker die klanglich mit einem KHV auf gleichem Level aufspielen, wenn ja, welche?


Das kommt auf den KHV an.
Natürlich gibt es Vollverstärker, die sehr gute Ausgänge haben. Aber diese kosten entweder viel Geld, oder sind "etwas" älter.
Bei den "normalen" im Handel erhältlichen Geräten ist in den allermeisten Fällen der Klinkenausgang nur eine bessere Dekoration.


_Eric_ schrieb:

5. Wie ist die Handhabung, verutschen diese kleinen Gehäuse nicht ganz leicht bei geringstem Zug am Kopfhörerkabel?


Der Arai z.B. wiegt mehr als 2Kg, da verrutscht so schnell nix. Zumal die Füße von KHVs auch oft aus Gummi sind ect.
Da würde ich mir keinen Kopf drum machen.


_Eric_ schrieb:

6. Gibt es spezielle CD-Player für den Einsatz am Kopfhörer?


Nicht direkt. Aber es gibt CD-Player, die sehr gute integriete Kopfhörerverstärker haben, aber die sind auch eher selten und teuer. Aber meist sind die Ausgänge von CDPs besser, als die von Vollverstärkern.


_Eric_ schrieb:

Mich würden natürlich besonders Meinungen von Leuten interessieren, die auch einen DT 880 haben und diesen mit einem KHV einsetzen, also Tips aus der Praxis.


Also ich bin mit der Kobi DT880/Corda Aria sehr zufrieden, und es ist auch absolut keine seltene Kombi, wohl auch nicht ohne Grund. Allerdings kenne ich nur den Aria wirklich gut (Blindkauf), daher kann ich keine Unterschiede zu anderen Amps ziehen...

m00h

PS: Die Fragen sind eine gute Inspiration für die Ergänzung im FAQ. Danke!


[Beitrag von m00hk00h am 09. Apr 2006, 13:03 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#17 erstellt: 09. Apr 2006, 13:50

_Eric_ schrieb:
- Creek OBH21/OBH21SE (wo ist der Unterschied?) + OBH2

Der SE hat die besseren Bauteile und standardmäßig das bessere Netzteil. Wenn schon Creek, dann SE, denn der Klanggewinn ist hörbar (vielleicht reicht es auch das bessere Netzteil an den "kleinen" anzuschließen).
Der Aria ist ihm aber von dem was ich so gehört hab überlegen.
SRVBlues
Inventar
#18 erstellt: 09. Apr 2006, 14:37
Meine "echten" KHV Erfahrungen ziehe ich zwar nur aus dem Amity HPA6S, Porta Corda II und Corda Aria, aber ich kann Dir ruhigen Gewissens für den DT880 und Klassik den Aria empfehlen.
Warum?
Hersteller/Händler mit Sitz in DE
Design, Verarbeitung und Haptik des Gehäuses 1A
Klang sehr fein auflösend und neutral
DAC - USB - Anschlussmöglichkeit und damit auch sehr gut am PC einsetzbar
Crossfeed zuschaltbar – ich muss zugeben, dass ich den Unterscheid mit/ohne Crosfeed erst mit dem K701 richtig höre
Preis noch hart an der Schmerzgrenze

Ton-Regler gibt es bei dem fast 300 Euro teureren CORDA HA-
2 MkII, wobei die Regelung wohl recht sanft ausfällt.

Ich könnte mir Ton-Regler mit entsprechender "Qualität" gut am KHV vorstellen.

Chris
_Eric_
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Apr 2006, 14:47
Danke für die sehr aufschlußreichen Antworten!

Der Creek gefällt mir optisch zwar besser, aber der Klang soll entscheiden..

@m00hk00h

Ist das dieser hier?



Wo ist hier der Unterschied?

€375,- / outside EC
€425,- / inside EC

Hast Du deinen KHV bei Meier-Audio gekauft?
Ich möchte damit klassische Musik hören, da ist es wichtig, dass es bei leisen Passagen nicht so stark rauscht (Nebengeräusche). Meinst Du der Corda Aria wäre dafür geeignet?

Gruß, Eric
SRVBlues
Inventar
#20 erstellt: 09. Apr 2006, 14:59
Auch wenn ich hier übergangen werde, gebe ich hier noch mal meinen Senf dazu

Genau der ist das! Sieht live besser aus, als auf den Fotos, finde ich.

Der Aria ist genau für Deine Vorlieben gebaut, sprich DT880 und Klassik. Da Rauscht nur etwas, wenn es auf der CD etwas zum Rauschen gibt

Als nicht EUler brauch man keine MwSt zahlen, glaube ich. Für uns DE'ler gilt der Inside-Preis, aber inkl. Versand!
Die Corda KHV gibt es eigentlich nur bei Meier-Audio.
Jan Meier entwickelt und (€dit Aria lässt bauen) baut die KHV's selbst. Man kauft also vom Hersteller.

Chris


[Beitrag von SRVBlues am 09. Apr 2006, 15:05 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#21 erstellt: 09. Apr 2006, 14:59
EC steht für European Community und demendsprechend musst du in Deutschland leider den höheren Preis zahlen.
Ganz zu Beginn wurde der Aria günstiger verkauft und die Cordas gibts nur bei Meier Audio - da hat m00h seinen auch her wenn mich nicht alles täuscht.

Rauschfreiheit ist bei solchen Produkten eigentlich Standard - das beherrschen alle ernsthaften Modelle sehr gut.

P.S.: Die neuen Cordas werden in Fernost zusammengebaut...


[Beitrag von Musikaddicted am 09. Apr 2006, 15:01 bearbeitet]
_Eric_
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 09. Apr 2006, 15:37

SRVBlues schrieb:
Auch wenn ich hier übergangen werde, gebe ich hier noch mal meinen Senf dazu

Genau der ist das! Sieht live besser aus, als auf den Fotos, finde ich.

Der Aria ist genau für Deine Vorlieben gebaut, sprich DT880 und Klassik. Da Rauscht nur etwas, wenn es auf der CD etwas zum Rauschen gibt

Als nicht EUler brauch man keine MwSt zahlen, glaube ich. Für uns DE'ler gilt der Inside-Preis, aber inkl. Versand!
Die Corda KHV gibt es eigentlich nur bei Meier-Audio.
Jan Meier entwickelt und (€dit Aria lässt bauen) baut die KHV's selbst. Man kauft also vom Hersteller.

Chris


Das ist ja ein Service hier.. Genau das wollte ich hören! Herzlichen Dank Chris und auch allen anderen!

Gruß, Eric
m00hk00h
Inventar
#23 erstellt: 09. Apr 2006, 16:11

_Eric_ schrieb:

@m00hk00h

Ist das dieser hier?


http://mitglied.lycos.de/tschnutschi/rest/aria/aria_dt880.jpg



Mit und ohne Blitz:
http://mitglied.lycos.de/tschnutschi/rest/aria/front2.jpg

http://mitglied.lycos.de/tschnutschi/rest/aria/front1.jpg

Und ja, ich hab meinen direkt neu vom Jan (Meier).
Du kannst ihn ürbigens dutzen, das wird er mit dir sowieso machen.

m00h
Musikaddicted
Inventar
#24 erstellt: 09. Apr 2006, 16:54

m00hk00h schrieb:
Und ja, ich hab meinen direkt neu vom Jan (Meier).
Du kannst ihn ürbigens dutzen, das wird er mit dir sowieso machen. ;)

Er antwortet heute bisher nicht - arbeitet er denn Sonntag nicht?!? *empörtist*
SRVBlues
Inventar
#25 erstellt: 09. Apr 2006, 18:49
Ich habe von Jan auch schon Sontags eine Mail bekommen.

Chris
Musikaddicted
Inventar
#26 erstellt: 09. Apr 2006, 19:03
Ich ja auch schonmal - aber heute wo ich will, da kommt nix *heul*
_Eric_
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 09. Apr 2006, 19:14
Auf diesen Bildern sieht der Corda Aria tatsächlich viel besser aus. Ihr habt mich überzeugt!!

Gruß, Eric


[Beitrag von _Eric_ am 09. Apr 2006, 19:20 bearbeitet]
parzeval23
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Apr 2006, 20:02
Hallo! Mein Kopfhörer ist der Beyer DT 990!!! Vielen Dank für die Tips!
parzeval23
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Apr 2006, 20:06
Und noch zu dem Spieler: Ich habe den Harman HD 970 + also den Bayer DT 990
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
UE 700 mit Kopfhörerverstärker?
Bobby-24- am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  3 Beiträge
Kopfhörerverstärker?!
hifi-chris am 23.10.2003  –  Letzte Antwort am 25.10.2003  –  6 Beiträge
Kopfhörerverstärker ?
Xedrani am 11.12.2018  –  Letzte Antwort am 11.12.2018  –  6 Beiträge
Kopfhörerverstärker bis 200?
-[-Flo-]- am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  4 Beiträge
Kopfhörerverstärker bis max. 100 ?
batsan am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 21.04.2007  –  4 Beiträge
Kopfhörerverstärker
MFredel am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  2 Beiträge
Kopfhörerverstärker
ere am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  4 Beiträge
Kopfhörerverstärker
houdini am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2005  –  6 Beiträge
Kopfhörerverstärker?
diabolus am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  28 Beiträge
Kopfhörerverstärker
Yavem am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCurzon32
  • Gesamtzahl an Themen1.464.149
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.844.781

Hersteller in diesem Thread Widget schließen