Neue Kopfhörer, welche?

+A -A
Autor
Beitrag
TRoadrunner11986
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Jul 2006, 17:05
Hi,
eigentlich hatte ich vor mir neue Boxen zu kaufen. Davon bin ich jetzt aber abgekommen und tendiere doch eher zu Kopfhörern. Bloß zu welchen?
Hören tu' ich eigentlich so gut wie alles, ~30% HipHop, ~20% Pop, ~20 % Rock, 30% Anderes.
Ausgeben wollte ich für die Kopfhörer ~200€.
Vom Klang her dürfen sie schon etwas Basslastig sein, natürlich nicht so, das ich Kopfschmerzen bekomm

Und jetzt zum Equipment, naja, viel ist da nicht. Dual CS601 Plattenspieler + Vorverstärker, Panasonic DVD-Recorder (wird DERZEIT noch als CD-Player verwendet), Denon AVR 1705.

Achso, ob offen oder geschlossen spielt keine so große Rolle

Fast vergessen, KHV, welcher würde denn dann zu denen von euch empfohlenen KH passen?


thomas


[Beitrag von TRoadrunner11986 am 28. Jul 2006, 17:06 bearbeitet]
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 28. Jul 2006, 17:25
Hallo,
entweder Beyer DT-770 (+B-Tech!?) oder Audio Technica A900 würd ich sagen.

Eher noch der A900 (empfehle ich prinzipiell lieber als den 770er ) !

Wenn KHV, dann B-Tech (max. 100 Euro) oder Headfive (200 Euro). Oder gleich auf die 400Euro+ Klasse gehen.

Gruss
Frank
McMusic
Inventar
#3 erstellt: 28. Jul 2006, 18:04
*resuzustimm*

A900 erstmal ohne Amp.

Nickchen66
Inventar
#4 erstellt: 28. Jul 2006, 21:34
Auch ich stimme in den Chor mit ein.
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 28. Jul 2006, 21:38
*ohne Worte*

Verdammt, das sind ja auch welche.
Ihr wisst eh, was ich sagen will.

m00h
TRoadrunner11986
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Jul 2006, 13:22
Schön, da war ich heute bei Saturn. Die Auswahl war auch recht groß, nur leider kein A900. Weiter zu meiner größeren hoffnung, "Wiesenhavern". Jedoch hatten die nur Sennheiser...

Da werd ich mich wohl nochmal n bisschen umgucken müssen!

thomas
Peer
Inventar
#7 erstellt: 29. Jul 2006, 13:48
Audio Technica gibt es NOCH nicht in ger
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 29. Jul 2006, 14:09

TRoadrunner11986 schrieb:

Da werd ich mich wohl nochmal n bisschen umgucken müssen!


Viel Glück, ich drück dir die Daumen!




m00h
McMusic
Inventar
#9 erstellt: 29. Jul 2006, 15:13
Poste doch mal, wo Du wohnst. Dann kannst Du vielleicht bei einem Forumsmitglied mal probehören.
MP3-Freak
Stammgast
#10 erstellt: 30. Jul 2006, 18:35
Vielleicht auch direkt mit KHV - solln ja sooo selten hier nicht sein
McMusic
Inventar
#11 erstellt: 30. Jul 2006, 19:09

MP3-Freak schrieb:
Vielleicht auch direkt mit KHV - solln ja sooo selten hier nicht sein ;)


Beim A900 soll ein KHV ja nicht viel bringen...
Musikaddicted
Inventar
#12 erstellt: 30. Jul 2006, 19:14

dmcom_u10 schrieb:
Beim A900 soll ein KHV ja nicht viel bringen...

Genauer: Beim A900 ist ein KHV nicht nötig; bringen tut er schon was
Peer
Inventar
#13 erstellt: 30. Jul 2006, 19:16
Könntest du das präzisionieren (was ist DAS für ein Wort :cut)?
Interessiert mich nämlich
Musikaddicted
Inventar
#14 erstellt: 30. Jul 2006, 19:18
Der A900LTD (ich ziehe hiervon Rückschlüsse auf den A900) klingt auch ohne KHV sehr gut, aber am HeadFive wird er nochmal präzisier und der Raum wächst deutlich an.
m00hk00h
Inventar
#15 erstellt: 30. Jul 2006, 19:27
Bitte Quelle nennen, danke.
Denn der Unterschied ist bei mir vom Zen zum Aria mit den selben 320K MP3s recht gering.

m00h
McMusic
Inventar
#16 erstellt: 30. Jul 2006, 19:45
Mein Quelle wäre ein Yamaha DSP-AZ2, der auch gleichzeitig mein DAC ist im Moment.

Er macht seine Sache am A900LTD eigentlich gut. Irgendwelche Meinungen zu potentiellen verbesserungen im Sound mit KHV? Wäre dankbar, weil selber unschlüssig.

Das isser:

Nickchen66
Inventar
#17 erstellt: 30. Jul 2006, 19:51
Musikchen, hast Du Dich eigentlich schon irgendwo zu Deinem neuen Japaner geäußert?
McMusic
Inventar
#18 erstellt: 30. Jul 2006, 19:58

Musikaddicted schrieb:
Der A900LTD (ich ziehe hiervon Rückschlüsse auf den A900) klingt auch ohne KHV sehr gut, aber am HeadFive wird er nochmal präzisier und der Raum wächst deutlich an.


Vielleicht käme auch ein HeadFive in Frage. Habe nur immer Bedenken, dass ich bei analoger Übertragung Qualität verliere (bzw. was "dazugewinne"). Nur Spinnerei?
Musikaddicted
Inventar
#19 erstellt: 30. Jul 2006, 20:01
Nicht ausführlich - war bisher wegen Uni weniger gut möglich.
MP3-Freak
Stammgast
#20 erstellt: 30. Jul 2006, 20:05

m00hk00h schrieb:
Denn der Unterschied ist bei mir vom Zen zum Aria mit den selben 320K MP3s recht gering.
m00h


MP3's mit 320k ???

Respekt - kommst ja schon in Dateigrössen wie'n FLAC.
Kann der Zen aber nicht - oder ?
Ausser IAudio spielt die anscheind keiner - MIST
McMusic
Inventar
#21 erstellt: 30. Jul 2006, 20:12
MP3 mit 320 kbps lohnt sich wohl nicht, da über 192 kbps schon Transparenz herrscht:

http://www.chip.de/a...409.html?tid1=&tid2=
MP3-Freak
Stammgast
#22 erstellt: 30. Jul 2006, 20:23
Das wollte ich hören (lesen) !!!

Zitat Chip.de :

Archivierung
Wollen Sie Ihre Musiksammlung dauerhaft auf dem Computer sichern, lohnt sich ein Blick in Richtung der verlustfreien Formate FLAC und Monkey's Audio. Sie erzeugen zwar vergleichsweise große Dateien, sind bei der Archivierung den verlustbehafteten Codecs aber grundsätzlich überlegen.

Bei 300GB-Pladde für unter 100,- € ja wohl keine Frage - oder ?

Hab meine ganzen CD's per Flac-6 auf Platte gerippt - dadraus bastel ich mir denn meine MP3's für zum Mitnehmen

Danke dmcom_u10 für den Link - schön zu lesen....


[Beitrag von MP3-Freak am 30. Jul 2006, 20:23 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#23 erstellt: 31. Jul 2006, 10:21
Das wird ja geryade böse offtopic hier...

Aber was solls.
Also erstens lege ich den meisten Fällen eine CD ins Laufwerk, wenn ich wirklich Musik hören möchte. Fürs Hintergrundgedudel für Hausaufgaben ect. hör ich dann MP3 von Platte. Hat den Vorteil, dass ich nur eine Musikbibliothek plegen muss, die ich gleich auf meinem Player verweden kann - ist also praktisch zu betrachten. Meine "audiophilen" Aufnahmen sind in FLAC auf Platte, da der Zen kein FLAC kann sind sie hier als WAV drauf. Wofür hat man denn 20GB.

Und komm mir nicht mit 192K MP3s. Ist zwar die erste hörbare Bitrate, aber der Schritt zu den 320Ks ist hörbar. Manchmal mehr, manchmal weniger, aber definitv vorhanden.


MP3-Freak schrieb:

Bei 300GB-Pladde für unter 100,- € ja wohl keine Frage - oder ?


Aber nicht fürs Notebook.
80GB reichen nun mal mit FLAC nicht weit, erst Recht wenn die Hälfte mit Spielen belegt ist.

m00h
ax3
Inventar
#24 erstellt: 31. Jul 2006, 11:33

MP3-Freak schrieb:

Respekt - kommst ja schon in Dateigrössen wie'n FLAC.
Kann der Zen aber nicht - oder ?
Ausser IAudio spielt die anscheind keiner - MIST :L


Manche iriver spielen auch Flac.

Für Lossy Formate ist, wenn portable Hardware Unterstützung gefragt ist, ogg-vorbis ab Q6, gerippt über EAC und encodiert über den aotuv Vorbis Encoder den MP3-Files wegen höherem Detailgrad m.E. vorzuziehen.

Der X5l mit Flac und K701 lässt einen auch im Garten am Pool nicht im Stich > sehr angenehm
ax3
Inventar
#25 erstellt: 31. Jul 2006, 11:36

m00hk00h schrieb:

MP3-Freak schrieb:

Bei 300GB-Pladde für unter 100,- € ja wohl keine Frage - oder ?


Aber nicht fürs Notebook.
80GB reichen nun mal mit FLAC nicht weit, erst Recht wenn die Hälfte mit Spielen belegt ist.

m00h


Externe Platte geht doch. Kannst Du auch (noch) leichter transportieren und anschließen.
Peer
Inventar
#26 erstellt: 31. Jul 2006, 11:38
Ein Iriver mit FLAC, sowas hol ich mir wenn ich mal groß bin
Die Dinger haben doch so schon ne Irre Soundqualli für nen Proti
Silent117
Inventar
#27 erstellt: 31. Jul 2006, 11:46
Kleine Anmerkung:

Ich finde A900 besser an meiner M-Audio... Ob der DAC oder der KHV von meiner M-Audio den unterschied bringt... Das bleibt euch überlassen ^^

Änderungen:
Knackigerer Bass , alles ist straffer , schneller und die auflösung is besser.

@mp3´s

ABX-test-feature bei Foobar! ab 192 VBR is bei mir ende... (also mp3 ~180-200kb) da hör ich keinen unterschied mehr...
Peer
Inventar
#28 erstellt: 31. Jul 2006, 11:52
@silent, geht mir ganz genauso
NUR ein Bekannter von mir hört dort Unterschiede (Blindtest Audio CD, MP3PLayer, selbes Stück verschiedene Bitraten, alles mit Lame Codiert) seine Trefferquote war VERDAMMT hoch, d.h. bei ca. 95%
cramwit
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 31. Jul 2006, 12:58
OT, aber vielleicht hilfreich:

Mein rockboxed iriver H340 spielt FLAC ab und hört sich dabei seehhhr gut an. Leider wird das Gerät nicht mehr produziert, aber einige Händler wie z.B. Amazon führen ihn noch.

Gruss, Marc
Nickchen66
Inventar
#30 erstellt: 31. Jul 2006, 17:36
Mit meinen Holzohren, dem DT770 und einem meiner KHVs fällt es mir auch mehr als schwer, Unterschiede zwischen 192 und 320 kbit rauszuhören. Und das finde ich erfreulich. Deshalb käme mir auch niemals ein K701, SA*000 oder W5000 ins Haus.

Mein Kumpel (K501 & BTech, Feingeist, Ex-Musiker, Dauerpleite) ist nicht unbedingt immer froh über sein besseres Auflösungsvermögen.
Silent117
Inventar
#31 erstellt: 31. Jul 2006, 17:56
@cramwit

bei einem mp3player dürfte doch eher der "dac" die begrenzende komponente sein... Ich sehe das so und mein verstädnniss über die technik der mp3player reicht vllt nicht aus.

Aber flac auf nem mp3player halte ich für wenig sinnvoll. Es kann vielleicht besser klingen , aber das liegt vielleicht daran das der Dac besser mit einer Flac File auskommt...

Wie gesagt:
Ich vermute nur... Nur finds auch komisch... Keinesfalls ein angriff...
_Scrooge_
Inventar
#32 erstellt: 31. Jul 2006, 18:25
Ob Notebook, oder Player... Ogg mit -q6 ist vollkommen ausreichend...
Ich tippe mal einfach so, daß da 99% der Menschen keinen Unterschied mehr hören... Ich jedenfalls nicht, was aber für andere nichts zu sagen haben muß (Otwin würde mich eh für taub halten *lach*)...

Mitlerweile können auch immer mehr Player mit ogg umgehen...

Und zum Thema...

Da offen, oder geschlossen keine Rolle spielt, würde ich den HD650 empfehlen...
Die 30 Euro mehr sind auf jedenfall gut investiert...
Der A900 ist ja nicht schlecht, wenn's unbedingt ein Geschlossener sein soll, aber er kommt doch nicht an den HD650 ran...
Natürlich ist das nur meine Meinung...



_Scrooge_
MP3-Freak
Stammgast
#33 erstellt: 31. Jul 2006, 19:18
Senn 650er *örks* - und denn ohne KHV *hust*

Nicht, dass ich was gegen den Senn habe - aber allerdings auch nix dafür

Denn doch den A900 (LTD)
Nickchen66
Inventar
#34 erstellt: 31. Jul 2006, 19:23
Kinders, hört doch mal auf, den "LTD" zu empfehlen. Da ist doch -bei Lichte besehen- kein Drankommen mehr.
MP3-Freak
Stammgast
#35 erstellt: 31. Jul 2006, 19:29

Nickchen66 schrieb:
Kinders, hört doch mal auf, den "LTD" zu empfehlen. Da ist doch -bei Lichte besehen- kein Drankommen mehr.


(LTD) - heisst doch nix andres als : wenn möglich...
Grundsätzlich iss der A900 ja auch nicht der Übelste - zumindest wenn man den LTD nicht dagegenhört.

OK - selbst dann ist der A900 nochn guter KH

Ansonsten
Musikaddicted
Inventar
#36 erstellt: 31. Jul 2006, 19:55
auf jeden Fall sollte man für das LTD Feeling A1000 Pads aufziehen
cramwit
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 31. Jul 2006, 19:59
@silent117:
ich fühle mich keinesfalls angegriffen, aber ich erstelle mir grundsätzlich FLAC-Files, um sie später (bei Bedarf) in alle möglichen Formate zu konvertieren, meist VBR-MP3 für meine Mac's.

Da ich aber ein fauler, alter Sack bin, kopiere ich die FLAC-Files (!) auf den iriver (40GB sind herrlich) und ich höre wirklich den Unterschied, was ich für mich in sehr vielen Blindtests heraus finden konnte. Das liegt natürlich auch an der Kompressionsrate.

Jetzt nun aber wirklich back to topic, sorry

Gruss, Marc


[Beitrag von cramwit am 31. Jul 2006, 20:00 bearbeitet]
_Scrooge_
Inventar
#38 erstellt: 31. Jul 2006, 23:24

Senn 650er *örks* - und denn ohne KHV *hust*



Ich weiß, daß es früher hier oft so aus sah, als würde der HD650 ohne KHV überhaupt nicht funktionieren...
Ist aber nicht ganz so...

Und gerade an so'nem Denon-Schiff, klingt er schon sehr geil...

Und dadurch, daß der HD650 nen ziemlich brauchbaren Wirkungsgrad hat, ist er, trotz seiner 300 Ohm, auch an nicht so starken Quellen noch zu hören...

Im direkten Vergleich, mit nem AKG 271S, der nur 55 Ohm hat, war der HD650 an einer Soundkarte lauter...



_Scrooge_
MP3-Freak
Stammgast
#39 erstellt: 01. Aug 2006, 08:17

Und gerade ... klingt er schon sehr geil...

Senn 650er redest Du doch von - oder ?

Nix für mich die Senn-Fraktion
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Kopfhörer, welche? (für Nano)
Boex am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  45 Beiträge
neue kopfhörer
heyde am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  13 Beiträge
Neue Kopfhörer für iPod bis 30 Euro
Timmeteq am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  5 Beiträge
Kopfhörer kaputt, neue müssen her
heinze0815 am 10.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  28 Beiträge
Neue Kopfhörer müssen her...
tcsoft am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  17 Beiträge
neue Kopfhörer für mp3player
Olli55 am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  5 Beiträge
Neue Kopfhörer für den iPod 30GB
Soulthief am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  8 Beiträge
Neue Kopfhörer.
scarvy am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  13 Beiträge
Welchen Kopfhörer für Rock?
enkelkrause am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  10 Beiträge
inEar Kopfhörer bis ~30?
v3zZ am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 22.07.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedDonkamillo1
  • Gesamtzahl an Themen1.463.874
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.839.189

Hersteller in diesem Thread Widget schließen